Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Neuer TEST Naßfutter warnt vor "FELIX"!

Alles zur Ernährung von Katzen, bitte entsprechendes Unterforum auswählen. Mods: Kefa, Lunamaus

Beitragvon Christine » 07.03.2014 20:45

Hallo! Ich möchte hier einen Artikel aus der "Rheinischen Post" einstellen, in dem die neuesten Ergebnisse von Katzenfutter-Analysen der STIFTUNG WARENTEST nachzulesen sind. Was mich geschockt hat: Manches Naßfutter aus der Dose, das fast alle von uns für gut halten, soll eventuell die Samtpfoten krank machen! Hier also der RP-Text:

Düsseldorf. Der Stubentiger und das richtige Futter lösen immer wieder Diskussionen aus. Jetzt hat Stiftung Warentest 33 Sorten Katzenfutter getestet. Fazit: Teures Futter ist eher schlechter als besser, und Sorten wie Felix oder Whiskas können sogar krank machen. Von Susanne Hamann

Fisch oder Rind? Mit oder ohne Gemüse? Als Würfel oder eine feste Masse? Katzenfutter ist eine Wissenschaft für sich, der sich viele Tierhalter nur zu gerne widmen. Denn für der deutschen liebstes Haustier ist das Beste gerade gut genug. Aber neben den Vorlieben der Flauschpfoten wollen Verbraucher natürlich auch wissen, welches Futter objektiv am besten geeignet ist. Aus diesem Grund haben sich die Prüfer von Stiftung Warentest jetzt an die gängigsten Sorten Katzenfutter gemacht, und sie auf die Kriterien Preis, Zutaten, Portionsgröße, Schadstoffe, Deklaration und Fütterungsempfehlung getestet.

Sieben mal "sehr gut" und "gut"
Insgesamt bekamen sieben Futter die Prädikate "sehr gut" und "gut", darunter auch Sheba, Hill's Science Plan Adult, Gut & Günstig sowie Purina One Adult. (Anmerkung von Christine: Bei der Tierseite von VOX (Katzen) sind in der Kategorie auch noch Kitekat und Coshida (LIDL) erwähnt) Nur als "befriedigend" konnten dagegen die Produkte von Aldi Süd und Nord, Netto oder Rewe überzeugen. Sie könnten die Tiere sogar krank machen, denn in ihnen sind entweder zu viele oder zu wenig Mineralstoffe enthalten. Das kann zu Organschäden oder Problemen im Knochenbau führen. Auch die Angaben für die Fütterung seien oftmals zu hoch. Die Empfehlungen des dm-Futters etwa waren fast doppelt so hoch wie die von den Testern errechnete gesunde Menge, sodass Katzen schnell zu dick werden können.

Billig-Produkt ist Testsieger
Der Sieger unter den Nassfuttern ist allerdings ebenfalls ein günstiges Produkt. Die "Zarten Häppchen" der Billigmarke K-Classic von Kaufland erhielten die Note 1,1. Mit gerade mal 21 Cent pro Tagesration ist das Preis-Leistungsverhältnis gut, und auch an den Zutaten hatten die Tester nichts auszusetzen. Gelobt wurden zudem die Empfehlungen auf den Dosen. Sie geben angemessenen Fütterungsmenge für Katzen an, die ihr Gewicht halten sollen, oder solche auf Diät.

Vorsicht vor Felix, Whiskas und Royal Canin
Eine richtige Warnung sprachen die Verbraucher ebenfalls aus: 15 Tierfutter erhielten die Prädikate "ausreichend" oder "mangelhaft", und könnten laut Tester sogar ernsthaft krank machen. Am schlechtesten schneidet dabei das Bio-Futter Defu ab (Note 5,5). Es kann auf Dauer nierenschädigend wirken und enthält nicht genügend Spurenelemente. Ebenfalls als "mangelhaft" fallen die Futter von Felix Activa und das teure Royal Canin durch. Während das erste vor allem durch einen zu hohen Kalziumgehalt die allgemeine Nährstoffaufnahme hemmen kann, beinhaltet Royal Canin zu viel Vitamin A, wodurch auf Dauer die Halswirbelsäule zu versteifen droht. Produkte von Whiskas und Fressnapf erhalten zwar noch ein "ausreichend" (Note 4,0), sie enthalten aber ebenfalls zu viel Kalzium.
Übrigens wurde auch das vegetarische Futter der Firma Benevo getestet. Das Ergebnis dürfte die vegetarischen oder veganen Katzenhalter allerdings erschrecken: "Die Labortests lassen darauf schließen, dass das Futter entgegen den Angaben des Herstellers tierische Zutaten enthält", bemängeln die Verbraucherschützer. Anders seien die Mengen Phosphor, Kalzium und Arachidonsäure nicht zu erklären. Ende des Artikels.

