Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Balkon als Katzenparadies

Hier könnt Ihr Euer selbst gebasteltes Spielzeug präsentieren, wie z.B. Kratzbäume

Beitragvon Stephie » 02.02.2015 14:12

Hallo liebe Mitmamas- und papas!

Aktuell, es wird ja hoffentlich bald Frühling und damit warm, bastel ich gedanklich bereits an dem super-fantastisch-spektakulären Katzenparadies, das ich meinen Katzen bauen möchte.

Dazu habe ich aber erst einmal ein paar Fragen und hoffe, dass ich damit hier in der Bastelecke richtig bin ;) (Immerhin werde ich euch hoffentlich dann auch zeigen können, was ich mache!)
Ich werde das ganze mal ein wenig sortieren, wie üblich für mich, ist es wieder ein RIESEN Post!

Der Balkon-Kratzbaum:

Erst einmal: Materialien. Habt ihr Tipps und Tricks für mich, was ich alles holz-, stoff-, seilmäßig an Material verwenden kann/darf?

Ich möchte gerne eine Art Aussichtsplattform und da diese relativ hoch sein soll, müssen sie ja raufklettern können. Ich möchte gerne so etwas ähnliches wie man es eh auf Kratzbäumen findet, nur leider weiß ich nicht, wie das Zeug heißt :D Das, woran sie kratzen und kraxeln.

Außerdem möchte ich eine Art Hängematte basteln. Sie haben auf ihrem großen Kratzbaum im Wohnzimmer auch so eine (aber nicht ganz durchhängend) und vor allem der Dicke liebt es da drin zu gammeln. Was für Stoffe würdet ihr hier empfehlen? Im Idealfall möchte ich die zum Abnehmen machen, damit ich sie auch waschen kann.
Die Stoffe für die Liegeflächen möchte ich so billig wie möglich und werde ich vermutlich nur festtackern (ist Tacker eine gute Idee? Oder wie sonst befestigen) damit ich sie mühelos wieder abreissen und austauschen kann.

Wir wohnen auf der Wetterseite des Hauses, die Sonne knallt also ran und im Winter liegt Schnee, deshalb die Billigstoff-Methode und die abnehmbare Hängematte ;)

Aus was sollte ich die Säulen für die Plattform machen (also das, woran sie hochklettern) da ich sie ja mit einem Seil oder so etwas umwickeln will. Eignet sich dafür irgendein Holz? Mir gefallen ja diese selbstgemachten Bäume so gut, mit so Ästen, aber das will ich eigentlich nicht. Also, gefallen ja, nutzen nein (ich bin so ungeschickt, egal wie hoch das wäre, ich falle garantiert mal mit dem Kopf dagegen und das ist bei Ästen eher ungesund. Ist also eher Selbstschutz weshalb ich eben NICHT so einen Baum mit Ästen nehme). Aber der Stamm alleine wäre schon praktisch oder? Was für Holz ist das?

Außerdem möchte ich auch eine kleine "Box" die quasi das Fundament des Ganzen wird. Und hier kommen gleich noch zwei weitere Fragen: auch wieder - welches Holz? Reichen da so Pressspannplatten, die ich dann einfach mit Stoffen auskleide?

Das Balkon-Katzenklo:

Und: Ich habe mir überlegt in diese Box das Kaklo zu stellen, zumindest im Sommer. Im Winter ist es dann eher ungünstig wegen Kälte und Ausmisten, aber im Sommer wäre das schon cool.
Ist das eine gute Idee oder eher nicht? Ich würde dann eben in der Box im Sommer das KaKlo haben und im Winter würde ich ihnen ein lauschig kuscheliges Kartonplätzchen machen (also mit irgendwas kuscheligem ausgestattet).

