Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Katzen "dreckeln" das ganze Haus voll...

Allgemeines Diskussions-Forum über Katzen. Hier könnt Ihr über allgemeine Katzen-Themen diskutieren

Beitragvon Wellenreiterin♥ » 17.02.2012 14:50

Hallo an alle hier im Forum! (danke an alle, die sich durch meinen ellenlangen Text quälen!)

Ich habe mich soeben hier angemeldet, da meine Familie und ich (15) ein Problem mit unseren Katzen haben. Dazu gleich.
Ich stell mich erst kurz vor :D Wir haben eine Katze S. und einen Kater T., im Mai werden sie 2 Jahre alt. Bei uns sind sie seit 1 Jahr, sie kommen aus dem Tierheim. S. ist getigert, mit weißem Bauch und weißen Pfoten, T. ist weiß mit Tigerflecken. Beide sind sehr, sehr hübsch :Daumen: T. hat ein seidiges Flauschfell, obwohl er eine Kurzhaarkatze ist, S. hat normales, kurzes Fell.
Jetzt zum Problem. Das Problem setzt sich eigentlich aus mehreren kleinen Problemen zusammen.
1. Katzenstreu
Wir sind vor einigen Wochen auf feines Babypuderklumpstreu und auf feines geruchsneutrales Klumpstreu umgestiegen. Beide Streus sind sehr fein, da wir zuerst ein hartes, grobkörniges Klumpstreu benutzten, was unserer S. aber anscheinend nicht gefiel, da sie ständig aus ihrem Katzenklo rauspinkelte.

Die zwei Katzentoiletten stehen im Keller. Dadurch, dass das Streu so fein ist, verteilt es sich im ganzen Haus!
Zurzeit ist es richtig schlimm: S. und T. kommen von draußen (nass, da Schnee), haben nasse Pfoten, gehen aufs KaKlo, haben das Streu an den nassen Pfoten hängen (nicht ganz unten, wo die Ballen sind, sondern an der langen Seite des Beins. Ich weiß gerade nicht, wie man das nennt 8) ), dieses löst sich nach und nach ab und wird im ganzen Haus verteilt. Sprich: Auf dem Bett, auf der Fensterbank, auf den Stühlen, auf dem Sofa, auf dem Teppich, einfach überall!
Wisst ihr, wie man dieses Problem lösen kann? Für meine Mutter ist das sehr, sehr lästig, da sie teilweise 3 Mal am Tag saugt. Wir sind nicht wirklich pingelig und meine Eltern tolerieren da sehr viel, aber die Mengen Katzenstreu, die bei uns zurzeit im Haus rumliegen, sind echt zu viel!
Vielleicht müssen wir doch wieder auf das grobkörnige Klumpstreu umsteigen? Dieses mochte S. aber nicht.
=> Was tun?

2. Katzenhaare
Damit habe eher ich ein Problem. S. und T. haaren beide sehr viel, d.h. man nimmt sie auf den Schoß und schon hat man lauter weiße Haare an der Hose hängen. Nimmt man sie einmal hoch, ist der Pullover voll usw. Ich weiß, dass man da wahrscheinlich nichts machen kann, aber mich stört es schon sehr. Durch das viele Abfusseln meiner Klamotten mit dem Fusselroller gehen diese schnell kaputt, d.h. der Stoff wird so aufgeraut. Meine Tagesdecke auf dem Bett muss ich auch ganz oft abfusseln, da ich sonst so viele Haare drauf habe. Wenn Freunde kommen und in meinem Zimmer fliegen überall die Haare rum (sauge einmal die Woche), ist das schon sehr nervig. Auf der Tastatur und überall sind sie! Das schlimmste sind einfach die Klamotten, die schon etwas darunter leiden! Im Haus fliegen auch sehr viele Haare rum, auch wenn meine Mutter alle 1-2 Tage komplett alles saugt usw. Vorallem auf dem Sofa. Wir haben schon einen speziellen Staubsauger, der die Katzenhaare nicht gleich hinten wieder rauspustet 8) Wahrscheinlich kann man nicht mehr machen... Nervig ist es auch, wenn man frisch gewaschene Klamotten anzieht, an denen auch einige Haare hängen (vorallem an schwarzer Kleidung...). Denn alles geht beim Waschen nicht weg. Sehr lästig.
=> Habt ihr noch Tipps?

