Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Wieviele Katzen bei 98 qm?

Ich möchte mir eine Katze zulegen, was muss ich alles beachten? Wenn Du Fragen hast, stell sie gerne hierrein!

Beitragvon Finchen » 09.05.2008 20:16

Hallo ihr,

ich habe ja eine neue Wohnung bezogen und habe nun 98qm zur Verfügung.

Da meine Mama ja viele Katzen in Pflege hat und diese vermittelt habe ich mir nun überlegt ob ich zu meinen drei Jungs nicht noch welche dazu nehmen soll

Ich meine am Geld scheitert das ganze nicht, ich kann dafür aufkommen und sie müssen nicht verhungern bei mir.

Nun ist aber meine Frage was denkt ihr wieviele kann man in der Wohnung bei der Grösse halten?

Oder denkt ihr das der Platz für die drei gerade mal reicht???

Ich hab mir überlegt ob ich nicht noch zwei bis drei dazunehmen soll, bin mir aber einfach unsicher wegen dem Platz. Den ihnen soll es ja gut gehen und sie sollen sich nicht allzu eingesperrt fühlen.

Nur nach draussen kann ich sie aus Sicherheitsgründen nicht lassen, das heisst es sind reine Wohnungskatzen die aber auch mal in das Aussengehege können damit sie auch Sonne und so weiter abbekommen.

Liebe Grüsse Finchen
Benutzeravatar
Finchen
Löwenbändiger
Löwenbändiger
 
Beiträge: 126
Registriert: 25.02.2008 13:24

Beitragvon aufstreife » 09.05.2008 22:52

Also, in Anbetracht dessen, dass sie nicht grossartig durch die Gegend streifen koennen, wuerd ich sagen, dass 3 schon ausreichend sind, deinen guten Willen in allen Ehren.
Ich koennt mir vorstellen, dass, wenn es noch mehr sind, sie sich richtig auf den Sack gehen koennen. Katzen brauchen ja auch mal ihre Ruhe, was ich mir bei 5 oder 6 auf 98qm schwer moeglich vorstelle.
Am Ende haben sie dann so nen Stress... naja, dann doch lieber nicht.

Find ich aber lieb von dir, dass du das ueberhaupt in Betracht ziehst.

LG Katja
Wenn man alle Gesetze studieren sollte, so haette man gar keine Zeit, sie zu uebertreten.
J.W. Goethe
Benutzeravatar
aufstreife
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 620
Registriert: 29.09.2007 19:22
Wohnort: Alicante/España
Katzenrasse: Wurst

Beitragvon Lady Griddlebone » 09.05.2008 23:41

*aufstreife Recht geb*

Noch dazu muss man sagen, dass es keine Formel "Wieviel Katzen auf wieviel Quadratmeter" gibt.
Da muss der gesunde Menschenverstand mitreden.

Ich sage immer: Nicht mehr Katzen als Hände zum Streicheln da sind.
Sinnbildlich gesehen soll das heißen:
Du musst bedenken, dass JEDE Katze deine Aufmerksamkeit braucht und wenn du 5 oder 6 Katzen hast, dann kannst du ja wohl fast nicht allen gerecht werden, oder?

Desweiteren gibts ja immer diese "Eine Katze zu viel"-Schmerzgrenze, die auch beachtet werden muss.
Und ich denke mal, dass drei sich verstehende Katzen (ich nehme an deine verstehen sich) vielleicht nicht unbedingt herausgefordert werden müssen.

Es ist zwar sehr lieb von dir, dass du helfen möchtest.
Aber vielleicht solltest du nochmal gut drüber nachdenken.
Denn wie du so schön sagst "es soll ihnen ja gut gehen". Und meine persönlichen Erfahrungen zeigen, dass die maximale Grenze bei Wohnungskatzen die 4 ist.

"Persönliche Erfahrung" ist gut gesagt... ich hatte mal 3 eigene da und eine vierte kurze Zeit in Pflege. Das ging leider nicht gut.
Und ich höre und lese in so vielen Foren, dass Leute 5 oder mehr Katzen haben. Und die haben leider die größten Probleme.
Muss ja nicht immer so sein... aber bei so vielen Katzen ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass eine dabei ist, die die komplette gut funktionierende Gruppe zunichte macht :-(

LG
Cordi
Zuletzt geändert von Lady Griddlebone am 10.05.2008 08:46, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Lady Griddlebone
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1192
Registriert: 21.01.2008 16:52
Katzenrasse: 2 HK, 2 Aby, 1 Thai
Land: Oesterreich

Beitragvon chanel » 10.05.2008 05:40

:zustimm:

Ich finde es gerade richtig, 3 Katzen! Mehr würde ich mir auch nicht ins Haus holen. Ich glaube dass solltest du dir sehr, sehr gut überlegen!
Eine Tante von mir hat 6 Katzen bei 80qm aber die dürfen auch nach draussen! Haben einen riesigen Garten, den sie immer wenn sie möchten benutzen können.
Und wie auch schon gesagt, die möchten ja alle Aufmerksamkeit:-)

LG Angie
Benutzeravatar
chanel
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 948
Registriert: 04.03.2008 10:00
Wohnort: Augsburg
Katzenrasse: Maine Coon,Persermix
Land: Deutschland

Beitragvon Finchen » 10.05.2008 19:30

Hallo ihr lieben,

vielen Dank erst einmal für eure Antworten.

