Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Einkaufsliste fuer den Barf-Anfänger

Alles über Barfen

Beitragvon Kefa » 26.02.2010 14:23

@agnetae: Bibel trifft es tatsächlich. Ich schau da auch immer mal wieder gerne rein und guck was nach. Ich merke das gerade sehr extrem, ich hab das Buch nämlich verliehen und hab schon ganz oft gedacht: "Mist, jetzt würdeste gerne mal eben gucken wollen!"

@Betty: Also ich weiche die Haferflocken in Wasser ein, was ich nicht zum Wasser des Rezeptes zähle. Das kommt sozusagen zusätzlich noch mit rein, weil die Flocken ansonsten dem Futter zu viel Wasser entziehen würden.
Ich nehme Vollkornhaferflocken extrazart. Da ich ja nie so viel gebrauche, nehm ich sogar die teuren. :D
Karottenraspeln tu ich einfach so rein. Das sind aber ja auch frische geraspelte Karotten und die sind geraspelt nicht mehr hart.
Ich hab mein Vit. E immer im Kühlschrank stehen und es braucht auch ewig, bis es raus tropft. Ich wärme es darum schon vorher etwas in der Hand an, indem ich die Flasche so lange in der Hand halte. Ich würde es vielleicht nicht auf die Heizung stellen, aber in die Nähe geht sicher gut.
Viele Grüße von Kefa
Offizielles Mitglied der BARF-Sekte
Barfen ist einfach nur Katzen füttern!


Bild

Forumsregeln
Kefas Welt
Benutzeravatar
Kefa
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2773
Registriert: 09.06.2007 11:47
Wohnort: Bremen
Katzenrasse: Schweinekatzen
Land: Deutschland

Beitragvon agnetae » 26.02.2010 14:31

@ ähem wie war doch gleich dein nick-name??? betty: also ich lagere halt das vitamin e auch nicht im kühlschrank oder wärme es auf in der hand oder mit einem vorher im warmen wasser angewärmten hotpack (braucht man sonst für gelenksprobleme, das sind diese blauen gelkissen), nicht zulange sonst fängt es an zu kochen.

haferflocken gebe ich keine - ich gebe nur amaranth allenfalls hirse oder mal etwas vollreis oder vollreisflocken und die gare ich im steamer.

die karotten bebe ich gänzlich roh und püriert (ich muss das für die hunde sowieso machen deswegen lohnt es sich bei mir von der meng eher) oder wenn du einen entsafter hast z.b. kannst du die dort reingeben für die katzen.

@kefa: wenn ich für dich was nachkucken kann im buch dann einfach melden...das ist glaube ich das einzige buch für katzen und hunde das ich nie ausleihen würde :D
agnetae
 

Beitragvon Bettyjockebina » 27.02.2010 08:08

Dankeschön für Eure Tips! Ich werd das mal so ausprobieren. Heute kommt mein neubestelltes Buch (hoffentlich) - na was: Natural cat food. Freu mich schon sooooo aufs lesen und ausprobieren.
Ich liebe Katzen, weil ich mein Heim liebe und sie nach einer Weile dessen sichtbare Seele werden. Jean Cocteau
Benutzeravatar
Bettyjockebina
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1891
Registriert: 15.01.2009 18:36
Katzenrasse: Karth. u. Schildpatt
Land: Deutschland

Beitragvon agnetae » 27.02.2010 10:32

du wirst das buch schon bald nicht mehr aus der hand legen, es ist einfach toll! viel spass damit! dort erhältst du soviel gute tipps dass du unsere hilfe hier schon gar nicht mehr brauchst :lol:
agnetae
 

Beitragvon Bettyjockebina » 01.03.2010 08:40

Kann ich ja echt nicht gleuben! :lol: Aber ich lass mich mal überraschen!
@Kefa: Du hast hier irgendwo geschrieben, dass Du Deine Supplemente mit einfrierst. Heute habe ich bei Lillysbar gelesen, dass man easybarf nicht miteinfrieren soll, weil bestimmte Zuastzstoffe das nicht vertragen können!?
Was ist mit Fortain, Calciumcitrat und Seealgenmehl, Taurin und Vitamin E???
Außerdem bin ich gerade etwas verunsichert, weil mein Tierazt (der GUTE! :D ) nicht begeistert davon ist, Frischfleisch zu füttern. Er hat Tiere in seiner Praxis, die so gefüttert wurde und sich dann irgendwelche Erkrankungen zu gezogen haben. Irgendwas mit Blu im Kot war das Resultat. Bei rohem Rindfleisch befürchtet er, dass das Allergien auslösen kann. Geflügelfleisch hält er für realtiv unbedenklich. Er wies mich auch darauf hin, auf keinen Fall rohes Schweinefleisch zu verfüttern. (Wußte ich aber schon. Und mach ich auch nicht!) Was hälst Du davon? Was hat denn eigentlich Deine Tierärztin abschließend zu diesem Thema gesagt? Du hattest Ihr doch irgendwann mal verschiedene Infos zu diesemThema zusammengestellt...
Ich liebe Katzen, weil ich mein Heim liebe und sie nach einer Weile dessen sichtbare Seele werden. Jean Cocteau
Benutzeravatar
Bettyjockebina
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1891
Registriert: 15.01.2009 18:36
Katzenrasse: Karth. u. Schildpatt
Land: Deutschland

