Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Perserbabykater hat so gut wie kein Fell am Bauch

Katzenkrankheiten die sich nur auf äussere Erkrankungen beziehen, wie z.B. Brüche, Hautkrankheiten, Augen

Beitragvon icthu » 05.04.2012 20:37

Valentin (männlich, 8 Wochen alt) hat hinter den Ohren und am Bauch kahle Stellen! Wir waren heute natürlich beim Tierartz und dieser konnte nichts feststellen. Die Haut war ganz normal. Trotzdem verliert er immer mehr und mehr Haare!
Er wurde von Anfang an mit Royal Canin Katzenmilch ernähert un bekommt jetzt Das Essen für Babykatzen aus Fressnapf (Eigenmarke). Seit drei Tagen geben wir ihm Realnature und Katzenmilch. Ab und zu bekomt er noch Multivitamin von Gimpet.
Und er ist sehr aktiv! Er spielt liebend gerne mit uns.
Fellwechsel ist unwahrscheinlich, da es dafür viel zu exterm ist.
Weiß jemand, was unser Valentin haben könnte? :/ Und was wir dagegen machen können?
icthu
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 05.04.2012 20:18
Katzenrasse: Perser
Land: Deutschland

Beitragvon Catlovr » 05.04.2012 22:13

Hallo! :wink

Mein Vorschlag: welchelt den Tierarzt!
Ist der kleine Kater denn alleine? Wie seid ihr an ein 8-wochen altes Baby gekommen und wie alt war er, als ihr ihn bekommen habt?

Ich würde mit dem kleinen Burschen in eine Tierklinik fahren, um das dort untersuchen zu lassen.

Alles Gute für den Lütten!
Science. It works.
Benutzeravatar
Catlovr
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4510
Registriert: 09.07.2011 09:27
Land: Deutschland

Beitragvon Schlumpfine » 06.04.2012 01:33

Ich denke der Kleinde hat extrem mit der Umstellung zu kämpfen.

Wie kann man so früh ein Kitten zu sich holen? Hat er denn wenigstens einen Kumpel bei sich, oder lebt er alleine bei euch?
Es grüßt euch Astrid und ihre Koratrasselbande!

Bild
Benutzeravatar
Schlumpfine
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3034
Registriert: 23.11.2007 14:19
Wohnort: Mannheim
Katzenrasse: Korat
Land: Deutschland

Beitragvon icthu » 06.04.2012 09:01

Valentin lebt schon seit der Geburt mit seinen 6 Geschwistern bei uns. Seine Mutter msuste nach der Geburt operiert werden und deshalb mussten wir die Babys selber ernähern. Sie sind alle groß und aktiv geworden :)

Der Tierartz ist eigentlich gut (vorallem ist er besser als die restlichen, die hier sind). Er hat uns geholfen, als der Mutter sehr schlecht ging und sie operiert werden musste :/ Deshalb denke ich, dass er uns wieder in die Tierklinik gebracht hätte, wenn es nötig gewesen wäre :/
Könnte es auch eine Allergie sein?
icthu
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 05.04.2012 20:18
Katzenrasse: Perser
Land: Deutschland

Beitragvon fanny85 » 06.04.2012 09:16

Das hättest du vielleicht noch in deinem ersten Beitrag erwähnen sollen :wink:

ich habe ja nicht soviel Erfahrung mit solchen Dingen, aber habe mal von einer Kätzin gehört, die eines ihrer jungen übermäßig viel geputzt hat und das Kleine, kahle Stellen hatte. Was sagt denn der TA dazu?
Bild

"Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus."
Max O'Rell
Benutzeravatar
fanny85
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 5157
Registriert: 14.04.2011 21:13
Wohnort: Paderborn
Katzenrasse: 3 EKH
Land: Deutschland

Beitragvon icthu » 06.04.2012 10:45

Ja, das habe ich ganz vergessen :/

Valentin wird genau so oft und genau so intensiv wie die anderen gebürstet und 'gewaschen' (die Mutter macht das nicht).
Er hat auch keinen Jukreiz an den Stellen und es tut ihm nicht weh. Die stellen sind nicht klar abgegrenzt. Er verliert auf dem ganzen Bauch und hinter den Ohren Haare :/ Es geht alles ineinander über o:

