Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



zu katze und kater katze und kater holen?

Wenn eine zweite oder dritte Katze einzieht. Alles was mit neuen Spielkameraden zu tun hat, kommt hierrein.

Beitragvon BettyJohn » 17.07.2011 23:20

Hallo ich bin im moment etwas unschlüssig und hoffe hier kann mir jemand weiterhelfen. Ich habe eine ältere Katzendame, die ich aus schlechter Massenhaltung vermittelt bekam. Es hieß sie sei eine junge Katze, doch der Tierarzt hat das Gegenteil festgestellt... lange Rede kurzer Sinn. Ich wunderte mich warum sie nicht spielen mochte und nur schlief, außer wenn sie mal Hunger hatte oder zur Toilette musste und hatte dann die Möglichkeit einen jungen Kater 13 Wochen zu mir zuholen. Das tat ich... an der Situation hat sich nichts geändert. Wie sich dann halt auch herausstellte, dass das ganze, auch aufgrund der Wachsttumsstörung meiner Katzendame, ein Irrtum war, mit der AltersSCHÄTZUNG.
Auf jeden fall langweilt sich mein Kater nun zu tode... sie verstehen sich zwar, aber niemand spielt mit ihm... jedes mal wenn sie aufsteht springt er mit auf in der Hoffnung jetzt wird gespielt
Nun hab ich die Möglichkeit zwei weitere Kitten zu mir zuholen... Ich frage mich jetzt allerdings, was besser ist. Ich wollte eigtl Kater und Katze, weil die beiden mir auch ganz gut gefielen. Aber was passt tatsächlich besser? 2 Katzen? 2 Kater? Oder wie schon gesagt Katze und Kater...
Würd mich sehr über eure Hilfe freuen.
Meine Katze ist kastriert, mein kater (4 MOnate) noch nicht, das werde ich erst zu gegebenen Zeitpunkt machen lassen... was meint ihr?
BettyJohn
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 17.07.2011 22:59
Land: Deutschland

Beitragvon Lalu » 18.07.2011 04:16

Auch Hallo,

und herzlich Willkommen!

Hm, dass ist natürlich doof gelaufen mit deiner Katze. Aber schön das du dem kleinen Kater einen Spielgefährten holen willst (oder auch 2), ist das Beste was du machen kannst :daum:

Ich würde einen Kater holen, der so ca. 4 - 8 Monate alt ist. Das ist vom Alter her super, da wird es auch die wenigstens Probleme bei der Zusammenführung geben und Kater und Kater haben ein besseres Spielverhalten. Es klappt auch mit Katze, aber so fände ich es in deinem Fall idealer. Meistens sind die Kater in dem o.g. Alter vom TH auch schon kastriert, das wäre dann noch ein Grund mehr :wink:

Wie alt wären denn die Kitten und was für ein Geschlecht?

Viel Glück bei deiner Wahl und halt uns mal auf dem laufenden :D

Lg
Nadine
Man kann nicht alleine die Welt retten - aber jeder kann einen kleinen Beitrag dazu leisten!

Anleitung Bilder / Fotos einfügen - topic1307.html
Anleitung Videos einfügen - topic4302.html
Benutzeravatar
Lalu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6616
Registriert: 26.11.2009 14:03
Wohnort: In Deutschlands Mitte :-)
Katzenrasse: EHK + NFO
Land: Deutschland

Beitragvon BettyJohn » 18.07.2011 08:33

Hallo, erstmal danke für die Antwort:)
Die Kitten sind 8 Wochen. Ich helfe hier im Dorf im "Katzenhaus" und die beiden sind vor kurzem eingetroffen.
Ich hätte die beiden sehr gerne zu mir geholt und sie nur ungern getrennt! Ein Junge und ein Mädchen. Ich weiß nur wirklich nicht, ob das eine gute Idee ist. Nicht, dass mein "toller" Plan total nach hinten losgeht, denn hergeben, wenn ich sie mal hab, möcht ich auf keinen Fall. Ich weiß im Moment echt nicht wie ichs machen soll. Auf der andern Seite sind die Kitten ja sehr gut zu vermitteln. Ich weiß es wirklich nicht.
BettyJohn
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 17.07.2011 22:59
Land: Deutschland