3. Pfotenspuren
Okay, das ist wirklich das kleinste Problem, aber ich liste es trotzdem mit auf: Schlammige Pfotenspuren auf dem Boden. Sieht eklig aus, kommt aber auch nicht allzu oft vor. Muss man mit leben, oder? Zurzeit sind es nasse Pfotenabdrücke.

So, das war´s. Nicht falsch verstehen, bitte: Ich habe meine Katzen sehr lieb und ich weiß, dass Tiere halten auch bedeutet, ihnen hinterherzuputzen. Zurzeit wird es uns allen aber irgendwie zuviel, zumal wir die letzten Wochen schon große Stress mit S. hatten, die immer über ihr Klo gepinkelt hat. Meine Mutter musste mehrmals täglich den Keller putzen. Mit dem neuen Streu und auch mit anderen Klos haben wir das hoffentlich jetzt wieder im Griff. Jetzt kommt aber das Problem mit dem vielen, vielen, vielen Streu überall dazu und das ist wirklich schrecklich!!!
Gepaart mit Katzenhaaren und Pfotenspuren sieht unser Haus wirklich nicht so toll aus, zumal T. unsere Wohnzimmerwand (in der ein rechteckiger Vorsprung , ein Fenster in der Wand quasi, eingebaut ist), wo Tino vom Sofa aus immer draufspringt, und unser Sofa zerstört hat.
Von der Wohnzimmerwand rieselt der Putz runter und die Farbe geht aber, weil T. immer das Sofa als Absprungbrett benutzt, um die Nische zu erreichen. Von da hat er einen tollen Überblick über die Straße. Er ist aber zu doof, da ordentlich hochzuspringen und krallt und kratzt mit seinen Hinterpfotenkrallen über die Wand => Der Putz bröckelt ab und die Wand hat tiefe Schrammen. Das Sofa ist an der Absprungstelle eingedatscht und etwas zerkratzt.

Puh. Unsere Katzen verwüsten wirklich unser Haus. Sind wir da irgendwie zu tolerant, weil die Katzen z.B. aufs Sofa dürfen oder so? Dürfen eure Katzen aufs Sofa? Die Nische werden wir jetzt wahrscheinlich notgedrungen mit einer Glasscheibe dichtmachen, damit T. da nicht mehr reinspringt. Denn das tut er mehrmals täglich.

Meine Eltern sind wie gesagt schon sehr tolerant, aber jetzt wird es grad irgendwie zu viel. Wir hatten die letzten 10 Jahre auch immer Katzen (auch in anderen Häusern) und da war das anders. Die haben nicht so viel Dreck gemacht.
Natürlich machen sie Dreck, das ist ja klar, aber sooo viel??? Wie ist das bei euch??
Danke, dass ich mich bei euch ausjammern konnte :smile1:
Vielleicht hat der ein oder andere ja einen Tipp, was wir verbessern oder ändern könnten.
Danke!

Liebe Grüße, eure Wellenreiterin?
Liebe Grüße wünscht die Wellenreiterin♥
mit SISSI & TINO!
Benutzeravatar
Wellenreiterin♥
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 13
Registriert: 17.02.2012 14:13
Katzenrasse: EHK
Land: Deutschland

Beitragvon Catlovr » 17.02.2012 15:12

Hallooooo erstmal....

S. und T.??? Warum nennst du nicht ihre Namen?
Was möchtest du für einen Ratschlag von uns haben?
Sehr tolerant kling das nun wirklich nicht, weder von deinen Eltern noch von dir.

Ich habe vier Katzen - die machen alle Dreck und zwar nicht zu knapp.
Hast du doch sicher auch vor rund 14 Jahren oder nicht? :wink:

Wellenreiterin? hat geschrieben:. Er ist aber zu doof, da ordentlich hochzuspringen und krallt und kratzt mit seinen Hinterpfotenkrallen über die Wand => Der Putz bröckelt ab und die Wand hat tiefe Schrammen. Das Sofa ist an der Absprungstelle eingedatscht und etwas zerkratzt.


