Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Zusammenführung - mache ich alles richtig?

Wenn eine zweite oder dritte Katze einzieht. Alles was mit neuen Spielkameraden zu tun hat, kommt hierrein.

Beitragvon mina666 » 21.08.2015 17:04

Hallo!
Heute ist der fünfte Tag der Zusammenführung meiner beiden Kater und meine Nerven liegen ziemlich blank. Ich bräuchte mal jemanden, der mir sagt, dass alles okay ist :wink: und dass die beiden Kater auf einem guten Weg sind.... :Kopf:

Zuerst hatte ich Marlo, 3 Jahre alt und kastriert, ein kleiner furchtloser Draufgänger. Marlo lief dann vor drei Monaten weg und blieb trotz aller Such-Aktionen verschwunden. Letzte Woche habe ich mir dann wieder einen Kater geholt, weil ich keine Hoffnung mehr hatte, Marlo jemals wieder zu finden. Der neue Kater heißt Vincent, ist 1 1/2 Jahre alt und auch kastriert. Vom Charakter her ist er ängstlich und verschmust. Doch dann die Überraschung: Marlo wurde gefunden, im Tierheim abgegeben und ich habe ihn gleich abgeholt.

Nun habe ich seit fünf Tagen zwei Kater hier sitzen, die irgendwie miteinander klar kommen müssen.
Komischerweise ist der schüchterne Vincent derjenige, von dem die Angriffe ausgehen, denn für ihn ist Marlo ja "der Neue", obwohl in Wahrheit er zuletzt gekommen ist. Bisher lasse ich die beiden "machen", wie ich es hier im Forum gelesen habe, und es wird auch von Tag zu Tag besser. Während sie sich am ersten Tag stundenlang und pausenlos angeknurrt und gejault haben, tun sie das heute nur noch alle paar Stunden mal. Alle paar Stunden kloppen sie sich auch, dass das Fell fliegt, aber dann ist auch wieder Ruhe und sie liegen im kurzen Abstand voneinander auf dem Boden und sind relativ entspannt.

Jetzt aber meine Fragen:
Darf ich den einen streicheln, wenn der andere zusieht?
Wie spiel ich mit beiden gleichzeitig, ohne dass Konkurrenz um das Spielzeug aufkommt?
Soll ich den "unterdrückten" Marlo beschützen, wenn er mal in Ruhe fressen oder aufs Klo will?
Beide haben in das Klo des jeweils anderen gekackt. Ist das gut oder schlecht?
Sieht es so aus, als bestünde Hoffnung, dass sich die beiden verstehen werden?
Hat vielleicht jemand die Erfahrung gemacht, dass sich zwei Kater, die sich erst tagelang bekämpfen, später doch noch gut vertragen haben?

Danke für's Lesen
LG Mina
mina666
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 20.08.2015 20:42
Katzenrasse: Kartäuser, EKH
Land: Deutschland

Beitragvon RoteZora » 21.08.2015 19:39

Hallo Mina,
Erstmal :welcome hier!
Kater fetzen sich manchmal sehr heftig, ausgerupfte Haarbüschel sind durchaus normal. Das kann mehrere Wochen dauern. Wenn das Gefauche und Gekloppe also nach 5 Tagen schon weniger wird, ist das positiv. Möglicherweise ist Marlo sogar stiften gegangen, weil er gerne einen Kumpel zum spielen und raufen hätte. Auf jeden Fall noch eine Weile Geduld haben! :kuss:
Zusammenführungen können auch sechs Wochen dauern, insofern hab ich jetzt den Eindruck, dass es bei Dir ganz normal läuft - soweit sich das aus der Ferne sagen lässt... :daum:
Bild[/quote]

Wie wird man 100 Jahre alt:
essen, trinken, schlafen, gähnen, kratzen und kuuuuuuuuscheln.
RoteZora
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 3975
Registriert: 22.01.2012 12:24
Wohnort: Berlin
Katzenrasse: 2 EHK Tiger
Land: Deutschland