Beitragvon Bettyjockebina » 18.07.2011 10:03

Für den kleinen Kerl ist es bestimmt eine große Erleichterung, wenn Du die Kitten noch dazu holst. Gerade in diesem Alter würde ich mal davon ausgehen, dass keine Probleme bei der Zusammenführung der Katzen zu befürchten sind.

ABER - was ist mit der alten Katzendame? Spontan dachte ich - ob Du ganz sicher genug Platz hast, damit die Youngsters genug Platz zum Toben haben und die alte Dame gleichzeitig genug Raum findet um sich ungestört zurück ziehen zu können???
Sie scheint viel Ruhe zu brauchen. Dann mußt Du das auch im Auge behalten.
Wie reagierte sie denn auf den kleinen Kater, den Du jetzt schon eine Weile hast? War sie aggressiv oder verschreckt durch sein Ungestüm und seinen Willen zu spielen und zu toben? Oder war er ihr eher egal? Ist sie eher ausgeglichen und gerne für sich oder ängstlich, unsicher???

Liebe Grüße!
Betty
Ich liebe Katzen, weil ich mein Heim liebe und sie nach einer Weile dessen sichtbare Seele werden. Jean Cocteau
Benutzeravatar
Bettyjockebina
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1891
Registriert: 15.01.2009 18:36
Katzenrasse: Karth. u. Schildpatt
Land: Deutschland

Beitragvon Teufelschen » 18.07.2011 12:40

BettyJohn hat geschrieben:Hallo, erstmal danke für die Antwort:)
Die Kitten sind 8 Wochen. Ich helfe hier im Dorf im "Katzenhaus" und die beiden sind vor kurzem eingetroffen.
Ich hätte die beiden sehr gerne zu mir geholt und sie nur ungern getrennt! Ein Junge und ein Mädchen. Ich weiß nur wirklich nicht, ob das eine gute Idee ist. Nicht, dass mein "toller" Plan total nach hinten losgeht, denn hergeben, wenn ich sie mal hab, möcht ich auf keinen Fall. Ich weiß im Moment echt nicht wie ichs machen soll. Auf der andern Seite sind die Kitten ja sehr gut zu vermitteln. Ich weiß es wirklich nicht.



und warum holst du sie nicht zusammen nach hause ab der 12.woche?
in deinem fall wirds nur besser
und egal ob die katze 2 oder 20 jahre ist, kümmerst du dich um sie, kannst du jeder katze das spielen bei bringen
Bild
Benutzeravatar
Teufelschen
Gesperrter Benutzer
Gesperrter Benutzer
 
Beiträge: 5644
Registriert: 07.07.2010 20:54
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Beitragvon Bea » 18.07.2011 13:42

Teufelschen hat geschrieben:
BettyJohn hat geschrieben:Hallo, erstmal danke für die Antwort:)
Die Kitten sind 8 Wochen. Ich helfe hier im Dorf im "Katzenhaus" und die beiden sind vor kurzem eingetroffen.
Ich hätte die beiden sehr gerne zu mir geholt und sie nur ungern getrennt! Ein Junge und ein Mädchen. Ich weiß nur wirklich nicht, ob das eine gute Idee ist. Nicht, dass mein "toller" Plan total nach hinten losgeht, denn hergeben, wenn ich sie mal hab, möcht ich auf keinen Fall. Ich weiß im Moment echt nicht wie ichs machen soll. Auf der andern Seite sind die Kitten ja sehr gut zu vermitteln. Ich weiß es wirklich nicht.



