Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Katzen "dreckeln" das ganze Haus voll...

Allgemeines Diskussions-Forum über Katzen. Hier könnt Ihr über allgemeine Katzen-Themen diskutieren

Beitragvon Bettyjockebina » 19.02.2012 17:45

Meinst Du wirklich, dass man mehr Streu verwendet, nur weil die Klumpstreu nun gröber ist als das feine Zeug, was Ihr zuvor benutzt habt?
Es ist doch jewesils die gleiche Menge Urin, die gebunden wird - egal ob sie nun von grobem oder feinen Einstreu verklumpt.
Als ich mich mal gefragt habe, wie lang ein Sack eigentlich hält, habe ich mal mit Edding das Start Datum drauf geschrieben.
War ganz erhellend. :smile1:
Aber egal - Hauptsache ist, dass Ihr nun zufriedener seid und die Katzen die Umstellung gut akzeptiert haben. :daum:

Was das Bürsten angeht - das ist bei meinen Katzen auch so. Sie haben manchmal null Bock sich bürsten zu lassen, dann lass ich sie halt in Ruhe. Aber öfters mögen sie es wirklich gerne und kommen gleich zu viert angerannt, wenn ich die Bürste raus hole.
Sie bekommen aber immer auch ein kleines Stückchen Katzenwürstchen danach - egal wie lange sie ausgehalten haben.
Ich möchte dass sie das Bürsten mit etwas angenehmen assozieren, mit Zuwendung und ich achte auch daruf, ihnen nie weh zu tun. Es soll ungefähr so sein wie eine Massage. Wenns reicht - dann ists auch gut.
Wenn die Bürsterei ganz gründlich ausgefallen ist, dann hol ich sie halt nicht so bald wieder raus. Ich möchte ja auch keine nackigen Katzen haben. :wink:
Ich liebe Katzen, weil ich mein Heim liebe und sie nach einer Weile dessen sichtbare Seele werden. Jean Cocteau
Benutzeravatar
Bettyjockebina
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1891
Registriert: 15.01.2009 18:36
Katzenrasse: Karth. u. Schildpatt
Land: Deutschland

Beitragvon Catlovr » 19.02.2012 17:46

Was bekommen die beiden denn zu futtern?
Schuppiges und fettiges Fell kann auch an der Ernährung liegen.
Science. It works.
Benutzeravatar
Catlovr
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4510
Registriert: 09.07.2011 09:27
Land: Deutschland

Beitragvon Wellenreiterin♥ » 19.02.2012 18:31

Hallo ihr beiden!

Danke für eure Antworten!

@Bettyjockebina
Es hat indirekt was mit dem gröberen Streu zu tun. Und zwar ist es so, dass das nicht verschmutzte feine Streu durch die Streuschaufel durchfällt und man einfach den Klumpen entsorgen kann. Beim groben Streu fällt viel weniger durch und irgendwie ist es schon so, dass beim groben Streu größere Klumpen mit mehr Streu als Urin entstehen als beim feinen.
Aber fürs nasse Wetter taugt´s wirklich. :D
Das mit dem Bürsten sehe ich auch so und da ich Sissi heute ausführlich gebürstet habe, wird sie morgen nicht gebürstet, sonst wird sie wirklich kahl . :lol:

@catlovr
Hmm... Ich glaube an der Ernährung liegt es nicht, denn die beiden bekommen das Futter schon eine längere Zeit und hatten immer ganz tolles Fell. Wir geben Nassfutter und Trockenfutter, 2 Mal am Tag nass und etwas Trockenfutter steht den ganzen Tag über bereit.
Meinst du, das könnte auch am Wetter liegen?
Liebe Grüße wünscht die Wellenreiterin♥
mit SISSI & TINO!
Benutzeravatar
Wellenreiterin♥
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 13
Registriert: 17.02.2012 14:13
Katzenrasse: EHK
Land: Deutschland

Beitragvon Catlovr » 19.02.2012 18:47

Während des Fellwechsels kann es schon mal kurzfristig zur Schuppenbildung kommen, aber das sollte nie dauerhaft sein. Wenn die Katzen dauerhaft Schuppen und fettiges Haar haben, könnte es doch an der Ernährung liegen. Zum Beispiel bei zu viel Getreide im Futter kommt das häufig vor, oder bei Mangelerscheinungen.

Auch wenn sie das Futter schon lange bekommen, kann das sehr gut sein, da sich sowas ja nicht von heute auf morgen herauskristallisiert. Ich habe einen Kater mit einer Autoimmunerkrankung, an dem kann ich immer, viel schneller als bei den anderen, sehen welches Futter nicht gut für ihn ist. Sein schwarzes Fell ist dann übersät mit Schuppen, wenn man es gegen den Strich bürstet.

Welches Trocken- und Nassfutter bekommen sie denn? Fangen sie draußen auch Mäuse?
Science. It works.
Benutzeravatar
Catlovr
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4510
Registriert: 09.07.2011 09:27
Land: Deutschland

Beitragvon Wellenreiterin♥ » 20.02.2012 12:09

Hallo Catlovr!
Danke für deine Anwort! Die zwei bekommen das Katzenfutter vom Aldi, Cachet, und auch das Katzenfutter vom Müller. Als Trockenfutter gibt es Royal Canin. Zwischendurch gibt es auch mal etwas Frischkäse nachmittags.
Heute hat Sissi allerdings fast keine Schuppen mehr, nurnoch vereinzelt. Vielleicht liegt es ja wirklich am Fellwechsel?
Tino fängt ab und zu eine Maus, aber nicht zum Fressen, sondern nur zum Spielen :shock: Sissi überhaupt nicht.
Liebe Grüße wünscht die Wellenreiterin♥
mit SISSI & TINO!
Benutzeravatar
Wellenreiterin♥
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 13
Registriert: 17.02.2012 14:13
Katzenrasse: EHK
Land: Deutschland

Beitragvon LSE » 20.02.2012 13:31

Das ist kein gutes Futter aber das erklären dir die anderen besser :-)

ich wollte dir erzählen das es bei meinem hund So war.
Vor allem am Schwanz Ansatz war es stumpf mal fettig und sehr schuppig.
Seit dem ich barfe ist es viel besser und sie riecht fast gar nicht mehr.
Es macht viel aus was das Tier frisst.
Bild
Benutzeravatar
LSE
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4294
Registriert: 25.09.2011 08:31
Wohnort: Bayern
Katzenrasse: EKH / SFS
Land: Deutschland

Vorherige

Zurück zu Hauptforum



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Katzen "dreckeln" das ganze Haus voll... - Page 2