Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Alter Kater und kleines Kitty?

Wenn eine zweite oder dritte Katze einzieht. Alles was mit neuen Spielkameraden zu tun hat, kommt hierrein.

Beitragvon calla98 » 25.05.2014 18:35

Hallo Leute,
ich habe bereits einen etwa 7 Jahre alten Stubentiger und möchte mir jetzt ein kleines Weibchen dazuholen. Meine Frage dazu wäre nun, ob das von alleine gut gehen kann oder ob ich da irgendwas machen muss?
Gibt es bei Katzen Welpenschutz oder muss ich mir sorgen machen, dass Tommi das Kitten verletzt oder wegdrängt?

Danke schonmal im Vorraus für jede Hilfe. :D

calla98
calla98
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 25.05.2014 18:11
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Beitragvon Lalu » 25.05.2014 19:03

Hallo und Willkommen hier,

ganz ehrlich, lasse es.

Der Altersunterschied ist sehr groß und dann noch unterschiedliche Geschlechter, das passt nicht. Dann lieber einen gleichaltrigen Kater dazu, der sozial ist und zu deinem passt. Welpenschutz gibt es bei Katzen nicht, passieren kann vieles von Unsauberkeit bis Mobbing. Wenn schon Kitten, dann bitte 2, aber ob dein Kater damit nicht überfordert ist? Abgesehen davon, kennt dein Kater überhaupt andere Katzen?
Man kann nicht alleine die Welt retten - aber jeder kann einen kleinen Beitrag dazu leisten!

Anleitung Bilder / Fotos einfügen - topic1307.html
Anleitung Videos einfügen - topic4302.html
Benutzeravatar
Lalu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6616
Registriert: 26.11.2009 14:03
Wohnort: In Deutschlands Mitte :-)
Katzenrasse: EHK + NFO
Land: Deutschland

Beitragvon calla98 » 25.05.2014 19:14

Danke für deine Antwort,
ja mein Kater kennt andere Katzen. Ich hatte noch einen anderen Kater, der vor einiger Zeit gestorben ist, aber die beiden haben sich nicht verstanden und es gab richtig Krieg bei mir zuhause, deswegen dachte ich ein Baby wäre vielleicht besser. Du hast mich jetzt wirklich verunsichert... Ich möchte unbedingt noch eine Katze haben die ich noch selbst prägen kann. Bei einem ausgewachsenen Tier ist dies kaum mehr möglich... Was mach ich jetzt nur?
calla98
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 25.05.2014 18:11
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Beitragvon Lalu » 25.05.2014 20:35

Was heißt prägen für dich?

Wichtig ist für Kitten das sie lange bei der Mutter bleiben bezüglich Sozialisierung. Ich hab hier mehrere Exemplare die "auf der Straße" gelebt haben (auch ältere), selbst die sind so wie ich es "möchte", ohne Erziehung allerdings. Wir haben uns alle immer irgendwie arrangiert.

Katzen sind nun mal sehr eigen und es heißt nicht, dass eine junge Katze mehr schmust (oder dazu erzogen werden kann). Der Charakter der Tiere ist im Alter besser zu sehen als im ersten halben Jahr. Ich würde es mir sehr gut überlegen, wenn dein Kater schon so Probleme hatte mit der anderen Katze hatte.
Man kann nicht alleine die Welt retten - aber jeder kann einen kleinen Beitrag dazu leisten!

