Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Katzen laufen immer vom Napf weg

Sonstiges über Katzenernährung

Beitragvon Argi » 30.12.2013 11:20

Hallo, :D

ich bin neu hier und hab ein Problem:

Seit etwa 4 Wochen laufen meine beiden Jungs (1,5Jahre) beim Füttern immer wieder weg. D.h.sie fressen ein paar Happs und dann läuft einer der beiden schon mal weg z.B. in die Stube und sitzt dort und putzt sich ausgiebig das Mäulchen als wäre er fertig.
Dann kommt er etwas später wieder zum Napf und isst weiter als wäre nix gewesen. Das macht er mehrmals, und der 2. Kater unabhängig vom ersten auch.
Und beide essen zur Zeit nicht mehr auf. Die Menge hab ich schon reduziert sonst muss ich so viel wegwerfen jedes mal(ich fütter 3mal am Tag Nassfutter).

Kann mir da einer einen Tipp geben mit dem Weglaufen?
Es ist so eigentlich alles wie immer, ich habe nichts verändert, kein anderes Futter, keine andern Zeiten, kein anderer Fütterungsort usw...
Benutzeravatar
Argi
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 7
Registriert: 30.12.2013 10:58
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland

Beitragvon Kefa » 30.12.2013 12:19

Moin!

Da wäre jetzt noch interessant, wie viel und was du fütterst. Meine Katzen bekommen auch dreimal am Tag hochwertiges Nassfutter und fressen meistens alles auf (die eine schneller, die eine langsamer). Wenn etwas mal übrig bleibt, wird es eigentlich zeitnah gefressen und ich überprüfe beim nächsten Mal die Menge bzw. gebe etwas weniger.
Da ich nicht jedes Mal abwiege und 800g Dosen verwende, weiß ich jetzt gar nicht aufs Gramm genau, wieviel ich pro Mahlzeit gebe, aber ich kann es mal heute Nachmittag überprüfen. Ich nehm halt so zwei Gabeln pro Napf aus der großen Dose raus. Ich schätze mal, es sind so 60-70g pro Napf, wenn ich überlege, wie lange dann eine 800g Dose reicht. Am Tag macht das also 180-200g pro Katze.

Falls Deine Mengen mit dem so einigermaßen übereinstimmen und du ebenfalls hochwertig fütterst, kannst du froh sein, dass die Katzen keine verfressen Biester sind. Wichtig ist dann nur, das nicht eine der anderen alles weg frisst, wenn sie mal Pause macht. Das wäre bei mir der Fall: Patty atmet ihr fressen förmlich ein und wenn Selma ihren Napf verlassen würde, wäre ihre Portion wahrscheinlich ebenfalls weg. :D
Viele Grüße von Kefa
Offizielles Mitglied der BARF-Sekte
Barfen ist einfach nur Katzen füttern!


Bild

Forumsregeln
Kefas Welt
Benutzeravatar
Kefa
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2773
Registriert: 09.06.2007 11:47
Wohnort: Bremen
Katzenrasse: Schweinekatzen
Land: Deutschland

Beitragvon fee » 30.12.2013 21:13

vielleicht haben die beiden ihren winterspeck schon komplett beisammen und fangen schon so langsam mit der frühjahrsdiät an.
echt! katzten tun so etwas auch. sie fressen dann viel weniger und mäkeln an allem rum.
aber im nächsten herbst kommt die gefräßigkeit wieder.
in gramm würde ich das nicht abmessen. ich hatte schon einen gierschlund, der 800g auf einmal fressen konnten und mäkler, die mit 70g am tag auskamen.
gesund waren übriges alle, nur unterschiedlich wohlbeleibt.
:engel: fee
fee
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 900
Registriert: 19.01.2012 18:00
Katzenrasse: ragdolls
Land: Deutschland

Beitragvon Argi » 07.01.2014 10:11

Also meine bekommen das Lux aus dem Aldi Nord.
Aber deine Menge erscheint mir wenig,Kefa,

Meine bekommen 3mal am Tag i.d.R. 140g für den Norweger und 120g für den kleinen.Aber wenn ich schon merke dass sie nicht so interessiert scheinen wenn ich anfange das Futter zuzubereiten (der Norweger macht sonst immer "Männchen" :D ) dann weis ich gleich dass wieder irgendwas is, und tu schon mal weniger Futter rein, so ca 100 bis 120g.
Gestern zB. haben die Jungs wiederrum alle 3 Mahlzeiten aufgefressen obwohl es nichts anderes gab wie sonst. Und oft muss ich über die Hälfe aus deinen Näpfen wegwerfen.
Ich weiß auch nicht warum :pillepalle:

Und dass sie sich nicht gegenseitig an die Näpfe gehen da gucken wir schon. Anfangs war das richtig schlimm, aber mittlerweile wird zwar gelegentlich mal ausporbiert ob das Verbot "immer noch gilt" aber dann haben sies wieder verstanden 8)
Benutzeravatar
Argi
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 7
Registriert: 30.12.2013 10:58
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland

