Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Wirkt Mutaflor?

Alles zu Verdauungen.

Beitragvon Yvchen » 21.10.2010 17:03

Hallo ich wollte mal fragen ob jemand Erfahrungen mit Mutaflor flüssig hat? Weil das ziemlich teuer ist möchte ich es nicht umsonst kaufen müssen.

LG
Yvchen
 

Beitragvon zorri » 21.10.2010 17:29

Ich nehme an, du möchtest die Darmflora deiner Katze auf Trab bringen, nach DF oder AB-Therapie?
Mutaflor geht, Perenterol auch. Sind ziemlcih teuer diese Dinge. Ich aheb gute Erfolge mit reinem Moor gemacht, heißt Sanofor, bewährt hat sich auch Slipery elm.
Belies dich mal im Net, googlen, da kriegst du nen Überblick.
Macht man alle übers bzw unters Futti, oder in Milch, Katziemilch.
Katzen sind schlauer als Hunde. Du wirst niemals acht Katzen dazu bringen, einen Schlitten durch den Schnee zu ziehen. (Jeff Valdez)
Benutzeravatar
zorri
Katzenprofi
Katzenprofi
 
Beiträge: 322
Registriert: 04.05.2009 12:50
Katzenrasse: EKH 2
Land: Deutschland

Beitragvon KundI » 21.10.2010 19:27

Ich hatte für Kristina, Darmflora plus select, von Dr. Wolz. Vierzig Kapseln kosten um die 14 Euros und die Katze benötigt nur eine pro Tag, weil die hochosiert sind. Die Kapseln enthalten ausser 8 hochdosierten probiotischen Kulturen noch 6 Vitamine.

LG. Ute :smile1:
KundI
 

Beitragvon zorri » 21.10.2010 19:43

@KundI, das ist auch eine sehr gute Empfehlung. :smile1:
Katzen sind schlauer als Hunde. Du wirst niemals acht Katzen dazu bringen, einen Schlitten durch den Schnee zu ziehen. (Jeff Valdez)
Benutzeravatar
zorri
Katzenprofi
Katzenprofi
 
Beiträge: 322
Registriert: 04.05.2009 12:50
Katzenrasse: EKH 2
Land: Deutschland

Beitragvon KundI » 21.10.2010 19:45

zorri hat geschrieben:@KundI, das ist auch eine sehr gute Empfehlung. :smile1:


Kennst Du die Kapseln auch? :D Wenn ich mal Durchfall hab, dann nehm ich die auch.. :lol:

LG. Ute :smile1:
KundI
 

Beitragvon Bina » 21.10.2010 19:49

Hey,
also Mutaflor kenn ich noch gar nicht von der Anwendung, aber
ich kann Perenterol empfehlen, das hatte ich jetzt letzt noch bei meinen
Kittens angewandt! Einfach übers Futter geben und gut wars ;-)

LG
Viele Grüße und Pfotenabdrücke von
Sabrina und ihren Wuschelkatzen

Bild

„Wer eine Katze hat, braucht das Alleinsein nicht zu fürchten.“ Daniel Defoe
Benutzeravatar
Bina
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2340
Registriert: 10.06.2010 20:51
Katzenrasse: Maine Coon
Land: Deutschland

Beitragvon Yvchen » 25.10.2010 22:59

zorri hat geschrieben:Ich nehme an, du möchtest die Darmflora deiner Katze auf Trab bringen, nach DF oder AB-Therapie?
Mutaflor geht, Perenterol auch. Sind ziemlcih teuer diese Dinge. Ich aheb gute Erfolge mit reinem Moor gemacht, heißt Sanofor, bewährt hat sich auch Slipery elm.
Belies dich mal im Net, googlen, da kriegst du nen Überblick.
Macht man alle übers bzw unters Futti, oder in Milch, Katziemilch.

Ja es geht um DF der immer noch anhält. Gebe gerade AB und will das zusätzlich und danach geben. Mutaflor ist wirklich sehr teuer, deshalb wollte ich mich vorher erkundigen ob es gut ist. Immer umsonst Geld ausgeben nervt. Dr. Wolz kenne ich auch vom hören sagen. Das wäre schon eher erschwinglich für mich. Perenterol kenne ich nicht aber ich werd mal googln. Mein TA sagt ich könne auch Nestle LC1 geben aber die Katze die es betrifft frißt es leider nicht. Deshalb brauche ich dringend was anderes.
LG
Yvchen
 

