Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Katzenaids ?!

FIP, FIV, etc

Beitragvon velvetnoelle » 03.11.2008 12:33

Hallo. Unsere Mini.Mi hat vielleicht Katzenaids :-(. Sie isst seit Tagen nicht mehr so viel, hat Fieber wie der Arzt eben festgestellt hat, Durchfall hat sie etwas, liegt seit Tagen lustlos rum... Nun meinte der Doc, dass es evtl Katzenaids sein könnte. Sie ist erst ca 6 Monate alt :-(. Sie hat nun Antibiotika bekommen um zu sehen wie es sich bis morgen entwickelt. Danach muss wohl das Blut untersucht werden. Hat hier schon jemand damit Erfahrung gemacht? Wir haben noch 2 andere Katzen.... Danke schonmal. Gruss Nathalie
Benutzeravatar
velvetnoelle
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 29
Registriert: 30.09.2008 11:30
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Beitragvon chanel » 03.11.2008 12:42

Ohje :cry: ich weiss nicht wirklich was drüber, gehört hab ich das schon
mal aber wie das dann mit den anderen beiden Katzen aussieht, keine Ahnung.
Ich meine gelesen zu haben, dass es ansteckend wäre aber ich kann mich auch irren.
Ich wünsch Euch viel Glück für morgen!

LG angie

edit: ich hab grade das hier gefunden, les es dir doch mal durch wenn du magst
http://www.katzeninfo.com/Gesundheit/Ka ... -aids.html
Hat dein TA auch diesen Bluttest gemacht?
Bild
Benutzeravatar
chanel
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 948
Registriert: 04.03.2008 10:00
Wohnort: Augsburg
Katzenrasse: Maine Coon,Persermix
Land: Deutschland

Beitragvon Molly » 03.11.2008 13:06

Hallo...also es ist auf jeden Fall von Katze zu Katze übertragbar durch bisse und durch das Katzenklo glaub ich auch.....ich hatte damals ja auch den Verdacht das meine jetzt schon verstorbene Katze FIV hat also der TA hatte den Verdacht...aber meinen anderen Katzen geht es gut!

Eine Katze kann wohl mit der erkrankung noch Jahre leben aber es kann halt immer zum Ausbruch kommen.....es gibt viele Internet Seiten mit diesem Thema.
Benutzeravatar
Molly
Dosenöffner
Dosenöffner
 
Beiträge: 52
Registriert: 15.10.2007 16:24
Wohnort: düsseldorf
Land: Deutschland

Beitragvon Ramona » 03.11.2008 17:40

:hier: viewtopic.php?f=12&t=1316

Vllt hilft dir das weiter =)
Eine Katze ist nur technisch ein Tier, ansonsten ist sie göttlich.
(Robert Lynd)

Bild
Benutzeravatar
Ramona
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2081
Registriert: 13.07.2007 11:29
Wohnort: Barsinghausen
Katzenrasse: EKH
Land: Deutschland

Beitragvon Mirei » 05.11.2008 15:53

Hallo Nathalie,

wie geht es denn Deiner Mietze? Hat sie Katzenaids oder wird sie wieder gesund?

Mein süßer kleiner Kater wurde ja letzte Woche wegen Katzenaids eingeschläfert - wir dachten er hätte eine Erkältung. :cry: Seitdem hab ich mich ein wenig über diese Krankheit informiert. Sie wird im Wesentlichen durch Bisse übertragen, also bei Raufereien oder beim Geschlechtsverkehr. Die Ãœbertragung durch den Speichel beim gemeinsamen Essen soll angeblich sehr gering sein. :?: Wie Molly schon geschrieben hat, kann eine Katze jahrelang ohne irgendwelche Schwierigkeiten mit dieser Krankheit leben. Falls die Krankheit ausbricht, stirbt die Katze meist an einer anderen Infektion. Das Problem bei Katzenaids ist ähnlich wie beim Menschen, dass die Population der T-Helferzellen stetig abnimmt und die Katze schließlich über keinerlei Abwehrkräfte mehr verfügt. Jetzt infiziert sich die Katze häufig mit irgendeiner Krankheit (z.B. Erkältung) und da der Körper nichts mehr entgegenzusetzen hat verstirbt sie daran.
Hier noch eine sehr gute Quelle zu diesem traurigen Thema:
http://www.tierklinik-birkenfeld.de/de/kat.php?k=81

