Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Sind Würmer ansteckend?

Forum zur Katzenpflege (Fellpflege, Krallenpflege, Ohrpflege, Zahnpflege, Augenpflege, usw)

Beitragvon Klara » 29.11.2011 16:45

Hallo, hab eine ziemlich lustige Frage und zwar meine Nachbarin hat eine Katze, die sie aber eigentlich nie entwurmt. Keine Ahnung, ob sie keine Lust drauf hat oder so, sie ist echt ziemlich schräg! Die arme Katze tut mir nur leid, aber ich kann ja eh nix tun. Hab ihr schon oft Profender Spot On angeboten, sie will aber meine Hilfe nicht annehmen...na ja, egal. Auf jeden Fall frage ich mich, was ich tun soll, wenn meine Katze mit ihrer draußen spielt und wenn die sich gegenseitig betouchen. Kann es sein, dass meine Katze die Würmer von der Nachbarskatze übertragen bekommt, obwohl sie eigentlich mit Profender eingeschmiert ist oder ist das eher unmöglich? Irgendwie traue ich der Nachbarin mittlerweile alles zu und will nicht, dass meiner Katze was passiert. Ich bin nämlich sehr vorsichtig, was solche Würmer-Geschichten betrifft :wink: . Ich danke euch! Schönen Abend noch! Ciao!
Klara
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 18
Registriert: 02.02.2011 18:24
Katzenrasse: Siam
Land: Deutschland

Beitragvon Bea » 29.11.2011 17:06

Hallo Klara,

zu Deiner Nachbarin sage ich mal nichts. :twisted: Kurz und bündig: ja, Deine Katze kann sich bei der Nachbarmietze anstecken!
Ist zwar nicht im Sinne des Erfinders und eigentlich nicht Deine Aufgabe, aber wenn Du entwurmst, mache es bei beiden Katzen! Wenn die beiden sich gut verstehen und oft zusammen sind, wäre mir persönlich das ansonsten zu gefährlich. Sind zwar ärgerlicherweise doppelte Kosten für Dich, aber die arme Nachbarkatze kann ja nichts dafür...
Liebe Grüße

Bea

Fehler sind wie Berge. Man steht auf dem Gipfel seiner eigenen und redet über die der anderen.

Benutzeravatar
Bea
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2784
Registriert: 08.04.2010 14:53
Katzenrasse: 2 Bugattibärchen
Land: Deutschland

Beitragvon Mongolei » 30.11.2011 18:07

Hallo, :wink
Soviel ich weiss, können sich Katzen mit Würmern anstecken, wenn sie Wurmeier über den Kot von infizierten Tieren, beim Kürbiskernbandwurm, auch über Flöhe, wenn die verschluckt werden, auch wenn die von anderen Katzen aufspringen, oder über den Erdboden, wenn dort Kot infizierter Kot abgesetzt wurde,aufnehmen. Hakenwurmeier können sich zum Beispiel im Strassenstaub halten,in infizierten Katzenklos oder in Erde und Sand. Genauso ist das mit dem Fuchsbandwurm, auch der kann von Hund auf die Katze oder von Katze zu Katze, zu Hund oder Mensch, über Staub, Erde; Sand, Kot übertragen werden. Anders ist das beim Mäusebandwurm, da ist die Maus der Zwischenwirt und die Katze muss den Zwischenwirt direkt verspeisen um sich mit dem Mäusebandwurm zu infizieren.

Gegen den Spulwurm, haben erwachsene, gesunde Katzen die nach draussen kommen, eigentlich ein gutes Abwehrsystem, der "befällt" meistens nur junge Kätzchen, die die Larven vor/ von Anbeginn ihrer Zeit, schon über die Mami und deren Milch aufnehmen können..

Da Du Deine Katze aber regelmässig entwurmst, würde ich mir nicht soviel Sorgen machen und die normalen Entwurmungsintervalle für Draussenkatzen weiterhin beibehalten.

LG. Ute :rub:
Mongolei
 

Beitragvon Mrs. Sutherland » 02.01.2012 12:02

http://de.wikipedia.org/wiki/Toxascaris_leonina

Hoffentlich öffnet sich der LInk. Ist sehr aufschlussreich, besonders, wenn man sich dauernd irgendwelche Märchen anhören muss, dass man die "Tierchen" unter den Schuhen haben kann... ( ich denke mal, die Chance, das man NICHTS unter den Schuhen an Bakterien usw hat, liegt bei 0,00000% :bruell: :bruell:
Es ist soweit, wenn es soweit ist
Benutzeravatar
Mrs. Sutherland
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 20
Registriert: 31.12.2011 18:24
Katzenrasse: 2 EHK
Land: Deutschland

Beitragvon Mongolei » 02.01.2012 13:24

Hallo, :smile1:

ich finde nicht, dass es ein Märchen ist, Wurmeier, die ja in der Umwelt im Staub, Sand oder der Erde liegen können, unter den Schuhen, eventuell mit ins Haus zu bringen.



Liebe Grüße Ute :wink
Mongolei
 

Beitragvon Bea » 02.01.2012 13:29

Mrs. Sutherland hat geschrieben: wenn man sich dauernd irgendwelche Märchen anhören muss, dass man die "Tierchen" unter den Schuhen haben kann...


Also als Märchen würde ich das jetzt nicht unbedingt abtun...

Ups, Ute war schneller. :mrgreen:
Liebe Grüße

Bea

Fehler sind wie Berge. Man steht auf dem Gipfel seiner eigenen und redet über die der anderen.

