Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Verstopfung und Durchfall gleichzeitig??? Bin ratlos

Alles zu Verdauungen.

Beitragvon Strubbelchen » 24.01.2009 21:41

Hallo ihr Lieben,

unser Tigerle hatte schon immer Probleme (wir haben ihn jetzt 4 Jahre, wei alt er ist wissen wir leider nicht genau) mit seinem grossen Geschäftchen. Hat meistens zu zwei bis drei Versuche gedauert bis er es geschafft hatte.

Seit ein paar Tagen ist es aber richtig übel geworden. Nach zwei bis drei Klogängen versucht er sich überall wo er steht zu erleichtern. Leider kommen immer nur ein paar (richtig flüssige) Tropfen. Wenn er es dann endlich geschafft hat (hat grad über eine Stunde gedauert und sicher 20 Versuche) ist der Kot allerdings steinhart und sehr trocken. Hinzukommt, dass er (ich denke mal vor Anstrengung) sich erbricht.

Ich habs schon mit Sahne und Öl versucht aber er rührt leider beides nicht an. Er ist sonst eigentlich munter, spielt, frisst, kuschelt mit mir. Alles wie immer.

Ich weiss ich muss unbedingt mit ihm zum Tierarzt, da unsere Tierärztin allerings vor kurzem umgezogen ist hab ich noch keinen neuen und will meinen Süssen nicht einfach irgendwem überlassen und zumindest schonmal wissen was es sein könnte. Bin da leider etwas vorbelastet weil ich mit unserem Mädchen mal Notfallmässig zu einem anderen Tierarzt bin und der sie gleich einschläfern wollte!

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

Liebe Grüsse Strubbelchen
Strubbelchen
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 24.01.2009 21:39
Land: Deutschland

Beitragvon kathi » 24.01.2009 22:11

Hallo,

mögliche Ursachen für Verstopfungen sind:

Haarballen - gibst du z.b. Maltpaste?
Was fütterst du? Eine zu geringe Flüssigkeitaufnahme könnet auch ein Grund sein --> z.b. bei reiner TroFu Fütterung.
Gibst du ihr Milch?

Gibt es noch weiter Symptome wie Gewichtsabnahme, Appetitlosigkeit oder strupiges Fell? Ist Blut im Stuhl?

Da das Öl nicht hilft, kommst du aber um einen TA Besuch nicht rum. Könnte ja auch ein Darmverschluss sein und dann besteht Lebensgefahr!

LG kathi
(o: "THE CAT DID IT" ;o)
Benutzeravatar
kathi
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2558
Registriert: 04.07.2007 08:00
Katzenrasse: Terrormietzen
Land: Deutschland

Beitragvon Liolein » 24.01.2009 23:05

Hallo,
wie Kathi schon schrieb, es kann verschiedene Ursachen haben.
Es kann durch falscher ernährung kommen, also wenn die Ernährung nicht genug Ballststoffe aufnimmt.
Oder wie Kathi schon schrieb die Katze Haare, Fremdkörper oder eben knochen im Darm hatt die nicht ausgeschieden werden können oder eben dass nicht genügen Wasser aufgenommen wird.
Wegen den zu wenig Wasser, hilft eigentlich nur eins. Trockenfutter komplett weg und das Nassfutter noch mit Wasser anreichern.
andere Ursachen können sein :
- Umweleinflüsse
-Zunehmendes Alter
-Tumore
-Erkrankung der Prostata
-Verltezungen im Darmbereich

Versuch es mit mit aufgekochten Leinensamen.
Um den Darm etwas in Bewegung zu bringen, kannst du 30- 60 Minuten nach den Füttern anfangen mit der Katze zu spielen oder ihr den Bauch nach den Fressen zu massieren.

Aber wenn es überhaupt nicht besser wird, solltest du Montag unbedingt zum TA, bevor es zu spät ist.

LG Janina
Bild
Benutzeravatar
Liolein
Katzenkenner
Katzenkenner
 
Beiträge: 277
Registriert: 08.12.2008 21:53
Wohnort: Detmold
Katzenrasse: Hauskatzen
Land: Deutschland

Beitragvon DjuSaGi » 14.12.2011 12:55

Hach... ich sach euch dat...

