Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Futterproblem

Allgemeines Diskussions-Forum über Katzen. Hier könnt Ihr über allgemeine Katzen-Themen diskutieren

Beitragvon Galaxy » 23.04.2015 12:59

Hallo liebe Gemeinde,
ich bin neu hier, weil ich über die übliche Googlesuche nicht weiterkam. Über Futterumstellungen habe ich schon viel gelesen. Ich komme aber trotzdem nicht weiter.
Wir haben unsere 2 Katzen (jetzt 2 Jahre) am Anfang mit Cachet gefüttert in allen Variationen und zwischendurch Mac´s, Cat & Clean, Fridolin und andere. Zu dieser Zeit haben unsere Katzen alles gegessen, was in den Topf kam.
Vor längerer Zeit haben wir dann Cachet abgesetzt. Und erst mal Mac´s in allen Varianten gefüttert, auch das hat wunderbar funktioniert. Seit einigen Wochen haben sich die Katzen aber komplett auf die eine Mac`s Fischsorte eingefressen. Nichts anderes wird mehr gegessen. Weder die anderen Mac´s - Sorten noch Grau, noch Cat & Clean, noch Real Nature oder die anderen Mittel-bis Hochwertigen Futter. Alles wird stehengelassen, dran geschnuppert und "Bäh" gesagt. Auch die üblichen Tricks mit etwas Trockenfutter drauf oder mischen mit dem, was sie mögen, ändert nichts. Das Trockenfutter wird rausgefischt und der Rest stehen gelassen und beim mischen sieht man, wie die Katzen wirklich das eingemischte Futter raussortieren, das bleibt liegen und der Rest gegessen (egal ob das reingemischte 5% ausmacht oder 20%)
Grundsätzlich ist ja Mac´s gut aber nur eine Sorte, dass ist doch auf Dauer auch nicht gut. Daher, was gibt es noch für Tricks oder Möglichkeiten? Hat noch jemand Ideen oder Anregungen?
Galaxy
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 22.04.2015 21:14
Land: Deutschland

Beitragvon RoteZora » 23.04.2015 18:57

Vielleicht ist die Zeit für Tricks abgelaufen, und Du musst Dich überwinden, grausam zu sein: Anderes Futter hinstellen und keine Alternative anbieten, bis sie es fressen. Das fällt manchmal wahnsinnig schwer, weil sie einen anbetteln oder anschmollen bis zum Gehtnichtmehr, aber wenn man es 3 Tage durchhält, klappt es (es sei denn, das Futter ist verdorben oder sowas). Was Du beschreibst, klingt eindeutig nach Zickerei. :roll: Mac's ist ja ein gutes Futter, daran liegt es bestimmt nicht.
Ich rate Dir, dieses Rauspulen von Futter und dergleichen Manieren nicht lange zu tolerieren, sonst bleibt es nämlich dabei. So gemein es klingt: Katzen sterben nicht, wenn es einen Napf mit Essbarem gibt. Sie haben bloß Hunger, und das muss dann eben so sein. Vergiss nicht, dass Katzen SEHR gut wissen, wie sie ihre Zweibeiner rumkriegen können! :engel:
Bild[/quote]

Wie wird man 100 Jahre alt:
essen, trinken, schlafen, gähnen, kratzen und kuuuuuuuuscheln.
RoteZora
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 3975
Registriert: 22.01.2012 12:24
Wohnort: Berlin
Katzenrasse: 2 EHK Tiger
Land: Deutschland

Beitragvon Chiller » 23.04.2015 19:04

Bei uns hat´s sowas auch manchmal. Vor allem, seit ich den Herren Katerchen manchmal frischen Fisch anbiete. Das wird inhaliert und die nächste Portion "Normalofutter" wird dann erst mal verschmäht. Macht aber nix.

Es siegt der Hunger früher oder später. Es gibt bei uns Sorten, die sich im Laufe der Zeit als No-Go herauskristallisiert haben (Z.B. alles mit Rind) aber der Rest wird verspeist, manchmal in kleinen Etappen, manchmal wird in einem Rutsch die ganze Schüssel blank geputzt. Es kommt darauf an, wie aktiv die beiden davor waren.

