Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Maxi schläft nach Partnerverlust und will nicht allein sein

Hier könnt Ihr über das Verhalten Eurer Katze diskutieren. Wofür stehen das Beschnuppern, das Reiben, um die Beine schnurren etc

Beitragvon silvai » 09.10.2014 19:54

Hallo,

wir hatten bis vor kurzem zwei Katzengeschwister, die grad 14Jahre alt geworden sind.
Unsere Mori ist vorletzten Sonntag leider gestorben :cry: und nun trauern wir alle drei (mein Mann, unsere Maxi und ich).

Maxi war die weniger dominante und stets unzufriedener wirkende Katze;
sie hat häufig Aufmerksamkeit eingefordert aber lief meist knöternd davon wenn man zu ihr ging und kam nur nach lang eingetretener Ruhe (Fernsehen,Lesen o.ä.) auf den Schoß- dann aber schnurrend.
Nun ist sie extrem anhänglich, liegt nahezu durchgehend auf mir drauf (bin grad bettlägrig krank) und schläft unheimlich viel.
Wenn ich aufstehe schreit sie meistens- auch wenn sie selber aufsteht und dann in einem anderen Raum ist...
Sie hat schon immer "viel" geschrien- aber das ist nun wirklich besorgniserregend.

Auch werde ich natürlich nicht weiterhin stets im Bett liegen können...

Grad habe ich ihr eine Einmalgabe Ignatia C200 unterjubeln können was unsere Tierärztin empfohlen hat.
Außerdem hat sie (die Ärztin) uns noch die Bachblüte 33/Walnut empfohlen- mehrmals täglich solange wie nötig- mal sehn wie ich das verabreichen kann; unsere Maxi ist nicht so gierig- eher mäkelig und daher eher schwer zu überlisten.

Was meint denn Ihr dazu?
Denkt ihr Nr.33 ist passend- ich weiß irgendwie nicht so recht- man findet ja so viele verschiedene Quellen...

DANKE schonmal,
Silvia
silvai
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 09.10.2014 19:31
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Beitragvon fanny85 » 09.10.2014 20:51

Mein Beileid zu euren Verlust :knuddel:

Ich denke eure Maxi braucht einfach noch Zeit und viel Aufmerksamkeit durch euch, auch mit den Bachblüten könnt ihr nichts verkehrt machen, wobei ich zusätzlich vielleicht noch den Feliwaystecker dazu nehmen würde :wink:
Warte einfach mal noch ein wenig ab, falls es schlimmer wird, würde ich nochmal zum TA um ggfs. "schwerere Geschütze" aufzufahren (z.B. Antidepressivum oder ähnl.) aber das sollte dann der TA entscheiden.

Ich wünsche euch viel Kraft für diese schwierige Zeit
Bild

"Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus."
Max O'Rell
Benutzeravatar
fanny85
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 5157
Registriert: 14.04.2011 21:13
Wohnort: Paderborn
Katzenrasse: 3 EKH
Land: Deutschland


Zurück zu Verhalten



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste






Thema: Maxi schläft nach Partnerverlust und will nicht allein sein