Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Mutterkatze frisst unheimlich viel

Forum über Kitten bis zu 12 Wochen. Nur für Registrierte sichtbar.

Beitragvon Nadine » 14.11.2011 09:37

Meine Ronja ist nun seit 4 Wochen am säugen. Sie frisst seit dem unheimlich viel. Soviel, dass sie sich zwei Dosen Animonda Carny Kittenfutter weghaut, dann noch das Royal Canin Babycat und dann immernoch jault das sie Hunger hat.

Ich frage mich, wie ich die Kitten mit Nassfutter versorgen soll, wenn Mutti alles wegfrisst. Ich kann die Mutti ja nicht immer wegsperren. Die Minis müssen von ihr ja lernen wie man frisst.

Und aufs Katzenklo was ich für die Minis hingestellt habe geht Madame auch nicht. Denn die Streu darin ist Grobkörnig und klumpt nicht.
Liebe Grüße,
Nainde, Max und Ziva
Benutzeravatar
Nadine
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 785
Registriert: 08.04.2008 18:08
Wohnort: Heide
Katzenrasse: Maine Coon
Land: Deutschland

Beitragvon Schlumpfine » 14.11.2011 09:53

Mit 4 Wochen ziehen meine in einen Laufstall. Da kann die Mutter rein und raus hüpfen und auf ihr normals Klo gehen. Die Kitten brauchen sich das nicht abzuschauen, das regelt der Instinkt, das sie von alleine das Klo aufsuchen.

Auch ist es gut das die Kätzin so viel frisst, sie hat ja immerhin Kitten zu versorgen.

Ich stelle immer wieder für ne Stunde oder so Nassfutter in den Laufstall, dann siegt die natürliche Neugierde und die Kleinen fressen von alleine, bzw. kucken sich dies bei der Mutter ab, denn sie wird zuerst denen alles wegschmatzen.

Das kommt dann von alleine das sie den Kleinen der Vorrang lässt wenn sie wirklich selbstständig fressen.
Es grüßt euch Astrid und ihre Koratrasselbande!

Bild
Benutzeravatar
Schlumpfine
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3034
Registriert: 23.11.2007 14:19
Wohnort: Mannheim
Katzenrasse: Korat
Land: Deutschland

Beitragvon Nadine » 14.11.2011 10:00

Danke für deinen Beitrag. Das nimmt mir doch etwas die Angst.
Die kleinen werden morgen 4 Wochen alt. Sie sind Samstag in ihr neues Gehege gezogen damit sie sich auch entfalten können.
Liebe Grüße,
Nainde, Max und Ziva
Benutzeravatar
Nadine
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 785
Registriert: 08.04.2008 18:08
Wohnort: Heide
Katzenrasse: Maine Coon
Land: Deutschland

Beitragvon Teufelschen » 14.11.2011 10:01

.............und eignet sich nicht für kitten

du brauchst fluffig weiche einstreu für die kleinen pfötchen

und dass mami ausreichend futten muss, versteht sich auch

in der stillzeit kann eine katze 6 dosen weghauen
und kein royal
sondern porta 21 extra für stillende mamis

und wegsperren ist da auch keine lösung

einfach mehr füttern

sowas kann ins geld gehen.................................... 8)

darum gibts zuchtkatzen auch nicht zum wegwerfpreis ab 50 cent

weil verantwortung nicht einfach ist
Bild
Benutzeravatar
Teufelschen
Gesperrter Benutzer
Gesperrter Benutzer
 
Beiträge: 5644
Registriert: 07.07.2010 20:54
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Beitragvon Nadine » 14.11.2011 10:05

Teufelchen das kommt direkt ma so rüber als ob ich keine Verantwortung übernehme ;)

Ich habe bei Zoo&Co nicht ein feinkörniges Katzenstreu gefunden. Es gab zudem nur ein nicht klumpendes Katzenstreu von Feliton. Ich möchte ungern die Marke wechseln.
Da gabs noch ein Maisstreu. Aber das war auch leicht klumpend. Dann gabs leicht klumpendes Ökostreu. ect. Aber halt nichts was feinkörnig ist und nicht klumpt :evil:
Liebe Grüße,
Nainde, Max und Ziva
Benutzeravatar
Nadine
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 785
Registriert: 08.04.2008 18:08
Wohnort: Heide
Katzenrasse: Maine Coon
Land: Deutschland

Beitragvon Nadine » 14.11.2011 10:07

Und ich verstehe nicht, was an Royal Canin falsch ist?
Das sollen doch die Minis fressen.
Für die Mutti hab ich seperat noch Royal Canin Maine Coon und RoyaL Canin Indoor gemischt.
Das biete ich Kater und Katze an. Was soll der Kater futter für stillende Katzen fressen? ^^
Liebe Grüße,
Nainde, Max und Ziva
Benutzeravatar
Nadine
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 785
Registriert: 08.04.2008 18:08
Wohnort: Heide
Katzenrasse: Maine Coon
Land: Deutschland

Beitragvon Schlumpfine » 14.11.2011 10:13

Royal Canin, enthält zuviel Getreide. Du bekommst zudem noch günstiger - besseres Futter.

