Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



andere Katze kommt dazu

Wenn eine zweite oder dritte Katze einzieht. Alles was mit neuen Spielkameraden zu tun hat, kommt hierrein.

Beitragvon Sabine&Jürgen » 11.09.2007 20:38

Hallo

möchte nur mal schnell was loswerden. Wir haben uns auch nen kleinen Kater noch zu unserem Kleinen dazugeholt. Es war sogar sein eigener Brunder und so waren sie nur 3 Wochen getrennt. Wir haben also unseren Kleinen gekauft und nach 3 Wochen dachten wir es wär gut wenn er nen Spielkameraden hätte. Also haben wir seinen Bruder auch noch gekauft. Und obwohl die beiden nur 3 Wochen getrennt waren flogen die Fetzen. Gebrumme und geknurre und Kämpfe. Resultat ... Am rechten Auge des Neulings ist ne Hornhautbeschädigung. Tieraztkosten 45 Euro. Und 10 Tage muss er jeden Tag Augentropfen bekommen.
Wird aber wieder verheilen
Ich konnte da gar nicht zusehen. Der Neue kommt hat Angst .. alles ist neu für ihn ... Er muss von seiner Mutter weg und wird dann auch noch von seinem Bruder verletzt.
Dazu möchte ich euch was raten
1. Ãœberlegt gleich ob ihr ev einen Spielkameraden dazuwollt. Wenn er ne Wohnungskatze wird wär das auf jeden Fall gut.
2. Bereitet die Wohnung oder ev das Zimmer in dem ihr die beiden zusammenführt vor. Da gibt es von Felaway einen Feromonduft . Das ist eine Flüssigkeit die an so einen Raumverteiler aufgeschraubt wird und dann diese Feromone ( das sollen so Glücksferomone sein ) an den Raum abgibt. Dazu wird das in die Steckdose gesteckt. Für den Menschen nicht riechbar. Vielleicht einen Tag vorher schon mal einstecken.
3. Reibt beide Katzen vor dem Zusammenführen mit nem Tuch ein auf dem der Geruch des anderen ist.
4. Wählt ev einen neutralen Ort bei dem nicht der eine schon alles markiert hat und kennt .
5. Kauft für beide was neues zum Spielen. Zb so nen Katzenbaum. Halt was neues wo kein Geruch dran ist.
6. Kauft nicht so ein Katzenminze Spray. Manche Katzen werden da wild.
Alles das haben wir nicht gemacht. Das sich die mal kerbeln ist ganz normal. Aber so ein Gefetze muss auch nicht sein bei dem die Tierarztkosten dann höher sind wie das Feromon und ein Spielzeug.
Nach 2 Tagen haben wir dann so nen Duft von der Tierärztin bekommen. Dann dauerte es noch nen Tag und dann gings.
Jetzt sind se die besten Kumpels und rollen sich sogar zum schlafen aneinander ( seit heute ). Klar wirds welche geben die nix machen und 2 Katzen so zusammenlassen. Und das geht vielleicht auch gut. Aber mir hat halt der Kleine Leid getan und ich werf mir da schon bisschen vor das ich mich da besser informieren hätte sollen.
Das nur mal so für die die das auch vorhaben ne 2 te Katze anzuschaffen und sich fragen was sie machen sollen .... Das sind halt unsere Erfahrungen ............

LG
Benutzeravatar
Sabine&Jürgen
Löwenbändiger
Löwenbändiger
 
Beiträge: 84
Registriert: 04.09.2007 18:19

Beitragvon kathi » 12.09.2007 07:26

Hey das sind gute Tips, darüber wird ja eh öfter diskutiert bzw. dazu sind ja öfter Fragen.

