Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Wieviel sollte sie fressen?

Forum über Kitten bis zu 12 Wochen. Nur für Registrierte sichtbar.

Beitragvon Bettyjockebina » 13.09.2010 19:50

Hallo! Die kleine Minikatze die jetzt bei uns wohnt ist ca 8 Wochen alt. Sie hat die ersten drei Tag ganz gut gefressen - hochwertiges Nussfutter von Bozita. Das waren in den ersten Tagen immerhin 370 Gramm am Tag. Heute frisst sie schlechter. Etwa die Hälfte ist noch im Päckchen! Sie scheint heute keinen richtigen Hunger zu haben. Muss ich mir Sorgen machen?
Ich liebe Katzen, weil ich mein Heim liebe und sie nach einer Weile dessen sichtbare Seele werden. Jean Cocteau
Benutzeravatar
Bettyjockebina
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1891
Registriert: 15.01.2009 18:36
Katzenrasse: Karth. u. Schildpatt
Land: Deutschland

Beitragvon Bettyjockebina » 14.09.2010 18:43

Huch - das erst mal, das niemand ne Antwort weiß???
Ich liebe Katzen, weil ich mein Heim liebe und sie nach einer Weile dessen sichtbare Seele werden. Jean Cocteau
Benutzeravatar
Bettyjockebina
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1891
Registriert: 15.01.2009 18:36
Katzenrasse: Karth. u. Schildpatt
Land: Deutschland

Beitragvon KundI » 14.09.2010 19:05

Hallo,
ich glaub es gibt gar keine vorgeschriebene Menge die so ein kleines Kätzchen essen muss. Hauptsache, es futtert mit Appetit und hat regelmäßig sein Essen zur Verfügung wenn es Appetit bekommt. Was ja so ist. Und wenn die Kleine mal einen Tag oder vielleicht auch immer Mal wieder nicht eine ganze Packung isst, aber sonst wohlauf ist, spielt und regelmäßig alles absetzt was sein muss, dann glaube ich ist alles in Ordnung mit ihr.
Wenn sie allerdings anfängt zu mäkeln, appetitlos erscheint und sehr ruhig, dann würde ich den Doktor mal anrufen..und nachfragen .
Ich kenne das von Kristina auch..einen Tag futtert sie wenig und am nächsten Tag "haut" sie dann wieder rein wie eine neunköpfige Raupe. Solange der Katzenzwerg überhaupt isst, glaube ich ist alles gut. Nur gänzlich ohne Futter sollte sie nicht sein..dann könnte was mit ihr los sein..wenn sie überhaupt nix anrührt..

LG. Ute :smile1:
KundI
 

Beitragvon Bettyjockebina » 17.09.2010 07:39

Danke für Deine Antwort! Sie ist ja noch klein, und deswegen habe ich ihr Kittenmilch besorgt. Die bekommt sie jetzt zu Anfang dreimal täglich und putzt sie ganz begeistert weg, auf jedenfall lieber und problemloser als das Katzenfutter für die Großen. Das bekommt sie aber trotzdem mindestens einmal täglich.
(Es ist schon toll, wie empfindliche Nasen Katzen haben. Wenn ich die Milch angerührt habe und sie hinstelle, dann ist sie gleich da, ganz egal wo sie sich bis dahin versteckt hatte! ICH kann an der Milch garnichs riechen!! :roll: )
Ich liebe Katzen, weil ich mein Heim liebe und sie nach einer Weile dessen sichtbare Seele werden. Jean Cocteau
Benutzeravatar
Bettyjockebina
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1891
Registriert: 15.01.2009 18:36
Katzenrasse: Karth. u. Schildpatt
Land: Deutschland

Beitragvon Bettyjockebina » 23.09.2010 08:04

Hallo! Ich frag mich langsam, ob Winzi nicht mal lieber was anderes fressen sollte als die geliebte Kittenmilch. Die mag sie eindeutig am liebsten.
Ich gebe sie ihr morgens und abends. Fleisch, mit der Gabel etwas klein gedrückt bekommt sie für den Tag. Aber da schleckt sie immer nur die Soße runter, einwenig Fleisch fehlt auch in dem Schüsselchen, aber auffressen tut sie es nie.
Kann ich die Kittenmilch einfach nur noch 1X täglich geben und ansonsten Futter hinstellen? Macht Kittenfutter da einen großen Unterschied, dass sie es besser annimmt?
Ich liebe Katzen, weil ich mein Heim liebe und sie nach einer Weile dessen sichtbare Seele werden. Jean Cocteau
Benutzeravatar
Bettyjockebina
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1891
Registriert: 15.01.2009 18:36
Katzenrasse: Karth. u. Schildpatt
Land: Deutschland