Ganz fest Daumen drück,
Mirei
Unsere geliebten Sternchen:
Kira (April 2004 - Oktober 2008)
Ronja (September 2008 - Dezember 2009)
Denise (Juli 2009 - Januar 2012

Wir werden Euch immer lieben und nie vergessen!
Benutzeravatar
Mirei
Katzenprofi
Katzenprofi
 
Beiträge: 336
Registriert: 29.10.2008 14:07
Wohnort: Dresden
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Beitragvon velvetnoelle » 06.11.2008 12:33

Hallo. Vielen Dank für die Nachfrage. Unser HausTierärztin, zu der wir Dienstag fuhren, sagte erstmal, dass man FIV nicht über ein wenig Kot feststellen kann, wie uns der Notfallarzt erzählt hat... Da waren wir schon sehr erleichtert... nun aber... alles spricht für FIP. Kaum Hunger hat sie, ein wenig Fieber, Blähbauch... Lustlosigkeit, schläft nur noch, trinkt viel, und nun scheint sie auch noch Verstopfung zu haben. Die beiden Antibiotikaspritzen haben nicht angeschlagen. Heute fahren wir wieder zum Doc. Er hat zwar noch nicht darauf hingewiesen auf FIP, aber wie gesagt, alle Anzeichen dafür sind leider da. Ich könnte jetzt schon heulen und bin unendlich traurig.
Benutzeravatar
velvetnoelle
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 29
Registriert: 30.09.2008 11:30
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Beitragvon Bastet » 06.11.2008 12:41

Was jetzt, FIV oder FIP? :kratz:
Die Augen einer Katze sind Fenster, die uns in eine andere Welt blicken lassen.

aus Irland
Benutzeravatar
Bastet
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4429
Registriert: 05.01.2008 02:35
Wohnort: 69221 Dossenheim
Land: Deutschland

Beitragvon velvetnoelle » 07.11.2008 09:29

also... mini war gestern erneut beim doc. FIV und Leukose wurde negativ getestet. sie hat eine infusion bekommen (es folgen nun täglich 2 weitere) und blut wurde ihr abgenommen. dieses wird nun zur untersuchung ins labor geschickt. die arme, hat nun ein verbundenes beinchen (kanüle) und das gefällt ihr gar nicht :-(. zu allem kommt heute dann noch die kastration unseres katers. ich berichte, sobald ich was neues weiss.
Benutzeravatar
velvetnoelle
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 29
Registriert: 30.09.2008 11:30
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Beitragvon Mirei » 07.11.2008 10:29

Wir drücken Euch alle Daumen, dass es Deiner mini bald wieder gut geht und auch das Ihr bald wisst, was sie nun hat. Diese Ungewißheit ist glaube ich mit am schlimmsten!
Fühl Dich mal ganz fest gedrückt!
Unsere geliebten Sternchen:
Kira (April 2004 - Oktober 2008)
Ronja (September 2008 - Dezember 2009)
Denise (Juli 2009 - Januar 2012

Wir werden Euch immer lieben und nie vergessen!
Benutzeravatar
Mirei
Katzenprofi
Katzenprofi
 
Beiträge: 336
Registriert: 29.10.2008 14:07
Wohnort: Dresden
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Beitragvon velvetnoelle » 07.11.2008 18:32

...so sind eben wieder vom tierarzt gekommen. mini hat heute 2 infusionen und antibiotika bekommen, der laborbefund vom blut ist auch da. es ist eher nicht FIP, wobei man das nicht 100% sagen kann. sicher ist, dass sie eine viruserkrankung hat. sie ist immer noch nicht fit, gefressen hat sie, aber ihr bauch ist sooo dick und fest und irgenwie merkt man die wirbelsäule recht intensiv beim streicheln. morgen geht es wieder hin, da wird eine punktuation (oder ähnlich) vorgenommen, um zu sehen was im bauch los ist. ich schreibe das hier, dass jeder weiss, was los ist falls bei euch die gleichen symptome bei der katze auftreten... nebenbei bemerkt ist das alles recht kostspielig. haben die woche für mini schon 300€ gezahlt, was für uns aber nebensächlich ist, weil wir wollen, dass es ihr wieder besser geht. ich berichte wieder, sobald es neues gibt. p.s. mogli wurde kastriert, ist noch platt und auf der suche nach seinen klickern :shock:
Benutzeravatar
velvetnoelle
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 29
Registriert: 30.09.2008 11:30
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Beitragvon Ramona » 09.11.2008 14:21

