Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



eine ungewöhnliche Katzengeschichte

Hier könnt Ihr über das Verhalten Eurer Katze diskutieren. Wofür stehen das Beschnuppern, das Reiben, um die Beine schnurren etc

Beitragvon Maryah21 » 14.02.2013 13:29

Mona und die ungewöhnliche Geschichte.

Seit Sommer 2012 habe ich Mona.
Eine zauberhafte Schildplattkatze.
Wohl ausgesetzt.
Und nicht nur sehr lieb, verschmust und richtig gierig nach Zuwendung.
Obwohl ich sie sehr liebe, und wochenlang alles versucht habe, hat meine 11 jährige Kimmy sie nicht annehmen können.
Nicht das sie bösartig wurde, aber da selbst ein misshandeltes Tierchen, wurde sie immer depressiver und krank.
Es ging einfach nicht und da hier kastrierte Kater der unverantwortlichen Bauern herumlaufen, war ich nicht sicher, ob Mona selbst kastriert ist.

Also musste ich sie mit schwerem Herzen im Katzengnadenhof 300 Meter weiter abgeben und besuche sie so oft als möglich.
Eine Zeit ging es gut, ich habe eine ganz enge Verbindung zu dem Tierchen, kann es aber leider nicht nehmen.

.Nun geschieht seit 2 Wochen Folgendes- wenn auch für viele unglaubwürdig.
Aber ich bin mit einigen Begabungen aufgewachsen.
Und kenne aus eigener Erfahrung, wie nahe Fluch und Segen liegen.

Es ist ungewöhnlich, denn auch ich habe einen sehr engen, schon telepathischen Bezug zu Tieren.
Man hat schon oft gehört, das Menschen-Tiere, die sich nahestehen, in der Nacht erscheinen und meine Kleine ist fast jede zweite Nacht vor meinem Bett und weint, weil sie kein liebevolles Plätzen findet.
Sie klagt, weil sie scheinbar niemand haben möchte.
Dabei wünscht sie sich nur ein Plätzchen, wo sie drinnen sein kann, aber auch raus kann.
Entweder einen Menschen oder auch als Zweitkatze, da sie sich mit anderen Tieren verträgt.

Mir zerreißt es jedes Mal das Herz und meinen Tag, weil ich nichts tun kann.
Sie ist so ein schönes und liebes Tierchen und ich kann selbst nicht verstehen, warum sie niemand findet.
Sie liebt Kinder, wenn nicht allzu klein und Rosenheim mit Umfeld ist so groß.

Ein ungewöhnliches Tierchen, ein sehr sensibles Tierchen, das im Tierheim untergeht.

Wer kann helfen, mir Adressen nennen.
Natürlich schaut sich der Tierschutz die Plätze an.

Wünsche Mona das Beste, das es gibt.

Eine ganz traurige und hilflose Maryah
Bitte melden unter Monas eigener Homepage:
http://sonnenham-stubentiger.jimdo.com/
Maryah21
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 14.02.2013 13:03
Katzenrasse: Schildpatt
Land: Deutschland

Zurück zu Verhalten



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: eine ungewöhnliche Katzengeschichte