Der Fairneß halber füge ich hinzu: Als langjährige Käuferin von "Felix - Rind und Huhn in Gelee" habe ich empört die Hersteller angeschrieben und um Stellungnahme zu dem Test gegbeten. Die Antwort in Kurzform: Für die monierten Werte gebe es bislang zwar Unter-, aber keine Obergrenzen in Europa. Die von den Testern festgelegten Grenzwerte seien "nicht nachvollziehbar". Wie sagte Goethe so schön: "Da steh ich nun, ich dummer Tor - und bin so klug als wie zuvor". Ich war jedenfalls ganz schön geschockt über Warnungen vor bestimmten Naßfutter-Sorten...
Christine
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 9
Registriert: 09.03.2013 17:46
Katzenrasse: EKH
Land: Deutschland

Beitragvon fee » 07.03.2014 21:20

google Dich doch mal ein bisschen durch! dieser test hat schon mehr verrisse geerntet als die durchgefallenen katzenfutter-sorten.
die gewichtung der kriterien war auch mal wieder sehr fragwürdig. (20% für die empfehlung der futtermengen, aber nur 10% für enthaltene schadstoffe).
und selbstverständlich enthält eine dose herz zu viel vitamin A.
aber "Felix" sollte man kritisch betrachten. die katze einer bekannten hat davon massive hautentzündung bekommen. und bei RC steht der wert der zutaten (meist müll) in keinem verhältnis zum hohen preis.
:engel: fee
fee
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 900
Registriert: 19.01.2012 18:00
Katzenrasse: ragdolls
Land: Deutschland

Beitragvon monnika » 15.12.2014 14:52

Felix Katzenfutter habe ich auch eine Zeit lang gekauft und der Kater hate davon auch einen Ausschlag bekommen. Billig war dies natürlich auch nicht, aber ist schon lange her, seitdem ich es das letzte Mal im Supermarkt gesehen habe. Gebe jetzt meistens Dehner Katzenfutter oder koche Hähnchenbrust und gebe dies dazu. Bei http://www.katzenfutter-tests.de/ kann man sich noch einige Tests zu verschiedenem Katzenfutter anschauen.
Mit leerem Kopf nickt es sich leichter!
Zarko Petan
Benutzeravatar
monnika
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 20
Registriert: 07.03.2014 16:03
Land: Deutschland

Beitragvon Schischa » 15.12.2014 18:19

hoi :)

der test ist murks, es fängt schon an beim Protein an. es wird pflanzliches Protein einfach dazu gezählt :bruell:
gesund ist dies für die katze nicht.

denke nicht daß felix schlechter ist als whyskas oder ähnliches, meinen katzen würde ich sowas gemeinhin nicht füttern.
steht z.b. öle und fette drauf, kann man sicher sein, daß es der allergieauslöser nummer eins ist: soja.
zucker ist in dem zeug drinnen, damit karamelisiert werden kann und somit das "fleisch" nicht grau ist.
für zucker hat die katze keinen geschmacksrezeptor, sie kann ihn auch nicht direkt verbrennen sondern muß ihn erstmal als fett einlagern.

wenn jemand auf ein futter allergisch reagiert, kann dies an einer fleischart liegen, katzen jagen keine rinder,
aber auch am pflanzlichen eiweiß.

bei sandras tieroase sind eigentlich alle nassfutter empfehlenswert.
ich füttere grau, animonda carny, ropocat, mac´s und vergleichbares.

gruß,
werner

edit: die pnrisanz der geschichte sieht man auch an den aufrufzahlen dieses fadens, im verhältnis zu den antworten. :-P
und zur onlinezeit.
bin beeindruckt :)
The Tinta tinted black Schischa´s Soschee Schoa: http://www.youtube.com/user/SchischaSweetKitten
Benutzeravatar
Schischa
Katzenprofi
Katzenprofi
 
Beiträge: 372
Registriert: 24.10.2012 09:10
Wohnort: Bruckmühl
Katzenrasse: 3 ehk
Land: Deutschland

Beitragvon caro109 » 15.12.2014 21:34

Vegetarisches Katzenfutter?! Ist das deren Ernst?? :shock:
"Schon die kleinste Katze ist ein Meisterwerk"
Leonardo da Vinci

Katzentagebuch: topic7511.html
Benutzeravatar
caro109
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 495
Registriert: 08.05.2013 12:21
Katzenrasse: NFO + Perser (Mixe)
Land: Deutschland

Beitragvon fanny85 » 15.12.2014 21:41

Ich versteh nicht, warum diese ganzen Sorten getestet wird, wenn man auf die Zusammensetzung schaut, sieht man doch, dass das ganze Müll ist :kratz: Man braucht sich nicht zu wundern, wenn man solche Futtermarken füttert, das die Katzen Dick oder Krank werden, in allen ist Zucker und Getreide enthalten.

Ich fände es angebrachter, wenn mal die hochwertigen Marken getestet werden. Mir kommt der ganze Mist nicht mehr rein 8)
Bild

"Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus."
Max O'Rell
Benutzeravatar
fanny85
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 5157
Registriert: 14.04.2011 21:13
Wohnort: Paderborn
Katzenrasse: 3 EKH
Land: Deutschland

Beitragvon RoteZora » 16.12.2014 15:05

Werner: bemerkenswert gut informiert. :daum: Ich wusste nicht, dass Katzen Zucker nicht schmecken können...
Interessant finde ich das Ergebnis von defu. Ist ja nicht billig. Ich hab's meinen Tatzen einmal angeboten, und sie mochten es gar nicht (auch nicht, wenn es nix anderes gab). Mit felix und whiskas hatte ich eh nie zu tun, das kann von mir aus Schrott sein...
Mal im Ernst. Wenn ein Futter so billig ist wie bei Aldi, wie kann man dann erwarten, dass es hochwertig ist? :roll: Dafür brauch ich keinen Test.
Bild[/quote]

Wie wird man 100 Jahre alt:
essen, trinken, schlafen, gähnen, kratzen und kuuuuuuuuscheln.
RoteZora
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 3975
Registriert: 22.01.2012 12:24
Wohnort: Berlin
Katzenrasse: 2 EHK Tiger
Land: Deutschland


Zurück zu Ernaehrung



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Neuer TEST Naßfutter warnt vor "FELIX"!