Beitragvon KundI » 23.09.2010 16:13

Hallo Betty,
was ist das denn überhaupt für eine Kittenmilch? So eine richtige Aufzuchtsmilch?
Die würde ich ruhig noch ein bischen weitergeben.
Aber ob Kittenfutter besser angenommen wird, weiss ich ehrlich nicht.. :kratz:
Ich hab das meinen Pflegemietzchen garnicht gegeben, die haben gleich Erwachsenenfutter gekriegt, aber die Aufzuchtsmich von Gimpet hab ich immer noch lange mitgefüttert. Ist ja fürr so ein kleines Wesen eigentlich schon viel drin, was es braucht. Wenn die Winzi dann noch ein bischen Fleisch oder Schabefleisch oder Nassfutter oder was Du anbietest kriegt, dann ist sie doch eigentlich gut versorgt..dann ist doch alles "abgedeckt"

LG. Ute :smile1:
PS. Gibst Du das Fleisch roh?
KundI
 

Beitragvon Bettyjockebina » 24.09.2010 11:32

Hallo Ute! Ich hab jetzt erstmal einen weiteren Topf Katzenaufzuchtmilch bestellt. Ja, es ist richtige Milch für Kitten, die ohne Muttertier klar kommen müssen. Auch schwache, kranke oder säugende Tiere können diese Milch bekommen!

Rohes Fleisch gebe ich grade keinem meiner Tiere. Nur eben gutes Futter ohne Lockstoffe, Zucker, etc. 100 % Fleisch.

Meine Frage ist eigentlich, wie lange sie die Katzenmilch bekommen kann, wenn sie sie so gerne mag - einfach bis die zweite Dose auch leer ist?

LG BEtty
Ich liebe Katzen, weil ich mein Heim liebe und sie nach einer Weile dessen sichtbare Seele werden. Jean Cocteau
Benutzeravatar
Bettyjockebina
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1891
Registriert: 15.01.2009 18:36
Katzenrasse: Karth. u. Schildpatt
Land: Deutschland

Beitragvon Schlumpfine » 24.09.2010 15:17

Huhu,

also wenn ich meine Kitten als Vorbild nehme, würde ich solangsam sie von der Kittenmilch entwöhnen.
Meine Nuckeln zwar mit 8 Wochen (bis hin zur 13: Woche ) immer noch an der Mutetr aber nur noch einmal am Tag.
Das wird mit einer kuschel Schmußestunde verbunden.

Ich würde tatsächlich immer mehr auf nass und trockenfutter umstellen. Allerdings würde ich schon Kittenfutter nehmen, oder zusätzlich mit Babyflocken und Babyvitaminpaste (beides von Gimpet) arbeiten. Das Kittenfutter ist Eergiereicher und nahrhafter. Ideal fürs wachstum.

Lass ihr das trockenfutter immer zur verfügung stehen, da katzen, besonders kleine ganz oft und in Etappen fressen.
Es grüßt euch Astrid und ihre Koratrasselbande!

Bild
Benutzeravatar
Schlumpfine
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3034
Registriert: 23.11.2007 14:19
Wohnort: Mannheim
Katzenrasse: Korat
Land: Deutschland

Beitragvon Bettyjockebina » 24.09.2010 15:49

OK, danke Schlumpfine! Ich finde, dass sich das vernünftig anhört. Ich werd die Katzenmilch langsam ausschleichen.
Ich liebe Katzen, weil ich mein Heim liebe und sie nach einer Weile dessen sichtbare Seele werden. Jean Cocteau
Benutzeravatar
Bettyjockebina
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1891
Registriert: 15.01.2009 18:36
Katzenrasse: Karth. u. Schildpatt
Land: Deutschland


Zurück zu Kitten-Aufzucht



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste






Thema: Wieviel sollte sie fressen?