Meine bekommen Happycat Kitten Grainfree. Das ist ohne Getreide.
Aber ich verstehe wenn du in den ersten Wochen aufs Babycat zurück greifst, da es wirklich winzige Kroketten hat, statt dem regulärem Kittenfutter.

Aber da es nicht gut ist zuviel Trockenfutter zu füttern, da die Kleinen erst mal lernen müssen regelmäßig zu trinken, bin ich froh wenn die das von alleine erst mit der 6 Woche anfangen zu knuspern. (Ausnahmen gibts auch da immer mal wieder)

Für die Mutter, bzw. den Kater kannst du von ANimonda für Zucht und Leistung nehmen. Das ist speziell für Zuchtkatzen ausgelegt.

Und an Katzenstreu nehme ich Cats Öko Best, da sie leider die Streu körnchen naschen und probieren ob die bekömmlich sind. Hat bei mir schon zu Verstopfung geführt, da ich ein Kitten vor 3 Jahren hatte, das liebeng gerne Streu gefuttert hatte. :roll: Und so einem zwerg einen Einlauf verpassen zu lassen ist kein Vergnügen.

Und das Cats Öko Best wird schlimmstenfalls verdaut, bzw einfach ausgeschissen. Was bei zu großen Betonit Krnern nicht möglich ist die bleiben dann einfach hängen.
Es grüßt euch Astrid und ihre Koratrasselbande!

Bild
Benutzeravatar
Schlumpfine
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3034
Registriert: 23.11.2007 14:19
Wohnort: Mannheim
Katzenrasse: Korat
Land: Deutschland

Beitragvon Luzy » 14.11.2011 10:16

Mit 4 Wochen brauchen die BAbys eigentlich noch kein eigenes Fressen...erst so mit 5-6 Wochen gehts los- vorher ist Mama dran....momentan sinds noch "Milchbubis"
Dass die Mama so viel frisst ist wichtig! Und sie haut alles weg weil sie es braucht zur Milchbildung.
Wenn die kleinen soweit sind dass sie fressen geht die Mama automatisch zur Seite und lässt sie fressen.
Momentan will das die Mama vielleicht noch gar nicht.
Klo hast Du schon 2 aufgestellt?
Eins für die Mama und eins für die Kitten?
Also ich hatte ein niedriges klo im Gehege und das ganz normale für die Mama.
als sie dann größer waren hab cih 3 Normale aufgestellt. und das Babyklo war immer noch im Gehege.
Sie waren tagsüber unterwegs und NAchts haben sie am Schluß immer noch im Gehege geschlafen eigentlich bis zur 13 Woche als sie ausgezogen sind...( da war es dann an eineer Seite offen, aber es war einfach IHR Schlafplatz......Größe 1x 2 Meter; 6 Babys
Luzy
 

Beitragvon Schlumpfine » 14.11.2011 10:20

Luzy hat geschrieben:Mit 4 Wochen brauchen die BAbys eigentlich noch kein eigenes Fressen...erst so mit 5-6 Wochen gehts los- vorher ist Mama dran....momentan sinds noch "Milchbubis"


Das ist nicht so ganz richtig. Die fangen sobald sie Zähnchen haben schon an, das Futter zu kosten.
Und je nach dem wie flott die Kleinen in der Entwicklung sind, futtern die schon die ersten Brocken mit 4 Wochen.
Es grüßt euch Astrid und ihre Koratrasselbande!

Bild
Benutzeravatar
Schlumpfine
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3034
Registriert: 23.11.2007 14:19
Wohnort: Mannheim
Katzenrasse: Korat
Land: Deutschland

Beitragvon Nadine » 14.11.2011 10:21

Das klingt super. Direkt mal schauen obs Zoo&Coo hat. Sonst werde ich es bei Zooplus bestellen.

