Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Zweitkatze Paul

Wenn eine zweite oder dritte Katze einzieht. Alles was mit neuen Spielkameraden zu tun hat, kommt hierrein.

Beitragvon Teufelschen » 19.11.2010 08:01

heh prächtiger kleiner kerl wow :daum: :sabberalarm:
Bild
Benutzeravatar
Teufelschen
Gesperrter Benutzer
Gesperrter Benutzer
 
Beiträge: 5644
Registriert: 07.07.2010 20:54
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Beitragvon KundI » 19.11.2010 09:37

Schön ist er :daum: Der lütte Katerpatient..

Ich wünsch ihm weiterhin ganz schnelle Besserung! :rub:

LG. Ute :smile1:
KundI
 

Beitragvon Paul&Molly » 19.11.2010 14:01

3. Tag in Folge beim Tierarzt! 6. Tag an dem er nichts frisst und nichts trinkt! Heute hat er sich auch wieder gegen seine Flüssignahrung gewehrt! Scheinbar hat er wirklich riesigen Trennungsschmerz! Tierarzt meinte heute ich soll es übers Wochenende noch mit ganz viel leckereien versuchen und wenn es nicht klappt muss er bald künstlich ernährt werden... Werd ihn dann wohl Montag wieder zurück bringen müssen zu seiner vorherigen Besitzerin :cry: :roll: falls keine Besserung eintritt! Künstlich ernähren lassen... Nein Danke! Quälen soll er sich doch nicht!!
Für blinde Seelen sind Katzen ähnlich. Für Katzenliebhaber ist jede Katze von anbeginn an absolut einzigartig. Jenny de Vries
Paul&Molly
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 32
Registriert: 14.11.2010 21:13
Wohnort: Hof
Katzenrasse: Perser
Land: Deutschland

Beitragvon KundI » 19.11.2010 14:12

Paul&Molly hat geschrieben:3. Tag in Folge beim Tierarzt! 6. Tag an dem er nichts frisst und nichts trinkt! Heute hat er sich auch wieder gegen seine Flüssignahrung gewehrt! Scheinbar hat er wirklich riesigen Trennungsschmerz! Tierarzt meinte heute ich soll es übers Wochenende noch mit ganz viel leckereien versuchen und wenn es nicht klappt muss er bald künstlich ernährt werden... Werd ihn dann wohl Montag wieder zurück bringen müssen zu seiner vorherigen Besitzerin :cry: :roll: falls keine Besserung eintritt! Künstlich ernähren lassen... Nein Danke! Quälen soll er sich doch nicht!!


Oh mennoBild
Er hatte doch Fieber, oder ist er nicht krank..und Schluckbeschwerden..worauf gründest Du jetzt, dass er wegen Trennungsschmerz nicht futtert..obwohl ich will natürlich nicht sagen, dass Katzen sowas nicht tun würden, ganz im Gegenteil, aber wieso nun das?
Was hat der Tierarzt denn als besonders lecker empfohlen?
Hast Dus denn mal versucht, mit ein wenig Sahne, oder ein wenig Schabefleisch, oder mit dieser Kalorienpaste vom Tierarzt, von der er nur einen Löffel am Tage benötigt und damit seine gänzliche Kalorienzufuhr für den Tag hat..
Also, ich glaube Dir, dass der Lütte sein Exdosi vermisst, aber er ist doch noch soooo jung, warum sollte er sich nicht eingewöhnen können..? Ich glaub eher er hat irgendwas gesundheitliches und muss das erst auskurieren.
Natürlich hast Du aber recht, quälen damit er sich eingewöhnt, WENN er das wirklich nicht kann, würde ich ihn dann auch nicht.
Es tut mir leid..BildHoffentlich wirds am Wochenende noch ein wenig besser..armer, Kleiner..ich drück ganz feste die Daumen!
LG. Ute
KundI
 

Beitragvon Teufelschen » 19.11.2010 14:16

das hört sich überhaupt nicht gut an
ist denn medi alles abgeklärt worden?
ein tier, auch wenns trauert, würde niemlas länger als 3 tage ohne wasser leben
futter geht bis zu 12, dann ist die schmerzgrenze erreicht
normal? das hier ist alles andere als normal

du solltest es auf jeden fall mal mit püriertem hühnchen in verbindung mit wasser probieren
als ich meinen percy unterernährt zurück bekam total verwahrlost, war das die einzige chance
wurde der kleine schon mal auf darmverschluß durch haarballen getestet?
wie siehts aus mit hals und zahnfleisch?
ist der tunti an der flasche lang genug?
was für paste?
Bild
Benutzeravatar
Teufelschen
Gesperrter Benutzer
Gesperrter Benutzer
 