Beitragvon Kefa » 07.01.2014 19:59

Lux ist jetzt aber meines Wissens nach auch nicht gerade das hochwertigste Futter. Ich habe keine aktuellen Zusammensetzungen im Netz gefunden, nur eine Variante aus 2011, aber dass wird sich ja nicht großartig verändert haben. Je mehr im Futter ist, was die Katze auch tatsächlich verwerten kann, desto weniger frisst sie. Als ich noch gebarft hab, hab ich noch weniger Gesamtfuttermenge gehabt, da gab es 60g pro Mahlzeit, dreimal am Tag.
Je mehr im Futter ist, was ungenutzt wieder ausgeschieden wird, desto mehr müssen die Katzen davon fressen.
Das schönste Beispiel dafür ist Getreide in Katzenfutter. Es ist völlig fehl am Platze, produziert außer stinkenden Haufen gar nichts und schädigt noch dazu die Gesundheit der Katze. Bei langjähriger Fütterung kann man mit eigentlich völlig katzenuntypischen Krankheiten wie Diabetes rechnen. Und das schlimme ist: alle gängigen Supermarktsorten haben Getreide als Hauptbestandteil.

Ich empfehle dazu mal diesen Thread hier: topic3555.html
Da hab ich versucht, zusammenzutragen, woran man gutes Katzenfutter erkennt und wieso das so ist. Lux ist wohl so mittelgut, weil eben immerhin kein Getreide und kein Zucker drin ist. Kannst ja mal bei dir drauf gucken. Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse sind allerdings nicht unbedingt das Nahrhafteste, weil die tierischen Nebenerzeugnisse nicht genauer deklariert sind, vor allem mengenmäßig. Das kann dann gerne mal "Tierabfall" sein. Klar, bei einer Maus frisst die Katze auch Fell und Krallen mit, aber ich glaube, eine Maus enthält mehr als 4% Muskelfleisch. ;)
60% Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (4% Huhn, 4% Truthahn) (ausgedachtes Beispiel, da ich keine Dose hier hab) bedeutet eben, dass 92% des Fleischanteils tierische Nebenerzeugnisse sein können. Was darunter fällt, kann man hier nachlesen (Kategorie 3): http://www.bmelv.de/DE/Landwirtschaft/T ... Id=4022728

Eine gute Deklaration ist, finde ich, zum Beispiel hier zu sehen:
"Catz Finefood Wild: Wild* 70% (bestehend aus Muskelfleisch, Herzen und Lebern), Trinkwasser 24,45%, Kartoffel 3%, Preiselbeeren 2%, Rosmarin 0,2%, Weizenkeimöl 0,2%, Taurin 0,15%" (das fütter ich momentan u. a.) Im Kleingedruckten findet man dann noch den Leberanteil, analytische Bestandteile wie Magnesium, Calcium, Phosphor, Taurin, sowie hinzugefügte Vitamine.

Der Tagesbedarf wird mit 200g angegeben. Bei "minderwertigen" Sorten wird gerne mal 400g pro Tag angepeilt. Dann kann man eigentlich schon davon ausgehen, dass das Futter nicht empfehlenswert ist.

Ich habe mir angewöhnt, so genau aufs Futter zu schauen, weil meine Katze allergisch auf etwas im Futter ist. Darum muss ich genau wissen, was ich fütter, damit ich Hautreaktionen der Katze vermeiden kann bzw. den allergieauslösenden Stoff finden kann. Aus dem Grund hab ich auch über mehrere Jahre lang das Futter selber gemacht. Im Laufe der Jahre habe ich viel recherchiert und war sehr erschrocken, was uns als hochwertiges Futter (selbst im Tierfachhandel) angedreht wird.
Lange Rede, kurzer Sinn, Katzen müssen nicht gierig aufs Fressen schielen und es sich rein schlingen (das ist im schlimmsten Fall sogar noch ein weiteres schlechtes Zeichen, nämlich ein Hinweis auf Suchtstoffe im Futter).
Man sollte vielmehr darauf achten, dass die Qualität des Futters und die wirklich benötigte Menge stimmt.

Selma (die Allergiekatze) ist bei meiner geringen Futtermenge über 6 kg schwer und leicht moppelig und hat die Tendenz zur Übergewichtigkeit. Leider fehlt ihr durch das nicht mehr barfen das Kautraining des rohen Fleisches, wodurch sie damals ein drahtiger und stämmiger Kampfkoloss wurde. Jetzt ist sie eher eine flauschige Schmuse- und Knutschkugel. ;)

Oh man, sorry, ich bemerke grad: beim Futterthema gerate ich ins Romane schreiben. :oops:
Viele Grüße von Kefa
Offizielles Mitglied der BARF-Sekte
Barfen ist einfach nur Katzen füttern!


Bild

Forumsregeln
Kefas Welt
Benutzeravatar
Kefa
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2773
Registriert: 09.06.2007 11:47
Wohnort: Bremen
Katzenrasse: Schweinekatzen
Land: Deutschland


Zurück zu Sonstiges



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Katzen laufen immer vom Napf weg