Ich hab gelesen das ich das Nassfutter mit Aufzuchtsmilch mixen kann für die ersten Male. Da die Verdauung bei den kleinen noch nicht so Prall sein soll.
Und ich misch das Trockenfutter auch mit etwas Wasser damit es etwas weicher ist.
Liebe Grüße,
Nainde, Max und Ziva
Benutzeravatar
Nadine
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 785
Registriert: 08.04.2008 18:08
Wohnort: Heide
Katzenrasse: Maine Coon
Land: Deutschland

Beitragvon Nadine » 14.11.2011 10:23

Ich habe nun insgesammt 3 Katzenklos aufgestellt. 2 Ausserhalb des geheges für die beiden Großen (noch mit Klumpstreu solange die Minis noch nicht raus dürfen) und eins im Gehege für die Minis.
Liebe Grüße,
Nainde, Max und Ziva
Benutzeravatar
Nadine
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 785
Registriert: 08.04.2008 18:08
Wohnort: Heide
Katzenrasse: Maine Coon
Land: Deutschland

Beitragvon Schlumpfine » 14.11.2011 10:28

Ich hab noch nie Aufzuchtsmilch ins Nassfutter gemischt ....
Du darfst bei Kitten nur NIE das Nassfutter wechseln. Also z.B. Animonda und dann eine andere Marke nehmen.

Darauf haben meine jedesmal Durchfall bekommen, wenn ich weil die Liefung zu spät kam, auf anderes Futter zurückgreifen mußte. Mittlerweile habe ich immer genug Vorat daheim, das ich 2 Würfe aufziehen könnte. :engel:

Allerdings wenn sie so 8 Wochen alt sind, wechsel ich bewußt als mal die Marke um sie nicht auf eine Marke zu prägen.
Dann gibts z.B. mal Leonardo oder ein anderes hochwertiges Nassfutter.

Das Trockenfutter feuchte ich auch nicht an, da wenn die Kleinen Zähne bekommen auf alles herumkauen. Da bietet sich so ein hartet Stück Trockenfutter ganz gut an.


Aber ich kann nir von meiner Erfahrung reden, letzenendes macht jeder seine eigenen. ;)
Es grüßt euch Astrid und ihre Koratrasselbande!

Bild
Benutzeravatar
Schlumpfine
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3034
Registriert: 23.11.2007 14:19
Wohnort: Mannheim
Katzenrasse: Korat
Land: Deutschland

Beitragvon Nadine » 14.11.2011 10:43

Ich möchte ja nichts falsch machen. Bis jetzt glaube ich auch nicht sonderlich viel falsch zu machen. Dachte nur, TroFu zu befeuchten damits anfänglich nicht so schwer ist. Und auch wegen Wassermagel. Aber wenn ich da drüber nachdenke... Die Minis bekommen ja noch Milch. Ich Depp :kratz:

Dann gibts ab morgen Nassfutter für die Minis. Ungestreckt :lol:
Ich habe Arnimonda Carny Kitten hier. Ich füttere damit ja momentan die Mutti. Sonntags bekommen die großen immer Miamor.
Ich kaufe immer direkt für einen Monat ein.
Liebe Grüße,
Nainde, Max und Ziva
Benutzeravatar
Nadine
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 785
Registriert: 08.04.2008 18:08
Wohnort: Heide
Katzenrasse: Maine Coon
Land: Deutschland

Beitragvon Teufelschen » 14.11.2011 10:58

royal hat zucker und getreide
da ist ne packung mehl gesünder :twisted:

und sie machen sehr gerne tierversuche, weil sie zeugs reinhauen von dem du nichts wissen willst

nein du hast verantwortung
es geht nur darum, da steckt ne menge arbeit und geld drin

sie sind noch milchabhängig und ihre verdauung ist empfindlich

es gibt zb von gimpet kittenstreu
samtweich mit babypuderduft
Bild
Benutzeravatar
Teufelschen
Gesperrter Benutzer
Gesperrter Benutzer
 
Beiträge: 5644
Registriert: 07.07.2010 20:54
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Beitragvon Nadine » 14.11.2011 11:15

Früher bei meinen anderen Katzen habe ich ausschließlich HappyCat gefüttert.
Davon hat mein Kater so schlimmen Harngrieß bekommen, dass ich ihn einschläfern lassen musste weil nichts mehr zu machen war. Ich trauere nach wie vor um ihn.
Als Max noch klein war, hat er auch HappyCat Kitten Grainfree bekommen.
Ich bin umgestiegen auf Royal Canin weil ich nur gutes gehört habe. Aber was soll man noch füttern? Wenn selbst das teuereste nicht gut genug ist. Mit HappyCat wäre ich finanziell besser dran. Gar keine Frage. Bei mir steckt jedoch die Angst dahinter das wieder eine meiner Mäuse was bekommen könnte und ich eine verliere.
Liebe Grüße,
Nainde, Max und Ziva
Benutzeravatar
Nadine
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 785
Registriert: 08.04.2008 18:08
Wohnort: Heide
Katzenrasse: Maine Coon
Land: Deutschland

Nächste

Zurück zu Kitten-Aufzucht



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste






Thema: Mutterkatze frisst unheimlich viel