Der Djuma. Vorgestern fiel uns auf, dass er völlig teilnahmslos war. Er lag bzw. saß einfach nur da und schaute uns traurig an. Der Blick wurde immer Trauriger irgendwie. Bin dann gestern Morgen mit ihm zum Tierarzt. Die Ärztin tastete ihn ab und meinte, dass sie nicht Auffälliges feststellen könne. Er hat auch keine Anstalten gemacht, dass ihm etwas weh tun würde. Bei mir zu Hause war es ja ganz anders. Sie meinte dann, dass sie ihn dortbehalten möchte.
Am Nachmittag habe ich dann angerufen und gefragt wie es aussieht. Zustand unverändert und frisst immer noch nicht. Sie haben dann ein Röntgenbild gemacht. Dort konnte man erkennen, dass er "bis unter die Decke" verstopft ist. Achherje :? Beim Djuma ist es so, dass er nie sein Fell ausspucken will. Vielleicht kommt es daher. Jedenfalls hat er eine Spritze und Medizin bekommen. Heute Morgen ist meine Schwiegermutter mit ihm noch mal hin. Bis dahin hat er kein Häufchen gemacht. Aber gefressen hat er. Die Ärztin sagte, dass wir ihn von den anderen abschotten müssen, um zu sehen, ob er aufs Klöchen geht. Schon echt schlecht, wenn man kaum Türen im Haus hat :kratz:
Wenn er bis Morgen nicht "gemacht" hat, müssen wir wieder hin. Sie sagte, dass es dann aber nicht mehr so ungefährlich sei. Was mache ich denn jetzt? Wie bekomme ich ihn dazu, ein Häufchen zu machen? Er sitzt nur da... und sitzt... und sitzt... Das Schlimme daran ist, dass wir seit drei Monaten wissen, dass wir Morgen einen "Termin" haben, wo wir wegfahren MÜSSEN. Mist, Mist, Mist :shock:
Hoffentlich gehts ihm bald wieder besser.
Viele Grüße von Djusagi, Sammy, Gizmo, Djuma, Bella und Fidi(bus) :-D

Bild
***In bester Erinnerung: Boomer 09.03.2009 - 04.06.2010***
Benutzeravatar
DjuSaGi
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 670
Registriert: 26.08.2010 07:46
Katzenrasse: Chartreux,MC,H.Birma
Land: Deutschland

Beitragvon Arthi » 14.12.2011 13:19

hm...schon mal bissl Öl gegeben? Soll ja helfen..oder Butter?
Liebe Grüße

Claudia mit Bild

Unser Tagebuch: topic6105.html
Arthi
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2764
Registriert: 25.08.2011 11:29
Katzenrasse: 3 Coonies
Land: Deutschland

Beitragvon DjuSaGi » 14.12.2011 13:26

oh ehrlich? Das könnte ich ja versuchen, wenn er weiterhin was zu sich nehmen möchte. Danke :smile1:
Viele Grüße von Djusagi, Sammy, Gizmo, Djuma, Bella und Fidi(bus) :-D

Bild
***In bester Erinnerung: Boomer 09.03.2009 - 04.06.2010***
Benutzeravatar
DjuSaGi
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 670
Registriert: 26.08.2010 07:46
Katzenrasse: Chartreux,MC,H.Birma
Land: Deutschland

Beitragvon Schlumpfine » 14.12.2011 13:26

Sagmal... ist deine Tierärztin nicht auf die Idee gekommen, ihn einem Einlauf zu machen???

Das ist doch das naheliegendste....

Mal ganz davon abgesehen, das er die Verstopfung nicht ertastet hat.
Man kann ganz deutlich fühlen ob der Darm voll ist oder nicht... :shock:
Es grüßt euch Astrid und ihre Koratrasselbande!

Bild
Benutzeravatar
Schlumpfine
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3034
Registriert: 23.11.2007 14:19
Wohnort: Mannheim
Katzenrasse: Korat
Land: Deutschland

Beitragvon DjuSaGi » 14.12.2011 13:32

mh ich weiß auch nicht :/ ich hab eh gestanden wie klein Dööfchen. Ich sagte nämlich, dass ich genau merke, dass mit ihm was nicht stimmt und sie wusste nicht weiter. Sie meint, man würde dann was hartes oder so fühlen. Es ist zwar meistens so und eigentlich sollte es mich nicht stören aber der Zeitpunkt ist ja mal wieder ganz klasse gewählt. Wie immer. Ich muss jetzt nur sehen, wie ich die drei trenne. Schön wird es eh nicht aber ich muss es ja machen. hab ihn zwar gestern Abend beobachtet aber da hat er nur "klein" gemacht. Und was nachts ist, weiß ich ja leider nicht. Nur da er morgens noch an der selben Stelle wie abends war...
Viele Grüße von Djusagi, Sammy, Gizmo, Djuma, Bella und Fidi(bus) :-D

Bild
***In bester Erinnerung: Boomer 09.03.2009 - 04.06.2010***
Benutzeravatar
DjuSaGi
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 670
Registriert: 26.08.2010 07:46
Katzenrasse: Chartreux,MC,H.Birma
Land: Deutschland

Beitragvon Stefanie » 14.12.2011 13:42

Also ich würde ja sofort mit ihm zu einem Tierarzt. Mir wäre es da erstmal egal, ob ich den Arzt kenne oder nicht. Tierärzte wissen da definitiv besser bescheid, und das Risiko auf einem Darmverschluss wäre mir da viel zu hoch ...
Der Mensch lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen: in Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte

topic6035.html

Bild
Benutzeravatar
Stefanie
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2557
Registriert: 18.10.2011 12:48
Katzenrasse: Maine Coon
Land: Deutschland