Solche Sätze lesen Katzenfreunde nun wirklich nicht gerne.
Science. It works.
Benutzeravatar
Catlovr
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4510
Registriert: 09.07.2011 09:27
Land: Deutschland

Beitragvon Bettyjockebina » 17.02.2012 15:23

Hallo Wellenreiterin! Zuerst mal ein herzliches willkommen hier.
Du hast ja ganz anschaulich geschrieben, was Eure Probleme sind. Ich hoffe, Ihr werdet eine Menge konstruktiver Vorschläge bekommen können.
Als erstes wüsste ich aber noch, welche Einstreu genau sehr gut angekommen ist (Sorte) und welche Ihr raus schmeißen musstet.
Was habt Ihr für Katzentoiletten? Würde eine Toilette mit hohem Rand vielleicht Abhilfe schaffen, weil die Streu auch beim zu scharren raus fliegt, oder bleibt wirklich das Meiste einfach im Fell hängen?

Ich benutze zur Zeit eine Bentonit - Streu gemischt mit Cats Öko Best, zu je 50%.
Klar liegen einige Krümel rum, aber das ist wirklich nicht viel.
Ihr solltet meiner Meinung nach weiter ausprobieren, was besser ist. Für Katzen mit langem flauschigen Fell gibt es meines Wissens nach besondere Streu. Lasst Euch beraten im Zoofachhandel.
Möglich wäre auch einen größeren Teppichrest unter das Klo zu legen, damit beim Heraus springen möglichst viel Zeug da abgestreift wird.

Was das Sofa angeht, würde ich mal versuchen, eine zusammengefaltete Wolldecke über die Lehne zu legen. Da sieht man nicht dass die Decke eigentlich da liegt um die Kante zu schützen. Man kann sie auch wieder weg nehmen, wenn Besuch kommt oder um sie zu waschen.

Was den Schutz der Wand angeht - warum baut Ihr nicht Bretter in die Nische ein, damit die Katzen da besser hoch kommen? Es gibt viele Leute, die eine Ecke im Haus zur Katzenecke ernennen, da es wirklich manchmal sinnlos ist, sich darüber aufzuregen, wenn da etwas kaputt geht. Warum dann nicht die Nische so gestalten, dass die Tiere sich dort wohlfühlen und es auch noch gut aussieht? Könnte man da z. Bsp. einen schicken Kratzbaum rein stellen? Maach doch mal Fotos von den Zuständen, die die Katzen dort so hinterlassen. dann kann man sich auch besser eine Lösung vorstellen.

Die Fussel an den Klamotten: :engel: Ich habe fast keine schwarzen Sachen mehr, eben aus dem Grund, den Du so schön anschaulich beschreibst.
Falls doch mal was hängen bleibt, benutze ich diese Fusselroller mit kleberigem Papier. Ich habe noch nie gemerkt, dass davon Bekleidung unangemessen schnell kaputt geht.

Dass Deine Mutter keine Lust hat dreimal täglich den Boden zu saugen, kann ich prima verstehen! :mrgreen:
Entweder könntest Du das einmal am Tag übernehmen, wenn Du nach der Schule Zeit hast oder - Ihr übt Euch darin, dem Schmutz etwas toleranter gegenüber zu stehen. :kratz:
Ich weiß, so ein Kommentar klingt blöd, wenn man sich über etwas ärgert. Aber ich meine es trotzdem ernst.
Ob sich Euer Besuch wirklich darüber aufregt, wenn Katzenhaare rum fliegen? Frag doch mal, wie das sehen. Möglicherweise finden die Leute das gar nicht so schlimm, sondern sind gerne bei Euch weil es da tolerant zu geht und sie sich deswegen wohler bei Euch fühlen, al in einem klinisch reinen Raum?
Wenn die Wollmäuse in Deinem Zimmer überhand nehmen, hilft nur eins ZWEImal in der Woche saugen! :D Wenn Du eh grad dabei bist, wenn Du Deine Mutter entlastest, dürfte das doch gar kein Problem sein, oder? :engel:
Ich liebe Katzen, weil ich mein Heim liebe und sie nach einer Weile dessen sichtbare Seele werden. Jean Cocteau
Benutzeravatar
Bettyjockebina
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1891
Registriert: 15.01.2009 18:36
Katzenrasse: Karth. u. Schildpatt
Land: Deutschland

Beitragvon Wellenreiterin♥ » 17.02.2012 15:26

Hallo!

