Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Hilfe.....

Allgemeines Diskussions-Forum über Katzen. Hier könnt Ihr über allgemeine Katzen-Themen diskutieren

Beitragvon Guste » 12.02.2015 15:26

Ich brauche dringend eure Hilfe.Am letzten Donnerstag mussten wir schweren Herzens unsere Katze einschläfern lassen.Unser Kater ist mit ihr aufgewachsen,und leidet sehr darunter,dass die Dicke nicht mehr da ist.Eigentlich wollten wir nun keine neue Mieze mehr zu uns holen,weil es einfach zu schrecklich war,das geliebte Tier einzuschläfern.Aber wenn wir sehen,dass der Kater so leidet,wollen wir für ihn doch etwas tun:-)Meine Frage ist jetzt,ab wann sollte man eine neue Mieze nach Hause holen?Für eure Antworten wäre ich echt dankbar.Guste
Lieben Gruss Guste
Guste
Katzenkenner
Katzenkenner
 
Beiträge: 233
Registriert: 17.01.2010 16:41
Katzenrasse: Europäische Kurzhaar
Land: Deutschland

Beitragvon Schischa » 12.02.2015 19:05

mein beistand.
aber ihr habt das richtige getan. :kuss:

eigentlich sagt man, gleiches alter, gleiches geschlecht, gleicher charakter, aber wird dann z.b. von dir lügen gestraft.
glaube aber, daß die sache mit dem charakter wichtig ist. vermute einen gemütlichen kater, wenn er die dicke vermißt.
wann? wenn ihr bereit seid. :D
also, eher zeitnah :pillepalle:

liebe grüße,
werner
The Tinta tinted black Schischa´s Soschee Schoa: http://www.youtube.com/user/SchischaSweetKitten
Benutzeravatar
Schischa
Katzenprofi
Katzenprofi
 
Beiträge: 372
Registriert: 24.10.2012 09:10
Wohnort: Bruckmühl
Katzenrasse: 3 ehk
Land: Deutschland

Beitragvon Guste » 12.02.2015 20:00

Danke Werner:-)Wir werden das nochmal überdenken.Es wäre ja schon schön wenn wir wieder eine neue Mieze hätten.Noch so einen gemütlichen Kater:-)ich habe nur etwas Angst davor.Die Option wäre ja ein Tierheim,und wenn die Zwei sich nicht verstehen,muss ich das arme Tier wieder zurückbringen.Das würde mir total leid tun.....
Lieben Gruss Guste
Guste
Katzenkenner
Katzenkenner
 
Beiträge: 233
Registriert: 17.01.2010 16:41
Katzenrasse: Europäische Kurzhaar
Land: Deutschland

Beitragvon Schischa » 12.02.2015 21:19

noch so ein gemütlicher kater würde euch gefallen?
th ist wünschenswert, pflegestellen kennen ihre pflegis gut.
auslandstierschutz, von pflegestelle, hat auch seine guten seiten.

rate zum dritttatz :bruell:

es kann zeit haben!
wollte die "Soschee Schoa" nach 3 monaten wiederspenstigen verhaltens, beinahe, an einen guten platz weitergeben!
es ist, inzwischen, die liebste katze der welt.

ich glaube, ihr seit th-menschen :mrgreen:
The Tinta tinted black Schischa´s Soschee Schoa: http://www.youtube.com/user/SchischaSweetKitten
Benutzeravatar
Schischa
Katzenprofi
Katzenprofi
 
Beiträge: 372
Registriert: 24.10.2012 09:10
Wohnort: Bruckmühl
Katzenrasse: 3 ehk
Land: Deutschland

Beitragvon RoteZora » 13.02.2015 01:57

Erstmal eine liebe Umarmung wegen des Verlustes! :knuddel:
Ich glaube, für den Kater wäre es sehr schön, wenn er nicht zu lange allein bleibt. Nicht dass er ein Grantler wird. Mit dem Charakter sehe ich das wie Werner: beraten lassen von den Vorbesitzern. Meist ist es doch so: man besucht ein TH oder eine Familie, und kaum sieht man die Katz, merkt man - sie isses. Oder eben nicht so.
Lasst Euch Zeit.
Bild[/quote]

Wie wird man 100 Jahre alt:
essen, trinken, schlafen, gähnen, kratzen und kuuuuuuuuscheln.
RoteZora
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 3975
Registriert: 22.01.2012 12:24
Wohnort: Berlin
Katzenrasse: 2 EHK Tiger
Land: Deutschland

Beitragvon Guste » 13.02.2015 14:40

Ja Zora,so sehe ich das auch.Unsere Dicke war auch aus dem Th.
Wir haben Sie gesehen, und waren sofort verliebt^_^
Nur müssen wir ja den neuen Gefährten aussuchen,und ich habe etwas Angst davor,dass unser Kater es nicht akzeptiert.Dann müsste man das arme Tier vielleicht wieder zurückbringen.
Davor graut es mir bzw.uns.
Lieben Gruss Guste
Guste
Katzenkenner
Katzenkenner
 
