Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



HILFE !!!

Allgemeine Themen zu Katzenkrankheiten

Beitragvon chaosmaus » 22.10.2007 12:25

Eine unserer Katzen hat Durchfall, obendrauf liegt Blut Bild
Ich vermute, daß sie Würmer hat. Deshalb will ich ihr eine Tablette geben. Das ist aber nicht so ganz einfach. Bild
Habt ihr einen Tipp für mich???
Schließlich muß sie die Tablette doch haben. :roll:

Liebe Grüße
chaosmaus
Wenn Katze und Maus sich einigen,
hat der Bauer keine Chance.
Dänisches Sprichwort
Benutzeravatar
chaosmaus
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 16
Registriert: 05.10.2007 14:31

Beitragvon Gyde_S » 22.10.2007 12:28

Du kannst die Tablette in Leberwurst tun oder in Rinderhack (Schweinehack soll roh wohl nicht so gut sein, zumindest bei Hunden). Das klappt bei meinen ganz gut. Der TA kann aber auch die Wurmkur spritzen, das find ich viel praktischer, weils dann definitiv drin ist. Aber wenn Blut mit drin ist, würd ich garnicht lange selber rumdoktorn (nicht böse gemeint), sondern sofort zum TA! Kann ja auch von was anderem kommen
*2-fache Perser-Mami* :D
Benutzeravatar
Gyde_S
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4141
Registriert: 03.09.2007 11:38
Wohnort: 52223 Stolberg
Katzenrasse: 2 Perser
Land: Deutschland

Beitragvon dip » 22.10.2007 12:35

Ich würde auch nichts ausprobieren sondern zum TA gehen! Blut kann alles Mögliche sein :?
dip
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1508
Registriert: 21.06.2007 19:19
Wohnort: Berlin
Katzenrasse: 1 BKH 1BLH
Land: Deutschland

Beitragvon Gyde_S » 22.10.2007 12:42

Wenn Blutungen im Magen / Darm sind, färbt sich der Stuhl schwarz (Teerstuhl), frisches Blut auf dem Kot liegt meistens an einer Blutung im After-Bereich (Hämmoriden, etc.). Ist zwar dann nicht so schlimm, aber zum Arzt würd ich auf jeden Fall gehen. Und auch nicht zulange warten!
*2-fache Perser-Mami* :D
Benutzeravatar
Gyde_S
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4141
Registriert: 03.09.2007 11:38
Wohnort: 52223 Stolberg
Katzenrasse: 2 Perser
Land: Deutschland

Beitragvon Ramona » 22.10.2007 12:55

Wie Gyde schon gesagt hat: Bitte geh unbedingt zum TA. Es kann zwar gut sein, dass es sich "nur" um Würmer handelt, aber das kann auch ganz andere Gründe haben.
Also, bevor du ihr irgendwelche Medikamente gibst, fahr vorher zum TA. Nicht, dass du noch irgendwas verschlimmerst oder es auf die leichte Schulter nimmst :? Blut im Kot kann echt viele Ursachen haben!
Eine Katze ist nur technisch ein Tier, ansonsten ist sie göttlich.
(Robert Lynd)

Bild
Benutzeravatar
Ramona
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2081
Registriert: 13.07.2007 11:29
Wohnort: Barsinghausen
Katzenrasse: EKH
Land: Deutschland

Beitragvon chaosmaus » 23.10.2007 18:32

So, heute waren wir nun beim Tierarzt:
Sie hat Spulwürmer und hat eine Pipette "Profender" verabreicht bekommen. Der Tierarzt meinte, daß das ausreichen würde und sie bald keine Würmer mehr haben dürfte.
Ich bin mal gespannt. Jedenfalls werde ich weiterhin beobachten, ob sie noch Blut ausscheidet.

Ganz vielen lieben Dank an euch alle für die Tipps!!!