Ich stelle den beiden das Futter wieder hin, wenn sie es nicht leer gemacht haben. Sobald sie fertig sind, gebe ich es zurück in die Dose, Deckel drauf, wieder in den Kühlschrank. Aber max. 2x, dann schmeiss ich es weg. Bei uns gibt es einigermaßen feste Essenszeiten, wer da die Chance nicht nutzt, bekommt eben erst im nächsten Intervall was. Zwischendurch gibts nix, da lass ich mich auch nicht erweichen. Bisher funktioniert das prima.

Viel Erfolg :Daumen:

Liebe Grüße - Jessy
Würde ich jeden Tag so leben, als wäre es mein Letzter, säße ich schon längst im Knast. ;-)
Benutzeravatar
Chiller
Dosenöffner
Dosenöffner
 
Beiträge: 37
Registriert: 27.02.2015 14:29
Wohnort: Roetgen
Katzenrasse: Thai
Land: Deutschland

Beitragvon Schischa » 24.04.2015 18:33

hier gibt es 24/7 futter.
ich lasse es bis zu 2 tage stehen, wenn niemand hunger hat :-P

btw. kleiner nebeneffekt: sogar soschee, aus schlechter haltung hinzugekommen, hat abgenommen, die anderen beiden sind, ob der fütterungsmethode, eh schlank.

schau mal bei den 800 gramm dosen von mac´s, da gibt es getreidefreies.

dein problem ist die nachgiebigkeit :bruell:
The Tinta tinted black Schischa´s Soschee Schoa: http://www.youtube.com/user/SchischaSweetKitten
Benutzeravatar
Schischa
Katzenprofi
Katzenprofi
 
Beiträge: 372
Registriert: 24.10.2012 09:10
Wohnort: Bruckmühl
Katzenrasse: 3 ehk
Land: Deutschland

Beitragvon Galaxy » 29.04.2015 11:58

Hallo und danke für die Antworten.
Scheint, als ob ich mich wirklich mal überwinden muss und Ihnen neues Futter hinstellen und nur dieses und sie mauzen lassen, bis Sie da auch dran gehen. :?
Galaxy
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 22.04.2015 21:14
Land: Deutschland

Beitragvon Blackmoonrose » 29.04.2015 20:55

Augen zu und durch ;)
Ich hab hier eine kleine Extremzicke. Sie frißt im Grunde NICHTS was ich ihr hinstelle oder wann ich's ihr hinstelle. Lass ich sie dann 1-2 Tage schmoren,haut sie rein als gebe es kein Morgen ^^
Das Problem bei ihr ist nicht das sie was neues ablehnt oder das sie sich auf eines eingeschossen hat,nö Madame will zu jeder Mahlzeit was neues (ich bin kein Supermarkt ^^) Ganz schlimm wird's (als wenn sie's wüsste) wenn ich zum Ende des Monats halt nicht mehr viel Dosen im Haus hab. Sonst ist es inzwischen wesendlich besser geworden und sie frißt was sie bekommt und meißt auch dann wann ;)
Hab halt ebenfalls einigermaßen feste Futterzeiten .. danach stell ich das Futter weg bzw. werden die Näpfe gesäubert (die zwei Katers lassen halt nix stehen,wenn Anstandsrest) und gut. Wer da nichts nimmt hat Pech gehabt und bekommt erst beim nächsten Schlag was.
Das hab ich bei der kleinen Diva X Mal durchgezogen,trotz Theater und Blödsinn, und es hat offenbar halbwegs schon mal geholfen. Verhungern tut ja nun keiner wenn er gesund ist ;)

Ich würd einfach das neue Futter hinstellen und eine Runde stehen lassen. Wenn's nicht angerührt wird, wegtun (irgendwann ist's halt nicht mehr schön wenn's zu lang steht) und wieder frisch hinstellen. Irgendwann gehen sie ran.
Liebe Grüße
Jessy
>^.^>
Benutzeravatar
Blackmoonrose
Löwenbändiger
Löwenbändiger
 
Beiträge: 81
Registriert: 26.01.2015 00:41
Wohnort: Bielefeld
Katzenrasse: 1 BKH Mix 2 EHK
Land: Deutschland


Zurück zu Hauptforum



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Futterproblem