Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Ganz ungewöhnliche Situation

Hier könnt Ihr über das Verhalten Eurer Katze diskutieren. Wofür stehen das Beschnuppern, das Reiben, um die Beine schnurren etc

Beitragvon kawa-huhn » 17.07.2014 12:22

Na, mir ist gestern was passiert und ich wollte euch mal fragen, ob ich richtig oder völlig falsch gehandelt habe.

Gestern war ich im Bad und habe geputzt. Unsere Terrassentür stand offen und Scully ließ sich draußen die Sonne auf dem Bauch scheinen. Als ich ins Wohnzimmer bin traf mich fast der Schlag. Flatterte doch fröhlich durch die offene Tür ein Grünfink ins Wohnzimmer. Zunächst blieb er noch weiter oben und setzte sich auf die Gardinenstange, aber Scully hockte halt bereits im Anschlag. Ehe ich irgendwie reagieren konnte, flog der kleine Vogel in eine Nische und versuchte durch ein Fenster, das zu war, wieder rauszukommen. Grade eine Ecke, wo ich derzeit mit meiner Murmel gar nicht hinkomme. Unsere kleine verpeilte Katze krallte sich den Piepmatz natürlich und beförderte jenen direkt in ihr Maul. Ich hab' riesige Augen bekommen und versuchte mir die Dicke zu schnappen. Die ist natürlich vor mir abgehauen und ich erst Mal so:"Scully, aus!" bis mir einfiel, dass ich da grad mit einer Katze rede. Habe ich sie kurz am Nackenfell gepackt, das Maul ging auf, der Fink rettete sich unversehrt auf ein Fensterbrett und ich schob Madam erst Mal in den Flur.
Vögelchen, mit pumpender Brust und offenem Schnabel, wurde in die Freiheit dirigiert, danach konnte Scully wieder ins Wohnzimmer. Eine Stunde hat sie nach dem Vogel gesucht; hat alles abgeschnüffelt und abgeleckt; schaute mich immer wieder ganz erwartungsvoll an bis sie sich dann irgendwann hinlegte.
Meiner Meinung nach kann ich sie schlecht einen Vogel im Wohnzimmer zerlegen lassen und daneben stehen. Das würde meine zartbesaitete Schwangerenseele nicht aushalten. Auch wenn es deren Natur ist...dann bitte draußen und da sie kein Freigänger ist, fällt das nun wirklich komplett flach. Aber sie hatte merklich damit zu tun, dass ihre Beute weg war. Hätte ich danach direkt mit ihr spielen sollen? Oder ein Leckerei geben sollen als Ersatz? Ich war mir unschlüssig und habe sie einfach in Ruhe gelassen.

Was meint ihr denn dazu?

Liebe Grüße :D
kawa-huhn
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 26
Registriert: 28.06.2014 05:06
Katzenrasse: Bkh
Land: Deutschland

Beitragvon Pfirsicheis » 17.07.2014 12:32

Mein Kater macht glücklicherweise mit den meisten Gefangenen kurzen Prozess und frißt sie auf. Du hast da ein Raubtier zu hause, ja es ist lieb und schmusig zu dir. Aber nicht zu seinen Beutetieren.

Du kannst ihr Leckerchen anstatt anbieten - aber es ist nur Ersatz. Was soll schon selbst erlegte Beute, die noch warm ist, toppen können?
Eine Katze wurde fürs Mäusefangen domestiziert - es ist ihre Natur, ihr innerstes Wesen. Wenn sie die Möglichkeit hat, zu jagen, wird sie es tun. So wie du eben ein Mensch bist und das nicht ändern kannst.
Alles Liebe
Pfirsicheis mit Tony und Sinclair
topic7307.html

Humans are my favorite animals. No other animal is easier to train....said the cat...
Benutzeravatar
Pfirsicheis
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1300
Registriert: 30.11.2012 09:02
Katzenrasse: 2xEKH
Land: Deutschland

Beitragvon kawa-huhn » 17.07.2014 14:32

Okay, dann gebe ich ihr das nächste Mal einfach ein Leckerlie oder spiele danach mit ihr und gebe es ihr dann...in der stillen Hoffnung, dass sich in Zukunft nicht wieder ein Piepmatz ins Wohnzimmer verirrt.

