Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



kochen/barfen

Sonstiges über Katzenernährung

Beitragvon Fuchur » 18.10.2011 10:31

Hallo,

mal wieder eine Frage zum unerschöpflichen Thema "Durchfall": nachdem bei meinem (jungen, aber erwachsenen) Findelkind so ziemlich alle Erkrankungen/Parasiten mittlerweile ausgeschlossen/eliminiert wurden, ist der Durchfall (den er von Anfang an hatte) leider geblieben. Ich versuche jetzt (in Absprache mit dem TA) eine Ausschlussdiät für ihn zu kochen. Meine Fragen dazu:
Zum einen: warum kocht heute keiner mehr für die Katzen (früher wurde das sehr häufig gemacht, und die Tiere wurden z.Teil sehr alt)? Heute scheint nur barfen oder Fertigfutter üblich zu sein?
Zum anderen: bei der Ausschlussdiät sollen ja Eiweißunverträglichkeiten durchgetestet werden, und daher immer nur eine Fleischsorte für eine gewisse Zeit gefüttert werden. Eine ganz verrückte Frage: gibt es eine Unverträglichkeit gegen das Protein von Mäusen? Huhn etc. ist (leider) bekannt. Aber Mäuse? Ich überlege, ob Mäuse bei dem Kater (momentan Wohnungskatze, soll sich aber noch in Gartenkatze ändern) sinnvoll wären, um die Verdauung zu stabilisieren.
Bin gespannt auf eure Antworten! Danke!
Fuchur
Dosenöffner
Dosenöffner
 
Beiträge: 47
Registriert: 16.10.2011 18:59
Katzenrasse: EKH, Russisch-Blau
Land: Deutschland

Beitragvon Teufelschen » 18.10.2011 10:58

also erst mal willkommen

ich würde es nicht verallgemeinern
weil,
wir kochen durchaus sehr aufwendig für unsere mäuschen

barfen ist kochen und rohfüttern


heute kocht man nur nicht mehr so mit wie früher, weil man nun weiß was gesund ist
man kocht anders

aber,
für viele ist es einfach bequemer die ohnehin billig erworbene mietze billig zu füttern oder es ist einfach zu kompliziert für viele oder einfach keinen glauben an frisches


und ja es gibt sie, unsere jody hat sie im zusammenhang mit einer akuten getreideallergie, weswegen ich dir persönlich von einer gartenkatze abrate
die eiweißallergie geht einher mit juckreiz und durchfall und erbrechen
es entsteht eine nicht zu unterschätzende agressive neurodermitis

du bekommst sie nur in den griff, wenn du versuchst diätreich zu kochen und vermehrt reis oder maisplatten nimmst
fettarm kochst und eiweißgehalt reduzierst

solch eine erkrankung kann auch den tod des tieres bedeuten
Bild
Benutzeravatar
Teufelschen
Gesperrter Benutzer
Gesperrter Benutzer
 
Beiträge: 5644
Registriert: 07.07.2010 20:54
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Beitragvon Bettyjockebina » 18.10.2011 16:00

Hallo Fuchur! Das leidige Durchfallproblem! Es ist echt schlimm, wenn man nicht weiter kommt, damit. Hat Deine TÄ es irgendwann mal geschafft, den Durchfall wenigstens kurzfristig zu stoppen?
Meine Katze hat auch ständig Probleme mit Durchfall. Ich behandel sie gerade mit Ulmenrindepulver, das mit wenig Wasser aufgekocht wird. Das Gel beruhigt Magen und Darm und reguliert die Verdauung. Bei meiner Katze scheint es tatsächlich zu wirken. Freu.
Aber ich würde es aufjedenfall mit der TÄ absprechen und nicht selber rum probieren. Wobei Ulmenrindepulver entweder wirkt oder nicht. Es kann meines Wissens nach nicht schaden.
Betty
Ich liebe Katzen, weil ich mein Heim liebe und sie nach einer Weile dessen sichtbare Seele werden. Jean Cocteau
Benutzeravatar
Bettyjockebina
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1891
Registriert: 15.01.2009 18:36
Katzenrasse: Karth. u. Schildpatt
Land: Deutschland

