Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Wie mache ich den Kratzbaum attraktiv?

Wie erziehe ich eine Katze richtig? Fragen und Infos zur Katzenerziehung kommen hierrein

Beitragvon Soulmate » 30.10.2009 11:31

Könnte schon sein das er sich langweilt, ich bin ja auch den halben Tag nicht zu Hause, sondern arbeiten...
Aber zur Zeit ist mein Freund immer den ganzen Tag da, so das er nicht alleine sein muss!
Katzengesellschaft hat er selten...
Vor etwas einem Monat als ich ihn bekommen habe wurde er von seiner Familie getrennt!
Vorgeschichte.... gute Frage...
Ich weiss bloß das er so zu sagen "verstoßen" wurde...
Als ich ihn bekommen habe war er total abgemagert und sah richtig zerstört aus... :(
Soulmate
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 30.10.2009 10:53
Wohnort: Zschornewitz
Land: Deutschland

Beitragvon Soulmate » 30.10.2009 11:33

Wie heißt denn dieser Katzenlockstoff?
Soulmate
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 30.10.2009 10:53
Wohnort: Zschornewitz
Land: Deutschland

Beitragvon Kefa » 30.10.2009 11:38

Also ein Mensch kann einen Katzenkumpel eigentlich kaum ersetzen und wenn er generell nicht unverträglich gegenüber anderen Katzen ist, hilft gegen Langeweile am besten ein Gefährte.
Wie lange und wie oft spielen du und dein Freund denn mit ihm?!
Für mich klingt das stark nach Langeweile und unausgelastet sein.
Vielleicht liest du dir mal den Thread "Warum keine Einzelkatze" durch: anfaengerfragen-f4/warum-keine-einzelkatze-t2952.html

Und ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass es was mit der Unattraktivität des Kratzbaumes zu tun hat. Darum bin ich auch nicht davon überzeugt, dass da ein "Lockstoff" helfen kann.
Viele Grüße von Kefa
Offizielles Mitglied der BARF-Sekte
Barfen ist einfach nur Katzen füttern!


Bild

Forumsregeln
Kefas Welt
Benutzeravatar
Kefa
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2773
Registriert: 09.06.2007 11:47
Wohnort: Bremen
Katzenrasse: Schweinekatzen
Land: Deutschland

Beitragvon Katzenliebhaber » 30.10.2009 11:46

Soulmate hat geschrieben:Wie heißt denn dieser Katzenlockstoff?

der lockstoff heißt Beaphar Play-Spray ich hab ihn bei http://www.kratzbaum-info.de/lockstoffbeaphar.html gekauft
Benutzeravatar
Katzenliebhaber
Dosenöffner
Dosenöffner
 
Beiträge: 49
Registriert: 29.10.2009 13:20
Wohnort: Biberach an der Riß
Katzenrasse: Perserkatze
Land: Deutschland

Beitragvon Kefa » 30.10.2009 11:52

Wieso verlinkst du eigentlich nicht gleich auf lucas-tierwelt.de?
Viele Grüße von Kefa
Offizielles Mitglied der BARF-Sekte
Barfen ist einfach nur Katzen füttern!


Bild

Forumsregeln
Kefas Welt
Benutzeravatar
Kefa
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2773
Registriert: 09.06.2007 11:47
Wohnort: Bremen
Katzenrasse: Schweinekatzen
Land: Deutschland

Beitragvon Soulmate » 30.10.2009 11:59

Kefa hat geschrieben:Also ein Mensch kann einen Katzenkumpel eigentlich kaum ersetzen und wenn er generell nicht unverträglich gegenüber anderen Katzen ist, hilft gegen Langeweile am besten ein Gefährte.
Wie lange und wie oft spielen du und dein Freund denn mit ihm?!
Für mich klingt das stark nach Langeweile und unausgelastet sein.
Vielleicht liest du dir mal den Thread "Warum keine Einzelkatze" durch: anfaengerfragen-f4/warum-keine-einzelkatze-t2952.html

Und ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass es was mit der Unattraktivität des Kratzbaumes zu tun hat. Darum bin ich auch nicht davon überzeugt, dass da ein "Lockstoff" helfen kann.



Naja das mit dem Gefährten ist schlecht, da ich eine kleine Wohnung habe, und für meine Mietz jetzt schon kaum Zeit habe...
Mein Freund spielt eigentlich immer mit ihm wenn er wach ist, allerdings muss man auch hierbei vorsichtig sein, da er ziemlich doll kratzt und beißt!
Soulmate
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 30.10.2009 10:53
Wohnort: Zschornewitz
Land: Deutschland

Beitragvon Kefa » 30.10.2009 12:08

Auch eine kleine Wohnung kann man katzengerecht gestalten (mehrere Ebenen zur Verfügung stellen, z. B. auf Schränken, Catwalks bauen, etc.)
Gerade, wenn man wenig Zeit hat, ist es doch wichtig, dass der Kater ausreichend Beschäftigung hat!
Wir haben zu zweit z. B. zwei Katzen auf 54 qm. Wir haben drei unterschiedlich große Kratzbäume, Rampen auf Schränke rauf und überall Versteck- und Klettermöglichkeiten. Wie groß ist die Wohnung denn?