Beiträge: 5644
Registriert: 07.07.2010 20:54
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Beitragvon KundI » 19.11.2010 14:25

Teufelschen hat geschrieben:das hört sich überhaupt nicht gut an
ist denn medi alles abgeklärt worden?
ein tier, auch wenns trauert, würde niemlas länger als 3 tage ohne wasser leben
futter geht bis zu 12, dann ist die schmerzgrenze erreicht
normal? das hier ist alles andere als normal

du solltest es auf jeden fall mal mit püriertem hühnchen in verbindung mit wasser probieren
als ich meinen percy unterernährt zurück bekam total verwahrlost, war das die einzige chance
wurde der kleine schon mal auf darmverschluß durch haarballen getestet?
wie siehts aus mit hals und zahnfleisch?
ist der tunti an der flasche lang genug?
was für paste?


Es gibt bei Tierarzt eine Paste für Hunde und Katzen, heisst Nutrical,,oder es gibt auch noch andere, die für Hunde und Katzen hergestellt ist, die nicht futtern, warum auch immer..wegen Krankheit, weil sie nicht schlucken können, operiert wurden, Fieber haben..und so weiter. Die enthält, eigentlich alles was das Kätzchen, der "Köddi" während solcher Situationen benötigt, an Mineralien, Vitaminen, Fetten..und sie ist hochkalorisch, sodass sie wenn der Kater einen Löffel davon aufnimmt, (sie schmeckt auch noch gut..soll sie- zumindest mag meine Wischmopmelody sie sehr gern, )die Kalorien für den ganzen Tag ausreichen würden, damit er nicht weiter abbaut.
Aber, wie gesagt, wenn er wirklich so trauern sollte, dann würde ich ihn nicht zwingen mögen bei mir zu sein..da schliesse ich mich Nadine an :(

LG. Ute
KundI
 

Beitragvon Paul&Molly » 19.11.2010 14:38

Er hat vom Tierarzt so flüssig Nahrung bekommen die ihn zum Fressen anregen soll! Bekommt Infusionen und Antibiotika! Sein Fieber ist gestiegen von 39,2 auf 39,6! Er zieht sich zurück! Unters Bett, unter das Sofa oder überall dorthin wo man nur schwer ran kommt! Tierarzt meinte er hat sowas wie ne Erkältung! Aber vielleicht wäre es besser, mir noch eine Zweitmeinung einzuholen! Falls bis Montag keine besserung eingetreten ist und mir der Tierarzt keine Erklärung dafür geben kann, das er irgendwie krank ist oder so werde ich ihn schweren Herzens Montag wieder zurück bringen müssen! Unser Traum von einem roten kater geht uns nicht über das wohlergehen des kleinen :oops:
Für blinde Seelen sind Katzen ähnlich. Für Katzenliebhaber ist jede Katze von anbeginn an absolut einzigartig. Jenny de Vries
Paul&Molly
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 32
Registriert: 14.11.2010 21:13
Wohnort: Hof
Katzenrasse: Perser
Land: Deutschland

Beitragvon Teufelschen » 19.11.2010 14:46

gib nicht ihm die schuld
und vor allem nicht so schnell aufgeben
der kleine hat ganzoffensichtlich ein entzündung
wechsel auf jeden fall den ta!!!!!!!!!!!!!!!!!
koche eine kamillentee und einen fencheltee
darin reibst du etwas kümmel
kalt werden lassen, bäuchlein einmassieren
keine futterpaste zum anregen! katzen essen wenn sie krank sind instinktiv nichts
er wird was vermutlich mit dem magen haben
reibe möhrchen klein und mische sie mit püriertem hühnchen und wasser
mit finger in den mund wischen
nicht zu dick, du sollst ihn nicht umbringen!
immer nur kleine gaben mit pause, das wird schon, mein percy ist auch noch am leben! :daum:
wichtig ist jetzt schnelles handeln
eine erneute weggabe der falsche weg
dein kleiner ist "nur2 KRANK nicht2. Wahl :daum:
Bild
Benutzeravatar
Teufelschen
Gesperrter Benutzer
Gesperrter Benutzer
 
Beiträge: 5644
Registriert: 07.07.2010 20:54
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Beitragvon KundI » 19.11.2010 14:47