Beitragvon Kefa » 01.03.2010 10:22

Ich supplementier ja natürlich, also ohne Easybarf. Ich hab das so verstanden, dass Einfrieren nur bei künstlichen, isolierten Vitaminen nicht gut ist, weil die beim Einfrieren beschädigt werden. Selbst Taurin kann man problemlos mit einfrieren.
Nachzulesen hier für allgemeine Suppis: http://dubarfst.eu/forum/board2-dubarfs ... der-nicht/
und hier für Taurin: http://dubarfst.eu/forum/board2-dubarfs ... infrieren/
Zu Vitamin E weiß man wohl nichts genaues: http://dubarfst.eu/forum/board2-dubarfs ... infrieren/ es klingt für mich jedenfalls nicht bedenklich.

Da ich wegen der Allergie nur natürlich supplementier und diese Mischungen wie easybarf blöd finde, weil sie auch nie ausgewogen sein können, weil das Fleisch ja immer anders ist, hab ich persönlich also kein Problem mit dem Einfrieren meiner natürlichen Suppis. Bei den Mischungen muss man immer auch noch etwas an Suppis hinzufügen, man spart sich also noch nicht mal die Arbeit. Und es sind ja scheinbar auch wieder irgendwelche Zusatzstoffe drin, die für einen Allergiefall denkbar ungünstig sind. Ich will ja die "totale Kontrolle" über mein Futter haben und wissen, was da drin ist. Darum alles natürlich bei mir. ;)

Meine TÄ war anfangs auch nicht besonders begeistert. Das lag vor allem daran, dass man beim Barfen relativ viel falsch machen kann, wenn man sich nicht informiert. Das führt, wie auch dein TA sagte, zu Erkrankungen und / oder Mangelerscheinungen. Davon kriegt der TA ja natürlich am meisten mit. Gesunde gebarfte Tiere sind nicht so häufig beim TA. ;) Was man sich immer wieder vor Augen halten sollte ist, wie viele kranke Tiere durch das Barfen gesund wurden. Die meisten Leute kommen ja zum Barfen, weil die Tiere irgendwas haben. Und die meisten können durch die Futterumstellung beschwerdefrei leben oder werden wieder gesund (ohne Medikamente).
Bei der Besprechung mit meiner TÄ hatte ich das Buch, meine Rezepte und die Katzen mitgebracht, zusätzlich noch viele Infos zum Impfen. Meine TÄ hat sich das angeschaut und war positiv überrascht, wie ordentlich ich meine Rezepte ausrechne. Als sie das sah, meinte sie, so darf ich gerne weiter machen. Außerdem war sie ziemlich beeindruckt von den Katzen und der plötzlich nicht mehr vorhandenenn Allergie.
Ich hab ihr versprochen, trotzdem noch zum jährlichen Check zu kommen (Impfen und Entwurmen tu ich ja auch nicht mehr) und regelmäßig Kotproben abzugeben.
Hat dein TA gesagt, woher die Katzen Blut im Kot hatten? Aufgrund von irgendwelcher Mangelerscheinungen oder wegen Knochenfütterung?!
Ich weiß nicht, ob Rind besonders bekannt ist, Allergien auszulösen. Meine Allergiekatze Selmi bekommt inzwischen hauptsächlich Rind, ab und zu Pute und Huhn. Ich schätze die allergieauslösende Wirkung von Konservierungsstoffen und Futterzusätzen höher ein als die von rohem Rind. Außerdem frage ich mich, warum rohes Rind allergieauslösender sein soll als erhitztes, was ja in den meisten Futtersorten drin ist.
Ich lese häufiger, dass einige Katzen kein Rind mögen. Und ich kenne auch einen gebarften Hund, der allergisch auf Rind ist. Das war er aber schon mit Fertigfutter und nur durch eine (rohe) Ausschlussdiät wurde das überhaupt herausgefunden. Er bekommt nun Lamm und es geht ihm prima.
Genau, das mit dem Schweinefleisch liegt an dem für Katzen tödlichen Aujetzki-Virus, das darf man nur erhitzt und nie roh füttern.

