Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Tasso hat heute morgen bei mir angerufen...

Allgemeines Diskussions-Forum über Katzen. Hier könnt Ihr über allgemeine Katzen-Themen diskutieren

Beitragvon LilliMarleen » 19.06.2011 21:26

Oh Bea, was ist das manchmal fies und schwer, das Richtige zu tun! Ich weiss nicht, ob ich Deinen Mumm hätte, in der Situation, aber ich wünsche mir, ich könnte es auch so machen, wenn mir sowas passieren würde.

Viele Grüße aus Köln
- Moni
Man lebt und lernt. Andernfalls lebt man nicht lang.
Lazarus Long von Robert A. Heinlein
Http://www.haselnusshof.de
Moni auf google+
Benutzeravatar
LilliMarleen
Katzenfreund
Katzenfreund
 
Beiträge: 156
Registriert: 21.11.2010 23:47
Wohnort: Köln
Katzenrasse: trad. Balinesen/ Tha
Land: Deutschland

Beitragvon bumblebee » 19.06.2011 21:54

also zu aller erst mal, ich find es so klasse das ihr nach so langer Zeit doch noch erfahren durftet was aus eurem Sam geworden ist. Das Glück haben wirklich nicht viele, mich eingeschlossen :(

Dann muss ich sagen Hut ab vor den Leuten bei denen er heute ist, ich bin mir nicht so ganz sicher ob ich nicht aus Angst mein liebgewonnenes Haustier zu verlieren den Weg des stillschweigens gewählt hätte.

Und wie auch schon meine Vorredner denke ich das ihr euch auch wenn es sehr schwer gefallen ist absolut richtig entschieden habt. Vorallem habt ihr die Gewissheit das es ihm gut geht und das ist die Hauptsache :D
liebe Grüße
Anne und die mini Transformers


Bild

für immer in unseren Herzen: Raika 28.03.1998 bis 11.11.2011 :(
topic6145.html
Benutzeravatar
bumblebee
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1245
Registriert: 23.03.2011 01:22
Wohnort: Wuppertal
Katzenrasse: Siam Mix und EKH
Land: Deutschland

Beitragvon Bea » 19.06.2011 22:40

ich kann nicht schlafen. :(

LilliMarleen hat geschrieben:Oh Bea, was ist das manchmal fies und schwer, das Richtige zu tun! Ich weiss nicht, ob ich Deinen Mumm hätte, in der Situation, aber ich wünsche mir, ich könnte es auch so machen, wenn mir sowas passieren würde.


Ob es das Richtige war? Ich weiss es nicht Moni...
Fest steht, man hätte Sam und die kleine Grace nicht mehr trennen können. Was aber wäre die Option gewesen? Den Hamburgern beide Katzen wegnehmen? Wenn wir uns entschieden hätten auf unser Besitzrecht zu pochen, hätten sie uns schweren Herzens auch Grace überlassen. Weisst Du, es ist mir jetzt zweimal passiert, dass ein Tier das mir sehr wichtig ist, das große Glück hatte, so liebevolle Dosenöffner zu finden. Man soll das Glück nicht überstrapazieren...

bumblebee hat geschrieben: Das Glück haben wirklich nicht viele, mich eingeschlossen :(
Dann muss ich sagen Hut ab vor den Leuten bei denen er heute ist, ich bin mir nicht so ganz sicher ob ich nicht aus Angst mein liebgewonnenes Haustier zu verlieren den Weg des stillschweigens gewählt hätte.

Das tut mir leid Anne. Ich weiss ja wie es sich anfühlt nicht zu wissen was mit dem vermissten Tier ist. :(
Dass die Leute sich gemeldet haben, hat großen Anteil an unserer Entscheidung ihnen Sam zu überlassen. Daniel und ich sind ihnen so dankbar, dass sie sich trotz der Angst Sam zu verlieren, bei Tasso gemeldet haben.

