Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Wurmbefall

Alles zum Thema Parasiten bei Katzen

Beitragvon fanny85 » 28.10.2011 13:04

Hallo zusammen,
vielleicht könnt ihr mir ja mal Tipps geben.
Der Kater meiner Kollegin ist 3,5 Jahre alt und Freigänger. Heute sagte sie mir, dass der "Emma" mal wieder Würmer hat. Er bekommt dagegen immer Spot on, welches meiner Meinung nach ca. 4 Wochen anhält, oder? Tabletten bekommt sie in ihn nicht mehr rein, da er ziemlich Wild ist. Problem ist halt, das er jetzt fast alle 4 Wochen Würmer erbricht :( . Die TÄ gibt weiterhin Spot on, aber kann es sein, dass das nicht mehr hilft weil er es zu oft bekommt? Zudem ist es ja recht Teuer und jeden Monat ihm das zeugs geben, kann ja auch nicht gut für den kleinen sein.
Ich habe damit "zum Glück" nicht wirklich erfahrung und deswegen wollte ich euch mal um Rat fragen

Von der Beschreibung her würde ich sagen, dass das Spulwürmer sind, sicher bin ich aber nicht. Sie sagte nur das es lange, weiße dünne Würmer sind.

Liebe grüße Stephanie
Bild

"Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus."
Max O'Rell
Benutzeravatar
fanny85
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 5157
Registriert: 14.04.2011 21:13
Wohnort: Paderborn
Katzenrasse: 3 EKH
Land: Deutschland

Beitragvon Teufelschen » 28.10.2011 13:19

ich würde dringend den ta wechseln!!!!!!!!!!!!!!!!
dringend!!!!!!!!!!!!!!!

erbrechen ist kein gutes zeichen

und dauerhaft ist ebenfalls nicht drin
alle halben jahre langt
Bild
Benutzeravatar
Teufelschen
Gesperrter Benutzer
Gesperrter Benutzer
 
Beiträge: 5644
Registriert: 07.07.2010 20:54
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Beitragvon Luzy » 28.10.2011 13:21

also statt spot on würde ich beim tierarzt milbemax oder so versuchen....nochmal hin und was tun was hilft!!!!!
Luzy
 

Beitragvon steffino » 28.10.2011 13:58

Oh je... das hört sich ja schlimm an wenn der Kleene schon so oft Probleme damit hat.

Ich finde die Tabletten absolut super. Bislang hatte ich zum Entwurmen immer so eine weiße Paste / Tube, die Cookie un Garfield gar nicht mochten. Mit den Tabletten ist das alles kein Ding: ein bißchen Multi-Vitamin Paste drauf und schon ist das Ding weg.
Benutzeravatar
steffino
Katzenfreund
Katzenfreund
 
Beiträge: 135
Registriert: 07.09.2010 20:03
Katzenrasse: EKH
Land: Deutschland

Beitragvon GermanCat » 28.10.2011 14:12

Das Problem mit den Tabletten kenn ich ja...
Kann natürlich sein dass er schon resistent dagegen ist, kommt häufiger vor und eigentlich auch kein Wunder so oft wie er das bekommen hat. Ich hörte mal dass es wohl auch eine Spritze gäbe, aber hatte mich bisher damit noch nicht weiter beschäftigt. Vielleicht ist aber auch die Dosis des Spot-on zu gering um die Würmer komplett wegzukriegen, ist ja eher zur Vorsorge, und wenn es nicht alles abmurkst, ist es auch klar, dass die immer wieder kommen :kratz:
Liebe Grüße,
Susi und die Miezen vom Grünen Hain
Benutzeravatar
GermanCat
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 471
Registriert: 19.11.2010 16:54
Wohnort: Leipzig
Katzenrasse: Deutsch Langhaar
Land: Deutschland

Beitragvon Gwen83 » 28.10.2011 15:36

Hallo. Ich hatte hier ein Jahr lang mit Würmer zu kämpfen. Und zu letzt , hat die Abigail die Würmer auch ausgekotzt. Hatte so gut wie alles durch von Paste, spot on, Tablette und zu letzt spitze. Ich würde sofort den Tierarzt wechseln, man kann keine Katze Wurm frei bekommen mit Spot on. Das funktioniert nur damit keine Wurm Befall entsteht. Die Katze muss richtig entwurmt werden. Dann kann man mit Spot on weiter machen. Was aber wohl keine Wirkung mehr zeigt, wenn es so oft benutzt wird. Das ist dafür nicht gedacht. Die Würmer, sitzen bestimmt schon an den Organen fest. Sie muss zu einem Arzt- der richtig entwurmt. Und was zur Vorsorge mit gibt.
Gwen83
 

Beitragvon fanny85 » 28.10.2011 17:58

Danke für eure antworten
Ich habe es gerade weiter gegeben und meine Kollegin wird wohl morgen in die Tierklinik fahren.

