Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Brauche Tips für die Ernährung meiner Katze

Alles zur Ernährung von Katzen, bitte entsprechendes Unterforum auswählen. Mods: Kefa, Lunamaus

Beitragvon pz75 » 01.11.2013 14:27

Hallo,

ich mache mir etwas Sorgen um die Ernährung meiner Katze. Sie ist 4,5 Jahre alt, soweit geht es ihr gut, allerdings war ich die Woche mir ihr beim Tierarzt weil sie eine kahle Stelle an einem Hinterbein hatte. Zuerst dachte ich, sie hätte sich einen Pilz eingefangen (hatte sie schonmal, aber ist damals schnell und gut verheilt), der Tierarzt meinte aber es würde aussehen wie kahlgeleckt. Gestresst scheint sie mir gar nicht, allerdings ist sie eine Problemkatze was Fressen angeht:

Seit Geburt ist sie mit ihrer Mutter zusammen (2 Katzen im Haus) und hat von klein an quasi nie "normales" Katzenfutter gegessen. Sie hat sehr lange gesäugt und war auch recht dünn und zierlich. Habe dann irgendwann verschiedene Sachen ausprobiert was sie isst. Putenfleisch mag sie sehr gerne, Hühnerfleisch auch. Danach wirds aber schon eng (Schwein will ich ihr nicht geben, Rinderhack ab und zu ein kleines Stück, bin da aber schon unsicher was Fettgehalt und so angeht).
Sie mag noch nicht mal die typischen Katzenleckerlis (ihre Mama fährt auf die Dinger total ab). Aber dann wiederum nagt sie öfters mal Brot an.

Anfangs war ich froh dass sie überhaupt mal regelmäßig was "richtiges" gegessen hat, sie ist auch schön gewachsen, schönes Fell, nicht zu dünn, nicht zu dick. Habe gelesen, dass Katzen Taurin brauchen, was in normalem Katzenfutter drin ist, und gebe ihr deshalb alle paar Tage Katzenmilch, weil das dort wohl auch drin sein soll, und sie mag die Milch auch gerne.

Auf der anderen Seite lese ich auch öfters, dass in der Katzenmlich aus dem Supermarkt nur Müll drin ist und gar nicht so gut. Ich frage mich auch, woher nehmen Straßenkatzen z.B. ihr Taurin her?

Habe im Internet auch eine Multivitaminpaste gefunden (Gimpet) die ich mal ausprobieren will.

Noch eins: die Katze kotzt öfters auch mal. Habe das Gefühl das passiert wenn sie etwas zu schnell runterputzt oder zu viel auf einmal, und gebe ihr deshalb relativ oft nicht alles auf einmal, sondern z.b. verteilt über 1-2 Stunden. Das klappt eigentlich auch sehr gut, weiß aber nicht ob das evtl. ein Fehler ist...
Die Katzen sind ausschließlich in der Wohnung, beide kastriert.


Meine Fragen:
- ist es OK wenn man eine Katze primär mit Fleisch ernähren würde?
- wenn ja, welche Ergänzungen sollte man geben in welcher Form? (z.B. Taurin, Vitamine)
- Ist normale Katzenmilch OK oder eher nicht? Gibt es Alternativen, evtl zum Selbermachen?
- hat jemand ähnliche Erfahrungen mit seiner Katze?


Danke für Tips und viele Grüße!
pz75
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 01.11.2013 13:44
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Beitragvon Kefa » 01.11.2013 15:12

Verstehe ich das richtig, dass die Katze nur Fleisch und weder supplementiertes Fleisch noch Fertignassfutter bekommt? Das würde ich aber schleunigst umstellen. Geht sie raus und fängt da noch Mäuse oder Vögel?
Würde mich ansonsten nicht wundern, wenn sie bereits starke Mängel hat, wenn das über 4 Jahre so geht.

Ich wüsste nicht, dass in Katzenmilch Taurin drin ist. Taurin bekommen die freilaufenden Katzen über Mäuse, das ist nämlich in Mäusen besonders viel enthalten. Ich hab hier gerade eine Übersicht über natürliche Taurinquellen gefunden, in der auch Vollmilch aufgeführt ist: http://www.lillysbar.info/index.php?men ... eporeid=25

Darum versucht man, beim roh füttern, möglichst genau die Maus bzw. deren Inhaltsstoffe nachzuahmen. Und darum darf man nie nur Fleisch füttern, weil eine Maus (oder alternativ auch ein Vogel) aus mehr als nur Fleisch, nämlich Fell, Krallen, Organe, Knochen, Mageninhalt, Hirn, etc. besteht.

Ich würde dir dringend raten, dich mal mit der Katzenernährung genauer zu beschäftigen und entweder erstmal auf hochwertiges (!!) Nassfutter umzusteigen oder dich schnellstmöglich ins Barfen einzulesen. Entsprechende Infos findest du ja hier in der Ernährungsecke.
Viele Grüße von Kefa
Offizielles Mitglied der BARF-Sekte
Barfen ist einfach nur Katzen füttern!


Bild

Forumsregeln
Kefas Welt
Benutzeravatar
Kefa
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2773
Registriert: 09.06.2007 11:47
Wohnort: Bremen
Katzenrasse: Schweinekatzen
Land: Deutschland

Beitragvon TerrorMieze » 02.11.2013 08:25

Natürliche Supplemente

1 kg Fleisch (Muskel, Herz, Magen)
40 g Leber
5-6 g Eierschale ODER 5 g Calcium-Carbonat ODER 10 bis 11 g Calcium-Citrat
2 g Taurin
30 g Lachs (Wildlachs = Salmon salar)
30 g Weizenkeimöl ODER 2 Tropfen Vitamin E (Allcura)
2 g Salz
11 g Fortain
1,3 g Seealgenmehl
2,5 g Bierhefe

ca. 400 ml Wasser (je nachdem, ob katz soviel akzeptiert, kann es auch etwas weniger sein)
ca. 50 g Ballaststoffe
Fett nach Fettgehalt des Fleisches


easyB.A.R.F.

1 kg Fleisch (Muskel, Herz, Magen)
10 g easyB.A.R.F.
5 g Eierschale ODER 5 g Calcium-Carbonat ODER 10-11 g Calcium-Citrat
2 g Taurin

maximal 25 g Leber

KEIN Salz

ca. 400 ml Wasser (je nachdem, ob katz soviel akzeptiert, kann es auch etwas weniger sein)
ca. 50 g Ballaststoffe
Fett nach Fettgehalt des Fleisches


Wenn du Barfen möchtest halte dich an die oben gennannten Grundrezepte, das verschafft dir Zeit dich in die Thematik einzulesen.

http://www.lillysbar.de/ <--Zusätze
http://blaue-samtpfote.de/barf/barf0100 ... 00102.html <---Einkaufsliste der Zusätze beim Barfen

Ansonsten nimm 3-5 Hochwertige Nassfuttersorten, Mac`s, Grau etc. wichtig wäre ohne Getreide und mit höchstmöglichem Fleischanteil.
TerrorMieze
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 4
Registriert: 20.10.2013 21:10
Katzenrasse: Norwegische Waldkatz
Land: Deutschland


Zurück zu Ernaehrung



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Brauche Tips für die Ernährung meiner Katze