Ich denke ich bin die ganzen Ãœberlegungen falsch angegangen, weil ich wirklich nur überlegt habe das die Wohnung gross ist und das ich sie versorgen kann was Essen angeht.

Aber das alle ihre Zuwendung wollen habe ich ganz ausser acht gelassen und meine drei Raubauken kommen so schon immer alle auf einmal zu mir her wenn sie sehen das ich abends Fernseh schau oder sowas.

Ausserdem hat Cordi recht das ich eine recht gute Truppe habe weil meine drei sich sehr mögen und auch viel miteinander schmusen.

Allerdings habe ich beschlossen das ein einziger Kater noch dazu kommt und das ist das Brüderchen von Bubele, den man merkt beiden an das sie sich vermissen. Und die haben so geschmust als sie sich gesehen haben das ich denke das der Mann noch gut dazu passen kann aber mehr werden es dann doch nicht.

Vielen danke an euch

lg finchen
Benutzeravatar
Finchen
Löwenbändiger
Löwenbändiger
 
Beiträge: 126
Registriert: 25.02.2008 13:24

Beitragvon Brigitte » 11.05.2008 13:49

Ich denke nicht das eine große Rolle spielen sollte wie viele Katzen man auf einer bestimmten Quadratmeterzahl beherrbergen darf.
Wichtig ist sich seiner Verantwortung jeder einzelnen Katze bewußt zu sein und dabei geht es ja nicht nur um die Streicheleinheiten.Hinzu kommt ja noch die finanzielle Frage,wegen dem Futter und den Tierarztkosten.
Meiner Meinung nach,darf jeder so viele Katzen haben wie er möchte,wenn er mit jeder einzelnen verantwortungsbewußt umgeht.Es handelt sich schließlich nicht um eine Sache,sondern um ein Lebewesen.
Benutzeravatar
Brigitte
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 480
Registriert: 24.02.2008 13:48
Wohnort: Wallenhorst

Beitragvon Gyde_S » 12.05.2008 13:46

Ich würde eine gut funktionierende Katzengruppe (wobei ich drei reine Wohnungskatzen schon recht viel finde, große Wohnung hin oder her) nicht dafür aufs Spiel setzen wollen. Sicherlich ist es eine gute Ãœberlegung, Katzen, welche kein gutes zuhause haben, dieses zu geben, aber dabei musst du auch das Wohl DEINER Katzen berücksichtigen. Wir haben auch ein Haus mit ausreichend Platz, sogar mit auslauf, aber trotzdem weiß ich, dass weitere Katzen nicht hier rein passen würden und das allen beteiligten mehr schaden als nutzen würde (auch wenn gestern bei Tiere suchen ein Zuhause wieder so ne süße Perser-Oma-Maus war :( ). Das eine Problem ist halt die zeit, vier Katze brauchen mehr Aufmrksamkeit und Zuwendung als drei. Könntest du ihnen diese geben? Des weiteren musst du bedenken, dass vielleicht eine Katze deiner drei mit dem Neuzugang gut klarkommt, das heißt noch lange nicht, dass die anderen es auch werden. Zudem wirft ein neuzugang die ganze rangordnung durcheinander, sprich, es könnte auch sein, dass sich die "alten" Katzen nicht mehr miteinander verstehen, weil der neue Stress bedeutet. Zumal sie sich ja nicht (durch Freigang) aus dem Weg gehen können. Das würde ich mir echt gut überlegen.
*2-fache Perser-Mami* :D
Benutzeravatar
Gyde_S
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4141
Registriert: 03.09.2007 11:38
Wohnort: 52223 Stolberg
Katzenrasse: 2 Perser
Land: Deutschland

Beitragvon Finchen » 12.05.2008 15:02

@Brigitte

ja natürlich sind Katzen lebewesen und für mich die besten Mitbewohner die ich und meine Tochter haben können

@Gyde

ich danke auch dir sehr für deine Anregung
naja ehrlich gesagt weiss ich nicht so recht was ich tun soll, den dieser eine Kater den ich noch im Auge habe der war ja ein Bestandteil des Rudels aus dem meine drei Jungs stammen.

