Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Tipps gegen Durchfall

Alles zu Verdauungen.

Beitragvon Bastet » 02.04.2008 10:36

Habe heute einen guten Tipp gegen Durchfall erhalten:
Heilerde!
Die Augen einer Katze sind Fenster, die uns in eine andere Welt blicken lassen.

aus Irland
Benutzeravatar
Bastet
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4429
Registriert: 05.01.2008 02:35
Wohnort: 69221 Dossenheim
Land: Deutschland

Beitragvon paquissi » 02.04.2008 10:41

Ja, das ist super oder SEB Ulmenrinde, das funktioniert auch prima!
Liebe Grüsse
Sylvia, Hearti, Anjali, Daijan und Inka
Benutzeravatar
paquissi
Dosenöffner
Dosenöffner
 
Beiträge: 53
Registriert: 05.03.2008 14:22

Beitragvon Poisonheart1972 » 02.04.2008 10:43

Noch hab ich hier keine Probleme damit , aber der tip ist gut.
Ich schreibs mir auf alle fälle mal raus.
Für den Fall der Fälle :) .
Dankeschön :wink: .

Lg Bine

Ach wo bekomm ich sowas ?
Poisonheart1972
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 3904
Registriert: 21.01.2008 12:52

Beitragvon paquissi » 02.04.2008 10:48

Heilerde in der Drogerie zb, da musst du nur darauf achten, dass es die ganz feine für innere Anwendung ist und das SEB bekommst du zb bei lillysbar im Inet.
Liebe Grüsse
Sylvia, Hearti, Anjali, Daijan und Inka
Benutzeravatar
paquissi
Dosenöffner
Dosenöffner
 
Beiträge: 53
Registriert: 05.03.2008 14:22

Beitragvon Poisonheart1972 » 02.04.2008 10:51

Supi schon notiert. Dankeschön :wink: .
Ohje und schon fällt mir die nächste Frage ein :oops: .
Kommt das dann unters Futter? Oder wie verabriehct man das dann ?
Denk das wars aber dann mit Fragen :) . Hoff ich :| .

Lg Bine
Poisonheart1972
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 3904
Registriert: 21.01.2008 12:52

Beitragvon "Cosmo"polita » 02.04.2008 10:52

* Als Getränk eignen sich:
Trinkwasser mit ganz wenig Schwarztee vermischt, Pfefferminz- oder Kamillentee, sowie stilles Wasser

* Wenn Katzen immer wieder Durchfall haben, sollte man über mehrere Wochen eine Magen-Darm-Diät versuchen, die zu 3 Teilen aus Reis und zu 1 Teil aus Hüttenkäse oder Magerquark besteht.
Später kann auch etwas Huhn, Fisch u. Lamm zugesetzt werden.
Diese Diät auf 5 bis 6 Mahlzeiten/Tag verteilen.
Normalisiert sich der Zustand, langsam (nicht abrupt) wieder auf das normale Futter umstellen, indem nach und nach ein wenig mehr vom üblichen Futter untergemischt wird.

* Füttern Sie Ihrer Katze geschmacksneutralen Joghurt mit aktiven Joghurt-Kulturen, morgens und abends je 1 Teelöffel voll.
Neben dem Joghurt geben Sie Ihrer Katze einen Tag nur kräftige Hühnerbrühe (ein Hähnchenbein in Wasser, das das Bein gerade bedeckt, bis zum Zerfallen kochen und nur die Brühe davon füttern.
Am nächsten Tag füttern Sie etwas gekochtes Hähnchenfleisch mit einem Teelöffel Hüttenkäse
2 - 3mal. Joghurt nicht vergessen.
Wenn der Durchfall vorbei ist, mischen Sie etwas hochwertiges Dosenfutter mit dem Hähnchenfleisch und erhöhen langsam den Anteil an Fertigfutter bis Sie das Hähnchen ganz weglassen können.

