Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Hilfe, Louis Auge ist dick :-(

Katzenkrankheiten die sich nur auf äussere Erkrankungen beziehen, wie z.B. Brüche, Hautkrankheiten, Augen

Beitragvon Lalu » 28.06.2012 20:56

Glaub ich, bei Luna war es bei beiden Augen, hab mich total erschreckt, weil das hab ich noch nie gesehen. Beide Augen total dick, gerötet, geschwollen, sah total ekelig aus. War aber "nur" eine normale Bindehautentzündung die mit AB + Augensalbe weggegangen ist. Dauerte aber bissel.

:besserung: Louis
Man kann nicht alleine die Welt retten - aber jeder kann einen kleinen Beitrag dazu leisten!

Anleitung Bilder / Fotos einfügen - topic1307.html
Anleitung Videos einfügen - topic4302.html
Benutzeravatar
Lalu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6616
Registriert: 26.11.2009 14:03
Wohnort: In Deutschlands Mitte :-)
Katzenrasse: EHK + NFO
Land: Deutschland

Beitragvon RoteZora » 28.06.2012 21:07

Ich kenn Bindehautentzündung nur bei Menschen, da sieht es ja auch total wüst aus, aber es ist nichts Schlimmes, wenn es behandelt wird, und Du machst ja alles Notwendige, also :Kopf:
Bild[/quote]

Wie wird man 100 Jahre alt:
essen, trinken, schlafen, gähnen, kratzen und kuuuuuuuuscheln.
RoteZora
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 3975
Registriert: 22.01.2012 12:24
Wohnort: Berlin
Katzenrasse: 2 EHK Tiger
Land: Deutschland

Beitragvon LilLady » 29.06.2012 17:43

Soa meine Lieben,

wir waren heute nochmal bei einem anderen TA und ich muss sagen, die Tierklinik ist der allerletzte Dreck in meiner Heimatstadt!!!

In Louis Auge ist der Knorpel, der die Nickhaut zurück hält zu lang und als die sich Sonntag Nacht gekloppt haben, wurde der ein bisschen verschoben und die Nickhaut quoll hervor.

Der TA meinte, das kann sich noch noch verwachsen, falls nicht, wird der Knorpel Auge am Tag der Kastration gleich mitgekürzt :( Armer Louis.

Wir müssen nun jeden Tag sein Auge mit abgekochtem (natürlich kaltem ;) ) Wasser spülen, morgens und abends *seufz*. Sein gesicht ist einfach zu platt.

Zur Tierklinik fahren wir hier nie wieder, unfassbar, dass die uns AUgentropfen für 20 Euro verkauft haben, die nichts bringen können. Grrrrrrrrrrrr
Benutzeravatar
LilLady
Katzenkenner
Katzenkenner
 
Beiträge: 220
Registriert: 22.02.2012 17:59
Wohnort: Düsseldorf
Katzenrasse: BKH
Land: Deutschland

Beitragvon Kitty90 » 30.06.2012 08:30

Tja, es gibt solche und solche TÄ/TK ... ist manchmal echt schwer herauszufinden, wer wirklich gut ist ... und manchmal auch nicht so eindeutig :?

aber die Hauptsache ist doch, es ist nichts "Schlimmes". Sind ja eig gute Neuigkeiten, wenn sich das wieder verwachsen kann ... und die Option, dass sonst bei der Kastra zu korrigieren, klingt für mich nach einer "guten" Alernative. So ist er keiner zusätzlichen Narkose ausgesetzt.
Dann weiterhin :besserung:
Bild
Die Augen einer Katze sind Fenster, die uns in eine andere Welt blicken lassen.
Sprichwort aus Irland
Benutzeravatar
Kitty90
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2242
Registriert: 19.04.2011 09:04
Wohnort: Deutschland
Katzenrasse: Birma+MaineCoon
Land: Deutschland

Beitragvon LilLady » 30.06.2012 10:07

Danke :) ich hoffe es verwächst sich, damit die Nickhaut wieder Platz hat. Augen OPs sind doch nun wirklich nicht so schön :-(
Benutzeravatar
LilLady
Katzenkenner
Katzenkenner
 
Beiträge: 220
Registriert: 22.02.2012 17:59
Wohnort: Düsseldorf
Katzenrasse: BKH
Land: Deutschland

Beitragvon Catlovr » 30.06.2012 10:18

Oh je, schlechte Neuigkeiten.
Aber seh' es optimistisch. Bevor er sich "gekloppt" hat, gab es ja auch keine Probleme. Kann man da nicht guter Dinge sein, dass sich das "verwächst"? Ganz ehrlich? Ich würde noch einen weiteren Arzt darauf schauen lassen, bevor ich es operieren lassen würde. Und zwar würde ich hingehen und nichts von den vorherigen Diagnosen erwähnen. Nichts von dem Verdacht des "zu plattem Gesichts" etc.