Beitragvon Fuchur » 18.10.2011 16:20

Ja, ich habe das mit der Tierärztin abgesprochen und wir haben uns gemeinsam für eine Ausschlußdiät entschieden.
Mein Kater hat in den letzten zwei Monaten Spul-und Bandwürmer und Giardien besiegt, aber der Durchfall (wenn auch nicht mehr derart flüssig und gar nicht mehr schleimig) blieb. Benebac, Perenterol, Heilerde, Kohle...das haben wir alles schon durch.
Kocht eigentlich hier im Forum jemand für die Katzen? Wurde mir zumindest vorerst von der Tierärztin nach vorgegebenen Rezepten durchaus empfohlen. Ich habe auch gelesen, dass bei manche Allergiker-Katzen mit Dosenfutter gar nicht zurecht kommen, selbst wenn sie das gleich Fleisch selbstgekocht vertragen. Naja, werde es jetzt mal ausprobieren. Seit gestern gibt's Schwein mit Kartoffeln nach vorgegebenem rezept :smile1:
Fuchur
Dosenöffner
Dosenöffner
 
Beiträge: 47
Registriert: 16.10.2011 18:59
Katzenrasse: EKH, Russisch-Blau
Land: Deutschland

Beitragvon Bettyjockebina » 18.10.2011 16:22

SCHWEIN??? Warum ausgerechnet Schwein?
Ich liebe Katzen, weil ich mein Heim liebe und sie nach einer Weile dessen sichtbare Seele werden. Jean Cocteau
Benutzeravatar
Bettyjockebina
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1891
Registriert: 15.01.2009 18:36
Katzenrasse: Karth. u. Schildpatt
Land: Deutschland

Beitragvon Fuchur » 18.10.2011 16:31

Keine Angst, gekocht... Was spricht ansonsten gegen Schwein? Es waren vier Rezepte zur Auswahl: je eins mit Schwein, Lamm, Kaninchen und Dorsch. Schwein war am schnellsten zu bekommen. Es wird nacheinander alles dirchprobiert, dann ist man (hoffentlich) schlauer.
Fuchur
Dosenöffner
Dosenöffner
 
Beiträge: 47
Registriert: 16.10.2011 18:59
Katzenrasse: EKH, Russisch-Blau
Land: Deutschland

Beitragvon Bettyjockebina » 18.10.2011 16:33

Na, wenns gekocht ist sollte ja alle paletti sein. Kommen die Rezepte vom TA? Schreib doch mal eins auf. Vielleicht tu ich meinen Tatzen dann auch mal Gutes! :D
Ich liebe Katzen, weil ich mein Heim liebe und sie nach einer Weile dessen sichtbare Seele werden. Jean Cocteau
Benutzeravatar
Bettyjockebina
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1891
Registriert: 15.01.2009 18:36
Katzenrasse: Karth. u. Schildpatt
Land: Deutschland

Beitragvon Fuchur » 18.10.2011 16:41

Die Rezepte sind von einer Firma, die Pülverchen zur Ergänzung herstellt.
http://www.almapharm.de/fileadmin/Datei ... en_web.pdf
Die TÄ meinte aber (was auch allg. so gesehen wird), dass man ohne Risiko bis zu 8 Wochen ohne Ergänzungspulver so kochen kann, bevor es zu Mangelerscheinungen kommt. Natürlich werde ich aber dann das Fehlende zugeben. Jetzt fangen wir mal langsam an, um zu sehen, ob (und wenn ja, worauf) er allergisch ist. Schwein habe ich auch deswegen ausgesucht, weil empfohlen wird, etwas zu nehmen, was die Katze vorher noch nicht bekommen hat. Nun ist er ja ein Findelkind, aber die Dosen, die ich bisher verfüttert habe, waren ohne Schwein.
Fuchur
Dosenöffner
Dosenöffner
 