Benutzeravatar
Bea
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2784
Registriert: 08.04.2010 14:53
Katzenrasse: 2 Bugattibärchen
Land: Deutschland

Beitragvon RoteZora » 11.02.2012 14:13

Nochmal für Amateure, bitte: Gegenüber bei mir wohnt ein Hund, der seine Haare (und vermutl. mehr) fleißig im Flur verteilt. Wenn der Würmer hat, und ich an meinen Schuhen irgendwas in die Wohnung trage, kann sich das auf meine Tatzen übertragen?
Bild[/quote]

Wie wird man 100 Jahre alt:
essen, trinken, schlafen, gähnen, kratzen und kuuuuuuuuscheln.
RoteZora
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 3975
Registriert: 22.01.2012 12:24
Wohnort: Berlin
Katzenrasse: 2 EHK Tiger
Land: Deutschland

Beitragvon Morgana » 16.02.2012 13:23

Ja das kann passieren.. und nochmal zu klara: bin zwar kein Experte auf diesem Gebiet aber ich glaub wenn du Profender bei deiner Katze verwendet hast, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich angesteckt hat, eher gering. Um aber sicher zu sein, würde ich an deiner Stelle einfach eine Kotprobe machen. Es ist die schnellste Methode:)
Morgana
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 4
Registriert: 16.02.2012 12:47
Katzenrasse: Mischling
Land: Oesterreich

Beitragvon KittytheKat » 01.02.2013 12:05

Das was ihr schreibt ist ja grauenvoll:/ aber ich habe auch gelesen dass Würmer Übertragbar sind. Vielleicht ist das jetzt hier der falsche threat, aber was macht ihr denn so wenn eure katzen würmer haben?

Diesen Artikel habe ich dazu gefunden..fand ich eher gruselig, könnt ihr aber trotzdem mal lesen, wenn ihr wollt

http://parasitenfrei.bayer.de/53/Erkran ... uermer.htm
Benutzeravatar
KittytheKat
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 10
Registriert: 01.02.2013 09:12
Katzenrasse: American Shorthair
Land: Deutschland

Beitragvon fee » 01.02.2013 16:41

lass Dich nicht von Bayer in panik versetzen, die wollen schließlich möglichst viel verkaufen.
lass ab und zu bei TA eine kotprobe untersuchen, (ich zahle dafür 8€), dann bist Du auf der sicheren seite und weißt, ob die katze eine wurmkur braucht oder nicht.
:engel: fee
fee
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 900
Registriert: 19.01.2012 18:00
Katzenrasse: ragdolls
Land: Deutschland

Beitragvon Schischa » 01.02.2013 18:45

btw. wurmkuren wirken bei befall, nicht vorbeugend.
The Tinta tinted black Schischa´s Soschee Schoa: http://www.youtube.com/user/SchischaSweetKitten
Benutzeravatar
Schischa
Katzenprofi
Katzenprofi
 
Beiträge: 372
Registriert: 24.10.2012 09:10
Wohnort: Bruckmühl
Katzenrasse: 3 ehk
Land: Deutschland

Beitragvon Catlovr » 01.02.2013 19:30

Was genau ist jetzt an der verlinkten Seite von Bayer nicht korrekt und was ist daran erschreckend? :kratz:

Ich entwurme mittlerweile in regelmässigen Abständen, da mir die Kotuntersuchungen schlichtweg zu teuer sind. So gehe ich sicher, dass die Katzen weitestgehend wurmfrei bleiben. Die kleinen nativen Untersuchungen am Mikroskop in der Praxis sind mir zu wackelig. Es ist bereits schon 2 x bei meinem Bestand vorgekommen, dass keine Parasiten festgestellt wurden, aber dennoch vorhanden waren. :?
Science. It works.
Benutzeravatar
Catlovr
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4510
Registriert: 09.07.2011 09:27
Land: Deutschland

Beitragvon RoteZora » 02.02.2013 15:59

@ Cat: Hast Du rausbekommen, wie sie sich die Parasiten eingefangen haben?
Bild[/quote]

Wie wird man 100 Jahre alt:
essen, trinken, schlafen, gähnen, kratzen und kuuuuuuuuscheln.
RoteZora
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 3975
Registriert: 22.01.2012 12:24
Wohnort: Berlin
Katzenrasse: 2 EHK Tiger
Land: Deutschland

Beitragvon Catlovr » 02.02.2013 17:38

Kurt war verwurmt als er kam, Loki hatte auch Würmer - man muss die Kleinen ja eh öfter entwurmen.

Später weiß ich es nicht genau, wir haben in der Nachbarschaft einen Hund, den Loki mag und genau Loki hing dann später ein Würmelein aus dem Hintern. :engel:

Das nächste Mal kann es sein, dass ich die Eier nicht erwischt habe und die nächste Generation dann erwachsen wurde.
Science. It works.
Benutzeravatar
Catlovr
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4510
Registriert: 09.07.2011 09:27
Land: Deutschland

Beitragvon Arthi » 02.02.2013 17:47

fee hat geschrieben:lass Dich nicht von Bayer in panik versetzen, die wollen schließlich möglichst viel verkaufen.
lass ab und zu bei TA eine kotprobe untersuchen, (ich zahle dafür 8€), dann bist Du auf der sicheren seite und weißt, ob die katze eine wurmkur braucht oder nicht.
:engel: fee


:goodpost:
Liebe Grüße

Claudia mit Bild

Unser Tagebuch: topic6105.html
Arthi
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2764
Registriert: 25.08.2011 11:29
Katzenrasse: 3 Coonies
Land: Deutschland


Zurück zu Katzen-Pflege



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Sind Würmer ansteckend?