Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Immer wieder Durchfall oder breiige Stuehle bei Zimba

Alles zu Verdauungen.

Beitragvon zorri » 15.09.2009 13:56

Also, ich möchte da mal was nachfragen
Zimba hat immer wieder Durchefall bzw breiige Stühle, übelriechend.
Es kann sein, heute morgen macht er ne Wurst und nachmittags wieder übelriechenden Brei. Ich habe die Grünpflanze für sein mehrmaliges Erbrechen und Durchfall verantwortlich war,weg getan. Futter ist das Gleiche geblieben. Ich kann sogar mit ihm schon barfen, so wie mit Zorri. 20% barfen in der Woche. Da macht er gut mit. In den frühen Morgenstunden frißt er ne Riesenportion TroFu. Er trinkt viel Wasser. Ich habe mal ne Weile Perenterol gegeben...mit gutem Erfolg. Weiß Jemand von Euch, ob ich es sozusagen als Langzeittherapie geben kann????? Bei uns Menschen ist das möglich. Ich will nicht unbedingt den TA fragen, weil der immer gleich ne sauteure Paste zückt, die Zimbi eh nicht frißt.
Wie würde ich das mit der Kieselerde angehen??
Danke, jetzt schon, für Eure Antworten..
LG Zorri :kuss:
Katzen sind schlauer als Hunde. Du wirst niemals acht Katzen dazu bringen, einen Schlitten durch den Schnee zu ziehen. (Jeff Valdez)
Benutzeravatar
zorri
Katzenprofi
Katzenprofi
 
Beiträge: 322
Registriert: 04.05.2009 12:50
Katzenrasse: EKH 2
Land: Deutschland

Beitragvon Poisonheart1972 » 15.09.2009 16:20

Kieselerde ? Ich denke du meinst Heilerde . Kieselerde ist eher für Haut , Haar und Fingernägel :mrgreen: .

Heilerde ist ja nichts schlimmes rein Homoöpatisch. Ich denke das du ihm ruhig mal etwas davon übers Nassfutter machen kannst. Ist aber ausgeschlossen das eine Krankheit dahinter steckt oder ? Evtl hat er , auch wenn er immer dasselbe Futter bekommt, eine Futtermittelallergie. Manche Katzen oder Tiere haben das.

Die Kapseln kann man ja öffnen. Vll versuchst du erst mal 1 über den Tag verteilt auf die Portionen Nassfutter die er bekommt.
Viel falsch machen kannst du da nicht mit :smile1: .
Poisonheart1972
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 3904
Registriert: 21.01.2008 12:52

Beitragvon zorri » 25.09.2009 09:56

Hallo Poisonheart1972.
Klar meine ich Heilerde...ich habe mich jetzt auch darüber belesen.
Im Moment bin ich ganz froh.....Zimba hat gerade mal keinen Durchfall. Er frißt irgendwie alles, was erzwischen die Zähnchen bekommt.Mit der Abklärung beim TA......ich war ja dort und er behandelte auf Infekt. Wegen einer Allergie aufs Futter hab ich mich auch schon gefragt. Aber da im Moment alles ok ist, habe ich den Gedanken verworfen. Vorerst...Aber ich werde mich hier im Forum mal schlau machen, wie man solch eine Allegie ausschließt.
Mit dem Perenterol kommen wir gut zurecht und Zimbi schlonst auch gleich weg, sobald ich die Kapsel öffne.
Die Pflanze an der er immer geknabbert hat, ist zwar nicht giftig für Katzen, kann aber Erbrechen und Durchfall machen. Die ist allerdings entsorgt worden und dürfte nicht mehr der Auslöser für Pupsi und Kacki sein. :oops:
Falls Dir noch was aus Deinen Erfahrungen einfällt in Sachen Prävention....ich bin ganz Ohr und Auge.
Vielen Dank.
Zorri
Katzen sind schlauer als Hunde. Du wirst niemals acht Katzen dazu bringen, einen Schlitten durch den Schnee zu ziehen. (Jeff Valdez)
Benutzeravatar
zorri
Katzenprofi
Katzenprofi
 