* Weitere Möglichkeiten:
-ganz ausgekochte Leber, aber nicht zuviel
-Heilnahrung für Säuglinge
-Haferflocken unters Dosenfutter mischen
-Haferflocken mit gekochtem Hackfleisch gemischt verfüttern
-Ganz weichgekochte, fein pürierte Karotten unters Futter mischen
-gekochten Reis unters Futter mogeln

* Selbst gekochte Durchfall-Diät:
½ Tasse Weizenkeimmehl
1 ½ Tassen Hüttenkäse
1 hartgekochtes Ei
2 Eßl. Bierhefe
1 Eßl. Maiskeimöl
1 Eßl. Kaliumchlorid
2 Teel. phosphorsauerer Futterkalk
Weizenkeimmehl mit 2 Tassen Hühnerbrühe zu Weizenschleim verkochen und mit dem Ei und den übrigen Zutaten vermischen. Von diesem Futter sollte man pro Tag ca. 180 g auf 5 Portionen verteilt füttern. Die angegebene Menge ergibt ca. 850 g Futter.

Da bei jungen Kätzchen Durchfall nicht ungefährlich ist, sollte man spätestens am dritten Tag den Tierarzt aufsuchen.


http://www.miau.de/tips/gesund/durchf.html
Benutzeravatar
"Cosmo"polita
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 3073
Registriert: 13.07.2007 19:16
Wohnort: Berlin
Katzenrasse: Scottish Fold-Perser
Land: Deutschland

Beitragvon paquissi » 02.04.2008 10:56

Als Anjali ihren Magen-Darm-Infekt hatte, hab ich die heilerde mit Wasser vermischt und das in ne Spritze aufgezogen und ihr ins Mäulchen gespritzt, Selbständig wollte sie nichts trinken oder futtern, deswegen gings nicht anders.
Ansonsten misch ich das dann unters Futter, auch wenn einer von den vieren weichen Stuhl hat, damit kann man etwas vorbeugen.

Und zu der Ulmenrinde hab ich hier nen Link
http://www.lillysbar.info/index.php?menuid=19&PHPSESSID=4175ba64a2ea86491b867bf3eb2e6ff0
Liebe Grüsse
Sylvia, Hearti, Anjali, Daijan und Inka
Benutzeravatar
paquissi
Dosenöffner
Dosenöffner
 
Beiträge: 53
Registriert: 05.03.2008 14:22

Beitragvon Poisonheart1972 » 02.04.2008 10:56

Oh das ist ja super.
Allerdings nehm ich hier den Link und schreib nicht alles raus :D .
Aber dann hat man immer was zur Hand wenn mal was sein sollte.
Danke Marika :wink:
Poisonheart1972
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 3904
Registriert: 21.01.2008 12:52

Beitragvon Bastet » 02.04.2008 12:03

Den Tipp hab ich von meiner TH-Tante bekommen.
Man darf natürlich nicht so viel dosieren wie bei Menschen.
Ich würde es einfach unter´s NF mischen.
Die Augen einer Katze sind Fenster, die uns in eine andere Welt blicken lassen.

aus Irland
Benutzeravatar
Bastet
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4429
Registriert: 05.01.2008 02:35
Wohnort: 69221 Dossenheim
Land: Deutschland

Beitragvon Zugvogel » 09.05.2008 21:22

Haferflocken unters Dosenfutter mischen
-Haferflocken mit gekochtem Hackfleisch gemischt verfüttern
Gehen auch Hirseflocken?



1 hartgekochtes Ei
Bitte nur das Eigelb geben, kein Eiklar, weder roh noch gekocht.

Zugvogel
Zugvogel
Löwenbändiger
Löwenbändiger
 
Beiträge: 89
Registriert: 11.04.2008 20:12
Wohnort: BaWü

Beitragvon u214012 » 15.05.2008 18:37

Wie dossiert man die Heilerde
u214012
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 11
Registriert: 13.09.2007 11:56

Beitragvon Karin » 24.10.2008 09:01

Bei uns hat jetzt Joghurt und Kefir geholfen. Kefir haben sie sogar pur genommen. Beim Joghut habe ich ein paar Brocken von ihrem gewohnten Nassfutter untergemischt, dann war's auch bald verputzt.
Katzen sind die wundervollsten Geschöpfe, die es gibt auf der Welt!!!
Benutzeravatar
Karin
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1655
Registriert: 17.01.2008 08:47
Wohnort: Obersulm

