Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Woran erkennt man gutes Katzenfutter?

Alles über Trocken- und Nassfutter

Beitragvon Kefa » 20.06.2010 10:15

Es gibt keine doofen Fragen, nur doofe Antworten. ;)

Süßwasserfische sind generell sehr thiaminasehaltig, Thiaminase zerstört Vitamin B1 (Thiamin) und kann somit einen Vit. B1 Mangel hervorrufen.
Ich denke, freilaufende Katzen fangen vielleicht mal einen Fisch, aber ernähren sich nicht hauptsächlich davon. Mangelerscheinungen treten ja erst nach lange andauernder falscher Ernährung ein. Wenn man rohen Fisch gibt, sollte man aber darum auf Süßwasserfisch verzichten, weil man sonst ja noch wieder Vit. B1 zuführen müsste.
Viele Grüße von Kefa
Offizielles Mitglied der BARF-Sekte
Barfen ist einfach nur Katzen füttern!


Bild

Forumsregeln
Kefas Welt
Benutzeravatar
Kefa
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2773
Registriert: 09.06.2007 11:47
Wohnort: Bremen
Katzenrasse: Schweinekatzen
Land: Deutschland

Beitragvon catluver » 20.06.2010 10:57

Wäre es eig schlimm, wenn man den Katzen Thunfisch für Menschen verfüttert?? Nur mal so ne Frage!
Lιєвє Gяüssє vоη єммα мιт :huuah
Bild
Katzentagebuch von Micky & Chico
Benutzeravatar
catluver
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2364
Registriert: 21.04.2010 14:01
Katzenrasse: Hauskatzen
Land: Deutschland

Beitragvon agnetae » 20.06.2010 11:03

du kannst problemlos frischen thunfisch für menschen an hunde und katzen verfüttern - nur den aus der dose mit olivenöl würde ich dir nicht anraten. es geht ja beim frischfüttern um frische ware und nicht einfach um dosenware die behandelt ist, salz enthält usw.
agnetae
 

Beitragvon catluver » 20.06.2010 11:06

Gut, OK. Das mache ich nämlich (also natürlich ohne Öl und so)- und kippe noch Wasser rein, weil dann schmeckt auch das nach Thunfisch und die kleinen schläbbern ganz viel Flüssigkeit! :D Und schmecken tut's ja dann auch, eine schöne Lösung...
Danke jetzt hab ich das OK bekommen ;) :daum:
Lιєвє Gяüssє vоη єммα мιт :huuah
Bild
Katzentagebuch von Micky & Chico
Benutzeravatar
catluver
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2364
Registriert: 21.04.2010 14:01
Katzenrasse: Hauskatzen
Land: Deutschland

Beitragvon agnetae » 20.06.2010 15:23

ähm jetzt bin ich mir nicht sicher, ob wir uns richtig verstanden haben - du nimmst den thunfisch also nicht aus der dose der eingelegt ist sondern kaufst ihn frisch entweder auf dem fischmarkt oder beim händler?
schneidest ihn dann etwas in stücke und legt ihn deinen katzen vor und gibst noch ein wenig wasser dazu?

weil der thunfisch aus der dose hat ausser öl meistens sehr viel salz dran und das ist für katzen nicht besonders bekömmlich...

thunfisch aus der dose würde ich nur mal als ausnahme füttern (in wasser eingelegter) und selbst den würde ich extrem gut spülen...damit alle zusätze rausgehen. dann kannst du aber eigentlich genausogut eine dose almonatur mit thunfisch kaufen und den katzen geben... :D
agnetae
 

Beitragvon catluver » 20.06.2010 15:26

Na ich guck ja vorher was gut is... da kauf ich vom Fischmarkt!
Lιєвє Gяüssє vоη єммα мιт :huuah
Bild
Katzentagebuch von Micky & Chico
Benutzeravatar
catluver
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2364
Registriert: 21.04.2010 14:01
Katzenrasse: Hauskatzen
Land: Deutschland

Beitragvon agnetae » 20.06.2010 15:28

super!
agnetae
 

Beitragvon Blumenkind » 20.06.2010 20:04

ich stell die frage einfach mal hier:

stellt ihr die angefangenen katzenfutterdosen in den kühlschrank? weil jetzt im sommer ist es ja ein problem. ich bin am überlegen, ob ich über sommer 200gr dosen nehmen soll, aber das wäre natürlich um einiges teurer?

wie macht ihr das?
Blumenkind
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 651
Registriert: 21.03.2010 20:18
Katzenrasse: 1 EKH / 1 EKH Mix
Land: Deutschland