Beiträge: 322
Registriert: 04.05.2009 12:50
Katzenrasse: EKH 2
Land: Deutschland

Beitragvon zorri » 02.03.2010 21:53

Hallo Fories,
heute muß ich mich nun doch nochmal in Sachen Zimbies Durchfall an Euch wenden und ich wünsche mir sehr, Jemand unter Euch weiß Rat.
Also, dass Zimbi eh nicht ganz iO mit seinem Darm ist, habe ich schon mehrfach erwähnt. Jetzt macht er mir seit mehr als einer Woche mit seinem Kacki Sorgen.
Selbstverständlich war ich mit ihm beim TA. Und der meint, er wär ok. Kotproben gingen schon 2x ins Labor. Ich hatte den Verdacht auf Giardien. Nix. Zimbi hat auch keine Blähungen, kein Grummeln im Bauch und auch kein Fieber. Und wenn ich von dem Durchfall nichts wüßte, könnte man meinen, es fehlt ihm an nix.Auch dachte ich, er hätte abgenommen, die Waage überzeugt vom Gegenteil.Er frißt,zwar nur kleine Portionen,trinkt, will raus, spielt und tobt mit Zorri,kommt schmusen. Eigentlich alles Bestens. Bis auf mindestens 5-6x breiigen Stuhl.
Der TA hat jetzt wieder diese Paste gezückt und mich gerügt, dass ich die nicht Zimba ins Maul geben würde.(er mag sie halt nicht!) Es grenzt schon Vergwaltigung und ich bringe es auch nicht übers Herz, es ihm auf diese Weise zu geben. Ich habe alles versucht. Die Paste in sein Lieblingsfutter getan, Tatar versucht. Vergeblich.
Deshalb meine Bitte an Euch. Wenn Jemand einen Rat für mich hat, um Zimbi wieder iO zu bringen, ich bin für jeden Ratschlag offen.
Ach so, erwähnen möchte ich noch, dass ich mal Futter für sensible Katzen bestellt habe. Extra hypoallergen. Integra oder ähnlich. Ich will es wenigstens mal mit dem Weg versuchen. Obwohl ich mir wirklich nicht vorstellen kann, dass Zimbi eine Allegie auf unser Futter hat. Ich füttere Futter ohne irgendwelche Zusatzstoffe, also echt rein. Als Baby hat er sehr schlechtes Futter und nur TroFu bekommen.(Nicht bei mir, sondern da, wo wir ihn her haben).
So jetzt ist es doch recht lang geworden und ich hab sicher noch was vergessen.
Für Antworten bin ich sehr dankbar.
LG Zorri
Katzen sind schlauer als Hunde. Du wirst niemals acht Katzen dazu bringen, einen Schlitten durch den Schnee zu ziehen. (Jeff Valdez)
Benutzeravatar
zorri
Katzenprofi
Katzenprofi
 
Beiträge: 322
Registriert: 04.05.2009 12:50
Katzenrasse: EKH 2
Land: Deutschland

Beitragvon agnetae » 02.03.2010 22:55

also ich würde es halt eine zeitlang mal mit slippery elm versuchen ist doch besser wie mit heilerde und ist speziell auf den darm bezogen. slippery elm ist die rinde der rotulme ganz fein gerieben, davon gibst du entweder übers futter oder mischt es darunter. das würde ich eine zeitlang einfach bei jedem fressen machen. weiss nun ja nicht, ob deine katze trofu frisst, dann wird es vermutlich etwas schwieriger. slippery elm hat keinen sehr starken eigengeruch und baut daneben auch die darmflora wieder etwas auf und beruhigt den darm ganz allgemein. slippery elm ist homöopathisch und nicht bei sehr vielen tierärzten erhältlich, aber z.b. bei svantje simon im barfshop, brauchst für katzen wirklich nur kleine mengen mit 100 gramm kannst du genügend lang versuchen ob es was bringt.

weil sonst würde ich beim ta drauf bestehen dass sie die katze mal auf bauchspeicheldrüse untersuchen oder mindestens ein grosses blutbild machen und das kacki mal einschicken damit du weisst, was das ist. ausser die katze hat eine futterallergie. fütterst du frisch? das wäre ja auch noch eine möglichkeit den durchfall loszukriegen...
berichte mal wie es zimba geht.
agnetae
 