Teufelschen hat geschrieben:er scheint es wirklich gut getroffen zu haben

behalte dir das andenken und besuche ihn von zeit zu zeit mal wieder
diesen rat möchte ich dir tatsächlich ans herz legen
wenn sam dann von dieser welt geht wirst du zufrieden sein, dich von ihm würdig verabschiedet zu haben, dass heiß nicht dass du die familie quälst :wink:


Ja, er hat es gut getroffen! Das hat unsere Entscheidung letztendlich ausgemacht. Und eigentlich hat Sam uns auch deutlich gezeigt, dass er glücklich ist mit der Situation, so wie sie jetzt ist.
Er hat zwei Menschen glücklich gemacht und der kleinen Grace die Möglichkeit, dem TH zu entkommen und in einer Familie leben zu dürfen. Vielleicht war das schon seine Bestimmung, wer weiss das schon...
Ich weiss wie Du das meinst Simone. Aber ich werde nie wieder nach Hamburg fahren. Das würde die Wunde immer wieder erneut aufreissen. Verabschiedet habe ich mich schon...
Erst das Omilein, die es so gut getroffen hat und nun auch mein Sam. Ich bin so dankbar dafür!
Liebe Grüße

Bea

Fehler sind wie Berge. Man steht auf dem Gipfel seiner eigenen und redet über die der anderen.

Benutzeravatar
Bea
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2784
Registriert: 08.04.2010 14:53
Katzenrasse: 2 Bugattibärchen
Land: Deutschland

Beitragvon history » 19.06.2011 22:57

Was ich hier zu lesen bekam geht richtig an die Nieren.
Aber eins ist sicher was Du durchgemacht hast und wie Du dich entschieden hast ist absolut die richtige Entscheidung.
Sam wäre von seiner kleinen Freundin getrennt worden.
Eins wollen wir doch alle das es unseren Fellis gut geht und eigene Interessen sollten da keine Rolle spielen.
Das musste ich einfach los werden.
V.G.Dieter Klaus & Co
Bild
http://www.pfoetchenverein-dessau.de/news.php
Katzen sind keine Haustiere, sie haben nur Personal trotzdem sind der Ruhepol unserer Seele!
Benutzeravatar
history
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2135
Registriert: 13.06.2009 19:37
Wohnort: Gotha/Thüringen
Katzenrasse: EK
Land: Deutschland

Beitragvon Bea » 19.06.2011 23:03

Danke Klaus. :smile1:
Liebe Grüße

Bea

Fehler sind wie Berge. Man steht auf dem Gipfel seiner eigenen und redet über die der anderen.

Benutzeravatar
Bea
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2784
Registriert: 08.04.2010 14:53
Katzenrasse: 2 Bugattibärchen
Land: Deutschland

Beitragvon Teufelschen » 20.06.2011 08:54

bea,
vllt war genau das sams aufgabe
vllt wäre grace ein schlimmes schichsal zugestoßen wenn er nicht da gewesen wäre
immerhin trennen euch 400 km
bea, ich kann dir nur raten kontakt zu suche, ich würds nicht tun wenn ich nicht schon diese erfahrung gesammelt hätte
du machst dir sonst vorwürfe
das sam dich jetzt erst gefunden hat, ist weil jetzt vllt der richtige zeitpunkt ist
du hast einen gefestigten katzentrupp, eine süße tochter und kannst dich deiner situation glücklich schätzen
egal wie, ich glaube fest, dass alles im leben seine bestimmung hat
sam und grace zu trennen wäre falsch gewesen und sie da rauszureißen auch
danke der familie, dass sie sich überwunden haben
bea, vllt gehörst du zu den menschen, die dem glück ein wenig nachhelfen sollen :wink:
lass dich nicht runterziehen, sam hat es gut :kuss:
ganz lieb drück
Bild
Benutzeravatar
Teufelschen
Gesperrter Benutzer
Gesperrter Benutzer
 
Beiträge: 5644
Registriert: 07.07.2010 20:54
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Beitragvon Sahneschnitte » 20.06.2011 09:08

Du hast das richtig getan und mache dir keine Sorgen, du weißt das es ihm gut geht.Lass dich ganz lieb drücken .
wir sind zwei Dosi und unsere 6 Kater- Digger - Gustav - Öhrchen - Herr Krause - Calor - Crümel und unsere beiden Sternenkater Prinz Charly und Sahneschnitte Sammy.