Bild


Liebe Grüße
chaosmaus
Wenn Katze und Maus sich einigen,
hat der Bauer keine Chance.
Dänisches Sprichwort
Benutzeravatar
chaosmaus
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 16
Registriert: 05.10.2007 14:31

Beitragvon "Cosmo"polita » 23.10.2007 19:14

Quelle:onmeda

Spulwurm:
Nachdem die Eier den Magen passiert haben, erreichen sie den Dünndarm, wo die Larven des Spulwurms schlüpfen. Die Larven durchdringen die Wand des Dünndarms und werden über die Blutbahn in die Leber und in die Lunge transportiert. Dieser Vorgang dauert vier bis sieben Tage. Dort treten sie aus und wandern über die Luftröhre in den Rachen. Von dort wandern sie wieder in den Magen und erneut in den oberen Dünndarm, wo sie sich in der Schleimhaut einnisten und bis zur Geschlechtsreife heranwachsen. Die Spulwürmer werden über Eier verbreitet, die mit dem Stuhl ausgeschieden werden. Die im Dünndarm lebenden ausgewachsenen Ascariden sind bis zu vierzig Zentimeter lang und sechs Millimeter dick.

Hört sich echt grausig an,hat dein Arzt dazu etwas gesagt?
Benutzeravatar
"Cosmo"polita
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 3073
Registriert: 13.07.2007 19:16
Wohnort: Berlin
Katzenrasse: Scottish Fold-Perser
Land: Deutschland

Beitragvon Pixie » 23.10.2007 19:37

Diese Spulwürmer hatte mein damaliger Kater auch als Baby. Ich hatte ihn von einem Bauernhof, selbstverständlich wurde er erstmal entwurmt und geimpft. Ich dachte damals, alles wäre supi, bis er mir eine bestimmt tischtennisgroße Menge an Spulwürmern in die Küche gebrochen hatte. :shock: :shock: :shock: Er musste von den Würmern sogar richtig husten, das hab ich noch nie in meinem Leben erlebt. Unglaublich.
Diese Drecksviecher sind einfach fast unkaputtbar gewesen (war jede Woche bestimmt einmal beim TA *seufz*), ständig fand ich noch tote Würmer in den Katzenklos. Ich will dir ja keine Bange machen, aber kontrollier immer gut die Toilette, diese Viecher sind ätzend zäh. :(
BildBild
Benutzeravatar
Pixie
Löwenbändiger
Löwenbändiger
 
Beiträge: 78
Registriert: 08.10.2007 13:46

Beitragvon chaosmaus » 24.10.2007 07:57

Ich habe gestern auch noch im Internet rumgesucht und diese Infos gefunden.
Dennoch danke für euren Einsatz und daß ihr mir hier so hilfreich zur Seite steht.
Das Zeug, das der Tierarzt verabreicht hat (Profender), scheint wohl auch nicht ganz ohne zu sein.Ich habe davon bisher noch nie etwas gehört. Habt ihr mit Profender schon Erfahrung und könnt darüber berichten? Wie lange dauert es, bis diese ekeligen Spulwürmer verschwinden? Daß das nicht von heute auf morgen geht, ist mir schon klar. Reicht wirklich eine Behandlung im Akutfall damit aus?

Liebe Grüße
chaosmaus


Bild
Wenn Katze und Maus sich einigen,
hat der Bauer keine Chance.
Dänisches Sprichwort
Benutzeravatar
chaosmaus
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 16
Registriert: 05.10.2007 14:31

Beitragvon kathi » 24.10.2007 08:13

Hey, das kommt drauf an, was das für ein Wurmmittel gewesen ist. Profender kenne ich nicht.
Ich hab Neulich "unsere" Parkplatzkatze entwurmt und das Wurmittel war nur für Adulte Stadien, d.h. ich muss die in 2 Wochen wiederholen. Wenn dein TA nichts weiter dazu gesagt hat, müsste sich das Wurmproblem schon erledigt haben oder zumindest in 1 bzw. 2 Tagen.
Benutzeravatar
kathi
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2558
Registriert: 04.07.2007 08:00
Katzenrasse: Terrormietzen
Land: Deutschland

Beitragvon chaosmaus » 24.10.2007 08:20

Da bin ich aber wirklich beruhigt.
Ich danke dir, Kathi.
Profender scheint wohl neu zu sein. Man muß es auf die Haut auftragen. So wie bei Frontline gegen Zecken.

Liebe Grüße
chaosmaus
Wenn Katze und Maus sich einigen,
hat der Bauer keine Chance.
Dänisches Sprichwort
Benutzeravatar
chaosmaus
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 16
Registriert: 05.10.2007 14:31


Zurück zu Krankheiten allgemein



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: HILFE !!!