Beitragvon Jeannielein » 02.03.2010 22:57

Ou, Slippery elm, wäre dann wohl auch was für meine Kätzchen... aber bin erstmal gespannt auf das Ergebnis, der Kotprobe meiner Katzen. ... :kratz:
Jeannielein
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2940
Registriert: 02.06.2009 22:27
Land: Deutschland

Beitragvon zorri » 03.03.2010 12:29

@agnetae,
vielen Dank für den Tipp mit dem Slippery elm. Ich habe es gleich bestellt. Ich werd es einfach mal aus probieren. Immerhin ist die Anwendung leicht und ich muß Zimbi nicht quälen.

Ist schon ganz putzig, was bei uns abläuft. Zimbi frißt sein Futter mit der Medizinpaste nicht,dafür Zorri um so lieber.
Ja, ich barfe 20% die Woche. Mit Zorri klappt das wunderbar,Zimbi zieht leider nicht ganz so mit. Komplett barfen trau ich mir nicht ganz zu, wegen der Suppis. Ich hab Angst, was falsch zu machen.
Ich füttere sehr hochwertiges Futter,mit mind. 87% Fleisch und einer Sorte Kohlehydrate (nur Reis). Da sind keine Zusatzstoffe drin.
Aber ich habe heute schon das Animonda Integra geliefert bekommen und 2 TroFu ohne Kohlehydrate. Ich probiere es mal aus. Eigentlich gibt es bei uns gar kein Trofu mehr. Aber, nachdem ich angenommen habe, dass Zimbi an Gewicht verloren hat und er meiner Meinung nach zu wenig frißt, und er TroFu heiß und innig liebt, hab ich wieder welches gekauft.
Ich habe heute beim TA angerufen. Die 2. Probe ist auch negativ auf irgendwelche Keime oder Einzeller.
Klar,Zimbi hat uns von Anfang an Sorgen mir seinem Darm gemacht, noch dazu ist Zimbi ziemlich hektisch und hat auch Angst vor lauten Geräuschen. Da ist er immer, wie ein verhuschtes Äffchen. Ob er vielleicht nur einen empfindlichen Darm hat? :kratz:
Ich versuche jetzt seinen Darm zu stabilisieren
Ich bin jedenfalls für alle Ratschläge sehr dankbar und offen.
LG Zorri
Katzen sind schlauer als Hunde. Du wirst niemals acht Katzen dazu bringen, einen Schlitten durch den Schnee zu ziehen. (Jeff Valdez)
Benutzeravatar
zorri
Katzenprofi
Katzenprofi
 
Beiträge: 322
Registriert: 04.05.2009 12:50
Katzenrasse: EKH 2
Land: Deutschland

Beitragvon zorri » 03.03.2010 12:33

Eine Frage noch.
Kann man aus Versehen Slippery elm überdosieren? Wieviel sollte man ins Futter geben? 1/2-1 Teelöffel pro Tag? Oder mehr? :roll:
Katzen sind schlauer als Hunde. Du wirst niemals acht Katzen dazu bringen, einen Schlitten durch den Schnee zu ziehen. (Jeff Valdez)
Benutzeravatar
zorri
Katzenprofi
Katzenprofi
 
Beiträge: 322
Registriert: 04.05.2009 12:50
Katzenrasse: EKH 2
Land: Deutschland

Beitragvon agnetae » 03.03.2010 13:18

zorri hat geschrieben:Eine Frage noch.
Kann man aus Versehen Slippery elm überdosieren? Wieviel sollte man ins Futter geben? 1/2-1 Teelöffel pro Tag? Oder mehr? :roll:


schau hier hab grade einen deutschen link für dich gefunden: http://www.diekatzenbarfbarpage.de/14012.html da steht eigentlich alles drauf was du wissen musst.

also ich habe bei hunden und katzen eine ganz gute erfahrung mit seb gemacht und ich finde es ist mindestens einen versuch wert. ich drück dir die daumen!
agnetae
 