Warum wurde denn die Punktion nicht gleich gemacht? :shock: Hab ich was überlesen? Warum nicht erstmal nen Ultraschall und im Zweifelsfall direkt die Punktion? Kapier ich nicht... Bei unserem Oskar wurde das gleich gemacht, als der Verdacht bestand :?
Eine Katze ist nur technisch ein Tier, ansonsten ist sie göttlich.
(Robert Lynd)

Bild
Benutzeravatar
Ramona
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2081
Registriert: 13.07.2007 11:29
Wohnort: Barsinghausen
Katzenrasse: EKH
Land: Deutschland

Beitragvon offelcat » 09.11.2008 15:05

Hallo Nathalie
Was macht Mini???
Wir haben schon 2 mal den gleichen Leidensweg(ungenaue Diagnose,Bangen,Hoffnung.....)durchschritten.Beide male die ähnlichen Symptome wie bei Mini.Die Punktion brachte die Gewissheit.
Wir sind in gedanken bei euch u. drücken ganz fest die Daumen
Benutzeravatar
offelcat
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 887
Registriert: 02.11.2008 22:27
Wohnort: 06842 Dessau
Katzenrasse: 1perser,3Haus
Land: Deutschland

Beitragvon velvetnoelle » 09.11.2008 18:58

So... heute waren wir wieder beim Tierarzt... Dort hat sie Ihre Infusion bekommen und wieder Antibiotika. Warum Sie die Punktion nicht gleich gemacht bekommen hat wissen wir nicht. Wir mussten uns selbst erstmal in das Thema einlesen.. kannten die Krankheit bis dato nicht, da wir unsere Katzen auch noch nicht so lange haben. Das Ergebnis kommt morgen. Jetzt ist es so: Wir sollen morgen alle 3 Katzen (Minis Schwester) und den etwas älteren Mogli mitbringen. Diese sollen einen Bluttest gemacht bekommen und dann ggf geimpft werden. Unsere Frage: hat das einen Sinn?? Heisst es nicht dass die Impfung eh nicht wirklich wirksam ist?? Oder will die Praxis einfach nur verdienen? Wir sind fertig... alles ist so ungewiß.. wir wissen einfach nicht mehr weiter.
Benutzeravatar
velvetnoelle
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 29
Registriert: 30.09.2008 11:30
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Beitragvon offelcat » 09.11.2008 20:27

Hallo Nathalie
Ich schreibe Dir jetzt einmal unsere "Geschichte"u.bittere Erfahrung auf.
Vor 8 Jahren Umzug in eine neue Wohnung,an Bord 4 kräftige u. gesunde Fellnasen.Nach einem viertel Jahr verhält sich unser kräftiger Junge Moritz komisch. Er zog sich zurück,fraß nicht mehr.Ab zum nächsten TA,obligatorische Untersuchung,Elektrolyte gespritzt,dann ging es ein paar Tage.Anschließend gleiche Symptome.Meine Frau u.ich Panik,sofort los zum TA,den wir schon Jahre vertrauten.Zu den o.g.Sympt.kam auch noch ein Blähbauch.Der TA nahm eine Punktion vor.Eindeutiges erschreckendes Ergebnis:gelbe durchsichtige Flüssigkeit im Bauchraum,99% FIP.Den Rest erspare ich mir.
Jetzt blieben aber weitere Fragen offen:woher u. was wird mit den anderen!
Danach Bluttest für die anderen 3.
Ergebnis:FIP
Wir fast vor Angst gestorben,da wir glaubten es wäre nun auch das Todesurteil für die anderen!
2 davon leben heute noch super,der eine(Rudi)ist an Altersschwäche gestorben.
Laut unserem TA tragen sehr viele Katzen diesen Virus in sich,ohne jemals auszubrechen.
Er sagt auch,eine Impfung wäre kaum wirkungsvoll.
Benutzeravatar
offelcat
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 887
Registriert: 02.11.2008 22:27
Wohnort: 06842 Dessau
Katzenrasse: 1perser,3Haus
Land: Deutschland

Beitragvon velvetnoelle » 10.11.2008 12:29

Vielen Dank fürs Feedback. Ich will erst gar nicht heute zum Tierarzt :( ich weiss jetzt schon was kommt :( , bin so traurig.
Benutzeravatar
velvetnoelle
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 29
Registriert: 30.09.2008 11:30
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Nächste

Zurück zu Infektionskrankheiten



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Katzenaids ?!