Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Kater plötzlich aggressiv gegenüber anderem Kater (Mobbing?)

Hier könnt Ihr über das Verhalten Eurer Katze diskutieren. Wofür stehen das Beschnuppern, das Reiben, um die Beine schnurren etc

Beitragvon Kottich » 30.10.2014 16:41

Hallo liebe Community,

ich richte mich mal wieder an euch um doch hoffentlich eine Lösung für mein Problem zu finden.

Es geht um unsere drei Kater:

Tiger, 12 Jahre, kastriert
Schiggy, 2 Jahre, kastriert
Teufel, 5 Monate, nicht kastriert
Alle drei Wohnungskater


Das Problem:

Seit kurzem reagiert unser mittlerer ohne sichtbaren Grund aggressiv auf unseren kleinen Kater.

Als wir den kleinen Kater geholt haben war die Integration natürlich etwas zäh und hat ein paar Tage gedauert. Der älteste Kater, Tiger, hat sich etwas schneller an Teufel gewöhnt als Schiggy. Tiger hat mit Teufel schon gekuschelt und ihn abgeschleckt während Schiggy ihn immer noch ständig beobachtet und angefaucht hat. Auch hat er Teufel manchmal gehauen. Tiger zwar in der Anfangszeit auch, aber eher selten. Aber nach ungefähr einer Woche oder so hat sich Schiggy soweit an den neuen Mitbewohner gewöhnt, sodass er auch mit Teufel anfing zu spielen und nebeneinander zu schlafen, kuscheln etc. Mensch war das toll die beiden durch die Wohnung flitzen zu sehen. Gemeinsam haben sie gekämpft und Fangen gespielt. Richtig gute Spielfreunde waren die beiden.

Jetzt seit ca. 3-4 Wochen ist das Verhältnis zwischen Schiggy und Teufel irgendwie angespannt. Es ist nicht so, dass sie aufeinander drauf gehen, aber Schiggy ist Teufel gegenüber sehr böse gesinnt.

Wir haben eine 3-Zimmerwohnung. Ja, eventuell war es vielleicht keine gute Idee in eine so kleine Wohnung noch einen dritten Kater zu holen, aber wir dachten, dass wir Schiggy und Tiger etwas gutes tun würden, weil Tiger mit seinen 12 Jahren nicht mehr der Verspielteste ist, Schiggy allerdings noch immer diesen Trieb hat. -
Jedenfalls halten sich Tiger und Teufel meist im Wohnzimmer auf, wo auch wir meistens sind. Schiggy ist ein Kater der gerne mal seine Ruhe hat und geht daher oft ins Büro und legt sich dort hin. Im Büro sind auch die beiden Katzenklos, die wir haben. Und jetzt passiert es in den meisten Fällen, wenn sich Teufel und Schiggy über den Weg laufen, egal ob im Flur, im Wohnzimmer usw. faucht Schiggy Teufel an. Er greift Ihn nicht an, aber er faucht halt, duckt sich etwas und geht dann weg. Teufel guckt jedesmal nur ganz seltsam aus der Wäsche. Mir bricht es wirklich das Herz das zu sehen, da sie mal so tolle Freunde waren. ich habe auch schon öfters beobachtet, dass Sie sich in der Küche oder im Flur einfach gegenüber liegen und sich anstarren. Komisch ist, wenn ich Ihnen Lecklies gebe. Dann gibt es keine Probleme und Schiggy reagiert auch nicht mit Fauchen oder sonstigem aus Teufel. Bei Tiger habe ich manchmal das Gefühl, dass er dazwischen geht, wenn er Fauchen hört, da er dann manchmal aufsteht und sucht wo es herkommt.

Ich habe jetzt schon versucht Tipps zu finden. Die Frage ist halt woran es liegt. ist es Mobbing? Ist Teufel doch schon geschlechtsreif? Kampf um Rang? Wir sind verzweifelt und möchten unbedingt alle Kater behalten.


Übrigens:

Als es anfing mit der Sache, waren wir gerade dabei unsere Küche umzubauen. Daher stand einiges kreuz und quer im Wohnzimmer rum für ein paar Tage. Ob das etwas mit dem Verhalten zu tun haben könnte?

Der kleine hatte auch mal Durchfall. Da waren wir für kurze Zeit beim Tierarzt. Das vielleicht?


Liebe Grüße
Kottich
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 06.09.2014 14:10
Land: Deutschland

Beitragvon fanny85 » 30.10.2014 19:44

Ich denke, das dein Problem sehr leicht lösbar ist, indem du den kleinen schnellstmöglich Kastrieren lässt :wink:
Nicht deine großen sind das Problem, sondern der kleine noch potente Kater, der jetzt den großen Macker raushängen lässt.

Bei meinen war es damals auch so, das Paulinchen ganz eigenartig wurde, als Oskar so ca. 4,5 Monate alt war, ich hab es nicht darauf geschoben, das Oskar Geschlechtsreif war, immerhin war er ja noch Baby :oops: Allerdings meinte die TÄ da schon, das es allerhöchste Zeit ist um ihn Kastrieren zu lassen. Nachdem die OP gelaufen ist und ein paar wenige Wochen um waren, war mein Lienchen wieder die alte :mrgreen:
Bild

"Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus."
Max O'Rell
Benutzeravatar
fanny85
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 5157
Registriert: 14.04.2011 21:13
Wohnort: Paderborn
Katzenrasse: 3 EKH
Land: Deutschland

Beitragvon Kottich » 31.10.2014 07:30

Okay, nächsten Dienstag wird er vormittags kastriert. Können es gar nicht erwarten wieder Ruhe hier zu haben. Und hoffentlich wird hier dann wieder ausgiebig gespielt, gekuschelt und geflitzt... :D
Kottich
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 06.09.2014 14:10
Land: Deutschland


Zurück zu Verhalten



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Kater plötzlich aggressiv gegenüber anderem Kater (Mobbing?)