Ich wills ja nicht ändern, aber, wenn ich kann, dann wird es verhindert ;) Zumindest, solang ich noch so hypersensibel auf solche Dinge reagiere. Hätte sie den Vogel schon erlegt und zerlegt, hätte mich das nicht im mindesten gejuckt, aber daneben stehen und zugucken...neeeeeeee...kann ich nicht ;)
kawa-huhn
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 26
Registriert: 28.06.2014 05:06
Katzenrasse: Bkh
Land: Deutschland

Beitragvon fanny85 » 17.07.2014 19:37

Mir ist es 2x passiert, das eine der Katzen mir einen Vogel rein brachte und das als Wohnungskatzen :shock: Ich habe ihnen den Vogel abgenommen und ihnen Leckerlies gegeben, beide (Pumi und Bella) ließen es sich gefallen und suchten nur kurz nach ihnen. Auch wenn die Vögel sofort tot waren, konnte ich nicht mit ansehen, wie sie die Vögel IN MEINEM BETT!! zerlegen wollten :schwitz: Bild
Von daher denke ich, hast du schon irgendwie richtig gehandelt, aber nächstes mal einfach loben und Leckerlies geben :wink:
Bild

"Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus."
Max O'Rell
Benutzeravatar
fanny85
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 5157
Registriert: 14.04.2011 21:13
Wohnort: Paderborn
Katzenrasse: 3 EKH
Land: Deutschland

Beitragvon kawa-huhn » 17.07.2014 20:26

*irks* Gut das die Schlafzimmertür zu war, aber ich konnte sie auch grad daran hindern, hinter dem Sofa zu verschwinden. Wäre das passiert, hätte ich bis zum Abend mit dem Saubermachen warten müssen oO
Na hoffe ich mal, dass es nur bei dem einen Mal bleibt.
Ich fands auch faszinierend, denn dieser Wandel von Schmusetiger zur Raubtier war eben brutal-schön gewesen. Irgendwie so ganz komisch die Natur live im Hause zu haben :daum: Hat schon was, wenn nicht dabei andere Tiere sterben müssten :mrgreen:
kawa-huhn
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 26
Registriert: 28.06.2014 05:06
Katzenrasse: Bkh
Land: Deutschland

Beitragvon Pfirsicheis » 18.07.2014 13:37

Bei mir wohnt seit gestern nacht um drei eine kleine Spitzmaus hinter der Küchenzeile. Tja...ich hab eine Lebendfalle aufgestellt. Vielleicht hat sie Glück.
Mein wilder Kerl Tony ist einfach ein Spaßjäger - dafür ist er eben ne coole Katze :engel: Irgendwas ist ja immer. :mrgreen:
Alles Liebe
Pfirsicheis mit Tony und Sinclair
topic7307.html

Humans are my favorite animals. No other animal is easier to train....said the cat...
Benutzeravatar
Pfirsicheis
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1300
Registriert: 30.11.2012 09:02
Katzenrasse: 2xEKH
Land: Deutschland

Beitragvon anna2902 » 08.09.2014 13:51

hallo zusammen, ich habe mich hier gerade erst angemeldet, ich weiß auch nicht genau ob ich hier richtig bin ;) aber ich versuche es mal.
Ich habe einen Bengal Kater, und manchmal in komischen situationen macht er komische geräusche, ich denke das hat nicht unbedingt was mit der rasse zu tun, gestern war er auf meinen bett schlafen und wo er wach wurde hat er so geräusche gemacht als würde er nach luft schnappen. und sabbert dabei etwas. ist nicht so laut, aber schon ein wenig, kleine geräusche halt wie wenn man nach luft schnappt. und ich habe angst um ihn. bevor ich zum tierarzt gehe dachte ich mir frage ich mal hier nach. er ist 1 jahr alt und eig total gesund und fühlt sich auch wohl.
vill. hat einer ja eine idee was es sein kann.
ganz lieben gruß anna
anna2902
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 08.09.2014 13:40
Wohnort: NRW
Katzenrasse: Bengal Kater
Land: Deutschland

Beitragvon Pfirsicheis » 09.09.2014 14:32

So vielleicht?

Alles Liebe
Pfirsicheis mit Tony und Sinclair
topic7307.html

Humans are my favorite animals. No other animal is easier to train....said the cat...
Benutzeravatar
Pfirsicheis
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1300
Registriert: 30.11.2012 09:02
Katzenrasse: 2xEKH
Land: Deutschland


Zurück zu Verhalten



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Ganz ungewöhnliche Situation