Eigenartig fand ich halt nur, dass das Spot on ja scheinbar gewirkt hat, da er ja keine Würmer mehr erbrochen hat.
Ich kenne das mit den Tabletten nur so, das die Miezen 3 Tage lang jeweils eine bekommen und dann nach 14 tagen wieder. Aber ich bin dafür der falsche ansprechpartner, da ich eigentlich noch nie damit zu tun hatte :schwitz:

Liebe grüße Steph.
Bild

"Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus."
Max O'Rell
Benutzeravatar
fanny85
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 5157
Registriert: 14.04.2011 21:13
Wohnort: Paderborn
Katzenrasse: 3 EKH
Land: Deutschland

Beitragvon Bea » 28.10.2011 18:26

Oh Gott! :shock:
Bei den Praktiken von manchen TÄ fällt mir echt nix mehr ein...
Auf jeden Fall den TA wechseln, oder halt wie Deine Kollegin ja vorhat zur TK fahren. Der arme Bub muss RICHTIG entwurmt werden. Wahrscheinlich werden die den Kot untersuchen, damit man gezielt die Würmer bekämpfen kann. Und er wird eine Entwurmungs-Spritze bekommen denke ich.
Viel Glück für den Katermann!
Liebe Grüße

Bea

Fehler sind wie Berge. Man steht auf dem Gipfel seiner eigenen und redet über die der anderen.

Benutzeravatar
Bea
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2784
Registriert: 08.04.2010 14:53
Katzenrasse: 2 Bugattibärchen
Land: Deutschland

Beitragvon fanny85 » 21.12.2011 21:46

Wollte euch nochmal berichten :mrgreen:
Der EMMA hat endlich keine Würmer mehr. Er hatte eine Spritze bekommen, nach ca. 4 Wochen nochmal und heute hat sie Nachricht bekommen, das er Wurmfrei ist. Endlich. Mal sehen wie lange :?
Jetzt hat er ein anderes Problem, eine gespaltene Zunge :shock: Er ist ja Freigänger und muss wohl etwas erwischt haben, was sich noch gewehrt hat, als er es im Maul hatte. Jedenfalls putzt er sich nicht, da es ihm weh tut, fressen tut er indem er sich das TroFu mit der Pfote in den Mund schiebt (Ich habe das heute wirklich live gesehen :lol: ) Aber der TA möchte da jetzt nichts mehr dran machen, da es schon fast abgeheilt ist. Da er Nassfutter und TroFu frisst, gibt ihm seine Dosine erstmal nur Nassfutter, da er auch nicht so richtig Flüssigkeit aufnehmen kann.
Bin ja mal gespannt, was als nächstes kommt. Gut, das ich solche Probleme nicht habe :schwitz:
Bild

"Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus."
Max O'Rell
Benutzeravatar
fanny85
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 5157
Registriert: 14.04.2011 21:13
Wohnort: Paderborn
Katzenrasse: 3 EKH
Land: Deutschland

Beitragvon Bea » 21.12.2011 22:56

Super, dass EMMA seine Würmer endlich los ist! :daum: Deine Kollegin soll ihn nur jetzt regelmässig mit Milbemax entwurmen, damit das auch so bleibt.
Es ist nicht unbedingt gesagt, dass er etwas erwischt hat was sich noch gewehrt hat. :wink: Es kann auch ein ganz banaler Grashalm in Frage kommen. Grade wenn die Halme etwas fester sind, könen sie manchmal messerscharf sein.
Aber wenn es so gut wie verheilt ist, kann EMMA ja bald wieder voll angreifen. :D
Liebe Grüße

Bea

Fehler sind wie Berge. Man steht auf dem Gipfel seiner eigenen und redet über die der anderen.

Benutzeravatar
Bea
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2784
Registriert: 08.04.2010 14:53
Katzenrasse: 2 Bugattibärchen
Land: Deutschland

Beitragvon schnibbel » 06.01.2015 13:51

Wurmkuren haben keine Langzeit Wirkung. Wenn man heute Endwurmt kann das Tier eine Woche spaeter wieder welche habeben. Nach moeglichkeit regelmaessig Stuhlprobe. Hat den vorteil das man dann weiss welche Wuermer es sind. Und man kan geziehlt endwurmen.
Eine Katze kann man nicht erziehen ;) Die muss man so lieben wie sie ist
schnibbel
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 9
Registriert: 01.01.2015 13:48
Land: Deutschland


Zurück zu Parasiten



  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Wurmbefall