Also, ich hoffe Du bist mir nicht böse, aber 39,3 oder gar 39, 5 hat meine Katze beim Tierarzt auch immer.. :( sie regt sich so extrem auf..dass die Temperatur so ansteigt. Niest er denn? Hat er einen entzündeten Rachen? oder geschwollene Mandeln, vergrößerte Lymphknoten, tränende Augen, oder garnix.. :schwitz: aber muss ja so sein, sonst würde der Tierarzt ja nicht darauf kommen.
Ich würde es genauso machen..wenn sich nix ändert, würde ich den Lütten nicht zwingen.. :( so traurig das ist, es heisst doch nicht, dass Ihr auf einen roten Perserkater/ oder eben einen anderen roten Schlingel verzichten müsst..es gibt ja noch mehr davon..und, sicher sind dann nicht alle so sensibel wie der lütte Paul.. :smile1:
Da würde ich mir garnicht erst lange Kummer machen, wenns so ist, dann würde ich erneut auf die Suche nach so einem schönen Kater gehen.. :smile1:

LG. und hier ist weiterhin alles gedrückt. Ute :rub:
KundI
 

Beitragvon KundI » 19.11.2010 14:51

Teufelschen hat geschrieben:gib nicht ihm die schuld
und vor allem nicht so schnell aufgeben
der kleine hat ganzoffensichtlich ein entzündung
wechsel auf jeden fall den ta!!!!!!!!!!!!!!!!!
koche eine kamillentee und einen fencheltee
darin reibst du etwas kümmel
kalt werden lassen, bäuchlein einmassieren
keine futterpaste zum anregen! katzen essen wenn sie krank sind instinktiv nichts
er wird was vermutlich mit dem magen haben
reibe möhrchen klein und mische sie mit püriertem hühnchen und wasser
mit finger in den mund wischen
nicht zu dick, du sollst ihn nicht umbringen!
immer nur kleine gaben mit pause, das wird schon, mein percy ist auch noch am leben! :daum:
wichtig ist jetzt schnelles handeln
eine erneute weggabe der falsche weg
dein kleiner ist "nur2 KRANK nicht2. Wahl :daum:


Warum denn keine Nutricalpaste ?
Das ist kein Essen..und ich finde es auch nicht nett, dass Du nun, das was ich schreibe widerlegst, obwohl Du diese Paste nicht mal kennst. :roll: War eine Idee wie Deine..warum soll die denn so falsch sein..ich bin keine Tierärztin, habe aber diese Paste schon oft ausprobiert. Ich finde auch, der Tierarzt hat den Lütten gesehen..warum sollte Nadine ihm nicht vertrauen..woraus schliesst Du dass er eine Entzündung hat..? Oder was mit dem Magen? Und wenn, warum kann ihm die Trauer um den Verlust seines alten Zuhauses nicht auch auf denselben geschlagen sein..möglich kann doch alles sein..deshalb geht Nadine ja dauernd mit dem Kleinen zum Tierarzt.
Wenn ich Dir irgendwas getan hab, dann schreib mir eine Pn.Es kommt mir schon echt so vor, alsob Du mich dauernd kontrollieren würdest. Zumal Du ja sogar Zwangsfütterung voschlägst, nachdem Du eben schreibst, das Katzen instinktiv nix essen wenn sie krank sind. Und Nadine ja schon Flüssignahrung per "Zwang" eingibt. Und noch was, ich persönlich finde es toll, dass Nadine soviel Rücksicht auf den Kleinen nehmen würde und sogar gegen ihren Wunsch, handeln und ihn zurück in sein altes Zuhause bringen würde, damit es ihm gut geht :daum: Ich denke auch nicht, dass sie ihm für seine Sensibilität, eine Schuld gibt..sie fühlt sich meiner Meinung nach sehr gut in die Psyche des Kleinen ein. :daum: Ich glaube nicht, dass sie meint, sie hätte nur weil der kleine Kater vielleicht tatsächlich so traurig ist, soll doch vorkommen..meint, sie hätte zweite Wahl mit ihm getroffen..sie schrieb, er ist ihr Traumkaterchen. Warum zweifelst Du an dem was sie schreibt..?