Beitragvon DjuSaGi » 14.12.2011 13:48

jaaa genau. Danke Stefanie. "Darmverschlussrisiko". Das hatte sie auch gesagt. Ich war ja bei einer Tierärztin. Oder hab ich das jetzt falsch verstanden? Gegen 3 bin ich zu Hause, dann muss ich gucken, was ich tun kann. Ich versteh nur nicht, warum seine Medizin die Verdauung nicht anregt. Wegen dem Risiko meinte sie bestimmt,dass wir Morgen auf jeden Fall herkommen sollen, wenns nicht besser wird. Ich denke, dann wird sie das mit dem Einlauf machen... Ziemliches Wirr-warr gerade in meinem Kopf, tut mir Leid :pillepalle:
Viele Grüße von Djusagi, Sammy, Gizmo, Djuma, Bella und Fidi(bus) :-D

Bild
***In bester Erinnerung: Boomer 09.03.2009 - 04.06.2010***
Benutzeravatar
DjuSaGi
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 670
Registriert: 26.08.2010 07:46
Katzenrasse: Chartreux,MC,H.Birma
Land: Deutschland

Beitragvon Stefanie » 14.12.2011 14:05

Ach Quatsch, das kann ich doch verstehen! Wäre bei mir 100%ig nicht anders.
Ich drück dann ganz fest die Daumen, dass die Medikamente, die er bekommen hat, doch noch anschlagen. Ansonsten wird ja spätestens morgen gehandelt. :Daumen:
Der Mensch lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen: in Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte

topic6035.html

Bild
Benutzeravatar
Stefanie
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2557
Registriert: 18.10.2011 12:48
Katzenrasse: Maine Coon
Land: Deutschland

Beitragvon DjuSaGi » 14.12.2011 14:07

genau. Ich hoffe für ihn, dass sich heute schon was ändert :smile1:
Ich werde berichten :wink:
Ich danke euch.
Viele Grüße von Djusagi, Sammy, Gizmo, Djuma, Bella und Fidi(bus) :-D

Bild
***In bester Erinnerung: Boomer 09.03.2009 - 04.06.2010***
Benutzeravatar
DjuSaGi
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 670
Registriert: 26.08.2010 07:46
Katzenrasse: Chartreux,MC,H.Birma
Land: Deutschland

Beitragvon Shade » 14.12.2011 18:03

Hi

Hoffe, das Medi tut seine Wirkung, falls es denn "nur" eine Verstopfung ist. Eine solche hätte, wie Schlumpfine bereits schrieb, von der TÄ ertastet werden können. Gut, dass sie zumindest geröngt hat und du morgens nochmals vorbeigehst, falls keine Besserung eintritt.
Andererseits könnte der Süsse was verschluckt haben, was eben zu einem Darmverschluss führen kann. Und das ist manchmal nicht exakt auf dem Röntgenbild festellbar, kann aber im Idealfall auf "natürlichem Weg" ausgeschieden werden.

Will dich aber nicht beunruhigen. Es kann ja bloss ein Haarballen sein. Meine Birma kriegt öfters mal Maltpaste oder verdünnte Milch und knabbert täglich gerne am Gras, durch das sie dann die Haarballen auswürgen kann :wink:

:besserung: für Djuma
Shade
Shade
Katzenkenner
Katzenkenner
 
Beiträge: 286
Registriert: 06.03.2011 13:58

Beitragvon DjuSaGi » 14.12.2011 18:24

Danke, das ist lieb.
Ja, es sieht wohl so aus als wenn die Haarballen alles verstopft haben. Er will es ja nie freiwillig loswerden.
jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa, er hat gesch****** :-) :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: zwar nur so zwei Minihaufen aber das ist gut. Juhuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu !!!!!!!!!!!!!!!!!!! :dance: :dance: :peace:
Viele Grüße von Djusagi, Sammy, Gizmo, Djuma, Bella und Fidi(bus) :-D

Bild
***In bester Erinnerung: Boomer 09.03.2009 - 04.06.2010***
Benutzeravatar
DjuSaGi
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 670
Registriert: 26.08.2010 07:46
Katzenrasse: Chartreux,MC,H.Birma
Land: Deutschland

Beitragvon DjuSaGi » 14.12.2011 18:26

Wir haben eben von Royal C. Hairball-Futter gekauft. Wir füttern zwar immer R. C. aber bisher nur "normales". Vielleicht ein bekanntes Problem von den Birmchen!? Auf der Packung ist ja auch einer ;-)
Viele Grüße von Djusagi, Sammy, Gizmo, Djuma, Bella und Fidi(bus) :-D

Bild
***In bester Erinnerung: Boomer 09.03.2009 - 04.06.2010***
Benutzeravatar
DjuSaGi
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 670
Registriert: 26.08.2010 07:46
Katzenrasse: Chartreux,MC,H.Birma
Land: Deutschland

Nächste

Zurück zu Verdauung



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Verstopfung und Durchfall gleichzeitig??? Bin ratlos