Schaut doch mal auf www.cats-convenience.net, wir würden uns freuen
Benutzeravatar
Sahneschnitte
Katzenkenner
Katzenkenner
 
Beiträge: 262
Registriert: 26.01.2011 11:35
Katzenrasse: Savannah-Tonki-Siam
Land: Deutschland

Beitragvon salmiak » 20.06.2011 09:38

Ohman, das ist echt ne harte Nummer...
Ich denke, ich hätte genauso entschieden. Denn letztendlich muss ja im Sinne der Katze und nicht des Menschen entschieden werden. Und Sam hat es dort sehr gut, wie es klingt. Ich denke, ihm das jetzt zu nehmen, was er dort hat, wäre absolut falsch. Er wurde ja auch wie durch Schicksal dorthin getragen - denn WIE kommt er nach HH?!?!

Auch wenns weh tut, es ist so richtig, wie es ist. Den Kontakt würde ich aber schon halten - denn wer weiß, was noch passiert. Du würdest dir nur Vorwürfe machen. Sam ist quasi flügge geworden, und du musst dich erstmal daran gewöhnen.

:Kopf:
salmiak
Dosenöffner
Dosenöffner
 
Beiträge: 42
Registriert: 06.06.2011 09:16
Katzenrasse: EKH, BKH-Mix
Land: Deutschland

Beitragvon Bina » 20.06.2011 19:32

Hey Bea,

ich hab gerad erst wirklich gelesen wie eure Fahrt ausgegangen ist! Ich wüsste nicht, ob ich
das so hätte machen können wie ihr es getan habt! Ich schätze euch beide sehr, ihr seid von
Grund auf zwei wundervolle Menschen (obwohl ich euch ja nicht persönlich kenne)!
Dem eigenen Gefühl so nachzugeben und den anderen Menschen ihr "neues Glück" zu lassen
zeigt wirklich euer Herz! Der kleine Sam und seine Freundin habens denk ich mal gut zusammen.
Man weiss es ja nie genau, aber es hört sich alles gut an.
Ich hoffe, dass deine Wunde bald etwas verheilt! Ich find eure Entscheidung toll :daum:
:Kopf: und :rub:
Viele Grüße
Viele Grüße und Pfotenabdrücke von
Sabrina und ihren Wuschelkatzen

Bild

„Wer eine Katze hat, braucht das Alleinsein nicht zu fürchten.“ Daniel Defoe
Benutzeravatar
Bina
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2340
Registriert: 10.06.2010 20:51
Katzenrasse: Maine Coon
Land: Deutschland

Beitragvon Bettyjockebina » 21.06.2011 06:14

Oh Bea! Du hast wirklich ein großes Herz! (Ich lese Deinen Beitrag erst jetzt, weil sich übers Wochenende mein PC - und Telefon - aufgehängt hatte und nichts mehr ging :cry: )
Meine Güte, was für ein Abenteuer hat Sam da hinter sich gebracht. Es ist geradezu unglaublich wie er eine Distanz von 400 km hinter sich bringen konnte. Ob er wohl versehentlich von einem Auto mit genommen wurde???? Vielleicht ist er irgendwo rein gekrochen, Tür zu, Transporter fährt nach Hamburg???? Ach Du meine Güte!!!!

