Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Ausgeblichenes Fell

Forum zur Katzenpflege (Fellpflege, Krallenpflege, Ohrpflege, Zahnpflege, Augenpflege, usw)

Beitragvon shani » 25.04.2014 13:55

Ich weiß nicht, ob es hierher gehört, aber das schien mir das passendste.

Meine Mausi ist ja eine Glückskatze und ursprünglich sah sie mal so aus:
Bild

Aktuell sieht sie aber so aus:
Bild

Vielleicht kommt es auf den Bildern nicht deutlich genug raus, aber bis auf Kopf, Nacken und Po ist das Fell am gesamten Körper wie ausgeblichen, als hätte sie zu lange in der Sonne gelegen. Oder krass gesagt: Sie sieht auf den ersten Blick aus als hätte sie dort kein Fell =/
(Schön zu sehen an dem Absatz auf Schulterhöhe)
Hat jemand Ideen dazu woran das liegen könnte, dass die Farben so grau sind und ob ich ihr mit irgendwas zu neuer Farbenpracht verhelfen kann?

Sie hatte als ich sie bekam auf der Wirbelsäule kahle Stellen und verheilende Wunden, als ob sie sich wundgeleckt hatte (sah aus wie Namiras Fuß nach 4-5 Wochen). Die Wunden sind aber jetzt komplett abgeheilt, die letzten Krusten-Reste weg und das Fell wächst auch schon nach.

Falls noch Informationen fehlen, einfach fragen :)

Edit meint: Ich füttere aktuell ausschließlich NaFu der Marken Cosma (alle 3), O'Canis for Cats, Terra Felis, Granata Pet und Feringa. Bunt durcheinander gemischt, jeden Tag eine andere Marke und Geschmacksrichtung.
Liebe Grüße von Maarit
mit Katze Shani, den Kobolden Mara und Meridia und dem Sternenkobold Namira

Wo kämen wir hin, wenn jeder nur sagte "Wo kämen wir hin?" und keiner ginge, um zu schauen, wohin wir kämen, wenn wir gingen? (Kurt Marti)
Benutzeravatar
shani
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 552
Registriert: 03.02.2011 18:18
Wohnort: bei Hamburg
Katzenrasse: DHK & C-REX
Land: Deutschland

Beitragvon fee » 25.04.2014 20:00

nun kenn ich mich ja leider mit dieser rasse überhaupt nicht aus.
kann es eventuell sein, dass die farben sich im lauf des lebens verändern? Siam, Birma und Ragdoll dunkeln allmählich nach im lauf der ersten jahre, Havaneser und Tibet-Terrier (ja, ja, ich weiß, dass das hunderassen sind.) werden dagegen immer heller.
das rot scheint mir übrigens gleich geblieben zu sein, nur das schwarz hat sich zu einem hübschen blau aufgehellt.
findet sich in rassebeschreibungen keine information dazu?
:engel: fee
fee
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 900
Registriert: 19.01.2012 18:00
Katzenrasse: ragdolls
Land: Deutschland

Beitragvon shani » 25.04.2014 20:55

Leider nein. Und Namria hatte ja auch immer dieselbe Farbe. Ein hübsches blau-grau...
Uuund Lilly ist ja nun komplett schwarz-weiß, und so wie Lilly überall gefärbt ist, hat Mausi nur noch das Fell am Kopf und am Po =/

Vor allem wundert mich dann dieser "scharfe" Farb-Absatz an der Schulter. Davor ist das Fell noch relativ dunkel, erst am Bauch wird es plötzlich grau...
Kann das vielleicht mit ihrem Übergewicht zusammenhängen?
Liebe Grüße von Maarit
mit Katze Shani, den Kobolden Mara und Meridia und dem Sternenkobold Namira

Wo kämen wir hin, wenn jeder nur sagte "Wo kämen wir hin?" und keiner ginge, um zu schauen, wohin wir kämen, wenn wir gingen? (Kurt Marti)
Benutzeravatar
shani
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 552
Registriert: 03.02.2011 18:18
Wohnort: bei Hamburg
Katzenrasse: DHK & C-REX
Land: Deutschland

Beitragvon fee » 26.04.2014 20:02

der speck wird wohl unschuldig sein.
bei den point-katzen erklärt man die dunklen farben damit, dass sie auf den "kühlen" bereichen des körpers liegen (Gesicht, ohren, füße, schwanz), während die "wärmere" mitte hell bleibt.
das trifft ja auf Deine katze auch zu. ob sie wohl heimlich ein point-gen trägt?