Wenn der Kater beim Spielen beißt und kratzt, ist sie höchstwahrscheinlich nicht richtig sozialisiert worden (auch da könnte in jungen Jahren evtl. noch ein Katzenkumpel helfen). Um ihr das abzugewöhnen, würde ich mit Angeln oder Stäben spielen, damit man nicht so verletzt wird. Sobald die Krallen an die Hand kommen, Spiel abbrechen.

So ist das ja irgendwie kein Zustand... dem Kater gehts nicht gut und euch auch nicht...

Tut mir leid, dass zu sagen, aber das ist mir alles irgendwie unverständlich: Wenn ihr eine Katze nicht artgerecht halten könnt, solltet ihr vielleicht überlegen, ob es Sinn macht, dass ihr eine habt. Und über artgerechte Haltung sollte man sich meiner Meinung nach vorher informieren.
Viele Grüße von Kefa
Offizielles Mitglied der BARF-Sekte
Barfen ist einfach nur Katzen füttern!


Bild

Forumsregeln
Kefas Welt
Benutzeravatar
Kefa
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2773
Registriert: 09.06.2007 11:47
Wohnort: Bremen
Katzenrasse: Schweinekatzen
Land: Deutschland

Beitragvon Soulmate » 30.10.2009 18:53

Was soll das denn heißen?! :twisted:
Mein Kater wird artgerecht gehalten, ich will nur nich das der mir alles kaputt kratzt!!!
Versteht das denn hier keiner?
Was hat das denn mit nicht artgerecht halten zu tun....?
Das hört sich ja an als würde ich meinen Kater misshandeln...
Soulmate
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 30.10.2009 10:53
Wohnort: Zschornewitz
Land: Deutschland

Beitragvon Kuja » 30.10.2009 19:02

Niemand hat gesagt das du dein Tier misshandelst oder sonst was
Katzen brauchen einen Gefährten, daher ist es artgerecht eine Zweitkatze zu halten.
ich selber würde keinen meiner katzen eine einzelhaltung zumuten.
denke dein kater hat einfach langeweile. deswegen kratzt er dir alles kaputt
also würd ich sagen überlegen ob ein freund vielleicht doch besser wäre oder eben alles kaputtkratzen lassen ...
hast die wahl und wenn du schon kaum zeit hast für ihn dann ist es eh besser wenn er jemanden zum spielen hat ...

ich stimme eva da voll und ganz zu
Kuja
 

Beitragvon Poisonheart1972 » 31.10.2009 09:19

Soulmate hat geschrieben:Naja das mit dem Gefährten ist schlecht, da ich eine kleine Wohnung habe, und für meine Mietz jetzt schon kaum Zeit habe...


Unsere Wohung ist auch nicht gross.Haben auch zwei Katzen und denen macht es nichts aus wenn die mal ein paar stunden alleine sind. Es ist dann nichts zerstört usw. Und eben weil du jetzt schon keine Zeit hast für deine Katze soll ja eine zweite her.
Die beschäfftigen sich ja dann miteinander.
Ich denke auch das dein Kater langeweile hat und deswegen so reagiert. Da würd ich auch zu einer zweiten Katze tendieren.
Denk mal das es sonst nicht besser wird das Verhalten.
Und da er noch nicht so gross ist würde das wahrscheinlich gut klappen.
Poisonheart1972
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 3904
Registriert: 21.01.2008 12:52

Beitragvon history » 31.10.2009 10:58

Hallo :wink:
Ich habe zwar auch ein Einzelkatze aber diese wurde durch das falsche verhalten von Menschen
zu dem geprägt was sie jetzt ist.
Sie wuchs mit weiteren 19 Katzen auf 50 qm auf und war der Luser unter ihnen.
Dadurch hat sie kein Verlangen den Konntakt zu ihren Artgenossen zu suchen oder zu akzeptieren.
Solch ein Tier wovon es in Tierheimen viele gibt sind zur Alleinhaltung geeignet.
Aber ein Tier was nicht diese Veranlagung hat sollte auf keinen Fall allein gehalten werden.
Alles kann man ereichen,nur nicht den eigennen Willen einer Katze aufzwingen.
Letzendlich soll es zwisch Mensch und Tier harmonisch zugehen.
Ich glaube deutlicher kann Euer Kater sein Wunsch auf mehr Beschäftigung mitteilen.
Das kann leider nur ein Artgenosse.