Aber das Du ihn bei den Leuten nach 2 Jahren besucht hast, Dich vergewissert hast, wie es ihm geht - und ihn dann dort gelassen hast, wo er offensichtlich ein gutes, neues zu Hause gefunden hat - das ist .... mir fehlen die Worte!!! :kuss:
Ich umarm Dich ganz fest und wünsch Dir das alle restliche Traurigkeit ganz bald dem Gefühl Platz macht, dass Du und Dein Mann eine großartige Entscheidung getroffen habt. Das hätten nicht viele geschafft, so uneigennützig im Sinne eines Tieres zu entscheiden!

Ist es nicht "komisch", dass es kein Maßstab ist ob wir gute oder bedrückende Gefühle haben, wenn eine Entscheidung, die wir treffen müssen, gut oder falsch ist??? Äh - versteht Du, wie ich das meine?
Manchmal sind die guten Entscheidungen herzzerreißend und trotzdem sind sie richtig!
Deine Geschichte macht mir das gerade ganz klar .... Danke!

Nochmal eine ganz dolle Umarmung!
Ich liebe Katzen, weil ich mein Heim liebe und sie nach einer Weile dessen sichtbare Seele werden. Jean Cocteau
Benutzeravatar
Bettyjockebina
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1891
Registriert: 15.01.2009 18:36
Katzenrasse: Karth. u. Schildpatt
Land: Deutschland

Beitragvon Bea » 21.06.2011 09:43

Ich danke euch für eure aufmunternden Worte. Ihr seid wirklich die besten! :kuss:
Aber jeder von euch hätte wahrscheinlich so gehandelt. Einfach deshalb, weil wir unsere Tiger lieben und das beste für sie wollen.
2 Jahre sind eine lange Zeit. Eine Zeit, in der Sam mit seinen neuen Menschen und seiner Gefährtin Grace zusammengewachsen ist.
Und natürlich eine Zeit, in der Daniel und ich schon einen gewissen Abstand zu Sam hatten, uns innerlich verabschiedet haben.
Wären erst 6 Monate seit Sams Verschwinden vergangen, hätten wir ihn ohne wenn und aber mit nach Hause genommen.
Vielleicht waren wir aber, zumindest ein kleines Stück weit, auch egoistisch und haben uns gedacht: wie würde unsere erst seit ganz kurzer Zeit wieder funktionierende Katzengruppe auf den “Neuzugang” reagieren? Was, wenn erneut Unruhe in die Gruppe kommt? Ist das die Sache wert?
Doch, sie wäre es wert gewesen! Wenn nicht so eine lange Zeit vergangen wäre.
Ich habs ja schon mal geschrieben. Man soll sein Glück nicht überstrapazieren... :smile1:
Liebe Grüße

Bea

Fehler sind wie Berge. Man steht auf dem Gipfel seiner eigenen und redet über die der anderen.

Benutzeravatar
Bea
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2784
Registriert: 08.04.2010 14:53
Katzenrasse: 2 Bugattibärchen
Land: Deutschland

Beitragvon *Nala* » 21.06.2011 10:47

Ich kann es nicht nachvollziehen, wie es ist, ein Tier zu verlieren, von dem letzten Gang über die Regenbogenbrücke einmal abgesehen.
Und ich kann auch wohl nur erahnen, was das für ein Gefühl ist, diese Nachricht nach so langer Zeit zu bekommen, diese Freude, dieses Glücksgefühl und auf der anderen Seite das Wissen, da ist auch eine neue Familie, seine neue Familie.
Ich glaube, dieser Verzicht zugunsten des Tieres ist fast schlimmer als der endgültige Abschied, wenn sie uns verlassen.
Bea, diese Entscheidung erfordert Mut, Großzügigkeit und unendlich viel Liebe. Meinen Respekt an Euch! :daum:
Liebe Grüße, Margot und cats
Bild
http://www.stinkies.de
http://www.medikatz.de
*Nala*
Katzenprofi
Katzenprofi
 
Beiträge: 332
Registriert: 02.02.2008 16:34
Land: Deutschland

Vorherige

Zurück zu Hauptforum



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Tasso hat heute morgen bei mir angerufen... - Page 2