So, ich hoffe, ich hab alle Fragen beantwortet. Ist ja mal wieder ein Roman geworden, juhu! :)
Ist das Buch inzwischen angekommen?! Freue mich schon auf deine Meinung!
Viele Grüße von Kefa
Offizielles Mitglied der BARF-Sekte
Barfen ist einfach nur Katzen füttern!


Bild

Forumsregeln
Kefas Welt
Benutzeravatar
Kefa
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2773
Registriert: 09.06.2007 11:47
Wohnort: Bremen
Katzenrasse: Schweinekatzen
Land: Deutschland

Beitragvon Bettyjockebina » 02.03.2010 18:27

Ich bin beeindruckt! Danke sehr! :D
Ich warte noch immer auf mein Buch und dann werd ich wohl mehr darüber erfahren, welche Unterschiede es überall gibt. Mensch, ist die olle Post langsam! :(
Ich liebe Katzen, weil ich mein Heim liebe und sie nach einer Weile dessen sichtbare Seele werden. Jean Cocteau
Benutzeravatar
Bettyjockebina
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1891
Registriert: 15.01.2009 18:36
Katzenrasse: Karth. u. Schildpatt
Land: Deutschland

Beitragvon Quiz » 13.04.2010 13:16

*winke* kefa,
ich sitzte gerade mit kito und keanu auf dem sonnigen balkon und lese.
heute ist mein buch natural cat food und katzen würden mäuse kaufen angekommen. habe mich sehr gefreut darüber. bin auch schon fleißig am stöbern.

heute morgen war ich dann bestimmt 2h bei fressnapf und futterhaus. ich wollte nach neuen spielsachen für meine zwei schauen. habe mich dann das erste mal getraut hühnerhälse getrocknet zu kaufen. dachte immer es wäre das falsche gewesen, weil es die ja nur in der hundeabteilung gibt und die so groß wirken.
aber dachte mir, naja 2,50 euro geht ja noch zum probieren.

kaum zu hause angekommen tüte ausgepackt und zwei stücken rausgeholt wurde girig daran geknappert.
keanu hatte den dreh etwas schneller raus, weil er auch gerne getrockneten fisch ist. kito hingegen hat erst alles ausgiebig abgeschleckt und dann aber auch verstanden vorfür die zähne gut sind.

habe nun aber beschlossen mich ersteinmal gründlich zu informieren bevor ich überhaupt was anfange. auch die 20/80 regelung muss noch etwas warten. fühle mich da einfach noch zu uninformiert, selbst wenn man da eigentlich nichts falsch machen kann.

lg quiz
Bild
Quiz
Katzenkenner
Katzenkenner
 
Beiträge: 240
Registriert: 08.09.2009 21:16
Wohnort: München
Katzenrasse: Britisch Kurzhaar
Land: Deutschland

Beitragvon steffino » 24.01.2012 22:10

Hallo zusammen,
ich habe mir nun vorgenommen, mich in das Thema Barfen einzulesen.
Selber bin ich Vegetarierin aber ich verbringe so viel Zeit damit im Internet nach gutem Futter zu suchen, welches meinen Geldbeute nicht sooo sehr strapaziert, dass ich total aufmerksam wurde, als ich von Kefa gelesen habe, dass sie für 2 Katzen im Monat bei knapp 30€ liegt.

Da ich mich als Vegetarierin (seit schon über 10 Jahren) nicht mehr so super mit Fleisch auskenne habe ich mal nach Quellen gesucht und bin via Google auf haustierkost.de aufmerksam geworden. Hat dies schon jemand getestet?

Wir haben hier in der Nähe auch eine sehr große Metzgerei mit einem Direktverkauf für Grillfleisch. Ob die aber auch Fleisch für das Barfen von Tieren verkaufen --- ich weiß es nicht...