Machen kann man es immer noch, aber der kleine Bursche ist ja weit davon entfernt "fertig" zu sein in dem Alter.

Viele Ärzte haben (verständlicherweise) auch schnell ein Urteil gefällt - gerade bei Rassekatzen. Sie sehen halt so viel und wenn es immer Schwierigkeiten mit "platten Gesichtern" gibt, dann ist es das auch dieses Mal. Ich finde das eine menschliche nachvollziehbare Reaktion. Aber am Knorpel vor der Nickhaut wollte ich da nicht rumgeschnibbelt haben wollen, bevor ich nicht weiß, dass es unumgänglich ist.

Von mir sind alle Daumen gedrückt, dass er schnell wieder die Welt klar sieht.
Ach ja...vergiß' nicht die Züchterin über die Diagnose zu informieren, sie sollte das wissen. Wenn es eine rassespezifische Erkrankung ist, hat sie da sicher sogar Erfahrungen. Ich stelle bei sowas immer direkt zum Anfang des Gespräches klar, dass es keine "Reklamation" wird, sondern dass ich beraten werden möchte. :wink:
Science. It works.
Benutzeravatar
Catlovr
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4510
Registriert: 09.07.2011 09:27
Land: Deutschland

Beitragvon LilLady » 30.06.2012 22:45

Also wir waren in der TA Praxis, in der die Katzen der Züchterin seit Jahren betreut werden, ich fand den TA schon sehr kompetent, im Gegensatz zur TK (die bei uns auch nen sehr schlechten Ruf, aber ich war mit meinen Kaninchen immer zufrieden dort).

Wir warten erstmal ab, wenn sie 7 Monate sind, wird das Gesicht schon ausgewachsener sein als jetzt mit 4 1/2 Monaten. Wir beobachten das und spülen jeden Tag sein Auge.

Louis ist nicht der einzige mit Problemen. Die einzige Katze aus dem Wurf hat ein schiefes Gebiss! Wenn sich das nicht verwächst, kriegt sie ne Zahnspange. Ich glaube der Zuchtkater sollte langsam nicht mehr eingesetzt werden, in diesem Wurf war wohl echt der Wurm drinne.

Die Züchterin wurde schon informiert, sie war auch ganz erschrocken und sowas kam in 20 Jahren noch nie vor.
Benutzeravatar
LilLady
Katzenkenner
Katzenkenner
 
Beiträge: 220
Registriert: 22.02.2012 17:59
Wohnort: Düsseldorf
Katzenrasse: BKH
Land: Deutschland

Beitragvon LilLady » 07.07.2012 20:23

Hey ihr Lieben,

ende Juni gings ja los, dass Louis Nickhaut sehr rot und geschwollen aus dem AUge hing. Die erste TÄ meinte, wir sollen augentropfen verabreichen, es sei eine Bindehautentzündung. 4mal am tag haben wir diese verabreicht, ohne, dass es besser wurde. Sind dann nach 4 Tagen zu dem TA, der die Kitten von klein auf kennt. Er meinte, dass die sich wohl so gekloppt haben in der einen Nacht, dass der Knorpel im auge verrutscht ist und die Nickhaut nicht mehr zurückhalten kann.

Entweder soll sich das verwachsen und die NH bildet sich von allein zurück, oder der Knorpel muss im September im Zuge der Kastration, wenn sie ja eh unter Narkose sind, gekürzt werden.

Nun will ich nochmal von euch wissen: hat jemand sowas schonmal gesehen oder mal davon gehört, dass ein Katzenauge so aussieht und kann mir helfen? Iwie vertraue ich beiden Ärzten nicht so ganz...
Dateianhänge
Louis Auge.jpg
Louis Auge.jpg (12.72 KiB) 1261-mal betrachtet
Benutzeravatar
LilLady
Katzenkenner
Katzenkenner
 
Beiträge: 220
Registriert: 22.02.2012 17:59
Wohnort: Düsseldorf
Katzenrasse: BKH
Land: Deutschland

Beitragvon Missoui » 07.07.2012 20:31

Hallo Lilady,
das ist ein Vorfall des Nickhautknorpels (eventuell auch Nickhautdrüse) und kommt öfters vor auch bei Hunden. Ein zurückdrücken bringt nichts. Ist ein einfacher kleiner chirurgischer Eingriff unter lokaler Betäubung oder in deinem Fall in Verbindung mit der Kastra. Also keine Panik :kuss:
Liebe Grüße
Missoui mit Mani
Liebe Grüße von Missoui mit Mani