und warum holst du sie nicht zusammen nach hause ab der 12.woche?
in deinem fall wirds nur besser
und egal ob die katze 2 oder 20 jahre ist, kümmerst du dich um sie, kannst du jeder katze das spielen bei bringen


Sorry Teufli, aber das ist Quatsch. Eine 20 jährige Katze hat ein ganz anderes Spielverhalten wie z.B. eine 5 jährige. Eine 80 jährige Oma wird wahrscheinlich auch den geruhsamen Spaziergang im Park vorziehen und nicht gerade joggen... :wink:
Und so wie ich das rauslese, sind die beiden Winzlinge doch ohne Mama im Katzenhaus. In dem Fall sind sie bei Betty glaube ich besser aufgehoben. Andernfalls natürlich ganz klar, nicht vor der 12.Woche von der Katzenmami trennen!
Liebe Grüße

Bea

Fehler sind wie Berge. Man steht auf dem Gipfel seiner eigenen und redet über die der anderen.

Benutzeravatar
Bea
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2784
Registriert: 08.04.2010 14:53
Katzenrasse: 2 Bugattibärchen
Land: Deutschland

Beitragvon Teufelschen » 18.07.2011 13:47

@bea

ja klar ist das spielverhalten anders, aber eine 80 jährige omi kann dennoch mit der kralle abends auf der couch nach einer mausi angeln :mrgreen:
auch 80 jährige haben noch umor, zumindest die meisten

und die kleinen haben momentan noch die pfleger als bezugspersonen
sicher keine mami mehr
aber dennoch glaube ich leben sie mit anderen katzen im kazenhaus und ich finde es wichtig 8)
Bild
Benutzeravatar
Teufelschen
Gesperrter Benutzer
Gesperrter Benutzer
 
Beiträge: 5644
Registriert: 07.07.2010 20:54
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Beitragvon Mongolei » 18.07.2011 16:45

Hallo Betty John,
ich bin auch der Meinung, der kleine Kater braucht auf jeden Fall passende Gesellschaft :smile1:

Ich persönlich, würde die Kitten aber dennoch nicht nehmen, weil wie Du schreibst, die ältere Katze schon aus einer Massenhaltung stammt. Das wäre aber nur ein Grund und man müsste sehen, wie die Katze überhaupt nach dem was sie erlebt hat, den Kontakt mit Artgenossen findet.Ob sie sich wohlfühlt in Gesellschaft anderer Katzen.

Ich ! würde deshalb, nur EIN Tierchen, im selben Alter wie das Katerchen wählen, weil ich mir so sicher wie nur irgend möglich sein wollen würde, dass die Tiere auch wirklich zusammen spielen und die alte Katze soviel wie möglich in Ruhe lassen. Die Kitten sind Geschwister wie ich verstanden hab? Sie werden sich vielleicht sehr viel mit sich selbst beschäftigen..und der Kater würde vielleicht wieder neben herlaufen, oder die Kater raufen sich zusammen, wer weiss das schon.. Ich persönlich, habe die Erfahrung gemacht, dass die "Herstellung" einer Dreierkonstellation, zur Entlastung einer alten Katze, ganz schwierig werden kann und auch daneben gehen kann, wenn sich nicht alle drei Jungtiere überwiegend miteinander beschäftigen..weil dann vielleicht eines der Lütten eben DOCH wieder auf die Altkatze ausweicht.
Ich selbst hab seit kurzem eine alte Katze zu meinen allerdings nur zwei " mittelalten" Tieren dazugesetzt, die keinerlei Anstalten mehr macht mit meinen Katzen, die ja längst nicht mehr so aktiv sind wie Kitten oder Jungkatzen, zu spielen. Sie möchte das eben auch nicht mehr..sie möchte chillen und sich sonnen und futtern und gestreichelt werden..wie ein alter Mensch eben. :smile1: Sie wohnt nun hier und ich werde sie auch bis an ihr Katzenlebensende bei mir behalten, aber sie wäre sicher bei älteren Menschen ohne weitere Katzen besser aufgehoben gewesen. Sie konnte es sich nicht aussuchen..und ich hab versucht ihr eine Chance zu geben, aber ich würde es das nächste Mal so, nicht wieder tun.