LG. Ute
KundI
 

Beitragvon Teufelschen » 19.11.2010 16:34

KundI hat geschrieben:
Teufelschen hat geschrieben:gib nicht ihm die schuld
und vor allem nicht so schnell aufgeben
der kleine hat ganzoffensichtlich ein entzündung
wechsel auf jeden fall den ta!!!!!!!!!!!!!!!!!
koche eine kamillentee und einen fencheltee
darin reibst du etwas kümmel
kalt werden lassen, bäuchlein einmassieren
keine futterpaste zum anregen! katzen essen wenn sie krank sind instinktiv nichts
er wird was vermutlich mit dem magen haben
reibe möhrchen klein und mische sie mit püriertem hühnchen und wasser
mit finger in den mund wischen
nicht zu dick, du sollst ihn nicht umbringen!
immer nur kleine gaben mit pause, das wird schon, mein percy ist auch noch am leben! :daum:
wichtig ist jetzt schnelles handeln
eine erneute weggabe der falsche weg
dein kleiner ist "nur2 KRANK nicht2. Wahl :daum:


Warum denn keine Nutricalpaste ?
Das ist kein Essen..und ich finde es auch
nicht nett, dass Du nun, das was ich schreibe widerlegst, obwohl Du diese Paste nicht mal kennst. :roll: War eine Idee wie Deine..warum soll die denn so falsch sein..ich bin keine Tierärztin, habe aber diese Paste schon oft ausprobiert. Ich finde auch, der Tierarzt hat den Lütten gesehen..warum sollte Nadine ihm nicht vertrauen..woraus schliesst Du dass er eine Entzündung hat..? Oder was mit dem Magen? Und wenn, warum kann ihm die Trauer um den Verlust seines alten Zuhauses nicht auch auf denselben geschlagen sein..möglich kann doch alles sein..deshalb geht Nadine ja dauernd mit dem Kleinen zum Tierarzt.
Wenn ich Dir irgendwas getan hab, dann schreib mir eine Pn.Es kommt mir schon echt so vor, alsob Du mich dauernd kontrollieren würdest. Zumal Du ja sogar Zwangsfütterung voschlägst, nachdem Du eben schreibst, das Katzen instinktiv nix essen wenn sie krank sind. Und Nadine ja schon Flüssignahrung per "Zwang" eingibt. Und noch was, ich persönlich finde es toll, dass Nadine soviel Rücksicht auf den Kleinen nehmen würde und sogar gegen ihren Wunsch, handeln und ihn zurück in sein altes Zuhause bringen würde, damit es ihm gut geht :daum: Ich denke auch nicht, dass sie ihm für seine Sensibilität, eine Schuld gibt..sie fühlt sich meiner Meinung nach sehr gut in die Psyche des Kleinen ein. :daum: Ich glaube nicht, dass sie meint, sie hätte nur weil der kleine Kater vielleicht tatsächlich so traurig ist, soll doch vorkommen..meint, sie hätte zweite Wahl mit ihm getroffen..sie schrieb, er ist ihr Traumkaterchen. Warum zweifelst Du an dem was sie schreibt..?

LG. Ute



na sage mal was ist denn heute los? der wurm drin?
nein ich wiederlege nicht was du sagst, wir sind uns einig dem kleinen kerl zu helfen
ich habe nur bei meinen festgestellt, dass solch eine Paste, die mir damals der ta auch empfohlen hatte, nicht wirklich in solchen extremfällen, wo schon soviel zeit vergangen ist hilft
und nicht zwangsfüttern, nur mal ab und zu dem kleinen was ins mäulchen streichen
und getan hast du mir doch auch nichts :knuddel:
ich schau auch nur wie du nach einer lösung
das der kleine heimweh hat, das bestreite ich auch nicht
natürlich kann ihm das auf den magen schlagen, aber dennoch fangen tiere nach einer bestimmten zeit an zu fressen
auch die sensibelsten
aber der kleine verweigert ja völlig alles, und das macht mir sorgen, welches durchhaltevermögen da drin steckt
ich zweifle auch nicht an ihren worten, aber den kleinen nun wieder einpacken finde ich nicht so prickelnd
ich weiß nicht, aber mein bauchgefühl sagt mir, irgendwas brütet er aus
kann auch falsch sein
und im grunde schreiben wir beide fast das gleiche, nur drücken es anders aus :wink:
und natürlich ist es achtenswert, wenn sie b :wink: reit ist den kleinen einzupacken und nach hause zurück zu bringen,
aber
ich fürchte, dann wird er weiter gereicht und hat vllt das nächste mal nicht soviel glück
erinner dich an den thread, wo die katze mit der h2o flasche unterm bett vor geholt wurde und zurück gebracht
hier hat er ein verständnisvolles liebes frauchen
und offensichtlich erscheint mir: er frißt nicht und verkriecht sich
im grunde ist die paste ok
eine entzündung könnte es sein, wir sind alle keine tä, soey hat sehr sehr oft entzündungen und dann mag sie auch nichts mehr futtern, auch wenn sie nicht danach aussieht :roll:
percy kam zurück zu mir und hatte einen dicken haarballen im darm, vor schmerzen verkroch er sich andauernsd unter die couch und aß nichts
und ich frage mich, ob er vorher schon genauso krank war
über soeys mutter hatte man mir dies nämlich verheimlicht
blöd nur.............................soey hatte und hat andauernd was..................