Beitragvon felidae » 04.07.2010 15:15

Na ja, wir (ICH) betreiben hier den Wahnsinn, 100 bzw. 85gr. Dosen zu kaufen, weil die auf einmal verfüttert werden können (morgens 100gr für die beiden zusammen und abends 100+85gr. ebenfalls für die zwei zusammen). Es ist deutlich teurer, aber bei uns steht der Kühlschrank auch ganz woanders als der Futterplatz (Kühlschrank in der Küche, mit Parkett, deswegen der Futterplatz im Bad, d.h. eine Etage höher, quasi am anderen Ende der Wohung / der Welt), deswegen wäre noch schwieriger das ganze Zeug hin- und herzuschleppen, abends aufwärmen (extra dafür eine Mikrowelle anschaffen?) usw. So kam die Entscheidung: kleine Dosen, kleiner Ärger :smile1:
felidae
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 545
Registriert: 17.07.2009 17:45
Katzenrasse: EKH
Land: Deutschland

Beitragvon Jeannielein » 04.07.2010 15:20

Naja, bei 4 Katzen gibt es morgens eine 400 g Dose, da bleibt nichts übrig und abends auch wieder 400 g, also an kleine Dosen brauch ich garnicht mehr zu denken. :mrgreen:
Jeannielein
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2940
Registriert: 02.06.2009 22:27
Land: Deutschland

Beitragvon Kefa » 05.07.2010 09:35

Mein Futter kommt immer aus dem Kühlschrank, weil es ja dort schonend auftaut. Ich hole es direkt vorm Füttern raus, serviere die abgewogene Menge (momentan 45g-50g pro Katze und Mahlzeit) und gebe vorher noch 4-5 Esslöffel heißes Wasser aus dem Hahn darüber und verrühre das.
So wird das Futter warm, das Wasser kalt, das Ganze erhält eine essbare Temperatur und ich habe die tägliche Wassermenge mit im Futter drin. ;-)
Viele Grüße von Kefa
Offizielles Mitglied der BARF-Sekte
Barfen ist einfach nur Katzen füttern!


Bild

Forumsregeln
Kefas Welt
Benutzeravatar
Kefa
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2773
Registriert: 09.06.2007 11:47
Wohnort: Bremen
Katzenrasse: Schweinekatzen
Land: Deutschland

Beitragvon Kefa » 06.08.2010 18:57

Ich habe gerade ein ganz hilfreiches PDF gefunden, wo es um Katzenfutter und deren Inhaltsstoffe geht. Vielleicht ist das auch für euch interessant:
http://www.cats-country.de/TierfutteretikettenKatze.pdf
Tierfutteretiketten - Was sie uns sagen
(und was nicht)

von
Elina Sistonen
Viele Grüße von Kefa
Offizielles Mitglied der BARF-Sekte
Barfen ist einfach nur Katzen füttern!


Bild

Forumsregeln
Kefas Welt
Benutzeravatar
Kefa
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2773
Registriert: 09.06.2007 11:47
Wohnort: Bremen
Katzenrasse: Schweinekatzen
Land: Deutschland

Beitragvon marleneK » 23.03.2011 11:24

Danke Kefa,
Ich dachte, ich weiß schon genug zum Thema Katzenfutter, habe hier allerding noch wichtige zusätzliche Infos erfahren!
marleneK
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 7
Registriert: 22.03.2011 18:21
Katzenrasse: Perser
Land: Deutschland

Beitragvon bluna » 25.03.2012 10:52

Hallo :)
Ich muss das hier mal kurz wieder raus kramen. Ganz am Anfang hat Kefa ja geschrieben, das Futter auch keine pflanzlichen Nebenerzeugnisse erhalten sollte. Mir ist mal aufgefallen das einige Sorten, z.B. auch Stuzzy pflanzlichen Nebenerzeugnisse (meinst Insulin) enthalten.
Wie ist denn da eure Meinung zu? Grade Insulin wundert mich ja immer noch :kratz:
Bild
bluna
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1511
Registriert: 26.07.2011 10:36
Katzenrasse: Britisch Kurzhaar
Land: Deutschland

Beitragvon Lalu » 25.03.2012 10:58

Inulin nicht Insulin :wink:

Inulin gehört zu den Fruktanen, dass sind wasserlösliche Mehrfach- oder Vielfachzucker. Inulin ist ein präbiotischer Nahrungsergänzungsstoff, er regt die Darmflora an und verbessert die Gesundheit.
Man kann nicht alleine die Welt retten - aber jeder kann einen kleinen Beitrag dazu leisten!

Anleitung Bilder / Fotos einfügen - topic1307.html
Anleitung Videos einfügen - topic4302.html
Benutzeravatar
Lalu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6616
Registriert: 26.11.2009 14:03
Wohnort: In Deutschlands Mitte :-)
Katzenrasse: EHK + NFO
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Zurück zu Trockenfutter/Nassfutter



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Woran erkennt man gutes Katzenfutter? - Page 7