Ein Hund sitzt neben dir, während du arbeitest.
Eine Katze sitzt auf deiner Arbeit.
Pam Brown
Benutzeravatar
Missoui
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 406
Registriert: 23.04.2012 12:33
Wohnort: Saarland Nähe Saarlouis
Katzenrasse: EKH
Land: Deutschland

Beitragvon LilLady » 07.07.2012 20:34

Ganz ganz sicher? Dann muss ich echt noch lange warten, weil der TA meinte, wir müssen warten, bis sein Gesicht ausgewachsen ist und mit 7 Monaten dann stehen die Chancen sehr gut. Aber das ist noch lange hin
Benutzeravatar
LilLady
Katzenkenner
Katzenkenner
 
Beiträge: 220
Registriert: 22.02.2012 17:59
Wohnort: Düsseldorf
Katzenrasse: BKH
Land: Deutschland

Beitragvon fanny85 » 07.07.2012 20:56

Hi,
ich kenne mich damit jetzt nicht aus, aber wenn du bei beiden tierärzten kein gutes Gefühl hast, würde ich evtl nochmal einen dritten aufsuchen :wink:
Mir stellt sich gerade die Frage, schränkt das sein Blickfeld nicht ein :kratz: und tut ihm das weh?
Falls nicht, würde ich schauen was der dritte TA sagt und dann, falls er auch meint bis zur Kastra kann das warten, einfach so lange aushalten. Auch wenn das ziemlich heftig aussieht, wie ich finde :? Hab das vorher aber auch noch nie gesehen :wink:
Zuletzt geändert von fanny85 am 07.07.2012 21:09, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

"Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus."
Max O'Rell
Benutzeravatar
fanny85
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 5157
Registriert: 14.04.2011 21:13
Wohnort: Paderborn
Katzenrasse: 3 EKH
Land: Deutschland

Beitragvon Missoui » 07.07.2012 21:03

Die Diagnose ist eindeutig. Nach meiner Info kann man das auch früher schon operieren aber wenn dein TA das so sagt will ich da nix dagegen sagen. Aber du brauchst keine Bedenken haben, das tut deiner Katze nicht weh.
Liebe Grüße von Missoui mit Mani

Ein Hund sitzt neben dir, während du arbeitest.
Eine Katze sitzt auf deiner Arbeit.
Pam Brown
Benutzeravatar
Missoui
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 406
Registriert: 23.04.2012 12:33
Wohnort: Saarland Nähe Saarlouis
Katzenrasse: EKH
Land: Deutschland

Beitragvon fanny85 » 07.07.2012 21:13

Also wenn ihn das wirklich nicht weh tut, würde ich ihm die zusätzliche Narkose ersparen und auch bis zur Kastra warten. Und der September ist ja auch schon in Sicht :wink:
Bild

"Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus."
Max O'Rell
Benutzeravatar
fanny85
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 5157
Registriert: 14.04.2011 21:13
Wohnort: Paderborn
Katzenrasse: 3 EKH
Land: Deutschland

Beitragvon LilLady » 07.07.2012 21:58

fanny85 hat geschrieben:Also wenn ihn das wirklich nicht weh tut, würde ich ihm die zusätzliche Narkose ersparen und auch bis zur Kastra warten. Und der September ist ja auch schon in Sicht :wink:



Also ihm tut es wirklich nicht weh. Er spielt, tobt, rennt, frisst, alles ok soweit. Aber es sieht wirklich bedenklich aus :-( der zweite TA meinte, dass sowas bei Katzen mit solch flachen Gesichtern öfter vorkommt. Tolle Wurst
Benutzeravatar
LilLady
Katzenkenner
Katzenkenner
 
Beiträge: 220
Registriert: 22.02.2012 17:59
Wohnort: Düsseldorf
Katzenrasse: BKH
Land: Deutschland

Beitragvon Lalu » 07.07.2012 22:58

Hab das schon mal gesehen, nennt man auch "cherry eye".

Kannst hier mal schauen - http://www.tieraugenpraxis.de/default.a ... 8&subid=17 da steht es auch schön beschrieben, ist eine kleine OP :smile1:
Man kann nicht alleine die Welt retten - aber jeder kann einen kleinen Beitrag dazu leisten!

Anleitung Bilder / Fotos einfügen - topic1307.html
Anleitung Videos einfügen - topic4302.html
Benutzeravatar
Lalu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6616
Registriert: 26.11.2009 14:03
Wohnort: In Deutschlands Mitte :-)
Katzenrasse: EHK + NFO
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Zurück zu Äussere Erkrankungen



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Hilfe, Louis Auge ist dick :-( - Page 2