Beitragvon Bastet » 28.10.2008 08:24

Das mit dem Joghurt oder Kefir verstehe ich nicht.
Normalerweise sind doch angesäuerte Milchprodukte gut gegen VERSTOPFUNG, da sie Milchsäurebakterien enthalten :kratz:

Bei Hunden kann man auch Kohletabletten geben, ich denke, das kann man auch bei Katzen.
Die Augen einer Katze sind Fenster, die uns in eine andere Welt blicken lassen.

aus Irland
Benutzeravatar
Bastet
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4429
Registriert: 05.01.2008 02:35
Wohnort: 69221 Dossenheim
Land: Deutschland

Beitragvon Bettyjockebina » 17.04.2009 09:29

Hy Du! Meines Wissens nach greifen diese Joghurt- und Kefirbakterien regulierend in die Magen- Darmflora ein. Also wirken sie gut bei Verstopfungen, aber auch wenn die Darmflora aufgrund häufiger Durchfälle aus dem Gleichgewicht geraten ist.

So´n Mist! Heute hatte mein Kater scheinbar ganz argen Durchfall. Heute Morgen war sein Fell hinten ganz verklebt. Ich habe ihn jetzt seit ca 14 Tagen mit gutem Dosenfutter gefüttert. Als ich ihn bekam hatte er ein Futterallergie und schrecklichen Durchfall. Dann war nach langem hin und her, und herum probieren der Durchfall endlich weg. Als ich dann erfahren habe, dass mit Mangelerscheinungen zu rechnen ist, wenn er zu rohem Fleisch keine Zusatzstoffe bekommt, habe ich versucht ihn wieder auf Dosen um zustellen. Zwischendurch hatte er sie immer mal ganz gut vertragen. Aber jeden Tag geht das wohl immer noch nicht! Schade!
Da er ein fanatischer Draußengänger und draußen Kacker :D ist, kann ich auch nicht sagen, wie die Sch... nun wirklich ausgesehen hat. Heute wollte ich eigentlich rigeros sein und ihn im Haus lassen, damit ich im Katzenklo nachschauen kann, abe er hat s ein Spektakel gemacht, dass ich ihn doch raus gelassen hat. :schwitz: Betty
Ich liebe Katzen, weil ich mein Heim liebe und sie nach einer Weile dessen sichtbare Seele werden. Jean Cocteau
Benutzeravatar
Bettyjockebina
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1891
Registriert: 15.01.2009 18:36
Katzenrasse: Karth. u. Schildpatt
Land: Deutschland

Beitragvon Cammy » 18.04.2009 10:04

Vielleicht noch als Erfahrungsbericht, was bei uns geholfen hat.

Paule und Mio hatten ziemlich breiigen Stuhl, manchmal auch richtig Durchfall (ich schätze, die Antibiotika und die Wurmkur haben dem Darm den Rest gegeben). Eine tagelange Hühnchen - Diät, mit / ohne Reis, mit/ ohne Quark hat keinen Erfolg erzielt. Auf Ratschlag habe ich dann Perenterol gekauft (erhältlich in der Apotheke, Saccharomyces cerevisiae = Hefekulturen), davon bekommen die beiden morgens und abends je eine Kapsel (forte, 250 mg geteilt durch 2 Katzen), später immer etwas weniger, über das normale Futter gestreut. Gefressen wird ohne Probleme. Gewirkt hat es gut, nach 1 1/2 Tagen waren wieder ordentliche Haufen im Katzenklo, manchmal noch leicht breiig, aber ok, Nebenwirkungen konnte ich keine feststellen. Zusätzlich gibt es zwischendurch noch Magerquark.

Außerdem rühre ich das Futter mit ein bisschen warmem Wasser an, wichtig: nicht das kalte Futter aus dem Kühlschrank füttern.

(Dieses ist nur meine Erfahrung und ersetzt nicht den Gang zum TA, bei ständigem Durchfall sollte schon abgeklärt werden, was dahinter steckt und wie man am besten behandelt.)
Cammy
 

Nächste

Zurück zu Verdauung



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Tipps gegen Durchfall