Anleitung Bilder / Fotos einfügen - topic1307.html
Anleitung Videos einfügen - topic4302.html
Benutzeravatar
Lalu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6616
Registriert: 26.11.2009 14:03
Wohnort: In Deutschlands Mitte :-)
Katzenrasse: EHK + NFO
Land: Deutschland

Beitragvon calla98 » 26.05.2014 17:17

Also mein Kater mag mich nicht so gerne, wir haben ihn zu uns geholt, da war er schon 2 und er hat sich meine Mutter als Bezugsperson ausgesucht, weil sie nicht dabei war, als wir ihn geholt haben. Er hat davon wohl eine Art "Trauma" gegen meinen Stiefvater und mich. Ich möchte noch eine Katze die sich mit mir besser versteht und will damit ein Stück weit auch meinen toten Kater ersätzen. Ich bezweifle wirklich, dass es Probleme geben wird, wir holen die Katze von einem Bauernhof, wenn es soweit ist. Bei uns in der Straße gibt es viele Katzen und ich denke Tommi war auf den toten Kater nur eifersüchtig, da beide schon ausgewachsen waren.

Danke für deine Hilfe
calla98
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 25.05.2014 18:11
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Beitragvon Sixie » 26.05.2014 17:33

Huhu,

Ich selber bin auch immer nach dem Prinzip "ersetzen" verfahren. Mit der Schwangerschaft habe ich eine 2. katze geholt. erste gestorben, dritte kam, zweite verstorben, vierte kam, ...
hab also schon einige Erfahrung mit älteren Katzen und jungen Kitten. Und es lief NIE von alleine. Man sollte sie schon langsam aneinander gewöhnen. Und dies Bedarf Mühe und Zeit.

Eine Katze hasst einen nicht nur weil man sie irgendwo raus holt, in eine neue Umgebung verschleppt und sie die Strapazen der Fahrt mitmachen muss. Eigentlich fehlt nur ne Bindung die aber gut mit Beschäftigung hergestellt werden kann. Leckerlies, Spielzeug, alles was interessant ist macht dich interessant. Nur geht es nicht von heute auf morgen.

Grad wenn eine Katze schon Probleme mit älteren Katzen hat würde ich erst recht von einem Kitten abraten. Die bleiben nicht immer so klein, ruhig und verschmusst. stattdessen werden sie größer, gehen dem älteren noch mehr auf den nerv, wollen balgen und es kommt zu Zoff. nicht nur wegen Rangfolge. Pubertierende Katzen sind eigentlich wie Teenager. Und denn Teenager wirst du auch dann deiner jetztigen Katze vorsetzen.

Ich würde dir eher denn Ratschlag geben, wenn du mal in denn urlaub fährst gib deine Katze zum Urlaub ins Tierheim. Dort kannst du gezielt sagen, das du wenn vorhast dir eine zweite Katze zuzulegen. Hier sind die "Katzenzimmer" aus Glas. So können die Tierheimmitarbeiter antesten welche Katze für deine interessant ist, sie aufregt oder mit welcher sie sich gar nicht verträgt. ist nen Pendant gefunden stecken sie sie sogar nach einer gewissen zeit zusammen damit sich die beiden kennen lernen können.

Ich hatte selber schon Katzen die sich partout nicht anfassen lassen wollten (aus einem haushalt geholt der die katzen gequält hat) trotzdem ist eine enge Bindung entstanden. Manche mögen Körperkontakt, andere nicht - aus verschiedenen Gründen. Ist ja nicht anders bei Menschen.

Bei einem Kitten kannst du nie sagen ob es verschmusst wird. Der Charakter zeigt sich erst wesentlich später. Man kann nur Grundzüge erahnen, neugierig, schüchter, introvertiert, extrovertiert, ...
Sixie
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 10
Registriert: 26.05.2014 13:54
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Beitragvon calla98 » 26.05.2014 22:05

Wow! Vielen Dank für diese ausführliche Antwort. Ich werde ausgiebig mit meiner Mutter darüber reden, aber wir wollen auf jeden Fall ein Kätzchen. Wir haben im Haus zwei verschiedene Wohnungen, zur Not kann man die Katzen voneinander Trennen und langsam zusammenführen. Wir werden sehen.
calla98
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 25.05.2014 18:11
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland


Zurück zu Katzen-Duo



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Alter Kater und kleines Kitty?