Das Balkon Blumen-Beet:

Ich hab gesehen, wie sehr vor allem mein Mädi am Balkon meiner Mum rumturnt. Die haben bereits in den Beton eingelassen riesige Blumenbeete (schwer zu beschreiben). Natürlich Katzensicher weil sechster Stock. Aber Mädi liebt es da auf und ab zu fetzen und in der Erde zu wühlen. Also will ich mir von Mama ein paar Blumenkisterl (sie hat so XXL-Dinger) schnorren und ihnen ein nettes Liege-Wiese-Plätzchen machen, das im Sommer draußen steht und im Winter drin.
Mein grüner Daumen ist leider tot (aber was tut man nicht alles für die Katz'?), was kann ich da außer Katzengras noch anpflanzen? Kräuter? Mädi hat öfter mit Durchfall zu kämpfen, daher wäre sicher irgendetwas, das ihrem Magen hilft gut. Ich kann mir vorstellen drei große "Beete" zu machen. Eins mit Katzengras, eines vielleicht mit Wildkräutern und eines mit ungiftigen Blumen für das menschliche Auge.
Habt ihr da auch vielleicht Tipps und Tricks für mich?

Die Balkon-Katzen-Tür:

Das ganze Projekt ist natürlich, vor allem für den Winter, von einem Faktor abhängig: wie bekomme ich eine Katzenklappe in die Tür? Direkt ins Glas wird nicht machbar sein, weil Mietwohnung.
Aber ich habe echt eine tolle Idee gefunden: Rolläden bis auf ca. 40(?) cm vom Boden runterlassen, und ein Brett mit Katzenklappe drin drunter stellen und die Rolläden dann soweit runterlassen, bis es dichtet.
Die Frage ist: hat jemand Erfahrung damit? Und funktioniert das auch im Winter? Ich hab mir unsere Rolläden noch nicht genau angesehen, aber ich glaube das könnte funktionieren. Vll noch eine Gummidichtung dazwischen irgendwie?
Was sagt ihr dazu?

Es wäre dann auch praktisch zum Rein- und Rausnehmen. Und sie hätten jederzeit Zugang nach draußen, auch wenn wir nicht da sind (wobei... nein doch nur wenn wir da sind :D Mein Mama-Komplex stirbt sonst vor Sorge).

Achja, der Balkon wird natürlich mit einem Netz abgesichert, sonst wäre die Aussichtsplattform ja gar nicht möglich. Wir haben uns überlegt, das ganze mit Bambus-Stecken zu verwirklichen, weil wir natürlich an den Mauern nichts anbringen dürfen, wir aber am Balkongeländer genug Streben oben und unten haben, um das Netz sicher zu befestigen (das hab ich mir schon angesehen, das wird ganz bestimmt klappen!). Ist dieser handelsübliche Bambus für Katzen ungefährlich? Wäre natürlich schon sehr schick ;)

Ich hoffe, ich kann auch im Laufe der übernächsten Woche ein paar Skizzen bringen (bin ab morgen Abend in NY *__* Also wird's diese Woche nichts mehr).

Bin gespannt auf eure Tipps und freue mich schon jetzt, bzw. bedanke ich mich bei euch im Voraus!

glG Stephie
Stephie
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 19
Registriert: 08.01.2015 12:24
Wohnort:
Katzenrasse: EKH
Land: Oesterreich

Beitragvon Kitty90 » 05.02.2015 12:09

Puh ... also ich habe vllt nicht auf alles eine Antwort bzw eine Idee, aber ein paar Dinge würden mir einfallen.

Zum Thema Stoff ... schau doch mal bei Amazon - einfach Kratzbaumstoff oder Teddyplüsch eingeben - dann kommen da einige zur Auswahl ... oder bei kratzbaumland.de gucken, da habe ich letztens auch welche gesehen.
Ansonsten gibt es natürlich immer die Möglichkeit in einen Textilladen zu gehen und nach Restposten von Teddyplüsch zu fragen - die sind meist nicht soo teuer.

Was das Befestigen des Stoffes angeht, rate ich dringend vom Tackern ab!!!
Die Gefahr, dass sich Tackerklammern lösen und die Katzen sich daran verletzen, wäre mir einfach zu hoch. Da gäbe es die Alternative z.B. mit Teppichkleber zu arbeiten. Den habe ich bei dem selbstgebastelten Kratzbaum von meinem Kater genommen und der hält wirklich extrem gut! - Es erschwert zwar das abmachen, aber das geht mit Spatel und Geduld.