sind die hellen bereiche eventuell folge der hautverletzungen? bei pointkatzen wachsen in solchen fällen im ursprünglich hellen bereich die haare DUNKEL nach.

bei menschen kann übrigens eine stoffwechselstörung/extremer nährstoffmangel ein verblassen von haut und haaren auslösen. aber Du ernährst doch Deine katzen sicher ausgewogen.
im zweifelsfall könntest du eventuell die nahrung umstellen oder eine blutuntersuchung machen lassen.
ich rate hier aber nur rum.
:engel: fee
fee
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 900
Registriert: 19.01.2012 18:00
Katzenrasse: ragdolls
Land: Deutschland

Beitragvon shani » 26.04.2014 22:09

Also jetzt hat sie hoffentlich keine Mangelernährung mehr, aber ich weiß nicht, wie es früher war. Wird sich hoffentlich bald zeigen, woran das liegt.
Und die kahlen Stellen waren wirklich nur auf der Wirbelsäule, nicht die kompletten Seiten.

Mit der Point-Vermutung kann ich morgen mal im Stammbaum nachsehen, ich glaube da stehen auch fellfarben drin.
Liebe Grüße von Maarit
mit Katze Shani, den Kobolden Mara und Meridia und dem Sternenkobold Namira

Wo kämen wir hin, wenn jeder nur sagte "Wo kämen wir hin?" und keiner ginge, um zu schauen, wohin wir kämen, wenn wir gingen? (Kurt Marti)
Benutzeravatar
shani
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 552
Registriert: 03.02.2011 18:18
Wohnort: bei Hamburg
Katzenrasse: DHK & C-REX
Land: Deutschland

Beitragvon Kefa » 27.04.2014 09:14

Kahle Stellen im Fell und mattes Fell können ja durchaus mit Mangelernährung zu tun haben. Ich würde mal eine Nachtkerzenöl-Kur machen. Entweder achtest du drauf, dass es mit im Futter ist (im Futterthread sind einige Sorten eingestellt, wo das drin ist, einfach mal im Forum nach "Nachtkerzenöl" suchen) oder du kaufst das in Flaschenform und gibst für 3-4 Wochen mal 3 Tropfen täglich ins Nassfutter rein. Vielleicht musst Du das einschleichen, einige Katzen riechen das und mögen dann das Futter nicht mehr. Oder gut verrühren und besonders leckeres Futter geben. Musst Du mal ausprobieren. Wenn das Fell aber generell so schlecht war, schadet so eine Kur sicherlich in keinem Fall.
Viele Grüße von Kefa
Offizielles Mitglied der BARF-Sekte
Barfen ist einfach nur Katzen füttern!


Bild

Forumsregeln
Kefas Welt
Benutzeravatar
Kefa
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2773
Registriert: 09.06.2007 11:47
Wohnort: Bremen
Katzenrasse: Schweinekatzen
Land: Deutschland

Beitragvon shani » 27.04.2014 20:12

Das werde ich mal versuchen, danke Kefa!

Das Fell ist aber allgemein gar nicht schlecht. Nur am Rücken, direkt auf der Wirbelsäule, hatte sie einen kahlen "Rallye-Streifen" wie wir es liebevoll genannt haben, der ist jetzt aber auch schon zugewachsen. Ansonsten ist das Fell sehr schön. Es glänzt, ist seidig weich und schön lockig, wie es sich gehört.
Aber ich versuche es trotzdem mal mit dem Öl, vielleicht bringt's ja was :)

Zu der Point-Vermutung: Ich kenne mich mit Farben nicht wirklich aus, zumindest nicht bei Katzen. Ich liste hier einfach mal alle Farben auf, die im Stammbaum stehen, von oben nach unten, jede Generation durch:

red-white, blue cream-white, black smoke-white, tortie-white, black-white-van, ?, black, black-white, ?, red-white, black smoke, tortie-white, blue tabby mackerel-white, black-white.