Der Tierartz hat sowas noch nie gesehen und meinte, wir sollen abwarten.
Pilze, Flöhe und Hautkrankheiten hat er ausgeschlossen :/
Er hat auch gesagt, dass eine Allergie sein könnte. Aber das kann er nicht überprüfen. Oder geht das doch? Sollen wir einfach die Ernährung umstellen?
Oder könnte das ein Mangelanzeichen sein? (Die babys bekommen aber ab und zu Multivitamin und essen eignetlich das gleiche. Deshalb würde es wirklich wundern, wenn nur einer die Mangelerscheinung hätte.)
icthu
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 05.04.2012 20:18
Katzenrasse: Perser
Land: Deutschland

Beitragvon Catlovr » 06.04.2012 10:47

Was hat der Tierarzt denn unternommen, um das alles auszuschließen?
Irgendetwas ist es ja, ist ja keine Nacktkatze bei den Ahnen, hoffe ich.

Kannst du mal ein Foto einstellen?
Science. It works.
Benutzeravatar
Catlovr
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4510
Registriert: 09.07.2011 09:27
Land: Deutschland

Beitragvon icthu » 07.04.2012 20:20

Ich habe ein Foto von Valentin angehängt.
Heute mrogen dachte ich, dass es besser geworden ist, seit er kein Futter von RealNature mehr bekommt.
Aber nun hat das auch bei Kiki zwischen den Beinen angefangen :/ Es könnte aber auch sein, dass Kiki auf etwas anderes als Valentin allergisch ist.

Der TA hat ihn nur angeschaut und gesagt, dass er sowas noch nie gesehen habe.

Es sollte keine dabei sein. Wir haben die Katze erst vor einem Jahr gekauft und da hatte sie schon Babys und laut meinen Eltern, sahen sie alle wie Perserbabys aus. Ich habe mir schon überlegt, sich bei ihnen zu melden (falls wir noch ihre nUmmer oder email haben), aber sie haben die Mutter ja auch nur gekauft, sie müssen also nciht unbedingt mehr wissen :/
Aber Zoe (die Mutter) ist nicht nur Perser, da sie dafür viel zu lange Nase hat. Aber das muss ja nicht von einer Nacktkatze kommen >_>
Dateianhänge
valentin2.JPG
Valentin
icthu
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 05.04.2012 20:18
Katzenrasse: Perser
Land: Deutschland

Beitragvon Catlovr » 07.04.2012 22:22

:kratz:
Das sieht in der Tat merkwürdig aus, die Haut darunter sieht ja schweinchenrosa gesund aus.
Wenn es jetzt noch eine weitere Katze bekommt, wird das sicher die gleiche Ursache haben.

Ich bleib' dabei...fahrt mit den beiden Welpen in eine Tierklinik und lasst das anständig untersuchen.
Warum ist Zoe denn nicht kastriert worden, oder war das die Operation? Wenn nicht, könntet ihr das ja dann auch direkt nachholen, damit sie nicht noch weitere Welpen bekommt. :smile1:

Wo habt ihr sie denn her und wer ist jetzt der Vater?
Kannst du eventuell noch ein Bild von Zoe einstellen?
Science. It works.
Benutzeravatar
Catlovr
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4510
Registriert: 09.07.2011 09:27
Land: Deutschland

Beitragvon icthu » 07.04.2012 23:36

Ja, das war die Operation. Aber erst musste sie stabilisiert werden, weil sie viel Blut verloren hat. Deshalb war sie auch länger weg und musste mehr Medikamente bekommen. Sie wird keine Babys mehr bekommen :)

Auf dem foto ist die Zoe kurz nach der Op zusehen, deshalb hat sie an manchen Stellen kein Fell. Sie sieht einfach nicht nach einer reiner Perserkatze aus, jemand muss aus ihrer Familie normal sein.
Der Vater war ein schöner, weißer, 'fetter' Perserkater. Ich kann morgen auf dem anderen Pc schauen, ob ich nicht noch ein Foto habe. Sie war bei ihm nur ein paar tage, um schwanger zu werden. (Wir hatten vor zoe eine richtig tolle Katze, die an einem Tag überfahren und weit ins Gebüsch geschmissen wurde. Die jetztige Katze wurde geholt, damit meine damals 6-jährige Schwester das nicht merkt. Und weil wir nichts von der Katze hatten, wollten wir, dass und wenigstens von der jetzigen etwas bleibt, wenn sie stribt :/ )