Viele Grüße
Steffino
Benutzeravatar
steffino
Katzenfreund
Katzenfreund
 
Beiträge: 135
Registriert: 07.09.2010 20:03
Katzenrasse: EKH
Land: Deutschland

Beitragvon Kefa » 24.01.2012 23:28

Also den Shop kenn ich nun noch nicht. Ich finde aber etwas skuril, dass die Ware so "auf dem Teller" angerichtet dargestellt ist, mit schön leckerem Salat dabei und so... Völlig katzenungeeignet, zumindest die Darstellung. :D

Hab grad mal die Preise verglichen, 500g Rinderherz (für Katzen) kosten 1,58. Bei mcwuff.de, meinem Händler, kostet 1 kg 3,00. Das ist also runtergerechnet etwas günstiger aber nicht viel. Bei den Hunden kosten 500g Rinderherzwürfel aber schon 1,98...
Das finde ich irgendwie ein wenig komisch und ich würde mir als Kunde veräppelt vorkommen. Schneiden kann man das Fleisch außerdem selber... :D
Wieso wird denn überhaupt unterschieden zwischen Hund, Katze und Frettchen? Essen die unterschiedliche Rinderherzen?

Bei der Metzgerei kannst Du auch mal fragen. Ich habe mcwuff auch unter anderem deshalb anfangs ausgewählt, weil der Besitzer Herr Nockel auf Wochenmärkte in meiner Nähe ausliefert. Dann spart man sich das Porto. Inzwischen habe ich den Besitzer schon kennengelernt und auch mal Fleisch bei ihm zuhause abgeholt (zufälligerweise wohnt er in der Nähe von meinen Scheigereltern). Insofern bin ich ganz zufrieden mit ihm, es ist immer angenehm, wenn man die Leute persönlich kennt.
Momentan bestellen wir da aber auch per Post, weil wir so viel um die Ohren haben. Das klappt gut, wir lassen uns das auf die Arbeit schicken, damit auch immer jemand da ist, der das annimmt. 8 kg bleiben gut gekühlt auf der Reise. Ich denke, im Sommer holen wir es lieber wieder ab.
Viele Grüße von Kefa
Offizielles Mitglied der BARF-Sekte
Barfen ist einfach nur Katzen füttern!


Bild

Forumsregeln
Kefas Welt
Benutzeravatar
Kefa
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2773
Registriert: 09.06.2007 11:47
Wohnort: Bremen
Katzenrasse: Schweinekatzen
Land: Deutschland

Beitragvon LSE » 25.01.2012 21:37

HuHu

ich möchte meinen Hund barfen, kaufe Fleisch und gemüse tg.
Das kann ich ja den katzis dann auch ab und zu mal geben.
Das Gemüse auch ?
Bild
Benutzeravatar
LSE
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4294
Registriert: 25.09.2011 08:31
Wohnort: Bayern
Katzenrasse: EKH / SFS
Land: Deutschland

Beitragvon Kefa » 25.01.2012 22:04

So lange Du beim Fleisch die 20% Regel beachtest und beim Gemüse nicht mehr als 5% der Gesamtmenge fütterst...
Aber Hunde- und Katzenbarf ist nicht so gut zu vergleichen, glaube ich.
Viele Grüße von Kefa
Offizielles Mitglied der BARF-Sekte
Barfen ist einfach nur Katzen füttern!


Bild

Forumsregeln
Kefas Welt
Benutzeravatar
Kefa
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2773
Registriert: 09.06.2007 11:47
Wohnort: Bremen
Katzenrasse: Schweinekatzen
Land: Deutschland

Beitragvon LSE » 25.01.2012 22:20

aber das fleisch is es selbe oder ?! :kratz:
Bild
Benutzeravatar
LSE
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4294
Registriert: 25.09.2011 08:31
Wohnort: Bayern
Katzenrasse: EKH / SFS
Land: Deutschland

Beitragvon Kefa » 25.01.2012 22:22

Jupp. ;) Darum ist das so skuril, dass einige Shops Barf für Hunde und Barf für Katzen getrennt (und zu unterschiedlichen Preisen!!!) verkaufen. Aber Rinderherz fressen sie beide. ;)
Viele Grüße von Kefa
Offizielles Mitglied der BARF-Sekte
Barfen ist einfach nur Katzen füttern!


Bild

Forumsregeln
Kefas Welt
Benutzeravatar
Kefa
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2773
Registriert: 09.06.2007 11:47
Wohnort: Bremen
Katzenrasse: Schweinekatzen
Land: Deutschland

Beitragvon LSE » 25.01.2012 22:47

gibt ja noch mäuse und küks und dann ein zwei mal in da woche innerein oder mal rind pur :mrgreen:
Bild
Benutzeravatar
LSE
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4294
Registriert: 25.09.2011 08:31
Wohnort: Bayern
Katzenrasse: EKH / SFS
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Zurück zu Barfen



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Einkaufsliste fuer den Barf-Anfänger - Page 2