Beiträge: 47
Registriert: 16.10.2011 18:59
Katzenrasse: EKH, Russisch-Blau
Land: Deutschland

Beitragvon dip » 18.10.2011 16:46

Unsere Isolde reagiert auch mit allem Möglichen (Getreide, Kartoffeln, Rind) mit Durchfall. Wir haben es auch durch eine Ausschlussdiät herausbekommen und wissen jetzt worauf wir achten müssen.
Ich wünsche Euch viel Glück bei der Suche und lasst Euch nicht von Rückschritten verunsichern.
dip
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1508
Registriert: 21.06.2007 19:19
Wohnort: Berlin
Katzenrasse: 1 BKH 1BLH
Land: Deutschland

Beitragvon Fuchur » 18.10.2011 16:52

Wir haben in der relativ kurzen Zeit schon viel gemeinsam erlebt und geben beide so schnell nicht auf ;-) Wie habt ihr das denn mit der Ausschlußdiät genau durchgezogen? Würde mich interessieren. Ich habe gestern und heute nur Schwein (gekocht natürlich) gegeben, werde morgen Kartoffel (gekocht) dazumischen und früher oder später auch Supplemente. Seit gestern ist der Durchfall schlagartig weg, aber das ist zu schön um wahr zu sein. Ich bin also auf das nächste "Breihäufchen" eingestellt ;-)
Fuchur
Dosenöffner
Dosenöffner
 
Beiträge: 47
Registriert: 16.10.2011 18:59
Katzenrasse: EKH, Russisch-Blau
Land: Deutschland

Beitragvon Arthi » 18.10.2011 18:17

Kann dir bei deiner Problematik leider gar nicht helfen, wollte qber dennoch loswerden, dass ich es total klasse finde das du dich sooo um dein Findelkind bemühst und alles unternimmst damit es ihm besser geht. Das ist leider keine Selbstverständlichkeit und verdient meiner Meinung nach Respekt! :daum: musste ich kurz loswerden :peace:
Liebe Grüße

Claudia mit Bild

Unser Tagebuch: topic6105.html
Arthi
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2764
Registriert: 25.08.2011 11:29
Katzenrasse: 3 Coonies
Land: Deutschland

Beitragvon Teufelschen » 18.10.2011 19:11

habe doch geschrieben: ich
Bild
Benutzeravatar
Teufelschen
Gesperrter Benutzer
Gesperrter Benutzer
 
Beiträge: 5644
Registriert: 07.07.2010 20:54
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Beitragvon Fuchur » 19.10.2011 08:45

Teufelschen hat geschrieben:habe doch geschrieben: ich

äh, ja...und? Sorry, verstehe die Anmerkung einfach nicht. :?
Fuchur
Dosenöffner
Dosenöffner
 
Beiträge: 47
Registriert: 16.10.2011 18:59
Katzenrasse: EKH, Russisch-Blau
Land: Deutschland

Beitragvon Fuchur » 19.10.2011 08:47

Arthi hat geschrieben:Kann dir bei deiner Problematik leider gar nicht helfen, wollte qber dennoch loswerden, dass ich es total klasse finde das du dich sooo um dein Findelkind bemühst und alles unternimmst damit es ihm besser geht. Das ist leider keine Selbstverständlichkeit und verdient meiner Meinung nach Respekt! :daum: musste ich kurz loswerden :peace:


Danke, da werd ich ja gleich :oops: rot.
Fuchur
Dosenöffner
Dosenöffner
 
Beiträge: 47
Registriert: 16.10.2011 18:59
Katzenrasse: EKH, Russisch-Blau
Land: Deutschland

Beitragvon Teufelschen » 19.10.2011 08:48

weil du anfragtest ob hier keiner kocht oder so :wink:
Bild
Benutzeravatar
Teufelschen
Gesperrter Benutzer
Gesperrter Benutzer
 
Beiträge: 5644
Registriert: 07.07.2010 20:54
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Nächste

Zurück zu Sonstiges



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: kochen/barfen