Wenns über die Feiertage ncoh schlimmer wird und sich nciht verbessert, fahren wir in die Klinik. Hoffentlich können sie uns da helfen :/
Dateianhänge
zoe op.JPG
icthu
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 05.04.2012 20:18
Katzenrasse: Perser
Land: Deutschland

Beitragvon Catlovr » 08.04.2012 00:31

Die Perserkatzen haben durch ihre platten Nasen sehr starke Einschränkungen: Atemnot, ständig tränende Augen und Gebißprobleme. Das verstößt sogar gegen das Tierschutzgesetz und fällt unter Qualzucht. Zum Glück hat da teilweise ein Umdenken stattgefunden, sodass die Perserkatzen heute wieder mit Nase gezüchtet werden. Leider noch nicht überall, aber es nimmt glücklicherweise zu.

Es muss also absolut nicht sein, dass eine "normale" Katze beteiligt war. Auf jeden Fall ist Zoe eine bildhübsche kleine Perserdame und ihr könnt froh sein, dass sie eine gerade Nase hat und somit nicht all die Probleme, unter der ihre Artgenossinnen mit der platten Nase leiden.

Dennoch ist es sehr gut, dass sie nun kastriert ist. Dass man eine Katze nicht mal einfach so - ohne irgendwelche Vorkenntnisse, Voruntersuchungen und ohne Vereinsmitgliedschaft und Stammbaum - werfen lässt, habt ihr (bzw. Zoe) ja leider bereits erfahren müssen. Die Paarung mit einer reinweißen Katzen birgt noch viel mehr Risiken.

Ich werdet sicher eine Diagnose bekommen, wenn das eingehend untersucht wird. :daum: Ich drücke die Daumen, dass es nichts ernstes ist und schnell wieder verschwindet!

Hälst du uns auf dem Laufenden?
Science. It works.
Benutzeravatar
Catlovr
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4510
Registriert: 09.07.2011 09:27
Land: Deutschland

Beitragvon RoteZora » 08.04.2012 00:59

:Kopf: Es muß ja einen Grund geben. Drücke beide Daumen, dass ihr es bald herausfindet!
Bild[/quote]

Wie wird man 100 Jahre alt:
essen, trinken, schlafen, gähnen, kratzen und kuuuuuuuuscheln.
RoteZora
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 3975
Registriert: 22.01.2012 12:24
Wohnort: Berlin
Katzenrasse: 2 EHK Tiger
Land: Deutschland

Beitragvon Banci » 08.04.2012 07:26

Moin, ihc muß mal ganz dumm daher fragen wie der Doc den Pilz ausgeschlossen hat. Das muß nich immer ganz shclimm aussehen bei einer Pilzinfektion. Bei Harald war es damals auch so das ihm erstmal nur die Haare ausgefallen sind und die Haut drunter total gut aussah. Mit schwarzlicht konnte man allerdings sehen, das da doch Pilze sind, selbst wenn es nicht leuchtet kann ein Pilz die Ursache sein was man in der Regel durch eine Kratzprobe feststellen kann, also bissl Haut abkratzen lassen beim Ta und dann bebrüten.

Glg
Banci
Ohne ein paar Katzenhaare ist man nicht richtig angezogen!
Benutzeravatar
Banci
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 416
Registriert: 03.02.2012 00:08
Wohnort: Marzipancity
Katzenrasse: EKH,Cashmere Bengal
Land: Deutschland

Beitragvon icthu » 10.04.2012 21:58

Es ist doch ein Pilz. Bei Valentin konnten Spuren davon mit einer Schwarzlichlampe gesehen werden o:
Jetzt ist er mit Kiki von den anderen getrennt und bekommt Medikamente. Die anderen werden übermorgen mit dem speziellen Schampoo gewaschen o:

danke für eure Hilfe :)
icthu
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 05.04.2012 20:18
Katzenrasse: Perser
Land: Deutschland

Beitragvon LSE » 10.04.2012 22:12

Na siehst du, nichts geht über eine gründliche Diagnose :besserung:
Bild
Benutzeravatar
LSE
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4294
Registriert: 25.09.2011 08:31
Wohnort: Bayern
Katzenrasse: EKH / SFS
Land: Deutschland


Zurück zu Äussere Erkrankungen



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Perserbabykater hat so gut wie kein Fell am Bauch