Beiträge: 233
Registriert: 17.01.2010 16:41
Katzenrasse: Europäische Kurzhaar
Land: Deutschland

Beitragvon Blackmoonrose » 13.02.2015 22:54

Vor dem gleichen "Problem" stand ich vor drei Jahren auch das erste Mal. Nachdem wir Sam einschläfern lassen mussten,war unser gut eingespieltes Trio nicht mehr. Es bestand aus Sam,Jule und Momo. Von dem heute nur noch Momo "übrig" ist.
Bei den dreien passte damals alles wie Deckel auf Topf. Die zwei großen haben Momo quasie sofort adoptiert,insbesondere Sam und Momo waren ganz dicke.
Umso schwerer hab ich gerungen als wir uns ein halbes Jahr nach Sam's Tod in einen -ebenfalls- roten Kater verguckt hatten.
"Notwendigkeit" bestand ja nicht eigentlich. Julchen war ja noch da,somit keiner alleine. Aber Momo raufte halt doch mal ganz gerne und Jule hatte da nicht sooooo Lust drauf und war jetzt auch mit ihren 11 Jahren nicht mehr so furchbar verspielt.
Also zog Ian ein. Er war 1 Jahr alt und so einen schweren Stand -.- Jule akzeptierte ihn relativ fix. 2-3 Tage und er durfte bleiben. Momo hingegen tat sich EXTREM schwer. Was ich so wirklich nicht von ihm erwartet hätte.
Es hat gut ein halbes Jahr gedauert bis er ihn nicht mehr ständig nur angefaucht hat und er im selben Zimmer sein durften (nebeneinander fressen ging aber quasie von Tag 1 an Oo ) Ich vermute heute,das Momo einfach noch getrauert hat und Ian deshalb uns so "übel" genommen hat. Heute ist alles gut,die zwei verstehen sich ohne Probleme :)

Allein bleiben sollte euer Kater nicht. Nur den "richtigen" Zeitpunkt quasie abwarten ... wann ihr und der Kater soweit sein. Ihr kennt ihn am besten und wisst wie er reagiert. Manche Katzen trauern intensiv und sichtbar,manche kaum oder sind da nicht so sensibel,sind froh wenn wieder ein neuer Gefährte da ist.

Die Option des zurückbringens würde ich aber definitiv sofort ansprechen/ausmachen. Das haben wir damals,als wir Momo geholt haben gemacht. Wir wussten nicht wie Sam reagiert auf ihn. Jule war einzuschätzen,aber er eben halt gar nicht. Gefahr bestand,das er den Kurzen wirklich zerfleischt hätte. Da haben wir das offen mit der Pflegestelle besprochen und sie hätte den kleinen Wus auch wieder gekommen. Auch wenn das alles andere als schön gewesen wäre. Denn,zumindest ich,hätte Momo nach 5 Minuten echt nicht mehr aus der Hand gegeben *schmunzel* Und zum Glück ging auch alles super optimal.
Alles andere wäre nicht schön gewesen,aber eben notwendig im Sinne des Tieres bzw. beider.
Aber wenn sie sich wirklich nicht verstehen merkt man das glaube ich sehr schnell. Das es zu Anfang immer Probleme geben kann ist klar. Die sollten sich aber unterscheiden von dem Verhalten,wenn es pertou nicht funktioniert.

Ich drück euch ganz fest die Daumen das ihr einen passenden Gefährten für euren findet :daum:
Liebe Grüße
Jessy
>^.^>
Benutzeravatar
Blackmoonrose
Löwenbändiger
Löwenbändiger
 
Beiträge: 81
Registriert: 26.01.2015 00:41
Wohnort: Bielefeld
Katzenrasse: 1 BKH Mix 2 EHK
Land: Deutschland

Beitragvon Guste » 14.02.2015 10:25

Hallo Jessy,danke für deine Antwort.Darauf habe ich nur gewartet.Wir werden uns wohl so schnell wie möglich um einen neuen Gefährten für den Dicken bemühen.Ich hoffe es klappt mit den Beiden auch so gut,wie bei dir:-):-)Ich werde dann hier im Forum berichten,wie es weitergeht:-)
Lieben Gruss Guste
Guste
Katzenkenner
Katzenkenner
 
Beiträge: 233
Registriert: 17.01.2010 16:41
Katzenrasse: Europäische Kurzhaar
Land: Deutschland