Beitragvon KundI » 26.10.2010 08:58

Hallo Yvchen,
Perenterol ist eigentlich aus der Humanmedizin..und wirkt sehr gut! Die kleine Portion mit 20 Kapseln , pro 50 Mg. kostet unter 10 Euros. Es gibt andere höhere Dosierungen, die nicht viel teurer sind, die Du aber teilen könntest wenn Du sie der lütten Samtnase ins Essen streust. Du kannst auch noch Symbioflortropfen anwenden, die helfen ebenso die Darmflora aufzubauen. Alles was es an diesen Probiotika gibt, hat mir mal ein Apotheker gesagt, hilft die Darmflora wieder herzustellen, weil, wenn Du einen Keim hinzugibst, passen sich die Anderen an und wachsen wieder nach. Ich würds langsam angehen..Perenterol hilft..es dauert nur ein wenig..ich nehme immer die Kapseln mit dem 250er Wirkstoffgehalt und teile sie, so komme ich wenns mal nötig ist günstiger.Was auch noch geht, ist Omniflora, da gibt es eine Sorte, die den selben probiotischen Keim wie Perenterol enthält und eine Sorte die 4 verschiedene Milchsäurekeime glaub ich waren das enthält.
Die kleine Glasdose kostet aber auch über 15 Euro..sind glaub ich 25 Kapseln drin.
Ich wünsche Deiner Katze gute Besserung! :rub:

Ps. Ich hab eben gesehen, dass es sich bei Mutaflor, um E.colikeime handelt, dann könnte auch Symbioflor gehen, das ist auf jeden Fall günstiger, oder BACTERIUM coli-Injeel. das sind kleine Glasampullen, die Du Keiner Katze in einer Spritze aufgezogen, ins Mäulchen geben kannst. Auch sie, es sind 10 Ampullen im kleinen Karton, kosten längst nicht soviel wie das Mutaflor! Diese kleinen Ampullen, könntest Du auch unter die Haut spritzen wenn Du Dir das zutraust, dann würden sie NOCH besser wirken, aber übers Mäulchen wirken sie auch sehr gut! Leider weiss ich nicht mehr was ich bezahlt hab dafür, aber ich glaub das waren auf jeden Fall unter 20 Euros.!

LG. Ute :smile1:
KundI
 

Beitragvon zorri » 26.10.2010 09:25

Also Muatflor ist wirklich ziemlich teuer, wird hauptsächlich in der Humanmedizin Menschen mit Colitis ulcerosa als Basisthearpie gegeben. Perenterol ist auch recht Marken bekannt, deshalb auch verhältnismäßig teuer.
Hast du schon mal was von Slippery Elm gehört? Google doch mal danach.
Ich habe hier einen Kater, der immer wieder Df hat. Er kann Getreidehaltiges Futter nicht verstoffwechslen,dem geb ich im Wechsel Slipery Elm, kurz SEB und reines Moor,heißt Sanofor ins Futter. Kleine Tricks sind auch, TL Actimel, Naturjoghurt, Quark. Wichtig halte ich auch regelmäßige Entwurmungen.
Katzen sind schlauer als Hunde. Du wirst niemals acht Katzen dazu bringen, einen Schlitten durch den Schnee zu ziehen. (Jeff Valdez)
Benutzeravatar
zorri
Katzenprofi
Katzenprofi
 
Beiträge: 322
Registriert: 04.05.2009 12:50
Katzenrasse: EKH 2
Land: Deutschland

Beitragvon KundI » 26.10.2010 10:55

Hallo Yvchen,
was ist denn eigentlich gefunden worden, sind denn krankmachenden Keime drin gewesen im Kot? :shock:
Ich erinnere mich gelesen zu haben, dass Deine Katze öfters Durchfall hat, oder hab ich das verwechselt. :kratz: dann entschuldige. :oops:

Ich wünsche der Süßen weiterhin alles Gute.
KundI
 

Beitragvon Yvchen » 26.10.2010 12:56

Du hattest richtig gelesen, aber um die Katze handelt es sich nicht. Ich habe einen kleinen Neuzugang und die kommt von einer Pflegestelle. Sie ist jetzt ca. 4 Monate alt. Auf der PS hatte sie schon DF der mit Amoxicyclin behandelt wurde weil bei der Kotuntersuchung lediglich eine Pilzspore gefunden wurde. Ich weiß aber nicht den Namen. Dann war der DF weg. Sie kam vorige Woche Montag zu mir und hat seit dem wieder DF. Sie bekommt gerade wieder Amox. seit letzten Samstag, hilft aber nicht. Ich will wenn die Medis alle sind und aus dem Körper raus (weiß nicht wie lang das im Körper bleibt) noch mal ne Kotprobe einschicken. Aber eben auch Darmaufbau machen.
Yvchen
 

Beitragvon zorri » 26.10.2010 13:11

Also, wenn ich lese, dass eine Pilzspore gefunden worden ist, wäre ein AB meines Erachtens eh nicht angebracht, weil ein Pilz kein Bakterium ist. Und AB nur bei Bakterien wirksam ist. Das sind eine Menge Amox was die Kleine da in letzter Zeit erhalten hat. Amox verursacht schon bei uns Menschen Probleme mit DF. Weiß denn dein behandelnder TA von dem DF? Wenn ja, wundert es mich, dass er euch noch kein Darmtherapeutikum gegeben hat. Ich denke, der DF hört erst auf, wenn die Bakterien im Darm wieder im Gleichgewicht sind. Meine Frage vorhin war auch, ob eine Entwurmung kürzlich stattgefunden hat?
Ansonsten bleibt mir nur, dem kleinen Neuzugang alles Gute zu wünschen.
Katzen sind schlauer als Hunde. Du wirst niemals acht Katzen dazu bringen, einen Schlitten durch den Schnee zu ziehen. (Jeff Valdez)
Benutzeravatar
zorri
Katzenprofi
Katzenprofi
 