V.G.Klaus & Co :wink: :wink: :wink:
V.G.Dieter Klaus & Co
Bild
http://www.pfoetchenverein-dessau.de/news.php
Katzen sind keine Haustiere, sie haben nur Personal trotzdem sind der Ruhepol unserer Seele!
Benutzeravatar
history
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2135
Registriert: 13.06.2009 19:37
Wohnort: Gotha/Thüringen
Katzenrasse: EK
Land: Deutschland

Beitragvon Kelte » 31.10.2009 12:24

Dein Kurzer ist im besten Flegelalter :mrgreen: Ist doch normal, daß er da alles anspitzt. Zumal - wenn er die Tapete runterholt, kann er sich sicher sein, daß er die ungeteilte Aufmerksamkeit seiner Menschen bekommt. Also ist er damit sehr erfolgreich.
Wie ich anfangs in diesem Thread schrieb, hatte auch meine Katze gern der Strukturtapete neue Strukturen hinzugefügt. Inzwischen kommt es nur noch super selten vor. Meine ist aber auch schon zwei Jahre alt und ich spiele unaufgefordert mit ihr. Und da sie ein Riesenschmuser ist, beansprucht sie täglich ca. drei Stunden meine ungeteilte Aufmerksamkeit. Bekommt sie die nicht, kratzt sie an verbotenen Gegenständen (Fenstergummi, Türrahmen, Holztür, Tapete, Sessel). Inzwischen sitzte ich fast nur noch mal am Wochenende am PC, früher eigentlich täglich. Und lesen tue ich viel weniger, weil ich die Stunden meiner Katze widme. Meine ist leider unverträglich, denn ich hätte gerne meinen Aufwand dadurch minimiert, daß sie einen Kumpel zum toben hätte. War ja leider ein Fiasko.

Also, eine Katze im Flegelalter alleine auszupowern ist ganz schön aufwendig und anstrengend für uns Menschen. Und obwohl Du nur halbtags arbeitest, hast Du kaum Zeit? Eine Jungkatze läuft nicht einfach mal so nebenher, da hättest Du ein altes Tier mit viel Ruhebedürfnis nehmen müssen.
Entweder Du sorgst für einen Kumpel zum toben, oder beschäftigst Dich täglich einige Stunden über den Tag verteilt immer wieder sehr ausgiebig mit ihr, oder Du suchst ihr ein neues Zuhause.
Denn offensichtlich ist mit der aktuellen Situation niemand zufrieden - auch Du nicht, denn sonst hättest Du hier nicht von einem Problem geschrieben.
Hat übrigens nichts mit "Tier quälen" zu tun. Auch mich hatte es überrascht, wieviel mir die Katze an Umstellung meines Freizeitverhaltens abfordert, und ich hatte bewußt kein (!) Kitten genommen; genau deswegen. Und ich habe schon viele Tiere gehalten, aber eben keine Katze. Die Hunde konnte man auswärts mitnehmen, zwölf Jahre Aquarien bedürfen keiner Fisch-Bespaßung, drei Jahre Farbmäuse in Gruppenhaltung, elf Jahre Goldhamster und nicht zuletzt meine beiden jetzt 6-7jährigen Kaninchen. All diese Tiere haben mich nicht derart gefordert und ans Haus gebunden wie jetzt diese eine Katze. So hatte ich mir das nicht vorgestellt - habe mich aber nun darauf eingelassen und mein Leben umstrukturiert, wenn dies in meinem Freundeskreis auch nicht auf ungeteilte Zustimmung trifft. Aber da Emely nach gut acht Monaten inzwischen einfach zur Familie gehört - habe ich mich umgestellt. Und ihre Zuneigung und Gesellschaft ist für mich ein guter Ausgleich.

Wie ist das bei Dir?

Gruß

Sandra
Benutzeravatar
Kelte
Löwenbändiger
Löwenbändiger
 
Beiträge: 116
Registriert: 12.08.2008 11:52
Wohnort: Essen/NRW
Katzenrasse: EKH
Land: Deutschland

Beitragvon Kuja » 31.10.2009 13:14

Oh das mit Lady ist heftig... 19 Katzen O.o
.... naja ........

also ich habe 3 katzen auf 65 qm ist auch nicht so gross aber ich biete (wenn er ma ankommen würde) 2 riesen deckenhohe kratzbäume ausserdem dürfen sie überall hin ausser küche haben viel rückziehmöglichkeiten und spielsachen ...
und zu zweit oder zu dritt ist es doch immer besser

oder möchtest du alleine ohne freund leben ???

tut mir leid aber mir kommt es so vor , als wenn jemand zu leuten gehört wo die katze stimmen muss und bei nem
vergehen gleich abgeben anstatt nach der ursache und lösung zu schauen ..
vielleicht hab ich auch zuviele vorurteile grad aber es kommt mir wie gesagt so vor
Kuja
 

Beitragvon Minosch » 09.11.2009 18:13

@Jürgen:
Habe grad Deinen Beitrag gelesen :lol: :lol: :lol: :lol: Neeeeeeeeiiiiiiiiiiiin................... ja, soooooo is fein :lol:; entschuldige bitte, lieber, lieber Jürgen, aber die Vorstellung lässt mich gleich vom Sofa fallen...
Miri&TheBengiBoys
http://www.miriandthebengiboys.webnode.com
"Das Leben und dazu eine Katze, das ergibt eine unglaubliche Summe" (Quelle: RMR)
Minosch 13.07.88-06.09.07
Bild
Benutzeravatar
Minosch
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 3000
Registriert: 31.10.2007 18:52
Wohnort: Kanton Basel-Land (Schweiz)
Katzenrasse: Bengalen
Land: Schweiz

Vorherige

Zurück zu Erziehung



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Wie mache ich den Kratzbaum attraktiv? - Page 2