Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Fellpflege... wie und was nehmen?

Forum zur Katzenpflege (Fellpflege, Krallenpflege, Ohrpflege, Zahnpflege, Augenpflege, usw)

Beitragvon AndromiX » 28.03.2008 06:07

Hi!
Seid gestern hab ich meine beiden Senioren aus dem TH bei mir zu Hause :)
Leider hat der eine chronischen Schnupfen und kann sich daher nicht mehr richtig selbst putzen. Seine Nase ist permanent zu, so dass er nur durch den Mund atmen kann.
Jedenfall kann er sich nicht mehr richtig putzen und das sieht man an seinem Fell. Die Pfoten schmutzig, wenn er aus versehen mal in sein eigenes Geschäfft getreten ist. Struppiges, stumpfes Fell hier und da kleben auch Futterreste. Die weißen Pfötchen sind mehr gelb und braun gefleckt.
Sprich, der Kater hat dringend eine Dusche nötig :lol:
Oder gibt es etwas anderes, womit ich sein Fell wieder glatt und glänzend bekomme? Ich bürste ihn schon ausgiebig, aber das mag er nicht soooo. Lässt sich 2-3 mal bürsten, und geht dann weg.

Grüße
Andromix
AndromiX
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 13
Registriert: 19.03.2008 09:56

Beitragvon Bastet » 28.03.2008 06:46

Hast du gutes Futter? Gib ihm mal zusätzlich Lachsöl gegen das struppige Fell.
Ansonsten würde ich sagen, immer fleißig mit dem lauwarmen Waschlappen hinterher :wink:
Und halt Kämmen, aber viel mehr wirst du nicht tun können.

LG Annette
Die Augen einer Katze sind Fenster, die uns in eine andere Welt blicken lassen.

aus Irland
Benutzeravatar
Bastet
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4429
Registriert: 05.01.2008 02:35
Wohnort: 69221 Dossenheim
Land: Deutschland

Beitragvon Lovis_Joe » 28.03.2008 06:57

Huhu,

freut mich dass du nun Zuwachs bekommen hast, hoffe sie leben sich schnell bei dir ein :-). Gibt fürs Fell auch so kleine Hefetabletten im Futterhandel zu kaufen, die sollen angeblich ach helfen und vielleicht gibt es ja auch bei den Seniorfuttersorten eine für schönes Fell. Ne "Dusche" wäre vielleicht auch nicht schlecht, aber da kenne ich mich nicht so mit aus, gibt aber Leute hier, die ihre Katze schon mit speziellem Shampoo gewaschen haben, vielleicht meldet sich davon mal jemand hier zu Wort und kann dir da weiterhelfen.
Benutzeravatar
Lovis_Joe
Katzenprofi
Katzenprofi
 
Beiträge: 351
Registriert: 26.04.2007 10:54
Wohnort: Rheinland

Beitragvon Gyde_S » 28.03.2008 13:14

Hasr du Fotos? Sind Kurzhaarkatzen, richtig? Bei langhaarigen sieht das nämlich alles wieder was anders aus.
Baden (bitte nicht duschen, die Brause erschreckt viele viel zu sehr) würde ich sie auf keinen Fall jetzt schon. Dafür brauchen sie richtiges Vertrauen in dich und das braucht seine Zeit, sonst verschreckst du sie total. Grobe Verschmutzungen würde ich auch mit einem Waschlappen mit warmem wasser entfernen. mach dies aber bitte auch nicht, wenn sie es nicht zulassen. Gerade am Po und an den Pfoten braucht es enorm viel Vertrauen. Da du das ja wohl öfter machen musst, ist es nicht ratsam, das gegen ihren Willen zu machen, so dass sie danach Panik davor haben.
Kauf dir am besten so einen Streigel-Handschuh. Damit kannst du bürsten und gleichzeitig streicheln. Das soll wohl bei Kurzhaarigen sehr gern angenommen werden (für Langhaarige hab ich sowas nur leider noch nie gesehen).
Ansonsten brauchen sie natürlich gutes Futter, dass das Fell wieder schön wird. Mit Billigfutter wirst du das nicht schaffen. Zusätzlich kannst du auch noch Vitamin-Paste geben.
Sind die beiden denn bis auf den Schnupfen gesund? Wann wurden sie das letzte Mal tierärztlich untersucht? Denn der TA kann dir da mit Sicherheit helfen, was du zusätzlich tun kannst (bzw. was du übers Futter geben kannst). LG, Gyde
*2-fache Perser-Mami* :D
Benutzeravatar
Gyde_S
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4141
Registriert: 03.09.2007 11:38
Wohnort: 52223 Stolberg
Katzenrasse: 2 Perser
Land: Deutschland

Beitragvon Bettyjockebina » 26.05.2009 09:38

Hy Andromix, hier auf dem Hof leben auch zwei alte Katzendamen. Die sahen aus wie zerfledderte, alte Wischmops. Aber ich habe sie vor Wochen entwurmt und gebe ihnen jetzt regelmäßig Futter. Gelegentlich mal mit einem Eigelb drin, eine Portion Quark, Trockenfuttter übergieße ich mit warmem Wasser und tue ein kleines bisschen Schmalz mit rein. Ansonst gibt es Dosenfutter - und nicht mal besonders exquisites. Und trotzdem finde ich, dass sie schon viel besser aussehen, als vorher.
Ich glaube, Deinen Beiden fehlt ganz viel Liebe und Streicheleinheiten, gutes Futter, Medikamente gegen den Schnupfen und - Zeit und Ruhe. Dann wird das bestimmt bald Vergangenheit sein, dass sie so rupfig aussehen. Ich find es toll, dass Du den Beiden ein Zuhause gegeben hast. Wenn sie sich erst an Dich gewöhnt haben dann werden Sie es Dir bestimmt danken! Alte Katzen sind besonders liebevoll und anhänglich! Viel Spaß mit den Beiden - wünscht Betty
Ich liebe Katzen, weil ich mein Heim liebe und sie nach einer Weile dessen sichtbare Seele werden. Jean Cocteau
Benutzeravatar
Bettyjockebina
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1891
Registriert: 15.01.2009 18:36
Katzenrasse: Karth. u. Schildpatt
Land: Deutschland


Zurück zu Katzen-Pflege



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Fellpflege... wie und was nehmen?