Das Rudel bestand aus den drei die ich gerade habe, aus dem Kater und weiteren vier Kater. Wovon allerdings die anderen vier inzwischen vermittelt sind und jetzt halt Felix übrig ist und man merkt das ihm das nicht gut tut das er allleine ist.
Ich bin immer noch am überlegen und sage euch dann wie ich mich entschieden habe
Benutzeravatar
Finchen
Löwenbändiger
Löwenbändiger
 
Beiträge: 126
Registriert: 25.02.2008 13:24

Beitragvon Gyde_S » 12.05.2008 15:13

Hat sich denn das Rudel wirklich gut verstanden? Oder war das eher eine Zweckgemeinschaft wo jeder Beteiligte hinterher froh war, dass sie getrennt wurden? Ich mein, wenn sie sich schon kennen, ist die wahrscheinlichkeit größer, dass es klappt, aber eine Garantie dafür ist es definitiv nicht.
*2-fache Perser-Mami* :D
Benutzeravatar
Gyde_S
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4141
Registriert: 03.09.2007 11:38
Wohnort: 52223 Stolberg
Katzenrasse: 2 Perser
Land: Deutschland

Beitragvon Finchen » 12.05.2008 18:13

Hmm also meine Mutter hat die Kerle ja mehr mitbekommen wie ich, aber sie meinte das sie sich wirklich verstanden haben und Felix auch angefangen hat das er nicht mehr spielen und fressen wollte am Anfang als die anderen drei weg waren. Und nun wo auch die anderen weg sind ganz besonders.

Und das was ich da mitbekommen habe wo ich da war haben die sich auch nicht anders verhalten als meine drei die nun zusammen sind.

Hmm ich kenn mich da einfach nicht so aus und bin da sehr unsicher.

Und ich denke das soll ja gut überlegt sein ob ich den kleinen zu mir nehme den ich will ihm ja was gutes tun
Benutzeravatar
Finchen
Löwenbändiger
Löwenbändiger
 
Beiträge: 126
Registriert: 25.02.2008 13:24

Beitragvon Jessika » 12.05.2008 21:06

Auf jeden Fall solltest Du Dir gut überlegen ob Du wirklich jedem genug Aufmerksamkeit schenken kann, was bei so vielen nicht ganz einfach ist. Wenn sie alle schonmal im Rudel gelebt haben könnte es mit der Zusammenführung schon klappen. Hast Du denn die Möglichkeit es erstmal zu testen, bevor er endgültig einzieht?

LG

Jessika & LoLiFriGi
Fritzchen, für immer im Herzen. Danke das wir Dich kennenlernen und lieben durften!

Unsere Homepage:
http://rudilinux.ru.funpic.de

Bild
Benutzeravatar
Jessika
Katzenprofi
Katzenprofi
 
Beiträge: 365
Registriert: 12.04.2008 18:12
Wohnort: Sauerland
Katzenrasse: Gemeine Senfkätzchen
Land: Deutschland

Beitragvon Finchen » 13.05.2008 18:41

Hallo ihr,

also da meine mama ja sehr viel bei mir ist und mir auch mit den Jungs zur Seite steht habe ich mich dazu entschlossen das ich versuchen werde Felix noch in die Gruppe zu intergrieren.

@Jessika

Es war sowieso so geplant das Felix nicht gleich komplett einzieht sondern am Anfang erst einmal stundenweise bei uns ist und wir sehen können wie gut das klappt und wenn es nicht geht das sie sich vertragen wird der süsse Kerl bei meiner Mama bleiben ud muss da aber anderweitig vermittelt werden.

lg finchen
Benutzeravatar
Finchen
Löwenbändiger
Löwenbändiger
 
Beiträge: 126
Registriert: 25.02.2008 13:24

Beitragvon Heike » 13.05.2008 18:59

hab ich das richtig überflogen, dann hast Du bald 4 ..., na dann man viel Spaß. Mir gehen jetzt schon die 3 Großen und 3 Kleinen so n bißchen über. Weiß nicht. Irgendwo möchte ich auch noch mal so 5 Minuten für mich und nicht, so wie es jetzt ist, von der Arbeit nach Hause kommen, zuerst Katzen versorgen, dann alles sauber machen dann beschmusen und dann irgendwann so gegen 20.00 Uhr kurz zur Ruhe kommen, und dann geht es schon wieder weiter-.... Ich find es ganz schön anstrengend.

Also Hut ab...
Heike
Katzenprofi
Katzenprofi
 
Beiträge: 327
Registriert: 15.03.2007 15:15
Wohnort: Stade
Katzenrasse: EKH, BKH
Land: Deutschland

Beitragvon Finchen » 14.05.2008 11:11

so nun hat unser Felix mal die erste Probenacht bei uns verbracht.

er und mein Bubele sind wie damals unzertrennlich und wo ich heute morgen nach den Katern geschaut habe sind alle 4 wie in einem Knäuel zusammengelegen und haben geschmust und ich fand das sooo süss...

zuerst dachte ich mir wo sie den hin sind aber dann bin ich dem schnurren gefolgt und habe sie zusammen gefunden.

naja so wie es ausschaut darf Felix noch bei uns bleiben und dann hat sich das aber und die Bande ist komplett.

lg finchen
Benutzeravatar
Finchen
Löwenbändiger
Löwenbändiger
 
Beiträge: 126
Registriert: 25.02.2008 13:24

Beitragvon Poisonheart1972 » 14.05.2008 15:26

Boah das ist ja super. Das freut mich :) .

Lg Bine
Poisonheart1972
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 3904
Registriert: 21.01.2008 12:52

Nächste

Zurück zu Anfaengerfragen



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast






Thema: Wieviele Katzen bei 98 qm?