Sorry, wenn ich dich gleich mehrfach verärgert habe :engel:
Sie heißen Sissi und Tino. :)
Ich glaube, unter tolerant versteht jeder ein bisschen was anderes.. Die Eltern meiner Freundin sind sogar so drauf, dass sie Decken auf dem Sofa liegen haben, damit die Knöpfe an den Jeans nicht über das Sofamaterial schrammen... Das finde ich z.B. total äh dämlich.
Ich finde meine Eltern schon tolerant! Meine Mutter musste die letzten Monate (mal mehr mal weniger) dauernd Katzenpipi putzen UND sie hat eine Katzenallergie und wir haben trotzdem Katzen. Also alles in allem sind meine Eltern sehr tolerant (denn wären sie es nicht, hätten wir unsere Katzis ja schon längst nicht mehr, oder? :wink: )
Ich rede ja auch nicht von ein paar Katzenstreukrümeln sondern von wirklich richtig viel Streu ÜBERALL und ich finde es blöd, wenn man entweder dreimal täglich saugen muss oder in Streu reintritt und keinen Besuch mehr haben kann.
Was ich für einen Ratschlag haben möchte? Was man gegen das Katzenstreuproblem bei NASSEM Wetter tun kann und ein paar Tipps, was ihr wegen der Katzenhaare macht. Vielleicht fällt jemandem was zu ein oder ihr berichtet von euren Erfahrungen damit.
Klar, ich hab auch Dreck gemacht :lol: Aber anders. Ich denke, wenn es das eigene KIND ist, ist das anders als bei einem Tier. Tierfreund hin oder her. Da kann man Mensch und Tier nicht vergleichen, finde ich.
Und sorry für den Satz, dass Tino "doof" sei, das war nicht böse gemeint. :D Er ist halt etwas tollpatschig:)

Ich hoffe, du verstehst jetzt, was ich gemeint habe :smile1:
Liebe Grüße wünscht die Wellenreiterin♥
mit SISSI & TINO!
Benutzeravatar
Wellenreiterin♥
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 13
Registriert: 17.02.2012 14:13
Katzenrasse: EHK
Land: Deutschland

Beitragvon Bettyjockebina » 17.02.2012 15:33

Toleranz ist ein Begriff mit Toleranz nach oben unten! :D
So wie Du es beschreibst, hast Du eine Mutter, die ziemlich tolerant ist - in gewisser Hinsicht.
Und wenn Du so eine großzügige Mutter hast, könntest Du Dich ja ebenfalls großzügig zeigen und ihr mehr von Deiner Hilfe anbieten. Es scheint,dass sie das gut brauchen könnte, damit sie dem Dreck nicht allein Herr werden muss.
Außerdem scheint es Dich ja auch zu stören...
Was hilfts? Staubsauger an und ran...
Machen die Katzen Terror, wenn sie bei nassem Schmuddelwetter nicht raus dürfen? Habt Ihr das schon mal ausprobiert?
Ich liebe Katzen, weil ich mein Heim liebe und sie nach einer Weile dessen sichtbare Seele werden. Jean Cocteau
Benutzeravatar
Bettyjockebina
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1891
Registriert: 15.01.2009 18:36
Katzenrasse: Karth. u. Schildpatt
Land: Deutschland

Beitragvon Catlovr » 17.02.2012 15:37

:mrgreen: Geht doch.
Ich bin halt neugieriger Natur und mit S. und T. kann doch keiner was anfangen.
Jetzt fehlen halt auch noch Bilder dazu. 8)

Ja, ich verstehe was du meinst. So gesehen habe ich dann auch einen "doofen" Kater. :roll:
Halte immer im Hinterkopf, dass die Tiere ja nichts tun, um euch zu ärgern. Sie sind halt wirklich zu vergleichen mit kleinen Kindern. Wenn ihr die Katzenklos z.B. dort aufstellt wo Fliesen sind (langsam umgewöhnen) ist auch ganz fix alles zusammengekehrt.