Beitragvon Kefa » 03.03.2010 13:34

Hmmm das ist ja wirklich merkwürdig...
Der Tipp mit Slippery Elm ist auf jeden Fall gut, das hätt ich auch schon mal fast bestellt, denn Selma hatte von dem Sensitivnassfutter von Grau immer Durchfall (vom Trockenfutter nicht). Letztendlich hat dann die Futterumstellung auf roh ja das Problem gelöst, darum hab ich es doch gar nicht mehr angewandt.
Darum kann ich dir leider auch keinen Tipp für die Dosierung geben. Vielleicht steht da ja auch was in der Anleitung drin.
Edit: Auf der Seite steht ja schon recht viel, ich erinnere mich, die hatte ich damals auch am Wickel. ;)

Was natürlich tatsächlich auch sein kann wäre eine Unverträglichkeit... Manchmal kann es ja auch eine Fleischsorte sein oder so... Falls der Durchfall also nach der Elm-Kur wieder kommt, würd ich mal in Zusammenarbeit mit dem Arzt ne Ausschlussdiät machen. Es gibt dann da so spezielles Futter, das ist zwar etwas teurer, aber ist geeigneter als welches aus dem normalen Handel. Man könnte auch nen Bluttest machen, bei Selmis Bluttest konnte man zumindest erkennen, dass eine Allergie vorliegt (aber nicht, wogegen).
Bei hochwertigem Futter dürfte es nämlich keinesfalls so häufig Durchfall geben... :-/

Wird er evtl. woanders regelmäßig gefüttert?
Viele Grüße von Kefa
Offizielles Mitglied der BARF-Sekte
Barfen ist einfach nur Katzen füttern!


Bild

Forumsregeln
Kefas Welt
Benutzeravatar
Kefa
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2773
Registriert: 09.06.2007 11:47
Wohnort: Bremen
Katzenrasse: Schweinekatzen
Land: Deutschland

Beitragvon Kefa » 03.03.2010 13:44

Zorri, deine PN hab ich gelesen. Ich antworten heute Abend ausführlicher drauf, sitz grad auf der Arbeit. ;)

Aber was mir gerade einfällt. Damals hatte ich außerdem noch gerade dieses Süppchen gefunden:
Morosche Karottensuppe: http://www.kritische-tiermedizin.de/ern ... rotten.htm

Ich hab das selbst nicht ausprobiert, habe dann aber anfangs immer geraspelte Wurzeln für die Verdauung in mein Futter getan. Vielleicht kann man auch gekochtes Hühnchen mit Karotten statt mit Reis als Schonkost geben. Ich glaube, das ist so das Standard Barfergericht bei Durchfall. Und ich meine außerdem, dass ich irgendwo gelesen habe, dass gerade Reis nicht so gut bei Durchfall sein soll.
Viele Grüße von Kefa
Offizielles Mitglied der BARF-Sekte
Barfen ist einfach nur Katzen füttern!


Bild

Forumsregeln
Kefas Welt
Benutzeravatar
Kefa
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2773
Registriert: 09.06.2007 11:47
Wohnort: Bremen
Katzenrasse: Schweinekatzen
Land: Deutschland

Beitragvon agnetae » 03.03.2010 15:37

das mit dem reis und dem durchfall stimmt - reis entzieht dem körper zuviel wasser was bei durchfall eh schon einproblem ist. also sollte man bei durchfall keinen reis geben sondern natopampe, mögen die meisten katzen auch recht gern.

ich machs bei meinen hunden so, dass ich dann einige tage lang nur natopampe gebe, ohne was dabei, einfach relativ flüssig weil ich sonst immer denke, dass das klumpt im magen. momo hatte einmal fast 7 wochen durchfall (es stellte sich dann heraus dass er eine pankreatitits hat) und da haben wir den durchfall hingekriegt mit natopampe. anschliessend hab ich dann mit seb halt wieder aufgebaut und symbioflor.

du kannst anschliessend an wenn du natopampe fütterst hühnchen daruntermischen, erst wenig und dann immer etwas mehr, wenn es hält. ich würde wirklich sehr kleine mahlzeiten machen, dafür öfters was geben und sehen wie es sich entwickelt.

