Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Älteres Ehepaar sucht Mithilfe

Alles was sich um Tierschutz dreht.

Beitragvon LSE » 08.01.2012 01:16

und jetz trennen wolln se sich sicher ned...

Ich würde dem gut sagn, findet sich niemand dann solln die übernehmen, das wäre sicher machbar .... :kratz:
Bild
Benutzeravatar
LSE
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4294
Registriert: 25.09.2011 08:31
Wohnort: Bayern
Katzenrasse: EKH / SFS
Land: Deutschland

Beitragvon Flash1 » 08.01.2012 18:41

Bea hat geschrieben: Ich habs so verstanden, dass Flash das mit den beiden Nymphen nur als Beispiel geschrieben hat, weil sie die beiden Vögel doch bei sich aufgenommen hat und nicht vor hat, sie wieder abzugeben. :kratz:
Gesucht wird jemand, der zwei Katzen aufnimmt wenn dieses Ehepaar verstirbt. Wobei niemand sagen kann wann das sein wird.


So ist es - ich denke, das Ehepaar könnte die Tiere schon jetzt abgeben. Ich werde es in dem anderen Forum bittend reinschreiben -


Habe hier

http://www.vogelforum.org/thread.php?po ... #post53915

folgendes geschrieben:

So

Überall, wo ich anfrage, kommen wir auf einen Entschluss:


Bis zum Tode des Ehepaars abzuwarten - dass ist nicht zumutbar.

Man kann nicht erwarten, dass die Katzen "irgendwann" mal privat unterkommen, wenn das Ehepaar ablebt.

Das muss dann schon "jetzt" passieren. Sonst opfert sich kein User.

Beispiel:

Pumo und Rocky, meine Vögelchen, kommen auch von einer 82jährigen Dame. Sie hatte sich Sorgen gemacht, wohin die Vögelchen kommen, wenn ihr was zustößt... länger Krankenhaus pp passieren könnte - bis Todesfall. Sie wollte auf keinen Fall, dass die 2 Nymphen ins Tierheim abgeschoben werden.

Nach reiflicher Überlegung kamen die Vögel dann zu mir. Das war am Freitag, den 13.ten August 2010.

Ich erbte die Tiere und die Dame gleich mit :bruell: - sie geht bei uns ein/aus. Passt auf die Vögelchen (+ ganzen Vogelbestand) auf, wenn wir länger fortgehen...Urlaub fahren.


Nur so kann Dein Thread hier laufen.

Ansonsten bitte an das Gut wenden.

Bitte gib das an die Herrschaften weiter.
Flash1
Katzenkenner
Katzenkenner
 
Beiträge: 227
Registriert: 12.12.2011 12:52
Land: Deutschland

Beitragvon LSE » 08.01.2012 20:23

:daum:

genau So
Bild
Benutzeravatar
LSE
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4294
Registriert: 25.09.2011 08:31
Wohnort: Bayern
Katzenrasse: EKH / SFS
Land: Deutschland

Beitragvon CarolineZS » 09.01.2012 19:07

Hallo,

ich bin selbst Aiderbichlerin und weiß, dass es dort etwas gibt, das sich "Tierabsicherung" nennt. Das ist eine Art Versicherung... wenn etwas schlimmes passiert, so dass man sich nicht mehr um die Katzen kümmern kann, oder im Fall von älteren Menschen die versterben, würde das Team von Gut Aiderbichl die Tiere innerhalb von wenigen Stunden abholen. Das geht aber nur für Aiderbichler. Mehr Infos könnt ihr euch von denen direkt holen. Die geben immer Auskunft. Ich selbst war schon auf beinahe jeden Hof und kann sagen, dass es den Katzen dort sehr, sehr gut geht. Die bekommen immer eine persönliche Ansprache, etc. Wie schon jemand erwähnt hat, einfach mal vorbeikommen (Henndorf oder Deggendorf) und sich das ganze mal anschauen. Aber jeder Katzenliebhaber hat natürlich seine eigenen Vorstellung davon, wie seine geliebte Katze gehalten werden soll.

LG
CarolineZS
CarolineZS
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 09.01.2012 18:58
Katzenrasse: Europäische Hauskatz
Land: Oesterreich

Beitragvon CarolineZS » 09.01.2012 19:21

Stefanie hat geschrieben:Also was man im Internet liest .. hm .. gute Kritiken hat dieses Gut absout nicht. So wie's scheint bereichert sich der Typ nur noch daran, und das mit Erfolg.
Am Besten selber mal nachlesen ...



Naja, wenn ich so aus meiner Erfahrung sprechen darf: Ich hab Michael Aufhauser schon ein paar Mal bei einem Patentreffen gesehen und auch ganz kurz mit ihm sprechen dürfen. Er ist absolut ein tierlieber Mann und arbeitet nur für die Tiere. Er hat davon gar nichts. Diese Arbeit macht er alles ehrenamtlich und haben tut er, außer der Arbeit, null. Ich hab fast alle Höfe gesehen und kann, glaub ich, behaupten, dass hier das Geld wirklich alleine den Tieren zugute kommt. Wenn ich den verdacht HÄTTE, dass es nicht so wäre, wäre ich keine Aiderbichlerin - aber ich bin es und das aus Überzeugung.

LG
CarolineZS
CarolineZS
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 09.01.2012 18:58
Katzenrasse: Europäische Hauskatz
Land: Oesterreich

Beitragvon Flash1 » 11.01.2012 13:02

Werde Deine Info weitergeben.

Und:Herzlich Willkommen hier im Forum :daum:
Flash1
Katzenkenner
Katzenkenner
 
Beiträge: 227
Registriert: 12.12.2011 12:52
Land: Deutschland

Vorherige

Zurück zu Tierschutz



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Älteres Ehepaar sucht Mithilfe - Page 3