Du kriegst von mir ein: :up:
Benutzeravatar
kathi
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2558
Registriert: 04.07.2007 08:00
Katzenrasse: Terrormietzen
Land: Deutschland

Beitragvon *charlycat* » 12.09.2007 18:49

Hey!
cool, danke für die Tipps, die sind echt supi!
Gute idee ;-)
Manchmal sitzt sie zu deinen Füssen und schaut dich an, mit einem Blick so schmeichelnd und zart, das man überrascht ist über die Tiefe ihres Ausdrucks. Wer kann nur glauben, dass hinter solchen strahlenden Augen keine Seele wohnt?!
Benutzeravatar
*charlycat*
Katzenkenner
Katzenkenner
 
Beiträge: 245
Registriert: 16.08.2007 19:51

Beitragvon Sabine&Jürgen » 13.09.2007 13:07

heute sind sie unzertrennlich lol
Dateianhänge
IMG_0903kl.jpg
Benutzeravatar
Sabine&Jürgen
Löwenbändiger
Löwenbändiger
 
Beiträge: 84
Registriert: 04.09.2007 18:19

Beitragvon Gyde_S » 14.09.2007 10:19

Die sind aber nur zu hübsch, eure süßen Mäuse... Das mit den Pheromonen hatte ich auch schon mal gehört, konnte mir nur nie wirklich vorstellen, wie man die benutzt. Da unsre ja nun schon zusammen wohnen, wird das mit dem Stecker wohl keinen Sinn haben, hab aber gehört, dass man die auch auf die Katze tun kann (so nen paar Tropfen). Werde mal meinen TA das nächste Mal fragen. Danke für den Tipp. LG
Benutzeravatar
Gyde_S
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4141
Registriert: 03.09.2007 11:38
Wohnort: 52223 Stolberg
Katzenrasse: 2 Perser
Land: Deutschland

Beitragvon mietze07 » 06.10.2007 22:00

hallöchen ihr lieben,

ich habe dieses forum gefunden und mir gedacht hier werde ich mich nun auch mal registrieren.
eine freundin und ich haben uns vor 10wochen beide ein kleines katerchen(vom selben wurf)geholt.
vor 6wochen haben wir dann beide nach 4wochen das erste mal wieder zusammen geführt und die fetzen flogen sehr, das ganze zog sich über 24h.
nachdem beide fix und fertig waren aber sich dennoch weiter besprungen haben(immer wenn sich der eine grade hingelegt hatte und sich erholen und ausruhen wollte kam der andere wieder und hat gestresst)habe ich dann beide für ungefähr 4h getrennt.
nach den besagten 4h führte ich beide wieder zusammen und sie waren ein herz und eine seele.
freddy(das ist der name meines katerchens)hat dann seinen bruder immer geputzt und wollte mit ihm schmusen, das hat mir dann gezeigt das ich ihn nicht mehr allein halten will sondern noch eine zweite mir dazu holen werde.
er wird morgen 17wochen alt und in 24tagen kommt die 2kleine(die dann 10wochen alt ist) sie ist allerdings eine katze und ich habe einer seits irgendwie bammel das sie sich nicht verstehen könnten(habe gehört katzen sollen sehr zickig sein)aber andererseits freue ich mich rießig auf sie und das freddy dann auch nicht mehr alleine ist und einen gefährten fürs leben hat.
ich habe mal gehört das es innerhalb der 1. 6monate möglich ist eine 2.katze dazu zuholen und ich hoffe auch sehr das das alles gut gehen wird.
würde mich sehr freuen wenn jemand ein paar gute tipps hat oder selbst diese erfahrung schon gemacht hat, mir eine kleine nachricht hinterläßt!!!

liebe grüße kathi
Benutzeravatar
mietze07
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 22
Registriert: 06.10.2007 21:18
Wohnort: erfrut