Es gibt jetzt noch Ururgroßeltern, aber ich denke das reicht erstmal ^^
Sie selbst ist im Impfpass als "Calico" eingetragen.
Liebe Grüße von Maarit
mit Katze Shani, den Kobolden Mara und Meridia und dem Sternenkobold Namira

Wo kämen wir hin, wenn jeder nur sagte "Wo kämen wir hin?" und keiner ginge, um zu schauen, wohin wir kämen, wenn wir gingen? (Kurt Marti)
Benutzeravatar
shani
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 552
Registriert: 03.02.2011 18:18
Wohnort: bei Hamburg
Katzenrasse: DHK & C-REX
Land: Deutschland

Beitragvon Naralou » 28.04.2014 19:18

Ich habe mich nun auch mal durchgelesen. Hast du eventuell festgestellt, dass sich die Fellfarbe je nach Jahreszeit verändert? Ich kenne dies von meinem Loui. Er ist ein BKH Blue und trägt aber Creme-Point, da der Vater Blue und die Mutter Point ist. Im Sommer sehe ich dann immer an den Pfoten und an der Schnauze Creme herausschimmern. Im Winter dagegen ist er richtig dunkelblau. Hat wohl etwas mit dem Sonnenlicht zu tun. Kennt man ja auch von uns Zweibeinern :)

Mal abgesehen davon finde ich die Färbung deiner Glückskatze wunderschön :)
Grüße von Naraloumi (Nadine mit Loui und Emmi)

Bild

"Wer nicht bereit ist seine Katze zu verwöhnen, bekommt nie die Belohnung, die sie bereit ist, demjenigen zu schenken, der sie verwöhnt."
Benutzeravatar
Naralou
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 27
Registriert: 11.08.2013 17:13
Katzenrasse: BKH Blue
Land: Deutschland

Beitragvon fee » 28.04.2014 19:51

wenn das fell gesund und glänzend ist, halte ich mangelschäden für ausgeschlossen. Du solltest Dir also keine sorgen machen.
das rezessive point-gen könnte natürlich vorhanden sein, auch wenn es seit 4 generationen nicht mehr sichtbar geworden ist. aber gibt es points bei dieser rasse überhaupt?
mir ist aber eingefallen, dass meine mutter unter ihren Persern auch einen "farbwechsler" hatte. der kater, als "blue" gekauft, hatte mit 4 monaten wirklich blaues, aber recht dunkles fell. im lauf etwa eines jahres dunkelte es weiter zu schwarz nach, um sich dann in den folgejahren wieder zu dunklem schokoladenbraun aufzuhellen. in seinem stammbaum gab es all diese farben. warum er gewechselt hat, weiß bis heute niemand.
gestört hat es ihn nicht.
:engel: fee
fee
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 900
Registriert: 19.01.2012 18:00
Katzenrasse: ragdolls
Land: Deutschland

Beitragvon shani » 28.04.2014 20:18

Bei dieser Rasse sind auch alle Farben zugelassen, daher nehme ich an, dass es durchaus drin sein kann. Ist das diese typische Siam-Farbe? Wenn ja, dann hat die Züchterin sogar eine Zuchtkatze in der Farbe. Die ist allerdings im Ruhestand mit ihren 12 Jahren. Und Mausi kam ja eh aus einer anderen Zucht.

Ich hab mir das Fell heute beim kuscheln nochmal genauer angeschaut. Es ist an den Seiten noch ein wenig kürzer, aber trotzdem glänzend und seidig, wenn auch noch nicht so lockig wie es sein soll.
Mal sehen wie es sich in den kommenden Wochen entwickelt. Wenn es so bleibt versuche ich mal das Nachtkerzenöl.

Jetzt hab ich mir erstmal Shani ins Bett geholt <3
Liebe Grüße von Maarit
mit Katze Shani, den Kobolden Mara und Meridia und dem Sternenkobold Namira

Wo kämen wir hin, wenn jeder nur sagte "Wo kämen wir hin?" und keiner ginge, um zu schauen, wohin wir kämen, wenn wir gingen? (Kurt Marti)
Benutzeravatar
shani
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 552
Registriert: 03.02.2011 18:18
Wohnort: bei Hamburg
Katzenrasse: DHK & C-REX
Land: Deutschland

Beitragvon Cat-Fan » 04.05.2014 16:49

Von allen bekannten Rexkatzenrassen ist die Cornish Rex am stärksten von Haarveränderungen betroffen.
Der Gendefekt, der die rassetypische Haarveränderung verursacht, ist derselbe, den auch die German-Rex-Katze trägt. Er wird autosomal rezessiv vererbt. Daher kann es gut sein, dass die Fellfarbe veränderlich ist...