Bei Flusenbürsten nehmt lieber die hier: https://www.amazon.de/b?_encoding=UTF8& ... 78katze-21 (oder ähnliche), die braucht man nicht immer neu zu kaufen, da kein Einwegartikel.

Unser Goldstück LunaMaus hat hier mal einen wirklich guten Tip gegeben:

http://www.weltbild.de/3/16034149-1/spi ... erner.html

Ich habe mir dieses Teil auch gekauft und damit sind ruckzuck alle Haare von den Polstermöbeln oder Teppichen zu entfernen.

Ansonsten: Keep cool! Katzen werden auch nie mit Messer und Gabel essen. :wink:
Science. It works.
Benutzeravatar
Catlovr
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4510
Registriert: 09.07.2011 09:27
Land: Deutschland

Beitragvon Gwen83 » 17.02.2012 15:45

Hallo und willkommen.

Ich würde auch noch mal anderes Streu nehmen. Dieses feine Zeug nutze ich hier auch nicht mehr, mir fliegt das auch zu sehr rum. Und meine Katze sieht davon auch aus, wie ein paniertes schnitzel. Versucht mal Cats Best Öko Plus, vielleicht kommt ihr- und die mietzen- besser damit klar. Und legt ne Matte unter die Klos.
Statt einer Fusselrolle, kannst du auch einen Gummi Handschuh nehmen. Damit gehen die Haare sehr leicht ab. Damit kannst du die Couch enthaaren.
Gwen83
 

Beitragvon Wellenreiterin♥ » 17.02.2012 15:53

Hallo bettijockebina!

Da haben wir wohl zeitgleich geschrieben :D Danke für deine nette Antwort!
Gut angekommen ist das Premiere Excellent Babypuderklumpstreu, auf das wir jetzt ja eigentlich komplett umsteigen wollten. Das bisherige ist Thomas Klumpstreu. Eben bin ich nach unten in den Keller gegangen und meine Mutter hat in die beiden Klos wieder zur Probe das Thomas Streu rein. Außerdem hat sie an die Kellertreppe unten einen Vorleger gelegt und noch einen in einen anderen Kellerraum, wo sie durchmüssen, um ins Haus zu kommen. So wird vielleicht schon mal ein Teil der Nässe aufgefangen.
Die Klos sind oben offen und niedrig. Dazu kurz genauer: Ganz am Anfang vor 1 Jahr hatten wir genau diese Toiletten. Da gab es dann aber auch Probleme (wegen einem Schrank usw, da ist jetzt bisschen zu kompliziert zu erklären :lol: ) und wir haben ganz große schwarze Bottiche mit einem ganz ganz hohen Rand gekauft.
Nach einigen Monaten hat Sissi aber immer drübergepinkelt und wir haben ganz viel ausprobiert, z.B. Klos umgestellt, die alten Klos wieder hin, ein zusätzliches drittes dazu, bis wir das Streu gewechselt haben. Da wurde es besser, aber immer noch nicht gut und so haben wir die ursprünglichen, niedrigen Klos mit dem neuen Streu befüllt. Seitdem ist es okay, was bedeutet, dass Sissi kleine, niedrige Klos viel lieber mag, als große. Vielleicht war ihr auch der hohe Rand (sie setzt sich immer an den Rand) zu kalt, keine Ahnung. Tino ist da nicht so kompliziert :wink: Beim Scharren fliegt da fast nichts drüber, weil Sissi fast nie was verscharrt und Tino da auch eher vorsichtig ist. Es bleibt einfach an den Hinterläufen (also an der langen Seite des Hinterbeines, wo sie sich zum Pinkeln immer draufsetzen) hängen. Bei Thomas Klumpstreu aber nicht. Puuh, alles sehr kompliziert... :pillepalle:

Ich habe meine Eltern gefragt, ob ich ein Foto von der Wand machen kann, aber sie meinten, dass das nicht nötig ist, da sie schon einige Ideen haben. Mein Vater ist Bauingenieur und hat da oft ziemlich geniale Ideen. Von dem her war es eigentlich überflüssig, dass ich das hier reingeschrieben habe, aber ich habe es der Vollständigkeit halber gemacht. :D
Die Nische ist auch nur ungefähr 30-40 cm hoch, das heißt, reinstellen oder so kann man da nichts. Es ist eher so ein "Schlitz" in der Wand. Das Problem ist einfach, das Tino da nicht richtig hochspringen kann und die Wand somit kaputt macht, was im Endeffekt bedeutet, dass wir die Wand irgendwie schützen müssen, oder die Nische so zumachen, dass er nicht mehr hoch kann. Schwierig. Aber ich bin sicher, meine Eltern haben da gute Ideen.
Ist halt einfach schade ums Haus, wenn da so viele kaputte Stellen sind. Aber wir sind halt alle Katzenliebhaber und müssen schauen, wie wir das hinbekommen.

Hmm, vielleicht ist das nur Einbildung, dass der Stoff der Kleidung da schneller kaputtgeht?? Aber wenn man da 5 mal am Tag drüberrollert? Leidet dann nicht der Stoff? Was da für Berge an Papier zusammenkommen bei diesen Fusselrollen :pillepalle:
Vielleicht werde ich jetzt wirklich noch öfters saugen. Am lästigsten ist das mit der Tagesdecke, an der tausend Haare hängen. Aber nicht mehr aufs Bett lassen ist ja auch blöd, oder?

An dieser Stelle: Tschüss und danke für die Tipps, ich hoffe, es kommen noch weitere :wink:
Liebe Grüße wünscht die Wellenreiterin♥
mit SISSI & TINO!
Benutzeravatar
Wellenreiterin♥
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 13
Registriert: 17.02.2012 14:13
Katzenrasse: EHK
Land: Deutschland

Beitragvon Wellenreiterin♥ » 17.02.2012 16:04

Hallo noch mal!

Ich habe eure Antworten noch gar nicht gesehen, da ich mit der Antwort an bettyjockebina beschäftigt war :D
@Gwen83
Danke! Wir versuchen es jetzt erst nochmal mit unserem alten Streu, da wir im Keller mittlerweile tonnenweise verschiedenes Streu haben.... Wenn auch das scheitert, müssen wir noch mal neues kaufen.. Wie hart ist denn dein Streu? Sissi mag generell eher feines Streu-aber wir Menschen nicht :lol: Vielleicht gibt es da ja einen Mittelweg.
Unter so einem Gummihandschuh kann ich mir gar nichts vorstellen. Klebt der auch, oder wie?
Tschüss und nochmal danke!

@catlovr
:lol: Dann passt ja jetzt alles. Die Klos stehen schon auf einem glatten Boden. Ich weiß nicht, was das ist. Beton? Ich glaube das ist Beton bei uns im Keller :kratz: Wir fegen und saugen da täglich.
Danke für die Links!! Werd ich gleich mal schauen!
Da du sagst: Keep cool. Wie machst du das? Akzeptierst du den Schmutz oder putzt du dauernd? :-P
Ein Foto als Avatar würde ich sehr gern reinstellen. Hab ich vorhin versucht, aber es wird nicht hochgeladen. Ich glaube, die Bilder sind zu groß. Wie hast du das gemacht?

@ nochmal bettyjockebina
Also ich glaube, sie würden Terror machen, wenn sie nicht rausdürfen. Das wäre ihnen zu langweilig. Klar-bei dem Wetter grade, sind sie eh fast nicht draußen, aber bisschen muss schon sein, eben auch zum Austoben. Je mehr sie nämlich hier drinnen toben, desto mehr Haare gibt es, desto schlimmer ist es mit der Allergie meiner Mutter. So gesehen müssen sie raus :-P
Heute habe ich das Haus gesaugt :daum: Hab aber auch nicht immer Zeit dazu => Schule. Und egal, wer saugt. Dreimal am Tag saugen ist blöd.
Nochmal danke!!
Liebe Grüße wünscht die Wellenreiterin♥
mit SISSI & TINO!
Benutzeravatar
Wellenreiterin♥
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 13
Registriert: 17.02.2012 14:13
Katzenrasse: EHK
Land: Deutschland