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Wahl Deines /ner neuen Familienmitglieds/ der. :smile1:

LG. :wink
Mongolei
 

Beitragvon BettyJohn » 18.07.2011 18:18

Ja genug Platz hab ich definitiv. Und der Kleine ist ihr eigentlich ziemlich gleichgültig, nur fängt er immer mehr an sie zu nerven und zum spielen aufzufordern. Und sie weicht dann aus... Es kommt auch schon vor, dass sie ihm das zeigt .. mit fauchen.. Auf jeden fall wird es immer schlimmer und da muss "was" her, damit der junge ausgeglichen ist. Und ja die sind ohne Mutter dort...
BettyJohn
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 17.07.2011 22:59
Land: Deutschland

Beitragvon BettyJohn » 18.07.2011 18:24

Ja das war auch mein Zweifel, dass die beiden Kleinsten sich dann ausschließlich mit sich selbst beschäftigen und wenn mein ungestümer kater dazu kommt abhauen, sich halt einfach nicht mit ihm beschäftigen oder wie du sagst auf die alte Katze ausweichen. Also nach langem Überlegen bin ich mir sogar ziemlich sicher, dass ein Kater im gleichen Alter das beste für meinen Kater wäre, gleichzeitig hätte meine Katze mehr Ruhe. Lieben Dank für die zahlreichen Antworten :daum:
BettyJohn
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 17.07.2011 22:59
Land: Deutschland

Beitragvon Catlovr » 18.07.2011 18:34

Ganz witzig! Ich habe auch eine ältere Dame hier, allerdings noch rüstiges Mittelalter. Dazu eine Jungkatze und einen Jungkater und einen Wirbelwind Ganzjung-Kater. :D

Ich kann dir diese Kombination raten. :mrgreen:

In diesem Fall spricht auch sicher nichts dagegen, die beiden Kitten schon jetzt zu nehmen, denn im Katzenhaus ist es für alle Tiere die dort leben eine Stress-Situation. Bei dir zu Hause können sich sich fest eingewöhnen und haben auch eine Senior-Katze zum "Abgucken" und noch einen weiteren Kumpel zum Spielen.

Wenn du den Platz hast...

Meine Mittelalter-Dame guckt dem Gewusel meist nur zu. Aber zwischendurch packt sie es auch und sie albert mit. Selten zwar, aber die ganze Zeit nur zuzugucken, weckt wohl doch den Jagd- und Spieltrieb. :daum:

4 Katzen sind wahrlich keine Massenhaltung. Wenn es den Katzen an nichts fehlt, kommt auch kein Stress auf. 2 Katzen die sich nicht verstehen haben viel mehr Stress als vier die sich mögen, bzw. respektieren. Vor allem wenn genug Platz da ist.

Edit: Wie alt wird die Katzendame denn geschätzt. Ich bin vielleicht zu sehr von meiner Situation ausgegangen. Wenn sie bereits auf 15 geschätzt wird, trifft das nicht unbedingt zu. Eine 8-jährige Katze allerdings ist noch nicht alt.
Zuletzt geändert von Catlovr am 18.07.2011 18:41, insgesamt 2-mal geändert.
Science. It works.
Benutzeravatar
Catlovr
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4510
Registriert: 09.07.2011 09:27
Land: Deutschland

Beitragvon Teufelschen » 18.07.2011 18:37

Meine Mittelalter-Dame guckt dem Gewusel meist nur zu. Aber zwischendurch packt sie es auch und sie albert mit. Selten zwar, aber die ganze Zeit nur zuzugucken, weckt wohl doch den Jagd- und Spieltrieb. :daum:


so sehe ich es auch :daum:
und ich wünsche dir auf jeden fall viel viel glück :Daumen:
Bild
Benutzeravatar
Teufelschen
Gesperrter Benutzer
Gesperrter Benutzer
 