zum seb (slippery elm) steht auf dem link den ich dir angegeben habe wenn du runterscrollst genau drauf wie du das dosieren musst.
agnetae
 

Beitragvon zorri » 03.03.2010 17:19

Hallo,
vielen Dank Kefa und agnetae. Danke für Eure Zeit und Eure guten Tipps.Jetzt muß ich nur noch wissen, was Natopampe ist und wie ich sie herstelle. Anspnsten probiere ich morgen mal Huhn mit Möhrchen.
Der TA erwähnte auch die Bauchspeicheldrüse, weil der Kot ins gelbliche von der Färbung geht. Aber woher kriegt mein Racker das???? Wie traumatisch ist einen Blutabnahme für Katzen?
Ich kann nicht sagen, ob er woanders gefüttert wird. Von seinem Hunger aus zu gehen, wenn er rein kommt, dann eher nicht. Er nimmt halt draußen einiges auf, Tiere, die Zorri bringt und er knabbert auch noch n Tag später daran rum.
Auch heute erscheint er mir fit. Aber vorhin hat er sich wieder schwer verausgabt auf der Toi. Ich habe jetzt mal noch ein Toi aufgestellt, dass er ausweichen kann.
Katzen sind schlauer als Hunde. Du wirst niemals acht Katzen dazu bringen, einen Schlitten durch den Schnee zu ziehen. (Jeff Valdez)
Benutzeravatar
zorri
Katzenprofi
Katzenprofi
 
Beiträge: 322
Registriert: 04.05.2009 12:50
Katzenrasse: EKH 2
Land: Deutschland

Beitragvon Kefa » 03.03.2010 17:25

Pfff, also kommt auf die Katze an. Selma fand das gar nicht witzig, hat ordentlich geknurrt und sich "geweigert", ordentlich Blut zu geben. Sie musste an beiden Vorderpfoten angepiekst werden, weil nichts kam. Wir haben sie zu dritt festhalten müssen und am Ende reichte es gerade so. Denke mal, wenn das Blut besser läuft, ist es nicht so dramatisch...
Kostenpunkt war bei mir irgendwas um die 80+ Euro.
Wie alt ist Zimbi denn noch mal?! Wenn es nicht weg geht, wäre eine Untersuchung in Richtung Bauchspeicheldrüse dann vielleicht gar nicht so schlecht.
Der Arme... gute Besserung!
Viele Grüße von Kefa
Offizielles Mitglied der BARF-Sekte
Barfen ist einfach nur Katzen füttern!


Bild

Forumsregeln
Kefas Welt
Benutzeravatar
Kefa
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2773
Registriert: 09.06.2007 11:47
Wohnort: Bremen
Katzenrasse: Schweinekatzen
Land: Deutschland

Beitragvon zorri » 03.03.2010 17:40

Ja, der Arme. Ich denke, ich geh dann weg, wenn er Blut abgenommen bekommen muß. Ich möchte erst noch die Mörchensuppe und später diese Natopampe aus probieren. Solange er weiter fit ist. Für mich setze ich mir den Rahmen, max,von einer Woche. Dieses Slipp muß ja auch bald geliefert werden und ich habe auch noch Sanofor bestellt. So langsam tut es mir echt weh,wenn er aufs Toi geht, ich reib schon seinen Po mit Heilsalbe ein.
Er wird im April 1 Jahr.
@Kefa
welches Barfbuch würdest Du für einen Einsteiger, wie mich empfehlen. Ich denke, ich werde früher oder später diesen Weg gehen müßen.
Katzen sind schlauer als Hunde. Du wirst niemals acht Katzen dazu bringen, einen Schlitten durch den Schnee zu ziehen. (Jeff Valdez)
Benutzeravatar
zorri
Katzenprofi
Katzenprofi
 
Beiträge: 322
Registriert: 04.05.2009 12:50
Katzenrasse: EKH 2
Land: Deutschland

Nächste

Zurück zu Verdauung



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Immer wieder Durchfall oder breiige Stuehle bei Zimba