Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Katzenaids

Alles zu Katzenkrankheiten. Bitte entsprechendes Unterforum auswählen.

Beitragvon bimmel0621 » 05.04.2015 17:51

Wir haben 3 Katzen die aber alle gesund sind, nun hat sich bei meinem Sohn seiner Katze rausgestellt das sie Katzenaids hat, die Blutwerte sind nicht gut,Leber,zu wenig weise Blutkörper,Schildrüsse an der Grenzwerten, Nieren nicht ok, der TA sagt man muss sie nicht einschläfern, jetzt haben wir eine Vitaminpaste bekommen, haben noch Percovital, und Tabletten fürs imunsystem geholt, aber sie frisst sehr wenig ist total abgemagert und trinkt viel zuwenig, was können wir noch machen um ihr zu helfen :kratz:
bimmel0621
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 05.04.2015 17:42
Katzenrasse: siam Thai
Land: Deutschland

Beitragvon Blackmoonrose » 05.04.2015 21:36

Das tut mir leid für eure Nase -.-
Besorgt doch bitte mal ReConvales zum päppeln. Das regt den Appetit an,verbessert den Allgemeinzustand und ist für solche Fälle ansich sehr gut geeignet. Es wird auch sehr gern freiwillig genommen ... muss wohl gut schmecken.
Um sie ans trinken zu bekommen ist fast jedes Mittel recht. Thunfischwasser,frische ungewürzte Hähnchenkochbrühe ... Katzenmilch ... egal was,einfach probieren.
Was Futter angeht müsstest ggf mal beim Tierarzt noch einmal nachfragen. Es gibt von Hills ein "verschreibungspflichtiges" Futter. Das hab ich letztes Jahr auch hier gehabt als meine Kätzin im letzten Krebsstadium war .. just in Case sie wollte nicht genug futtern. Das wird zum einen sehr sehr gut genommen und vertragen,zum anderen kann man's im großen Notfall auch so verdünnen das man's per Spritze füttern kann.
Glaube nur nicht das es frei verkäuflich ist,sondern tatsächlich nur über den Tierarzt zu bekommen ist. Bin mir aber nicht sicher.

Wie alt ist denn das Tierchen bzw. wird etwas gegen die Symptomatik von Nieren,Schilddrüse etc. getan ? Vitaminpaste,Immunsystemtabletten und Nahrungsergänzung alleine werden da ja nicht wirklich helfen das es ihr wieder besser geht. Vom Fleck weg einschläfern würde ich jetzt auch nicht,sondern auch erst einmal noch probieren sie ggf stabil zu bekommen,weshalb ich nachfrage.

Ich hab bei meiner Kätzin halt soweit es ging,noch alle "Geschütze" aufgefahren. Ich wusste das es nicht heilbar ist,sie nur noch kurz da ist,aber guter Allgemeinzustand hatte oberste Priorität. Da wurd getrickst was das Zeug hielt ;) Thunfischwasser mochte sie jetzt nicht sooo gern saufen,aber frische Hühnerbrühe. Also bekam sie das. So ein kleines Schnappgläschen über den Tag verteilt zusätzlich. Dazu wurd ihr Futter (sofern mit Sauce) etwas "gestreckt" Es gab massig frisches und selbstgekochtes Fleisch (leicht erwärmt am liebsten) Thunfisch im eigenen Saft aus der Dose ging auch fast immer,sogar noch am Abend vor ihrem Tod wo sie ansich schon jegliches verweigerte ... das und Kauleckersticks ;)
Hab auch gern mal in die Leberwursttrickkiste gegriffen oder auch mal etwas Pflanzenmagarine. Bitte keine Butter,normale Milch o.ä Katzen sind von Natur aus ansich nicht so ganz verträglich mit Milchzucker und dann gibt's Durchfall.
Mir war letztendlich egal was sie fraß und trank .. hauptsache sie tat es,es tat ihr gut und es ging ihr dabei gut. Da lässt man dann schon mal gern alle 10 gerade sein bei so einem kranken Tierchen -.-

Ich drück euch ganz fest die Daumen das sie sich wieder berappeln kann :besserung:
Liebe Grüße
Jessy
>^.^>
Benutzeravatar
Blackmoonrose
Löwenbändiger
Löwenbändiger
 
Beiträge: 81
Registriert: 26.01.2015 00:41
Wohnort: Bielefeld
Katzenrasse: 1 BKH Mix 2 EHK
Land: Deutschland


Zurück zu Katzenkrankheiten



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Katzenaids