Zum Stamm an sich ... also ich bin ja ein Fan von Baumstämmen - ich träume von einem Naturkatzbaum, den mein Papa (Tischler) mir hoffentlich irgendwann dieses Jahr dann macht. Da könnte man einen "kleinen" Birkenstamm nehmen ... aber du möchtest auf Baumstamm verzichten, wenn ich das recht verstehe?
Dann würde ich dir raten in den Baumarkt zu gehen - Teppichabteilung - und mal ganz lieb nachfragen, ob sie die Rollenhalterung der Teppiche haben und du die ihnen für etwas Geld abkaufen könntest. Die sind aus "Pappe" (oder so ähnliches Material) aber sooooo stabil - wirklich unglaublich! Die habe ich für den selbstgebauten Kratzbaum genommen und die halten ... der Kratzbaum ist 2011 gebaut worden und steht immer noch wie eine 1! 8)
post145178.html?hilit=kratzbaum#p145178

für die Hängematte würde ich an deiner Stelle glaub ich eher tiefer in den Geldbeutel fassen und mir eine "fertige" bei z.B. catwalk-kratzbaeume.de bestellen. Da wäre dann der Stoff abnehmbar - und dabei - und auf 30° waschbar. - Das ist natürlich auch immer eine Geldfrage, denn billig ist das nicht - dafür halten die aber auch.

Um die "Säule" zu umwickeln eignet sich Sisal - ist so das klassische ... aber im Baumarkt nicht ganz billig. Ich habe bei dem Kratzbaum damals einfach "billigen" Teppich größten Teils genommen, was sich auch toll eignet, aber zum Klettern und Krallen abwetzen, bevorzugt mein Kater definitiv, die Teile mit Sisal.
Aber mit den Jahren wird man ja auch ein wenig schlauer! :wink:
Um günstig an Sisal ranzukommen empfehle ich dir mal bei Haustiermessen vorbei zu schauen. Dort sind oft namentliche Hersteller von Kratzbäumen - die auch dementsprechend normalerweise kosten - die ihre Restposten an Sisal verkaufen.
Da habe ich letztes Jahr auf der Heimtiermesse in Hannover wahre Schnäppchen gemacht für den nächsten Kratzbaum :engel:

wegen dem Beet ... da kann ich dir leider nicht viel weiterhelfen ... mein grüner Daumen ist schwarz. Zur Zeit leben bei mir Yukapalmen, Zyperngras und interessanterweise auch Lavendel (obwohl das im Hause ziemlich unmöglich ist)
Da solltest du dich nochmal über ungiftige Pflanzen für Katzen schlau machen und dich ein bisschen einlesen, welche gut "händelbar" sind!
topic2728.html

sooo, mehr fällt mir gerade nicht ein. Ich hoffe das hilft dir ein bisschen weiter, vllt meldet sich ja noch der ein oder andere :wink:
Bild
Die Augen einer Katze sind Fenster, die uns in eine andere Welt blicken lassen.
Sprichwort aus Irland
Benutzeravatar
Kitty90
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2242
Registriert: 19.04.2011 09:04
Wohnort: Deutschland
Katzenrasse: Birma+MaineCoon
Land: Deutschland

Beitragvon laubfeger » 08.02.2015 11:23

Vielleicht eine sehr blöde Frage, aber ich hatte bis jetzt noch nie einen Balkon :S
Muss man die absichern? Also im Sinne von: die Katze springt/fällt vom Balkon?
-------------------------------------
Remember, life is strange
Life keeps getting stranger every day

New Order
laubfeger
Löwenbändiger
Löwenbändiger
 
Beiträge: 128
Registriert: 08.12.2014 13:50

Beitragvon MuhKuh » 08.02.2015 12:41

Ja sollte man den wenn ein Vogel vorbei fliegt vergessen sie alles ,auch das es 2m nach unten geht ! :pillepalle:
Wer gut mit Tieren umgehen kann,
der hört sie sprechen.
Wer sehr gut mit Tieren umgehen kann,
der hört sie sogar flüstern.
Wer jedoch überhaupt nicht mit Tieren umgehen kann,
der hört sie noch nicht einmal schreien.