also @ KundI nix mit böse
ich meine genau das gleiche wie du und steh hinter katerchen und dosi
mir machts nur sorgen, dass der kleine durchkommt :oops:
Bild
Benutzeravatar
Teufelschen
Gesperrter Benutzer
Gesperrter Benutzer
 
Beiträge: 5644
Registriert: 07.07.2010 20:54
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Beitragvon Teufelschen » 19.11.2010 16:38

und wenn der ta anscheinend als letzten ausweg sieht, zwangs zu füttern,
sorry ich bräuchte eine zweite meinung
bei soey sagte man mir auch, bitte einschläfern und ich weiß ja nicht ob die kleine nach einschläfern aussieht :shock:
Bild
Benutzeravatar
Teufelschen
Gesperrter Benutzer
Gesperrter Benutzer
 
Beiträge: 5644
Registriert: 07.07.2010 20:54
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Beitragvon KundI » 19.11.2010 17:39

Teufelschen hat geschrieben:und wenn der ta anscheinend als letzten ausweg sieht, zwangs zu füttern,
sorry ich bräuchte eine zweite meinung
bei soey sagte man mir auch, bitte einschläfern und ich weiß ja nicht ob die kleine nach einschläfern aussieht :shock:

Das verstehe ich nun garnicht.. :kratz:
aber gut, dass wir das mal geklärt haben..Bild

LG. Ute :smile1:
KundI
 

Beitragvon Teufelschen » 19.11.2010 17:51

ich war mit soey als sie 2 wochen alt war beim ta
sie war immer ein huschel und man vergesse nicht aus welchem haus sie kam und andauernd krank
die erste zeit nur durchfall und äuglein waren entzündet
dr ta meinte: sie quält sich, die wird nicht groß, ich soll überlegen, ob man sie nicht erlöst
ich wechselte und siehe da
heute ist nicht nur die katze groß, die klappe auch :mrgreen:
Bild
Benutzeravatar
Teufelschen
Gesperrter Benutzer
Gesperrter Benutzer
 
Beiträge: 5644
Registriert: 07.07.2010 20:54
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Beitragvon Paul&Molly » 19.11.2010 18:15

Ich möchte mich erstmal für die Hilfe und die aufmunternten Worte bedanken!
Mit Hühnchen hab ichs jetzt versucht... aber er spuckt alles wieder aus! Nur flüssiges das schlappert er gleich runter...
Werde morgen Vormittag noch einmal den Tierarzt aufsuchen der ihn dann auf Herz und Nieren prüfen soll! Danach werd ich mir noch ne zweite Meinung bei nem anderen Tierarzt einholen! Haben hier in der Nähe eine gute Tierklinik da werd ich hinfahren! Sollte es wirklich nichts gesundheitliches sein dann müssen wir sehen wie ich ihn dazu bekomme das er endlich was frisst! Ihn zurück bringen ist wirklich nur die letzte Lösung denn Zwangsernähren das möchte ich nicht! Was ich nur sehr komisch finde... vorhin lag er in der Höhle vom kratzbaum und als ich ihn streichelte, fing er an zu schnurren und drehte sich auf den Rücken sodass ich ihm den Bauch kraulen konnte... würde er sich völlig unwohl fühlen, würde er sich doch so nicht verhalten oder täusch ich mich da? Was mir grad noch einfällt... Häufchen hat er auch noch nicht gemacht.. vielleicht hat er wirklich was mit dem Verdauungstrakt...
Für blinde Seelen sind Katzen ähnlich. Für Katzenliebhaber ist jede Katze von anbeginn an absolut einzigartig. Jenny de Vries
Paul&Molly
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 32
Registriert: 14.11.2010 21:13
Wohnort: Hof
Katzenrasse: Perser
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Zurück zu Katzen-Duo



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Zweitkatze Paul - Page 2