Beitragvon fanny85 » 22.08.2015 07:37

Hi,
es fließt kein Blut? dann läufts doch gut :wink:
Kater könnten sich gegenseitig ziemlich verletzen, geknurre und gefauche ist da absolut normal und wird evtl. auch noch einige Tage andauern :wink:
Ich hatte vor drei oder vier Jahren ein schwierige VG, wobei Bella den Oskar wirklich zugesetzt hat, mit Wunden und allem drum und dran. Mittlerweile sind sie gute "Kumpel", spielen miteinander usw. , jetzt versuche ich es wieder mit einem weiteren Kater :mrgreen:
Es gibt wirklich Hoffnung für deine beiden und ich drücke dir die Daumen, damit es schnell geht :Daumen:
Bild

"Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus."
Max O'Rell
Benutzeravatar
fanny85
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 5157
Registriert: 14.04.2011 21:13
Wohnort: Paderborn
Katzenrasse: 3 EKH
Land: Deutschland

Beitragvon mina666 » 22.08.2015 07:51

Dankeschön, das hilft mir sehr! :)
mina666
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 20.08.2015 20:42
Katzenrasse: Kartäuser, EKH
Land: Deutschland

Beitragvon mina666 » 22.08.2015 17:41

Hallo!
Heute war ich mit Marlo beim Tierarzt, weil er das linke Vorderbein nicht mehr belastet hat. Ich dachte, er hätte sich was gebrochen oder verstaucht, doch es stellte sich heraus, dass es eine entzündete Bisswunde von Vincent war! Vincent hatte ich übrigens auch mitgenommen, damit er nicht irritiert ist, falls Marlo nach dem Tierarztbesuch anders riecht oder einen Verband trägt.
Die letzte Klopperei der beiden war gestern morgen, seitdem ist es eigentlich ziemlich harmonisch. Vincent greift nicht mehr an, nur Marlo faucht, wenn Vincent ihm zu nahe kommt. Ansonsten ignorieren sich die beiden. Ich bin ganz zufrieden.
LG Mina
mina666
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 20.08.2015 20:42
Katzenrasse: Kartäuser, EKH
Land: Deutschland

Beitragvon fanny85 » 23.08.2015 10:45

Das hört sich doch gut an :Daumen:
So ein Biss ist natürlich blöd, aber das passiert schonmal :wink:

Irgendwie macht es mir auch gerade Mut für meine Zusammenführung :mrgreen: allerdings muss ich erstmal meine Wunden lecken, bevor es weiter geht :engel:
Bild

"Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus."
Max O'Rell
Benutzeravatar
fanny85
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 5157
Registriert: 14.04.2011 21:13
Wohnort: Paderborn
Katzenrasse: 3 EKH
Land: Deutschland

Beitragvon mina666 » 25.08.2015 08:39

Jetzt ist alles wieder schlimmer geworden. Vincent greift Marlo immer wieder an, läßt ihn nicht das Wohnzimmer verlassen. Mein Freund hat ein solches Mitleid mit Marlo, dass er ihn zu sich nehmen will. Dann wären aber beide Kater in Einzelhaltung. Was soll ich machen? Weiter abwarten, oder die Zusammenführung als gescheitert ansehen? Mein Freund setzt mir ziemlich zu, dass ich das Marlo nicht antun kann, weiterhin so drangsaliert zu werden.
mina666
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 20.08.2015 20:42
Katzenrasse: Kartäuser, EKH
Land: Deutschland

Beitragvon fanny85 » 25.08.2015 13:26

Ich würde sie auf keinen Fall trennen, das wird schon :wink:
Du kannst sie näher bringen, indem du gemeinsame Spielchen spielst, z.B. mit der Spielangel, Leckerlies werfen usw. zusätzlich kann ich dir den Feliwaystecker empfehlen, er gibt Pheromone (wohlfühlhormone) ab und wirken unterstützend.
Du kannst eine VG nach einer Woche nicht als gescheitert ansehen, die Katzen brauchen Zeit um sich aneinander zu gewöhnen, gib ihnen mehr Zeit und ganz wichtig, du und auch dein Freund sollten ruhig und geduldig dabei bleiben :wink:

Ich denke, wenn es jetzt zeitweise schon fast gut war, wird das in Zukunft auch besser werden, sie müssen untereinander regeln, wer der "Chef" ist und das wird immer mal wieder neu geklärt. Die beiden sind noch jung, also ist es nicht hoffnungslos, aber bitte nicht trennen und beide in Einzelhaltung halten :wink:
Bild

"Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus."
Max O'Rell
Benutzeravatar
fanny85
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 5157
Registriert: 14.04.2011 21:13
Wohnort: Paderborn
Katzenrasse: 3 EKH
Land: Deutschland

Beitragvon mina666 » 25.08.2015 17:52

Okay, gut, danke! Ich hab deine Antwort auch meinem Freund vorgelesen, und er ist bereit, weiter abzuwarten.
Es ist nur echt schlimm zu sehen, dass Marlo dauernd drangsaliert wird und Angst hat, sich überhaupt zu bewegen. Er war ja lange weg von zu Hause, und ich habe das Gefühl, dass es ihm hier im Moment so schlecht gefällt, dass er sofort wieder abhauen würde, wenn ich ihn rauslasse. Er war ja Freigänger und soll auch in ein paar Wochen zusammen mit Vincent nach Draußen dürfen, wenn die beiden ihre Angelegenheiten untereinander geregelt haben.
mina666
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 20.08.2015 20:42
Katzenrasse: Kartäuser, EKH
Land: Deutschland

Beitragvon fanny85 » 25.08.2015 19:07

Das wird bestimmt wieder besser :wink:
Als meine Bella zu mir kam, lagen meine Nerven nach wenigen tagen blank, ich war ganz kurz davor, sie ins TH zu geben. Meine beiden anderen waren untereinander verkracht und das obwohl Pumi und Oskar immer ein Herz und eine Seele waren. Ich habe durchgehalten, aber auch nur, weil mir hier im Forum Mut gemacht wurde :engel: Ich habe sie, wenn ich nicht da war, räumlich getrennt und nur unter Aufsicht zusammen gelassen. Ausserdem hab ich Clickertrainig angefangen, damit sie sich näher kommen usw. Das Durchhalten lohnt sich :wink:
Jetzt, mit der neuen VG, sind meine drei absolut entspannt, allerdings muss der "neue" erstmal Grenzen lernen, damit ich die Zusammenführung starten kann :roll: Mag mir gar nicht ausdenken, was passiert wäre, wenn meine Hand Oskar gewesen wäre :shock: , der ist so Treudoof, der wehrt sich nicht richtig :pillepalle:
Bild

"Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus."
Max O'Rell
Benutzeravatar
fanny85
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 5157
Registriert: 14.04.2011 21:13
Wohnort: Paderborn
Katzenrasse: 3 EKH
Land: Deutschland

Beitragvon klärchen » 27.08.2015 18:26

Huhu
ich habe meine Katze nach zwei Jahren Einzelhaltung vergesselschaftet. Meine haben sich 8 Wochen jede Nacht gehauen und angeschrien und sonst ignoriert. Es wurde nach und nach aber besser und heute kuscheln sie , spielen und lieben sich .
Hab Geduld !
Spielen geht mit 2 Angeln oder Trofu werfen habe ich gemacht - am Anfang Leckerchen . Dem einen nach links, dem anderen nach rechts. Habe nur Fleisch aus Napf gefüttert. Alles andere wenn ich nicht da war überall verteilt .
Es funktioniert. Heute fressen beide nebeneinander und warten beide auf Leckerchen oder ich spiel nur mit einem.
Ist umständlich aber es geht. Behalte die Nerven :)
klärchen
Mäusefänger
Mäusefänger
 
Beiträge: 15
Registriert: 21.05.2015 11:03
Land: Deutschland

Beitragvon mina666 » 28.08.2015 13:33

Super, genau so etwas wollte ich hören! Ihr macht mir Mut mit euren Erfahrungen :daum: Dankeschön!
mina666
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 20.08.2015 20:42
Katzenrasse: Kartäuser, EKH
Land: Deutschland


Zurück zu Katzen-Duo



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast






Thema: Zusammenführung - mache ich alles richtig?