Meine Katzen
Benutzeravatar
MuhKuh
Katzenprofi
Katzenprofi
 
Beiträge: 368
Registriert: 31.12.2012 11:05
Wohnort: Baden-Württemberg
Katzenrasse: EKH
Land: Deutschland

Beitragvon laubfeger » 08.02.2015 17:53

Verstehe. Muss man da starkes Netz nehmen oder genügt ein Fliegennetz?
-------------------------------------
Remember, life is strange
Life keeps getting stranger every day

New Order
laubfeger
Löwenbändiger
Löwenbändiger
 
Beiträge: 128
Registriert: 08.12.2014 13:50

Beitragvon MuhKuh » 08.02.2015 18:43

Man sollte ein Katzennetz nehmen ! http://www.zooplus.de/shop/katzen/balkon_garten/katzennetz/323672
Ein Fliegennetz haben sie im null komma nichts kaputt gemacht !
Wer gut mit Tieren umgehen kann,
der hört sie sprechen.
Wer sehr gut mit Tieren umgehen kann,
der hört sie sogar flüstern.
Wer jedoch überhaupt nicht mit Tieren umgehen kann,
der hört sie noch nicht einmal schreien.


Meine Katzen
Benutzeravatar
MuhKuh
Katzenprofi
Katzenprofi
 
Beiträge: 368
Registriert: 31.12.2012 11:05
Wohnort: Baden-Württemberg
Katzenrasse: EKH
Land: Deutschland

Beitragvon laubfeger » 08.02.2015 21:11

Danke für den Link. :D
Jetzt aber zurück zum eigentlichen Thema.
-------------------------------------
Remember, life is strange
Life keeps getting stranger every day

New Order
laubfeger
Löwenbändiger
Löwenbändiger
 
Beiträge: 128
Registriert: 08.12.2014 13:50

Beitragvon põpoki » 25.04.2015 15:20

Habe heute meinen Balkon neu "umgebaut" damit meine Beiden mehr Platz haben.. (Und das alles ohne das ich irgendwo ein Loch ins Mauerwerk bohren musste, was ja auch der sinn war) Bild

Bild

Bild

Bild
Bild
põpoki
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 19
Registriert: 20.10.2014 18:27
Katzenrasse: EKH
Land: Schweiz

Beitragvon RoteZora » 25.04.2015 21:10

Wow, was für eine Fleißarbeit! Ich drück die Daumen, dass es hält :Daumen:
Bild[/quote]

Wie wird man 100 Jahre alt:
essen, trinken, schlafen, gähnen, kratzen und kuuuuuuuuscheln.
RoteZora
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 3975
Registriert: 22.01.2012 12:24
Wohnort: Berlin
Katzenrasse: 2 EHK Tiger
Land: Deutschland

Beitragvon põpoki » 25.04.2015 21:42

RoteZora hat geschrieben:Wow, was für eine Fleißarbeit! Ich drück die Daumen, dass es hält :Daumen:


Danke.. und halten tut es schon. Ich kenn mich etwas mit Zusammenbau und schrauben aus. Ist sehr stabil gebaut, kann mich sogar auf die Konstruktion drauf setzen ohne das irgend etwas zusammenbricht. (Hab die Unterkonstruktion ja schon im August letztes Jahr gebaut.. da ich noch nicht wusste wie ich das Netz aussen am Balkon spannen kann ohne zu schrauben. Wegen der Sonnenstore konnte ich keine Stangen vom Boden bis Decke nehmen. Weil ich sie sonst nicht mehr rausdrehen kann. deshalb hatte ich nur "innen" das Netz bis an die Decke und aussen konnten meine Beiden nur Unten die Bodenfläche nutzen. So sah das vor dem Umbau aus... Bild

Hab lange nach einer Lösung gesucht, und sie jetzt endlich gefunden. Die Eckprofiele aus Eisen sind stabil und perfekt fürs Netz anbinden. Zudem hab ich an der Seit noch Gewindestangen festgeschraubt was dem ganzen noch mehr Stabilität gibt. Meine beiden sind schon an den Stangen hochgeklettert um sie zu Testen .. :lol: .. hat alles gehalten.. :daum:
Bild
põpoki
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 19
Registriert: 20.10.2014 18:27
Katzenrasse: EKH
Land: Schweiz


Zurück zu Bastelecke



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast






Thema: Balkon als Katzenparadies