Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



katze ca 17 Wochen humpelt und hat beschwerten beim schlucke

Alles zu Katzenkrankheiten. Bitte entsprechendes Unterforum auswählen.

Beitragvon amelie24914 » 28.10.2014 13:46

Hallo ihr lieben,
Diesmal geht es um die katze meines Kumpels diese hat wie schluck beschwerten als würde was im Hals stecken was nicht vor bzw zurück kann aber frisst ganz normal. Seit Sonntag hat sie diese Probleme. Gestern kam humpeln auf der rechten Seite vorn dazu jetzt humpelt sie auch vorn auf der linken Seite (wechseln von beiden Seiten nach paar Schritten um die jeweilige andere Pfote zu belasten) sie springt aber noch herum versuchen Sie aber ruhig zu halten. Wenn man die Pfoten anfassen will zieht sie diese zurück und tut beißen. Was könnte das sein und wie kann man ihr erstmal die schmerzen lindern?
amelie24914
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 17
Registriert: 13.10.2014 17:59
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Beitragvon caro109 » 28.10.2014 14:45

Wie kommt ihr darauf, dass die Katze Schluckbeschwerden hat, wenn sie normal frisst?
Ich würde zu einem Tierarzt fahren, alles andere macht in meinen Augen keinen Sinn. Gerade wenn es um das Innere geht. Bei der Gelegenheit könnt ihr gleich das Humpeln abklären. Viele junge Katzen überschätzen sich noch maßlos, dies wäre ein Grund, warum sie weiterhin umherspringt.
Als meine Katzen noch klein waren, haben die auch solange gespielt, bis sie gehechelt haben - hätte ich dann nicht aufgehört, hätten sie auch weitergemacht.

Liebe Grüße
Caro
"Schon die kleinste Katze ist ein Meisterwerk"
Leonardo da Vinci

Katzentagebuch: topic7511.html
Benutzeravatar
caro109
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 495
Registriert: 08.05.2013 12:21
Katzenrasse: NFO + Perser (Mixe)
Land: Deutschland

Beitragvon amelie24914 » 28.10.2014 15:01

Sie macht schluck Bewegungen das ohne pause der fährt zum Tierarzt mit ihr War bloß dort zu Besuch da hat er mich gefragt hab gleich gesagt zum Tierarzt
amelie24914
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 17
Registriert: 13.10.2014 17:59
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Beitragvon caro109 » 28.10.2014 15:13

OK :daum:
Du kannst ja berichten, was dabei rausgekommen ist :)
"Schon die kleinste Katze ist ein Meisterwerk"
Leonardo da Vinci

Katzentagebuch: topic7511.html
Benutzeravatar
caro109
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 495
Registriert: 08.05.2013 12:21
Katzenrasse: NFO + Perser (Mixe)
Land: Deutschland

Beitragvon RoteZora » 28.10.2014 23:59

Also eine Art Dauerschlucken? :shock: Hab ich noch nie gehört. Ermuntere den Besitzer zum TA zu gehen! Kann ja nicht gut sein für die Katze.
Bild[/quote]

Wie wird man 100 Jahre alt:
essen, trinken, schlafen, gähnen, kratzen und kuuuuuuuuscheln.
RoteZora
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 3975
Registriert: 22.01.2012 12:24
Wohnort: Berlin
Katzenrasse: 2 EHK Tiger
Land: Deutschland

Beitragvon NeroCoon » 29.10.2014 07:33

Das DAuerschlucken hatte mein 3jähriger auch vor Kurzem - Grund war eine dicke Blase auf der Zunge!

Er kam vor 2 Wochen extrem laut schreiend heimgerannt, und hat mit den Pfoten am Maul herumgetatzt, sehr komisch, wie im Wahn! Hab ihn geschnappt, das Maul aufgemacht... und bitte... lacht meinen Idioten jetzt nicht aus :bruell: er wollte eine große Heuschrecke fangen, aber die wollte nicht sterben und hat ihm in die Zunge gebissen :bruell:

Daraufhin sah man nix an der Zunge, allerdgins nach ein paar Tagen fing er an ständig zu schluck und auch zu schmatzen - fraß aber normal. Ich hab ihm mehrmals ins Maul gesehen und da war nix, alles tip top. Am letzten Tag hat er dann eine Blase, recht groß, sind dann sofort zum TA - allerdings war sie beim TA schon von selbst geplatzt, bzw es war keine richtige Blase wie ich dachte, sondern sowas wie Schorf o.Ä., weil der "HeuschreckenBiss" verheilt war... ich pack das noch immer nich ganz... die riesen Katze wird von ner Heuschrecke gebissen :bruell:


Also es kann auch sowas passieren - allerdings ist es bei solchen "akuten" Dingen immer gleich zum TA zu gehen, besonders in Verbindung mit Humpelei!

Lg
NeroCoon
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 25
Registriert: 24.06.2014 10:54
Katzenrasse: FeWiWa
Land: Oesterreich

Beitragvon fanny85 » 29.10.2014 08:56

Also bei solchen Symptomen bleibt wirklich nur die Tierärztliche abklärung, alles andere wären nur Spekulationen, da es so einiges sein kann. Bitte halte uns auf den laufenden :wink:

NeroCoon hat geschrieben:ich pack das noch immer nich ganz... die riesen Katze wird von ner Heuschrecke gebissen :bruell:


Ich kann das nachvollziehen :schwitz: Bin auch schon von einer Heuschrecke gebissen worde, da ich die Viecher hier als Futtertiere für meine Bartagame habe und ich die mit der Hand aus der Box hole um sie ins Terrarium zu tun. Der Biss tat echt weh (von so einem kleinen Vieh :shock: ) und obwohl ich die Stelle desnfiziert habe, hatte ich nach ein paar wenigen Tagen einen kleinen Abszeß :pillepalle: Auch wird davon abgeraten, Heuschrecken im Terrarium zu belassen wenn sie nicht nach kurzer Zeit gefressen wurden. Sie können den Tieren ziemliche Wunden zufügen, die dann noch Tierärztlich versorgt werden müssen :roll:
Wenn deine Katze die Heuschrecke mit dem Kopf voran erwischt hat, sind diese Viecher noch ziemlich wehrhaft und beissen zu :wink: Jetzt weiß ich, warum mein Barti sich die Heuschrecken quer packt.
Bild

"Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus."
Max O'Rell
Benutzeravatar
fanny85
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 5157
Registriert: 14.04.2011 21:13
Wohnort: Paderborn
Katzenrasse: 3 EKH
Land: Deutschland


Zurück zu Katzenkrankheiten



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: katze ca 17 Wochen humpelt und hat beschwerten beim schlucke