Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Durchfall nach Entwurmung/ Durchfall bei Freigänger

Alles zu Verdauungen.

Beitragvon toertel0 » 06.02.2008 21:53

Hallo zusammen, war lange nicht hier, brauche aber trotzdem mal eure Hilfe.
Unsere beiden Tieger sind seit Weihnachten Freigänger. Der Kater wurde Anfang Januar kastriert, die Katze war schon kastriert....
Die Katze ist 1 3/4, der Kater 5 Monate. Wir haben ihn letzte Woche Freitag entwurmt (mit einer Paste). Seit Samstag hat er Durchfall, begonnen hat es 4.00 Uhr morgens mit einem kurzen Kotzen (Haarball) und anschließend Durhfall.
Es ist sehr schwer zu sagen, wie oft er diese stinkenden Sachen hinterlässt. Heute war das Wetter nicht so toll, da war er 3 mal drinnen, ansonsten ist er draußen, da sehe ich nur morgens und abends etwas pipi oder andere "duftende" SAchen.
Da beide Freigänger sind bekommen sie relativ wenig Katzenfutter, da sie sich ihre Mäuse selber holen.
Findus habe ich seit gestern nachmittag auf Diät gesetzt (gekochte Hähnchenbrust), das mag er auch sehr gerne. Er frisst viel, trinkt auch ausreichend, meist Regenwasser.
Jetzt habe ich ihm homöopatische Globolies verpasst (Nux vormica D12, helfen bei gereiztem Magen).
Habt ihr noch irgendeine Idee. Bitte helft mir...oder muss ich zum TA.
Bin zur Zeit ziemlich im Stress, da in der 16. Woche schwanger (Risikoschwangerschaft, mein letztes Kind kam still zur Welt), daher möchte ich nicht wirklich wegen jeder Kleinigkeit zum TA.......
Ach ja, meiner Ida geht es gut, sie ist eine tolle Mäusejägerin bringt an guten Tagen bis zu 4 Stück mit heim in unseren Garten und versorgt sogar noch den Siamesen von unseren Nachbarn mit artgerechter Nahrung.

Vielen Dank schon mal im Voraus. Warte auf Eure Meinungen

LG Heike
Benutzeravatar
toertel0
Löwenbändiger
Löwenbändiger
 
Beiträge: 89
Registriert: 30.09.2007 19:48
Wohnort: Landshut/Niederbayern
Katzenrasse: EKH
Land: Deutschland

Beitragvon Ramona » 06.02.2008 22:04

Hallo!

Ich würde den Kleinen erstmal drinnen lassen, damit du das überwachen kannst. Hat er denn wirklich noch immer Durchfall? Seit Samstag ist doch recht lang.
Ich würde trotz Stress zum TA gehen,wenn der Durchfall so lange anhält. Das kann ja verschiedene Hintergründe haben :?
Fettarmes Fressen ist aber schonmal nicht schlecht...und auch, dass er viel trinkt. Aber ansonsten...hm...Tipps fallen mir nicht wirklich ein. Würd einfach mal den TA fragen...

LG Ramona
Eine Katze ist nur technisch ein Tier, ansonsten ist sie göttlich.
(Robert Lynd)

Bild
Benutzeravatar
Ramona
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2081
Registriert: 13.07.2007 11:29
Wohnort: Barsinghausen
Katzenrasse: EKH
Land: Deutschland

Beitragvon Karin » 07.02.2008 09:07

Der Vorschlag ihn erst einmal drinnen zu lassen ist gut. Denn: es ist nicht ungewöhnlich, dass er nach dem Entwurmen Durchfall hat. Hört das jedoch nicht nach ein paar Tagen auf, sollte man das checken lassen. Könnten auch so genannte Einzeller sein. Die sind harmlos und behandelbar, aber eben nicht mit der "normalen" Entwurmung. Wir haben gerade mit unserem Panther genau dasselbe Problem.
Katzen sind die wundervollsten Geschöpfe, die es gibt auf der Welt!!!
Benutzeravatar
Karin
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1655
Registriert: 17.01.2008 08:47
Wohnort: Obersulm

Beitragvon toertel0 » 07.02.2008 12:24

Hallo zusammen,

war beim Tierarzt, mein Tiger hat Gastroentiritis (Magen-Darm-Grippe). Er hat Spritzen bekommen und morgen dürfen wir wieder hin. Er soll Diät halten, am besten 24 Stunden keine Nahrung (ups, wie soll ich das machen, er wird doch draußen versorgt und einsperren geht nicht, dann scheisst er mir noch ins Bett). er hat uns schon gut im Griff unser Tiger

LG Heike
Benutzeravatar
toertel0
Löwenbändiger
Löwenbändiger
 
Beiträge: 89
Registriert: 30.09.2007 19:48
Wohnort: Landshut/Niederbayern
Katzenrasse: EKH
Land: Deutschland

Beitragvon Karin » 07.02.2008 12:35

Hallo Heike,

wahrscheinlich kommst du ums Einsperren für diese eine Nacht nicht herum. Am besten so, dass er eben nachts nicht in dein Bett koten kann. Er überlebt das für die eine Nacht, wenn es dafür hinterher wieder besser ist. Darf er denn wenigstens trinken?

