Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Kratzschäden in Abwesenheit

Wie erziehe ich eine Katze richtig? Fragen und Infos zur Katzenerziehung kommen hierrein

Beitragvon Zoe » 11.12.2012 18:40

Hallo,
unsere "Zweitkatze" ist jetzt ca. 9 Monate alt und hat eine Angewohnheit, die ich ihr abgewöhnen möchte:
Wir haben in unserem Wohnbereich einen unruhigen Naturkork als Bodenbelag, der sich offensichtlich bestens als Kratzbaum eignet. Das Kratzen passiert grundsätzlich in unserer Abwesenheit, d.h. unmittelbare Erziehung ist nicht möglich. Abdecken oder ausbessern nützt nichts. Sie sucht sich eine neue Stelle. Kratzbaum und Kratzteppich sind vorhanden.
Eine zweite Macke, wo wir gerade dabei sind: Wenn sie mal kratzt bzw. beißt, dann tut sie das grundsätzlich mit voller Kraft. Ich habe seit über 40 Jahren Katzen, habe sowas aber noch nicht erlebt. Erziehung bisher fehlgeschlagen.
Vielen Dank im Voraus für Eure Tipps. > Zoe <
Zoe
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 11.12.2012 18:13
Land: Deutschland

Beitragvon fee » 11.12.2012 21:55

Langeweile?
mit 9 monaten sind katzen im besten halbstarken-alter. wie wäre es damit, ihr etwas zum zerfleischen anzubieten? z. b. einem großen karton mit 2 eingängen und etwas interessanter füllung? eine rolle klopapier wird auch gern genommen.
auf jeden fall: da muss beschäftigung her!
:mrgreen: fee
fee
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 900
Registriert: 19.01.2012 18:00
Katzenrasse: ragdolls
Land: Deutschland

Beitragvon LilliMarleen » 11.12.2012 22:54

Für mich klingt das auch eher nach Langeweile, als nach Erziehung.

Gib ihr was zu fleddern und zu tüfteln. "Nur" so ein Kratzbaum reicht da nicht, das haben wir hier auch schmerzvoll erfahren dürfen.

Viele Grüße
- Moni
Man lebt und lernt. Andernfalls lebt man nicht lang.
Lazarus Long von Robert A. Heinlein
Http://www.haselnusshof.de
Moni auf google+
Benutzeravatar
LilliMarleen
Katzenfreund
Katzenfreund
 
Beiträge: 156
Registriert: 21.11.2010 23:47
Wohnort: Köln
Katzenrasse: trad. Balinesen/ Tha
Land: Deutschland

Beitragvon RoteZora » 11.12.2012 23:09

Ich hab inzwischen auch mehr Sachen, zB. Kratzmatten, die Pappraupe, überhaupt Pappen zum Zerkratzen, und trotzdem sind die Tapeten nicht sicher - aber es ist bedeutend weniger geworden. Es ist eben der Instinkt, den musst Du bedienen, "wegerziehen" ist meiner Erfahrung nach unrealistisch. :?
Bild[/quote]

Wie wird man 100 Jahre alt:
essen, trinken, schlafen, gähnen, kratzen und kuuuuuuuuscheln.
RoteZora
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 3975
Registriert: 22.01.2012 12:24
Wohnort: Berlin
Katzenrasse: 2 EHK Tiger
Land: Deutschland

Beitragvon merle28 » 28.06.2013 14:06

Ja, das klingt absolut nach mangelnder Auslastung. Hast du mal versucht deine Katze zu clickern?

Quasi in dem Stile: http://hudoba.de/course/clickertraining
merle28
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 28.06.2013 13:30
Land: Deutschland

Beitragvon koshka » 29.06.2013 07:42

Das hat Merri auch gemacht, nicht mit dem Kork, sondern mit unseren Möbeln un der Balkontür. Und wenn wir es doch mal gesehen haben und sie schimpften hat sie es trotzdem gemacht - grade extra.
Etwas geholfen hat ein Öl aus der Zoohandlung: AniOne, mehr steht leider nicht drauf, eine Beruhigungsöl. den Karton hab ich nicht mehr. Das hat sie von den Möbeln ferngehalten. Seit wir nen kleinen Kater haben ist auch der Balkon uninteressant geworden, sie jagt nur noch den Kater.
Ist das die einzige Katze, oder habt ich mehrere?
Benutzeravatar
koshka
Löwenbändiger
Löwenbändiger
 
Beiträge: 98
Registriert: 16.06.2013 14:01
Wohnort: Pfaffenhofen
Katzenrasse: Siam, Sibirische K.
Land: Deutschland


Zurück zu Erziehung



  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast






Thema: Kratzschäden in Abwesenheit