Beiträge: 322
Registriert: 04.05.2009 12:50
Katzenrasse: EKH 2
Land: Deutschland

Beitragvon Yvchen » 26.10.2010 13:30

zorri hat geschrieben:Also, wenn ich lese, dass eine Pilzspore gefunden worden ist, wäre ein AB meines Erachtens eh nicht angebracht, weil ein Pilz kein Bakterium ist. Und AB nur bei Bakterien wirksam ist. Das sind eine Menge Amox was die Kleine da in letzter Zeit erhalten hat. Amox verursacht schon bei uns Menschen Probleme mit DF. Weiß denn dein behandelnder TA von dem DF? Wenn ja, wundert es mich, dass er euch noch kein Darmtherapeutikum gegeben hat. Ich denke, der DF hört erst auf, wenn die Bakterien im Darm wieder im Gleichgewicht sind. Meine Frage vorhin war auch, ob eine Entwurmung kürzlich stattgefunden hat?
Ansonsten bleibt mir nur, dem kleinen Neuzugang alles Gute zu wünschen.

Ich habe mit ihr noch keinen TA, weil ich den auch wechseln wollte. Bei mir in der Gegend sind die aber leider sehr rar.
Ich habe sie erst seit 1 Woche und wollte erstmal das sie sich einlebt. Sie war aber bis zu letzt auf der PS in Behandlung und ich habe die Therapie einfach nur übernommen. Natürlich wurde sie entwurmt! Auf der PS war der DF aber weg mit Amoxicyclin und fing erst bei mir wieder an. Futter bekommt sie das gleiche wie auf der PS. Jetzt hilft Amox. aber leider nicht. Nestle LC1 krieg ich nicht rein in sie, das fressen nur meine anderen. Meinst du ich soll gleich aufhören mit Amoxicyclin? Zu was zählt denn ein Pilz? Wenn ich nur wüßte was es für einer war, kann niemanden erreichen die sind im Ausland.
Yvchen
 

Beitragvon KundI » 26.10.2010 13:44

Also im Darm gibt es doch eigentlich nur die Hefen.. :kratz:
die wachsen meistens dann stark, wenn irgendwie die Darmflora durcheinander gekommen ist. Ich weiss allerdings nicht ,ob da Sporen gefunden werden.. :?: wenn dann doch eher eine erhöhte Anzahl eben der Hefepilze. Kann es sein das Candida gemeint ist? Pilze gehören zu nichts ausser sich selbst. Sie sind eine eigene Art. Antibiotikum hilft nicht gegen Pilz, es gibt aber auch Antimykotika, die helfen gegen Pilze. Aber ich würde nichts dergleichen in das kleine Katzentier stecken, bevor nicht genau abgeklärt ist, ob die Pilze überhaupt noch vermehrt sind, im Darm. Was Du machen kannst, ist, die Darmflora zu stärken , mit den Mitteln die alle schon hier aufgeschrieben wurden. Zur Abwehr gegen Pilze und zur allgemeinen Stärkung der Immunlage fürs Katzenkind, könntest Du Dir FORTAKEHL D 5 besorgen, das hilft gegen Pilze im Darm, stabilisiert die Darmflora und das Immunsystem. Ausserdem, sei nicht bös, ich würde wenn der Durchfall bereits weg war, kein Antibiotikum einsetzen, wenn nicht abgeklärt ist, ob das überhaupt noch nötig ist. Es könnte nämlich wenn es nicht mehr hilft, aus welchem Grund auch immer, auch zu Resistenzen gekommen sein. Wenn ich ehrlich sein darf,..ich würde dem Kätzchen schön Diät anbieten, Hühnchenfleisch mit matschigem Reis, oder Reisschleim dazu, oder gekochte Wurzeln..und den Darm stärken..und dann wenn der Kot eine nicht mehr zu flüssige Konsistenz zeigt, würde ich den erstmal untersuchen lassen.
Ich wünsche dem Kätzchen gute Besserung

LG. Ute
KundI
 

Beitragvon Yvchen » 26.10.2010 14:04

Sie bekommt schon Huhn mit Reis, hat sie dort schon. Hilft nichts. Dann höre ich jetzt wohl lieber auf mit den Tabletten und muß mir dann doch dieses teure Darmsanierungsmittel besorgen. Wenn ich ab morgen keine Medis mehr gebe, ab wann kann ich dann Kot sammeln ohne das der Wirkstoff noch enthalten ist? Weiß das auch jemand? Dünnflüssig ist der DF auch nicht sondern breiig.
Yvchen
 

Nächste

Zurück zu Verdauung



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Wirkt Mutaflor?