Viel Glück!

Karin
Katzen sind die wundervollsten Geschöpfe, die es gibt auf der Welt!!!
Benutzeravatar
Karin
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1655
Registriert: 17.01.2008 08:47
Wohnort: Obersulm

Beitragvon Gyde_S » 07.02.2008 14:18

Ich würde ihn auf jeden Fall einsperren! Wenn der TA sagt, er darf nicht fressen, dann musst du dich daran halten! Und wenn er wirklich solange in einem Zimmer bleibt, so dass er dir nicht die ganze Wohnung vollkotet. Das ist nicht so schlimm, wie wenn er jetzt doch frisst und die Probleme dann nicht aufhören.
*2-fache Perser-Mami* :D
Benutzeravatar
Gyde_S
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4141
Registriert: 03.09.2007 11:38
Wohnort: 52223 Stolberg
Katzenrasse: 2 Perser
Land: Deutschland

Beitragvon Bastet » 31.07.2008 17:08

Hi,
es gibt bestimmt schon tausend Durchfall-Threads, aber ich habe dennoch eigenmächtig einen eigenen eröffnet.
Was soll ich denn bitte bei einem Freigänger machen, der Durchfall hat?
Merlin bekommt immer das gleiche Futter incl. Mäuse und anderes Getier. Was er sonst noch frisst, weiß ich natürlich nicht. Vielleicht gabelt er ja ab und zu noch anderes Futter auf.

WENN er mal hier daheim in sein Toi macht, was selten vorkommt, ist sein Geschäft immer sehr breiig. Nicht komplett flüssig, sondern einfach nur Brei.

Warum? Was soll ich tun? Ich kenn ja die Ursache nicht und die wird die TÄ auch nicht rausfinden können, oder?

Vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen

LG A
Die Augen einer Katze sind Fenster, die uns in eine andere Welt blicken lassen.

aus Irland
Benutzeravatar
Bastet
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4429
Registriert: 05.01.2008 02:35
Wohnort: 69221 Dossenheim
Land: Deutschland

Beitragvon Bastet » 01.08.2008 06:59

Guten Morgen Mädels,
würdet ihr mir mal jetzt bitte sagen, was ich machen soll? :wink:
Wenn ich zur TÄ gehe, wird sie mir auch nicht weiterhelfen können.
Davon abgesehen geh ich heute vormittag eh, brauch ne Wurmkur.

Kann man Durchfall von Würmern kriegen?

LG A
Die Augen einer Katze sind Fenster, die uns in eine andere Welt blicken lassen.

aus Irland
Benutzeravatar
Bastet
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4429
Registriert: 05.01.2008 02:35
Wohnort: 69221 Dossenheim
Land: Deutschland

Beitragvon Karin » 01.08.2008 07:47

Eindeutiges JA, DF kann und kommt auch oft von Würmern! Drück euch die Daumen, dass es das ist.
Katzen sind die wundervollsten Geschöpfe, die es gibt auf der Welt!!!
Benutzeravatar
Karin
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1655
Registriert: 17.01.2008 08:47
Wohnort: Obersulm

Beitragvon Lady Griddlebone » 01.08.2008 08:01

Ich würde eine Kotprobe nehmen - wenn denn Merlin mal wieder in sein Toi gemacht hat.
Die Kotprobe bringst du zum Tierarzt und die können dir dann sagen, ob evtl irgendwelche Parasiten/Kokzidien/Bakterien daran schuld sind.

Wenn ja, dann wirst du was bekommen, wo du Merlin geben musst (bei mir wars für die Katzen Sokatyl und Panacur).

Wenn der TA nichts dergleichen feststellen kann, wird weiter Ursachenforschung betrieben.
Für Durchfall kann es unwahrscheinlich viel Gründe geben.

Tja... Und wenn man auf nichts organisches schließen kann - dann kann auch eine Futtermittelunverträglichkeit sein. Wobei ich das immer erst ganz am Schluss in Erwägung ziehen würde, da es mir persönlich immer wichtiger ist, wirklich jegliche körperliche Dinge auszuschließen...