Beiträge: 5644
Registriert: 07.07.2010 20:54
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Beitragvon Catlovr » 18.07.2011 18:47

Noch ein Nachtrag:

Meine 3 hyperaktiven Wirbelwinde lassen die ältere Dame die meiste Zeit zufrieden. Die ist ja auch langweilig, gegenseitig geht man ja auf jede Aufforderung und jeden Unsinn ein. Meine "vernünftige" Katze wird aber von allen Dreien zum Kuscheln sehr gerne genommen. :lol:
Science. It works.
Benutzeravatar
Catlovr
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4510
Registriert: 09.07.2011 09:27
Land: Deutschland

Beitragvon BettyJohn » 18.07.2011 18:56

das hört sich toll an:)
er schätzt auf kein genaues Alter, aber es wird schon in den "sehr" alten Bereich geschätzt. Sie hat schon ganz raue Fußballen und es fehlen Zähne... und anhand der Zähne konnte der das wohl feststellen. Nach recherchieren hab ich dann ja auch erfahren, dass die dort schon ewig lebte, oder besser vor sich hin verwahrloste, bei dieser Frau... Sie ist ein Norweger, total mini... Kleiner als mein 4 Monate alter kater:( da gabs halt auch Inzucht, volles Programm... schrecklich.
Sie mag ja auch nur das wilde nicht. Sie geht schon mal hin und leckt ihn, oder will sich zu ihm legen. Er aber ist kein Schmuser... der will nur toben... ach die tun mir beide so leid, wenn ich das beobachte. und deshalb muss ich da jetzt schnell was ändern.
Aber was, wenn die beiden Kleinen, meinen Kater nicht mit ins Spiel einbringen, weil er ja doch viel viel wilder ist?
BettyJohn
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 17.07.2011 22:59
Land: Deutschland

Beitragvon Catlovr » 18.07.2011 19:11

Nun ja ein Überraschungspaket ist es immer. Es kann auch sein, dass die beiden nur spielen und die Norwegerin wieder "außen vor" ist. Sie will ja sicher auch mal kuscheln.

Oft ist es so, dass Kater gerne zusammen spielen. Bei mir hält es sich aber fast die Waage, die Jüngeren jagen sich gegenseitig. Das sieht so aus, dass Kater und Katze im Galopp aus dem Wohnzimmer rausrennen, dann scheppert es irgendwo :mrgreen: und zurückgaloppelt kommen Kater und Kater.

Der oder die "Dritte" kuschelt dann vielleicht mit der Katze. Gerade wenn die Norwegerin in einer großen Gruppe aufgewachsen ist, ist es auch wahrscheinlich - so sozial wie sie sich jetzt bei dir verhält - dass sie immer Jemand hatte, mit dem sie gut auskam.

Aus dem Bauch raus: ich vermute, wenn die beiden Jungs miteinander toben, wir es der kleinen Katze mitunter zuviel und sie wird sich zu der älteren Norwegerin verziehen.

Es muss auch gar nicht sein, dass dein Oldie wirklich so alt ist. Bei schlechter Haltung, Inzucht/Inzest etc. sehen sie auch sehr schnell alt aus. Schlechte Zähne können durch mangelhafte Ernährung kommen und sind vielleicht auch Rassebedingt.

Wie lange hast du sie jetzt? Wenn du sie noch kein Jahr hast, dann warte mal ab, was man mit guter Haltung, guter Ernährung und Zuwendung alles noch aus einer Katze "rausholen" kann. Auch optisch.
Science. It works.
Benutzeravatar
Catlovr
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4510
Registriert: 09.07.2011 09:27
Land: Deutschland

Nächste

Zurück zu Katzen-Duo



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: zu katze und kater katze und kater holen?