Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Hilfe beim Futter

Alles zur Ernährung von Katzen, bitte entsprechendes Unterforum auswählen. Mods: Kefa, Lunamaus

Beitragvon Catlovr » 03.02.2013 19:02

Ich habe mit keinem hier ein Problem, natürlich mit dir auch nicht. Hier haben alle Tiere und behandeln diese gut, das heißt ich kann höchstens andere Ansichten vertreten, wobei ich weder meine Meinung oder Verhaltensweise als die allein richtige verkaufen möchte, noch die der anderen.

Wo ich aber ein Problem habe, ist, wenn immer so "Allgemeinschauplätze" wieder und wieder gepostet werden und irgendwie hängenbleibt "das wurde jetzt schon 1.000 x geschrieben und gelesen, das muss stimmen."

Ich glaube nie und nimmer daran, dass die namhaften Futtermittelhersteller so weit gehen würden, da auch diese Firmen regelmässig kontrolliert werden. Das wäre aber eine ganz gewagte Tat, wenn z.B. ein Riese wir Mars so eine Straftat begehen würde. Es wird dann auch wieder gerne argumentiert, dass dahinter eine große Lobby steht, der Begriff "Maffia" fällt oft. Für mich ist das Verschwörungstherorie.

Wobei ich keinesfalls dieses Futter als gut deklarieren würde, empfehlen oder meinen eigenen Tieren geben würde, ich halte die Zusammensetzung nicht für gut!

Hier mal was fachliches dazu:

Die bestehende Richtlinie legt die wichtigsten Vorschriften fest, die eingehalten werden müssen, um das Sammeln und die sachgemäße Entsorgung von Altölen sicherzustellen und deren unzulässige Ableitung oder unsachgemäße Entsorgung zu vermeiden. Die in der Altöl-Richtlinie vorgesehene Verwendung von Altölen (d.h. Mineralaltölen) als Tierfutter wäre gesundheitsschädlich für die Tiere und somit ein Verstoß gegen Artikel 4 der Abfall-Rahmenrichtlinie, in dem ausdrücklich vorgeschrieben ist, dass Abfall so beseitigt oder rückgewonnen werden muss, dass Tiere nicht gefährdet werden.


http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/Lex ... 07:DE:HTML
Science. It works.
Benutzeravatar
Catlovr
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4510
Registriert: 09.07.2011 09:27
Land: Deutschland

Beitragvon Katzumoto » 03.02.2013 19:17

...wie dem im Einzelnen auch immer sei....ich bin überzeugt davon das Menschen im Allgemeinen (Industrielle im Speziellen) für einen ordentlichen Gewinn bereit sind über Leichen (in diesem Fall Kadaver) zu gehen , am ehesten noch wenn sie die "Leichen" anonym erledigen ...(in der menschlichen Ernährung sind solche Fälle ja trotz noch strengerer Kontrollen auch immer mal wieder aufgetreten: Glykol im Wein, Gammelfleisch etc.)
also einfach nach bestem Wissen und Gewissen prüfen was den Tieren da so auf den Teller kommt...

(dies ist natürlich nur ein mögliches "Geschäftsgebahren", das sich jedoch nicht ausschließen lässt und gilt mit Sicherheit nicht für die gesamte Futtermittelindustrie)
"Wir brauchen für Tiere keine neue Moral. Wir müssen lediglich aufhören, Tiere willkürlich aus der vorhandenen Moral auszuschliessen."
Helmut Kaplan
Benutzeravatar
Katzumoto
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 404
Registriert: 23.01.2013 14:50
Wohnort: Berlin
Katzenrasse: EKH
Land: Deutschland

Beitragvon Catlovr » 03.02.2013 19:45

Da wir hier im Internet schreiben und nicht am Stammtisch darüber quasseln, finde ich schon man sollte nicht einfach alles so posten, was man mal gehört hat und unreflektiert weitergeben. Der eine oder andere könnte sich sonst sogar Ärger einhandeln. Im Grunde stimme ich euch beiden, Zora und Arthi ja zu, was die Qualität des Futter betrifft. Aber es reicht ja auch schon zu sagen, dass die Zusammensetzung nicht gut ist. Alleine die eigene Deklaration des Futters ist ja schon völlig ausreichend mit wirklich guten Argumenten von dem Futter abzuraten.