Beitragvon Wellenreiterin♥ » 17.02.2012 16:08

Noch was: Ich wollte die Katzen vorhin mal wieder bürsten. Ich gebe es zu, das machen wir zu selten :?
Aber meistens halten sie nicht still und laufen weg ODER sie liegen gemütlich und dann kann man sie eben nur auf einer Seite bürsten und nicht überall. Generell mag Tino bürsten ganz gerne, aber nicht immer. Es ist sehr schwierig, da den richtigen Zeitpunkt zu finden. Sissi wird fast nie gebürstet, da Tino unser großer "Haarer" ist.
Wann und wie oft bürstet ihr eure Katzen??
Liebe Grüße wünscht die Wellenreiterin♥
mit SISSI & TINO!
Benutzeravatar
Wellenreiterin♥
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 13
Registriert: 17.02.2012 14:13
Katzenrasse: EHK
Land: Deutschland

Beitragvon Lalu » 17.02.2012 16:35

Hallo Wellenreiterin :smile1:

Du hast ja schon gute Tipps bekommen.

Mit dem Streu mach ich es so, dass ich 2 verschiedene Streus habe und die mische. Ich nehme das Cat's Best Öko Plus :arrow: http://www.zooplus.de/shop/katzen/katze ... _best/3187 und die Eigenmarke vom Edeka (Klumpstreu). Ihr müßtet euch mal durchprobieren durch die Streus, da es mittlerweile doch einige Sorten gibt. Ich hab vor jeder Toilette noch eine Katzentoilettenvorlage :arrow: topic5779.html#p147510 liegen, da gibt es aber auch noch andere Alternativen. Die Toilettenvorlagen halten schon einiges ab.

Zum Kämmen, macht eine Routine daraus. Also ein tägliches Ritual, testet mal verschiedene Bürsten, Kämme und dann wirklich jeden Tag so 5-10 Minuten. Damit helft ihr den Katzen auch.

Zum kratzen, jede Katze mag es anders. Schafft euch verschiede Kratzmöglichkeiten an. Kratzbäume (mit langen Säulen), liegende Kratzbretter, Sisalteppiche usw. Die eine Katze mag lieber auf dem Boden kratzen, die andere mag Wellpappe, die andere mag Kratzbäume und wieder andere nehmen gerne die Wände (die man mit Sisal verkleiden könnte). Da kannste hier mal schauen :arrow: topic5312.html

Ich zieh viel dunkle Sachen an und an Arbeit sieht keiner das ich Katzen habe. Ich nehme den von Catlovr schon gezeigten Polsterreiniger für die Couch, sauge (fast) täglich (es gibt auch Staubsauger mit Aufsatz direkt für Tierhaare) und meine Wäsche steht immer ausser Reichweite der Katzen. Im Bett habe ich eine Überdecke, die ich öfters wasche. Also eigentlich ist es nur eine Sache der Gewohnheit. Ich lasse auch nicht mehr viel rumliegen :D

Lg
Man kann nicht alleine die Welt retten - aber jeder kann einen kleinen Beitrag dazu leisten!

Anleitung Bilder / Fotos einfügen - topic1307.html
Anleitung Videos einfügen - topic4302.html
Benutzeravatar
Lalu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6616
Registriert: 26.11.2009 14:03
Wohnort: In Deutschlands Mitte :-)
Katzenrasse: EHK + NFO
Land: Deutschland

Beitragvon Bettyjockebina » 17.02.2012 18:11

Bei Fressnapf gibt es eine tolle Bürste - eine Zupfbürste, eine Seite mit leicht gebogenen Drahtborsten und auf der anderen Seite eine feste Bürste, mit der man ausgekämmtes fein ausbürsten kann. Regelmäßiges Bürsten mögen viele Katzen sehr gerne, falls nicht kann man sie mit Leckerchen daran gewöhnen. Wenn Ihr regelmäßig bürstet, werdet Ihr bestimmt einiges an liegenden Haaren reduzieren können - da hat Lunamaus echt recht!
Ich liebe Katzen, weil ich mein Heim liebe und sie nach einer Weile dessen sichtbare Seele werden. Jean Cocteau
Benutzeravatar
Bettyjockebina
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1891
Registriert: 15.01.2009 18:36
Katzenrasse: Karth. u. Schildpatt
Land: Deutschland

Beitragvon LSE » 17.02.2012 18:29

Also ich habe auch eine Tages decke über dem bett.
Die lege ich dann einfach zur Seite und steige meistens in ein haar loses bett :-D
mein dad hat auf der Couch ein größeres Körbchen stehen und hat ihm Angewohnt dort drin zu schlafen.

