Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Dysbakterie, saccharolytische keime

Alles zu Verdauungen.

Beitragvon Lilly+ » 18.02.2011 17:01

Hallo,
ich bin langsam ratlos. Meine beiden Katzen leiden unter Dysbakterie.
Wurden vom TA auf Giardien mit Panacur 5 Tage, 3Tage Pause, 5 Tage,
trotz negativen Giardienschnelltest behandelt. D.h. ich bin mit einer Katze
zum TA weil diese längere Zeit breiigen Stuhl mit Poporutschen am Boden hatte, daraufhin wurden beide behandelt. Jetzt habe ich den TA gewechselt, es wurden Stuhlproben beider Katzen weggeschickt und heraus kam:
Dysbakterie, saccharolytische Keime. Nun sollte ich den Darm sanieren, doch was ich auch bis jetzt versuchte, es gibt immer wieder breiigen Kot.
- leicht verdauliches Katzenfutter ( RC Indestinal Trockenfutter)
- Hühnchen mit Kartoffeln
- Combizym
- Perenterol
- probiotischen Joghurt oder Hüttenkäse fressen sie nicht

Hat jemand Erfahrung mit laktosefreien Pro Bio-Cult Kapseln und Flohsamen?

Wie lange sollte ich noch Perenterol und Combizym geben? Bekommen sie nun schon 2-3 Wochen.

P.S.: Bin etwas sensibel wegen dem Durchfall, habe im April letzten Jahr
meinen 11 Jahre alten Kater an einer Anämie verloren, die Ursache
konnte nicht gefunden werden. Im Oktober letzten Jahr verlor ich dann
Lilly`s Bruder mit 6 Monaten an FIP.

Kann mir jemand noch wertvolle Tipps geben.

LG von Petra und den Fellnasen Lilly und Rossi
Lilly+
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 18.02.2011 16:56
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Beitragvon Lalu » 18.02.2011 19:30

Hallo,

das ist nicht schön mit deinen Katzen. Also Perenterol soll sehr gut sein und wirkungsvoll.
Ich habe bisher noch keinen langanhaltenden Durchfall bei meinen gehabt, war immer innerhalb von 2-3 Tage wieder weg. Die Schonkost alleine müßte eigentlich schon helfen. Gekochtes Hühnchen mit Reis (auch gekocht) und Brühe, Magerquark über paar Tage geben. Ich würde dann auch kein TF geben, viel Wasser sowieso hinstellen (Durchfall kann ja zu austrocknen führen).

Ich würde jetzt mal 1 Futtersorte nehmen und nur die verfüttern (so wie Grau, Mac's, Auenland, PetNature etc.), kein TF aber viel Wasser. Wenn deine die hochwertigen Futtersorten fressen, warmes Wasser (bissel) unters Futter. Heilerde ist gut für den Darm :arrow: http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundef ... /9869#more. Die anderen Sachen würde ich jetzt mal weglassen.

TA gewechselt hast du ja schon. Ich würde mit TA noch mal sprechen. Gerade so Durchfallgeschichten können sehr lange dauern :?
Wünsche deinen Miezen gute Besserung.

Lg
Nadine
Man kann nicht alleine die Welt retten - aber jeder kann einen kleinen Beitrag dazu leisten!

Anleitung Bilder / Fotos einfügen - topic1307.html
Anleitung Videos einfügen - topic4302.html
Benutzeravatar
Lalu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6616
Registriert: 26.11.2009 14:03
Wohnort: In Deutschlands Mitte :-)
Katzenrasse: EHK + NFO
Land: Deutschland

Beitragvon Bina » 18.02.2011 21:32

Hallöchen,

also zu den Kapseln kann ich dir leider auch gar nichts sagen...
Meine beiden haben aber im jungen Kittenalter auch heftig Durchfälle gehabt und
das mehrere Wochen lang am Stück. Erst hatte es nur eine, dann der andere und dann wieder
beide :roll: Unsere TA hat dann immer Aufbau und Immunkuren gespritzt, wir haben auch
nur noch sensitiv Futter gegeben denn die beiden mochten das Quark-Gemisch auch gar nicht :wink:
Das Perenterol haben wir bestimmt 3 Wochen am Stück gegeben, weils die TA empfohlen hatte.
Wir haben auch heute noch das Problem, dass Cleo rasch dünnen Stuhl hat, sobald wir die Futtermarke
wechseln. Fütterst du immer das gleiche? Vielleicht ists ja wie bei unseren, denn als wir nur noch die
eine Marke genommen haben hat es aufgehört und kam auch nicht wieder.
Ich drücke dir und deinen Miezen die Daumen, dass sie ganz rasch wieder gesund werden!!
ich weiss wie blöd solche Situationen sind :?
Viele Grüße
Viele Grüße und Pfotenabdrücke von
Sabrina und ihren Wuschelkatzen

Bild

„Wer eine Katze hat, braucht das Alleinsein nicht zu fürchten.“ Daniel Defoe
Benutzeravatar
Bina
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2340
Registriert: 10.06.2010 20:51
Katzenrasse: Maine Coon
Land: Deutschland


Zurück zu Verdauung



  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Dysbakterie, saccharolytische keime