Beitragvon Guste » 20.03.2015 08:22

Hallo zusammen,jetzt haben wir uns doch entschieden und eine neue Mieze zu uns geholt.Sie hat sich auch super eingelebt.Sie versteht sich prima mit unserem Opa.Die beiden verbringen viel Zeit miteinander mit Spielen,kuscheln und allem was dazu gehört.Auch mit uns kommt sie super klar.Paula ist eine richtige Schmusekatze geworden.Leider hat sie jetzt immer häufiger uriniert(ins Bett,auf die Couch und sogar auf ihr Kuschekissen.Meine Frage ist jetzt,markiert sie ihr neues zu Hause.Katzenklo ist immer sauber,wird mehrmals täglich erledigt.Unser Opa ist Freigänger.Weil Paula aber sehr schreckhaft ist und am Anfang sehr scheu war,lassen wir sie nicht raus.Das wäre eventuell erst für später eingeplant.Ich muss vielleicht noch erwähnen,Paula kommt aus dem Tierheim und war ein Fundtier.Für Antworten und Tipps wäre ich echt dankbar :roll:
Lieben Gruss Guste
Guste
Katzenkenner
Katzenkenner
 
Beiträge: 233
Registriert: 17.01.2010 16:41
Katzenrasse: Europäische Kurzhaar
Land: Deutschland

Beitragvon Schischa » 20.03.2015 14:12

laß organische ursachen abklären.

gruß,
werner
The Tinta tinted black Schischa´s Soschee Schoa: http://www.youtube.com/user/SchischaSweetKitten
Benutzeravatar
Schischa
Katzenprofi
Katzenprofi
 
Beiträge: 372
Registriert: 24.10.2012 09:10
Wohnort: Bruckmühl
Katzenrasse: 3 ehk
Land: Deutschland

Beitragvon Pfirsicheis » 20.03.2015 15:45

Zuerst: Glückwunsch zur neuen Mieze und dass sich beide gut verstehen. :Daumen:

Dann, wie Werner sagt, die organischen Ursachen klären lassen.

Danach kannst du weiter überlegen: Will sie vielleicht auch raus? Paßt sonst irgendwas neues/geändertes nicht? Hier gibts auch einen Fragebogen, der schon allein durchs Ausfüllen manchen Groschen fallen läßt. Vielleicht weiß jemand, wo der ist und kann ihn verlinken.
Alles Liebe
Pfirsicheis mit Tony und Sinclair
topic7307.html

Humans are my favorite animals. No other animal is easier to train....said the cat...
Benutzeravatar
Pfirsicheis
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1300
Registriert: 30.11.2012 09:02
Katzenrasse: 2xEKH
Land: Deutschland

Beitragvon Guste » 20.03.2015 17:08

@Werner,danke für den Tipp,aber ich gehe mal davon aus,dass die Maus gesundheitlich fit ist.Sie ist erst neun Monate alt und wurde im Tierheim kastriert,geimpft und gechippt.Dann wurde sie ja vorher mit Sicherheit gründlich untersucht.Jetzt liegt sie in meinem Bett genau da,wo sie gestern hingepieselt hat :wink: Mir ist noch eingefallen,das gestern der Staubsauger an war ,und sie danach wohl gepieselt hat.
Lieben Gruss Guste
Guste
Katzenkenner
Katzenkenner
 
Beiträge: 233
Registriert: 17.01.2010 16:41
Katzenrasse: Europäische Kurzhaar
Land: Deutschland

Beitragvon Guste » 20.03.2015 17:12

@Pfirsicheis,ich werde mal schauen,wo ich den Fragebogen hier finde.Danke
Lieben Gruss Guste
Guste
Katzenkenner
Katzenkenner
 
Beiträge: 233
Registriert: 17.01.2010 16:41
Katzenrasse: Europäische Kurzhaar
Land: Deutschland

Beitragvon Schischa » 20.03.2015 17:36

wenn katze pieselt, hat dies einen grund.
wählt sie weiche stellen, statt der toi, liegt der verdacht auf blasenentzündung nahe, weil sie die toi evtl. mit schmerzen verbindet und halt andere platzerl probiert, ob es da besser ist.

nur weil ich gestern gecheckt wurde, heißt das nicht, daß ich heute nicht krank werden könnte.

sonstige tipps kann man sich schenken, wenn der aktuelle gesundheitsstatus nicht geklärt ist.

:Kopf:

:bruell:
The Tinta tinted black Schischa´s Soschee Schoa: http://www.youtube.com/user/SchischaSweetKitten
Benutzeravatar
Schischa
Katzenprofi
Katzenprofi
 
Beiträge: 372
Registriert: 24.10.2012 09:10
Wohnort: Bruckmühl
Katzenrasse: 3 ehk
Land: Deutschland

Beitragvon fee » 20.03.2015 21:23

lass den urin untersuchen! eine blasenentzündung kann sich schnell entwickeln. das häufige pinkeln an verschiedenen (weiche) stellen ist ein typisches anzeichen.
:engel: fee
fee
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 900
Registriert: 19.01.2012 18:00
Katzenrasse: ragdolls
Land: Deutschland

Nächste

Zurück zu Hauptforum



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast






Thema: Hilfe.....