So lange die Fellbeschaffenheit gesund ist...ist es doch o.k...ich finde Mausi "ausgebleicht" auch schön... :)

Ich kenne das z. T. von meinen Katzen, da ist es aber eher jahreszeitlich bedingt.. :)
Eine deutliche Farbveränderung kenne ich eher von Hunden. Mein "Kind der Liebe"-Hund hat seine Farbe sein Leben lang verändert...echt putzig-witzig... 8)
Cat-Fan
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 17
Registriert: 17.02.2014 06:49
Katzenrasse: EKH/BKH
Land: Deutschland

Beitragvon Sarahbi » 07.05.2014 17:01

Also ich denke auch, wenn das Fell sonst gut aussieht ist das Problem wohl kein schlimmes.
Aaaber wenn du denkst da ist was komisch solltest du zum Tierarzt gehen!
Liebe Grüße!
Sarahbi
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 30.04.2014 09:36
Katzenrasse: EKH , Siam
Land: Deutschland

Beitragvon paul.bauer0 » 20.11.2014 13:19

Mein Mann hatte neben seiner Arbeitsstelle eine Katze gefunden, die wir später zu uns genommen haben. Ihr Fell war echt vernachlässigt, aber wir haben damit zurechtgekommen und jetzt sind wir alle glücklich :) Später lade ich ihr Foto hoch :smile1:
Zuletzt geändert von Lalu am 20.11.2014 18:08, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Werbelink entfernt, siehe Forumsregeln!
paul.bauer0
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 20.11.2014 12:21
Land: Deutschland

Beitragvon shani » 06.07.2015 10:14

Schon lange her, aber ich wollte mal ein kurzes Update geben:

Mausi heißt ja jetzt Mara und sieht unverändert aus. Hinzu kam, dass sie sich die Seiten auch noch kahl geleckt hat. Die Nachtkerzenöl-Kur hat leider nichts gebracht.
Ich hab dann im Frühjahr auf ein etwas drastischeres Mittel zurückgegriffen um die Leckerei vorläufig zu unterbinden und dem Fell eine Chance zum Nachwachsen zu geben - ich hab ihr 2 kleine Hunde-Pullover aus Baumwolle gekauft. Die hatte sie bis letzte Woche insgesamt 6 wochen an.

Das Fell ist jetzt wieder nachgewachsen, aber immer noch alles mit dem Grauschleier. Ich hab letztens durch Zufall beim Tierarzt was über Pigmentstörungen gelesen und werde beim nächsten Impftermin (Anfng August) mal ein großes Blutbild machen lassen. Vielleicht zeigt sich ja was.

Erstmal liebe Grüße!
Liebe Grüße von Maarit
mit Katze Shani, den Kobolden Mara und Meridia und dem Sternenkobold Namira

Wo kämen wir hin, wenn jeder nur sagte "Wo kämen wir hin?" und keiner ginge, um zu schauen, wohin wir kämen, wenn wir gingen? (Kurt Marti)
Benutzeravatar
shani
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 552
Registriert: 03.02.2011 18:18
Wohnort: bei Hamburg
Katzenrasse: DHK & C-REX
Land: Deutschland

Beitragvon klärchen » 06.07.2015 12:19

Hy,
ich habe von Rasse Katzen wirklich keine AHnung.
Habe aber selbst eine schwarze Katze und diese wird in den wärmern Monaten ebenfalls blassschwarz bis braun. Unabhängig ob sie Wohnungskatze oder Freigänger war oder ist. An der Sonne liegt es also nicht. Bei Pferden sind Somer und Winter Rappen bekannt die ihre Färbung ändern in die eine oder andere Richtung. Denke das meine Katze auch sowas ist.
Die Tierärztin sagte zumindest das es kein Grund zur Sorge gibt solange es nicht stumpf wird . Und so wie ich dich verstanden habe geht es nur um die Farbe.
Also ich würde einfach sagen das ist die Natur. Woher sollte plötzlich wieder Farbe aus den Wurzeln kommen wenn die Pigmente sich verändert haben... Zumal diese Pigment änderungen auch nach Verletzungen und Krankheiten sogar bei Menschen auftauchen ....

Das sind meine Gedanken dazu.
Alles Liebe
klärchen
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 15
Registriert: 21.05.2015 11:03
Land: Deutschland

Nächste

Zurück zu Katzen-Pflege



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Ausgeblichenes Fell