Ein sehr gutes Schlußwort, meine Meinung. :daum:
Stimme dir in allen Bereichen zu, Katzumoto.

Ich hoffe die anderen auch. :smile1:
Science. It works.
Benutzeravatar
Catlovr
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4510
Registriert: 09.07.2011 09:27
Land: Deutschland

Beitragvon Deandra » 05.02.2013 13:57

So, da ist ja einiges geschrieben worden.

Ich danke Euch, dass Ihr mir mit so vielen Tipps zur Seite steht.

Das Supermarktessen bekommen sie nur noch selten. Da sie es so gern mögen und ich die Sorten gut bzw. interessant finde, bekommen sie es weiterhin. Junior-Futter bleibt weg bzw. alles was unter 20% Fleischanteil hat, kommt nicht mehr in den Napf.

Und, liebe Catlovr, ich gebe dir reicht: Nur weil ich geschrieben habe, dass ich es auch mit Rohkost versucht habe, meinte ich nicht, dass ich gleich Barfe. Bevor ich mich an dieses Thema heranwage, werde ich mich erst einmal ordentlich informieren müssen. Gott, muss man da viel beachten :(

Ich habe versucht, ihnen rohes Hühnchenfleisch zu servieren, wollten sie aber nicht. Dann hab ich es gebraten (selbstverständlich ungewürzt), da wurde zumindest mal dran geschnüffelt. Als sie sahen, dass ich es esse (auf meinem Teller war natürlich gewürztes Fleisch), da wollten sie es doch haben und haben auch nicht mehr bemäkelt. Daher werden sie von mir höchstens am Wochenende etwas gebratenes Hühnchenfleisch bekommen.

So, nochmal zu meiner Frage, bevor das mit dem Altöl kam: Wieviel % Fleisch sollte drin sein?
Deandra
Dosenöffner
Dosenöffner
 
Beiträge: 52
Registriert: 02.05.2012 11:53
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis
Katzenrasse: 2 Mini-Tiger
Land: Deutschland

Beitragvon Katzumoto » 05.02.2013 17:06

soviel wie möglich....(80-90 %)...
"Wir brauchen für Tiere keine neue Moral. Wir müssen lediglich aufhören, Tiere willkürlich aus der vorhandenen Moral auszuschliessen."
Helmut Kaplan
Benutzeravatar
Katzumoto
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 404
Registriert: 23.01.2013 14:50
Wohnort: Berlin
Katzenrasse: EKH
Land: Deutschland

Beitragvon RoteZora » 05.02.2013 20:43

Ich halte 20 % für zu wenig. Wichtiger ist aber, was nicht drin sein soll: Mais und Weizen enthalten Gluten. Reis enthält wenigstens kein Gluten, das Katzen nicht verdauen können. Wenn also Getreide drin, dann am ehesten Reis. Wichtig ist ebenfalls, dass überall Prozentangaben dabei sind (ist oft bei den Getreiden nicht angegeben). Weiterhin bedeutet "Huhn" nicht unbedingt "Hühnerfleisch", es kann irgendwas vom Huhn sein!
Bild[/quote]

Wie wird man 100 Jahre alt:
essen, trinken, schlafen, gähnen, kratzen und kuuuuuuuuscheln.
RoteZora
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 3975
Registriert: 22.01.2012 12:24
Wohnort: Berlin
Katzenrasse: 2 EHK Tiger
Land: Deutschland

Beitragvon Füchslein » 28.02.2013 09:31

Meine Katzen wollen auch an viele Markenprodukte nicht so gerne ran.
Damit bin ich aber auch ziemlich zufrieden, muss ja nicht immer das teuerste sein. :daum:
Sehr gute Erfahrungen habe ich mit *Werbelink entfernt* Produkten gemacht.
Da habe ich verschiedene Sorten von zu Hause und wechsle die immer mal ein bisschen durch.
Zuletzt geändert von Bea am 28.02.2013 09:57, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Werbelink entfernt
Füchslein
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 08.01.2013 14:57
Land: Deutschland

Vorherige

Zurück zu Ernaehrung



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Hilfe beim Futter - Page 3