Ich denke mal, dass dir dein TA auf jeden Fall mal zu einer Wurmkur (wie du es eh vorhast) raten wird und dir empfehlen wird, eine Kotprobe zu bringen. Da gibts eh spezielle Behälter, die du dir vom TA mitgeben lassen kannst!

Gute Besserung an Merlin :)
Benutzeravatar
Lady Griddlebone
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1192
Registriert: 21.01.2008 16:52
Katzenrasse: 2 HK, 2 Aby, 1 Thai
Land: Oesterreich

Beitragvon Karin » 01.08.2008 09:38

Bei der Kotprobe, die ich ebenfalls für eine gute Idee halte, gibt es allerdings das Problem, dass man für eine vernünftige Aussage kleinere Proben von zwei bis drei aufeinanderfolgenden Tagen haben sollte, weil nicht immer alle Bakterien usw., die so dirn sein könnten, auch in jedem Haufen findet ...... Und das stelle ich mir schwierig bei einem Freigänger vor.

Ich würd ihn auf jeden Fall erst mal entwurmen. Wenn das nichts bringt, dann wirklich Kotproben sammeln. Notfalls mal zwei Tage drinnen behalten. Besser als nachher denken, hät ich mal bloß ....
Katzen sind die wundervollsten Geschöpfe, die es gibt auf der Welt!!!
Benutzeravatar
Karin
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1655
Registriert: 17.01.2008 08:47
Wohnort: Obersulm

Beitragvon Bastet » 01.08.2008 10:08

Ok, danke für eure Tipps.
Aaaalso: Erst Wurmkur, dann wird er geplagt mit einer Kotprobe :wink:
Aber fragt mich nicht, wie ich das hinkriegen soll...mal sehen, dann wird er halt so lange festgehalten, bis er Kacka gemacht hat.
(A propos, wo ist eigentlich mein Kater? :roll: )
Die Augen einer Katze sind Fenster, die uns in eine andere Welt blicken lassen.

aus Irland
Benutzeravatar
Bastet
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4429
Registriert: 05.01.2008 02:35
Wohnort: 69221 Dossenheim
Land: Deutschland

Beitragvon Lady Griddlebone » 01.08.2008 10:16

Karin hat recht. Mehrere Proben sind besser als nur eine.
Ich hab auch ein paar mehr gebracht, wobei nach dem ersten schon feststand, dass was drin ist im Kot.
Nach der Kur hab ich dann zwei Kotproben gebracht, um zweimal negativ testen zu lassen. Wollte sicher gehen, dass wirklich nix mehr drin ist.

Ich sags mal so, Annette:
Wenn du erstmal nur eine hinbringen kannst, dann tu das. Freigänger ist immer schwer.... Aber eine Kotprobe ist besser als keine.
Wennst dann eine zweite bekommst, bringst die auch gleich wieder hin ;-)

Aber ja nicht zu wenig Kot! Besser ein bisserl mehr Kot in der Schatulle als zu wenig.

Ich weiß ja nicht, wie weit du's zum TA hast.
Ich hab die Proben halt immer mal schnell "vorbeigeschmissen" ;-)
Benutzeravatar
Lady Griddlebone
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1192
Registriert: 21.01.2008 16:52
Katzenrasse: 2 HK, 2 Aby, 1 Thai
Land: Oesterreich

Beitragvon Gyde_S » 01.08.2008 10:20

Wann wurde er denn das letzte mal entwurmt?
*2-fache Perser-Mami* :D
Benutzeravatar
Gyde_S
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4141
Registriert: 03.09.2007 11:38
Wohnort: 52223 Stolberg
Katzenrasse: 2 Perser
Land: Deutschland

Beitragvon Bastet » 01.08.2008 13:29

vor einem Vierteljahr.
Was das Entwurmen betrifft, frag ich mich eh, was das soll.
Wenn ich nicht öfter als ca. viermal im Jahr entwurmen kann bzw. soll, bringt es eigentlich reichlich wenig, wenn er drei Tage später wieder ne verseuchte Maus frisst.

Wisst ihr, was ich meine?
Natürlich ist das wichtig und notwendig, aber gibt es nix präventives gegen Würmer?

Das frag ich mich nämlich bei Dana auch schon lange.

Frisch entwurmt und drei Tage später wie irgendwas aufgeschnappt...das läuft mir nicht so richtig rein :| (war nicht der Fall, aber ist theoretisch ja jederzeit möglich)
Die Augen einer Katze sind Fenster, die uns in eine andere Welt blicken lassen.

aus Irland
Benutzeravatar
Bastet
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4429
Registriert: 05.01.2008 02:35
Wohnort: 69221 Dossenheim
Land: Deutschland

Nächste

Zurück zu Verdauung



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Durchfall nach Entwurmung/ Durchfall bei Freigänger