Beitragvon *charlycat* » 07.10.2007 11:25

Hey mietze07 und erstmal herzlich Willkommen hier ;-)
Jede Katze reagiert anders auf Neuzugang... Die einen respektieren ihn sofort (so wie meine 2 ;-) *freu*) Und andere brauchen dafür länger.
Wichtig ist, dass du sie langsam aneinander gewöhnst und ggf erst in einem Raum zusammen lässt und guckst wie beide sich verhalten, auch damit dein Kater nicht gleich sein ganzes Revier mit der Neuen teilen muss. Und du solltest darauf achten, dass du deinen Kater nicht vernachlässigst und ihm zeigst, dass er immer noch der "Boss" ist ;-) (d.h. auch eigener napf, eigene Katzentoi usw)
Du hast recht, in den ersten Wochen kann es einfacher sein, sich eine 2. Katze dazuzuholen, aber auch die Kleenen können zickig sien ;-)
Aber du kannst natürlich auch zu einer Älteren Katze eine neue setzen, wie gesagt jede Katze reagiert anders und hat ihre eigenen Bedürfnisse / Ticks ;-)
ich hoffe für dich, dass alles klappt und dass die beiden sich schnell aneinander gewöhnen :)
Viel Glück

lg marry
Manchmal sitzt sie zu deinen Füssen und schaut dich an, mit einem Blick so schmeichelnd und zart, das man überrascht ist über die Tiefe ihres Ausdrucks. Wer kann nur glauben, dass hinter solchen strahlenden Augen keine Seele wohnt?!
Benutzeravatar
*charlycat*
Katzenkenner
Katzenkenner
 
Beiträge: 245
Registriert: 16.08.2007 19:51

Beitragvon Soulmate » 12.01.2010 11:26

Hallo!

Ich habe einen Kater der jetz ca. 6 Monate alt ist!
Jedoch macht er viel Blödsinn, da wurde mir geraten, mir noch eine zweite Katze zuzulegen (damit er nicht den ganzen Tag alleine ist)
Ab Ende Februar könnte ich sogar ein kleines Kätzchen (ca. 10 Wochen alt) bekommen...
Nun meine Frage(n):
Ist die Katze zu jung? (habe nämlich Angst das mein Kater das Kätzchen nicht akzeptiert)
Und welches Geschlecht wäre besser? (also ich tendiere ja zu einem Weibchen)

Vielen Dank schonmal und liebe Grüße!
Soulmate
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 30.10.2009 10:53
Wohnort: Zschornewitz
Land: Deutschland

Beitragvon dip » 12.01.2010 11:35

Kann das ein das Du die Frage gerade schon in einem anderen Thema gestellt hast? :kratz:
Na egal, hier nochmal meine Antwort:

Da Dein Kater mit 6 Monaten noch recht jung und sichr recht verspielt ist, würde ich zu einem Jungtier raten. ICH denke, ein Kitten ist nicht verkehrt. Allerdings finde ich 10 Wochen noch etwas jung, da stecken die Süßen gerade in einer wichtign Phase um von Mama und den Geschwistern zu lehrnen. Ab der 12. Woche wehre besser.
Meinen Erfahrungen nach verstehen sich zwei Kater meist besser als ein gemischtes Doppel.
dip
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1508
Registriert: 21.06.2007 19:19
Wohnort: Berlin
Katzenrasse: 1 BKH 1BLH
Land: Deutschland

Beitragvon Kefa » 12.01.2010 11:37

Genau das wollte ich verhindern...
@Soulmate: Einmal den Text in einem Thread was posten, reicht völlig aus. Bitte nicht den gleichen Text in mehrere Threads posten, das macht das ganze unübersichtlich. Danke.
Ich lasse es jetzt hier stehen und lösche es im anderen Thread, da hier ja nun schon eine Antwort steht.
Viele Grüße von Kefa
Offizielles Mitglied der BARF-Sekte
Barfen ist einfach nur Katzen füttern!


Bild

Forumsregeln
Kefas Welt
Benutzeravatar
Kefa
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2773
Registriert: 09.06.2007 11:47
Wohnort: Bremen
Katzenrasse: Schweinekatzen
Land: Deutschland


Zurück zu Katzen-Duo



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: andere Katze kommt dazu