Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Hochwertiges Katzenfutter + Nierendiätfutter

Alles zur Ernährung von Katzen, bitte entsprechendes Unterforum auswählen. Mods: Kefa, Lunamaus

Beitragvon Kottich » 06.09.2014 14:20

Hallo liebe Community,

wir halten drei wunderbare Kater, bei denen wir uns seit einigen Tagen mächtig Gedanken über das Futter machen.

Unsere Kater sind: Tiger, 12 Jahre, leidet an einer chronischen Niereninsuffizienz Schiggy, 2 Jahre, gesund Teufel, 3,5 Monate, gesund

Zurzeit bekommt Tiger Royal Canin Renal. Trockenfutter täglich, Nassfutter immer Sonntags. Schiggy und Teufel bekommen momentan von NP (gehört der EDEKA-Gruppe an) das Trocken- und Nassfutter der Marke "Gut & Günstig".

Vor einigen Tagen waren wir mit allen drei Katern beim Tierarzt. Bei Tiger sollten die Blutwerte kontrolliert werden, Schiggy bekam die Nachimpfung und Teufel die erste Impfspritze.

Einen Tag später rief meine Freundin bei der Tierarztpraxis an um die Blutwerte von Tiger zu erfragen. Der teilte ihr mit, dass die Werte etwas schlechter geworden sind - nach dem Telefonat brach sie in Tränen aus... Ich habe mich danach auf den Weg zum Tierarzt gemacht um die Medikamente Fortekur Gourmet 2,5mg und Semintra 4mg/ml, mit denen Tiger seit der Diagnose im Juni behandelt wurde, neu abzuholen. Wo ich schon einmal da war, fragte ich den TA wie sehr sich denn die Werte verschlechtert hatten. Sie haben sich wohl etwas aber nicht extrem verschlechtert und Tiger könne mit der richtigen Bahandlung und dem richtigen Futter noch durchaus einige Jahre leben.

Zuhause angekommen machte ich mir nur noch Gedanken um unsere Kater und fing an an unserem Katzenfutter zu zweifeln. Also machte ich mich im Internet schlau.

Wie ich nun weiß ist Trockenfutter als hauptsächliches Futter das Schlimmste was man vor allem Katzen antun kann, wegen dem Wassermangel etc. Darüber hinaus las ich, dass die Futter, in denen "Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse" enthalten sind der letzte Müll sind, da es sich nur um Abfälle und nicht wirklich um nahrhafte Dinge handelt. Eine kurze Recherche im Supermarkt ergab, dass dieses auch der Fall bei den Marken Whiskas, Felix, Kitekat, Sheba usw. ist. Also alles Müll. Desweiteren befindet sich auch in jedem dieser Futter Gemüse , weil günstiger als gutes Fleisch, welches die Katzen aber nicht wirklich gebrauchen können, da sie Fleischfresser sind.

Wir sind zurzeit echt etwas verzweifelt, wollen nur das Beste für unsere drei und haben ein wirklich schlechtes Gewissen, weil die Kater nun mal den Müll fressen müssen, den wir ihnen hinstellen.

Seltsam finde ich auch, dass uns der Tierarzt das Royal Canin empfiehlt. Ist zwar Nierendiätfutter, aber auch dort sind wieder "Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse" vorhanden. Das dazugehörige Trockenfutter ist auch noch schädlich für Katzen, vor allem, wenn sie schon nierenkrank sind...

Wir wollen soweit es geht komplett auf gutes Nassfutter umsteigen, bei allen drei Kater, damit sie hoffentlich gesünder leben. Dieses Barfen ist auch eine sehr tolle Sache, aber leider können wir uns das zeitlich gar nicht leisten.

Was sollen wir machen?
Gibt es hochwertiges Diätfutter ohne Gemüse mit richtigem Fleisch?

Liebe Grüße
Kottich
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 06.09.2014 14:10
Land: Deutschland

Zurück zu Ernaehrung



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Hochwertiges Katzenfutter + Nierendiätfutter