Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Katze mit gebrochenem/ausgerenkten Schwanz

Katzenkrankheiten die sich nur auf äussere Erkrankungen beziehen, wie z.B. Brüche, Hautkrankheiten, Augen

Beitragvon Mia » 27.01.2015 18:38

Hallo ihr Katzenfreunde,
wir sind neu hier. Ich habe unsere kleine Maus Mia erst seit 5 Wochen. Sie war super scheu und doch gewöhnt sich super schnell gerade an uns alle hier. 2 Wochen bevor wir sie bekommen haben, hatte sie einen Unfall. Und zwar ist sie in einen Motorraum eines Autos gekrabbelt. Ein wunder das sie noch lebt, da das auto gestartet wurde. Sie ist irgenwie lebend raus, hat nur einen (laut Tierarzt der Vorbesitzerin) einen ausgerenkten Schwanz. Sie wurde geröngt, ulltrtaschall wurde auch gemacht...alles sowet i. O., nur leider beleibt der Knick in der Mitte des Schwanzes. Schmerzmittel habe nihr über die erste Zeit geholfen. Nun ist sie bei uns. Hat sich wirklic htoll eingelebt, doch viel das Fell relativ schnell aus. Dann finf sie sich an zu beißen, direkt an der Knickstelle. Anfassen darf ich mittler weile und hüpfen und springen geht auch. Nur das Beißen, mittler weile blutig, ist nicht schön. Sie stört anscheinend doch der verletzte Schwanz. Mit Globulli wie Arnika, Ledum und Belladonna habe ich schon etwas Ruhe rein gebracht und es ist nicht mehr blutig.
Entschuldigun, ich tippe und tippe...meine Frage ist eigentlich, hat jemand auch eine Katze mit so einer Verletzung. Was habt ihr gemacht? Wie lange dauert die Akzeptanz ...bei uns ist es jetzt 7 Wochen her. Zwischendurch auch noch der Besitzerwechsel...alles nicht optimal, aber sie ist soooo süß und herig...trotz allem....
Danke jetzt schon für jeden Erfahrungsaustausch...Gruß Ilka und Mia :peace:
Mia
 

Beitragvon fanny85 » 27.01.2015 19:36

Hi,
mich erinnert das gerade an den Kater meiner Schwester. Er hat irgendwann angefangen sich den Schwanz blutig zu beissen, der TA war kurz davor den Schwanz zu amputieren, da das Gewebe schon nekrotisch war. Nach über einem halben Jahr herum gedoktore, hat sie den TA gewechselt und der hat festgestellt, das der Kater Flöhe hatte :shock: Die Flöhe wurden behandelt, die Wunden verbunden, damit sie abheilen konnten, allerdings hat er das Verhalten so verinnerlicht, das er sich zwischendurch auch noch den Schwanz zerbeißt.
Ich muss dazu schreiben, dass der Kater alleine gehalten wird, er war zwischendurch bei Bekannten (die auch zwei Kater haben) zur Urlaubspflege und dort hat er es nicht mehr gemacht. Ich denke dass die Einzelhaltung zu dem negativen Verhalten beisteuert, auch das jetzt ein Baby da ist, macht die Sache nicht besser, aber ich darf dazu nichts mehr sagen :roll:

Überprüfe bitte, ob deine Flöhe hat, so ganz unwahrscheinlich ist es ja nicht, wenn sie Freigänger war :wink: Dann würde ich ggfs. nochmal ein Röntgenbild machen lassen um sicher zu gehen ob wirklich nichts gebrochen war und evtl. auch hier den Feliwaystecker zum Einsatz bringen, damit sie sich wohl fühlt.
Wenn alles in Ordnung ist, wäre es Ratsam sich Gedanken dazu zu machen ob eine weitere Katze als Spielgefährte einziehen könnte, damit deine jetzige andere Dinge im Kopf hat, als sich den Schwanz zu zerbeißen.
Bild

"Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus."
Max O'Rell
Benutzeravatar
fanny85
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 5157
Registriert: 14.04.2011 21:13
Wohnort: Paderborn
Katzenrasse: 3 EKH
Land: Deutschland

Beitragvon RoteZora » 28.01.2015 02:03

Hallo,
erstmal WILLKOMMEN im Forum! :dance:
Habe keine Erfahrung mit zerbissenen Schwänzen, stimme aber fanny zu: Katze als Spielkamerad. :D
Bild[/quote]

Wie wird man 100 Jahre alt:
essen, trinken, schlafen, gähnen, kratzen und kuuuuuuuuscheln.
RoteZora
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 3975
Registriert: 22.01.2012 12:24
Wohnort: Berlin
Katzenrasse: 2 EHK Tiger
Land: Deutschland

Beitragvon Mia » 28.01.2015 14:18

Hallo und danke für die Antworten.
Also Flöhe kann ich ausschließlich, da sie regelmäßig und gut entfloht wurde. Sind auch keinerlei Anzeichen, wie Kot zu sehen. Was die Zweitkatze angeht, so war sie beim Vorbesitzer allein und das sogar den ganzen Tag. Sie beißt sich erst nach dem Unfall und nicht aus Langeweile. Wir sind 5 Personen, mit denen sie sich ausgiebig beschäftigt. Sie ist 3Stunden morgens allein, in denen sie schläft. Ich hatte schon einmal ein Perser. Den habe ich versucht zu vergesellschaften. Das ging absolut nach hinten los. Bei der ersten Katze fing er an in die Ecken zu machen und bei der Nächsten gab es nur Kämpfe. Ich bin der Meinung, das sich nicht jede Katze wohlfühlt, wenn Artgenossen mit im Haus sind. Mia ist sehr einnehmend und ich bin mir ziemlich sicher, das sie sich nicht allein fühlt.
Also da das Problem des Beissens eine offensichtliche Ursache hat, wollte ich eigentlich nur mal fragen, ob jemand das kennt, wenn eine Katze den Schwanz stark verletzt hat und er sie nun anscheinend stört.
Danke und Gruß Ilka
Mia
 


Zurück zu Äussere Erkrankungen



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Katze mit gebrochenem/ausgerenkten Schwanz