So einen Tierhaarsaugermuss ich mir a noch anschaffen :-D

und wenn die Katzen raus gehen lässt sich Dreck nicht vermeiden außer du nimmst sie vorher kurz auf den
arm und machst Pfoten sauber ;-)
Bild
Benutzeravatar
LSE
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4294
Registriert: 25.09.2011 08:31
Wohnort: Bayern
Katzenrasse: EKH / SFS
Land: Deutschland

Beitragvon Catlovr » 17.02.2012 19:16

Du könntest natürlich auch deinen Kleidungsstil ändern:
https://www.amazon.de/b?_encoding=UTF8& ... 78katze-21

:lol:

Ich habe das Glück, dass meine Katzen es lieben gebürstet zu werden. Wenn ich die Bürste aus der Schublade hole, kommen alle angerannt.

Zu deiner Frage...Nein! Ich putze nicht den ganzen Tag. :mrgreen: Ich arbeite den ganzen Tag. Ich habe Decken über der Polstergarnitur. Schicke Decken, die auch beim Überraschungsbesuch mal liegen bleiben können. Decken aus Fellimitat bieten sich an, da man darauf die Tierhaare nicht sieht. :wink: Das Bettzeug aus Mikrofaser, da lassen sich die Haare leicht am offenen Fenster ausschütteln. Hochflorteppiche, da sieht man nicht jeden Krümel drauf - aber dann - absolut zwingend: ein leistungsstarker Tierhaarsauger mit extra Bürste.

Man kann die Wohnung katzengerecht auch verschönern, durch attraktive Kratzmöglichkeiten, die auch im Wohnzimmer schick aussehen. Da gibt es heute schon so viel - für jeden Geldbeutel - für jeden Geschmack.

Und ansonsten: keep cool! :mrgreen: Aber das sagte ich schon. :D
Science. It works.
Benutzeravatar
Catlovr
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4510
Registriert: 09.07.2011 09:27
Land: Deutschland

Beitragvon Wellenreiterin♥ » 19.02.2012 17:32

Hallo!
Seit gestern haben wir ja wieder das Thomas Klumpstreu im Katzenklo-und siehe da, es fliegt hier viel viel weniger Streu rum. Das Streu an sich ist aber echt total mies, muss ich sagen! Viel zu grob und man braucht zu viel davon. Werden wir jetzt nur bei nassem Wetter benutzen und im Frühjahr dann wieder auf das feine Streu umsteigen.
Sissi hat den Wechsel problemlos akzeptiert :daum: Das ist echt super.

Seit vorgestern habe ich die beiden auch öfters mal gebürstet und da kommt wirklich sehr viel an Haaren raus... Das müssen wir jetzt viel regelmäßiger machen. Es ist aber so, dass es sehr schwierig ist, den richtigen Zeitpunkt zu finden.. Oft springen sie dann einfach weg, weil es ihnen zu viel wird oder ich kann nur eine Seite bürsten, wenn sie liegen. Insgesamt gefällt es ihnen schon, aber nach einer Weile haben sie keine Lust mehr. Wie macht ihr das?? Ist sicher eine Sache der Gewöhnung, oder? Mir ist auch aufgefallen, dass Sissi auf dem Rücken sehr schuppiges und auch leicht fettiges Fell hat, Tino auch ein bisschen. Das war sonst nie so extrem! Kann das vielleicht am derzeit doch sehr kalten und trockenen Wetter liegen?

Freue mich wieder über Antworten!
Liebe Grüße wünscht die Wellenreiterin♥
mit SISSI & TINO!
Benutzeravatar
Wellenreiterin♥
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 13
Registriert: 17.02.2012 14:13
Katzenrasse: EHK
Land: Deutschland

Nächste

Zurück zu Hauptforum



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Katzen "dreckeln" das ganze Haus voll...