arlano
Katzen  

Startseite  
Katzen Forum  
Ratgeber  
Shop  
 

 
   
Haltung  
Ernährung  
Fellpflege  
Erziehung  
-------------------------------
Verhalten  
Lautsprache  
Körpersprache  
Schlaf  
Stubenreinheit  
Verhaltensstörungen  
-------------------------------
  Krankheiten  
Die Krankheiten  
Impfungen  
Katzenversicherung  
-------------------------------
  Katzenrassen  
zur Übersicht  
-------------------------------
  Meine erste Katze  
Allgemeine Tipps  
Woher?  
Die Vorbereitung  
Kosten für eine Katze  
Katzennamen  
-------------------------------
  Internes  
Kontakt zu uns  
Werbung buchen  
Linkpartner  
Impressum  






 
 



Siam
 

Die Siamkatze, der Wächter der königlichen Tempel in Thailand, entstand vor 500 Jahren in Asien durch eine Mutation. 1871 tauchte sie erstmals in einer britischen Ausstellung auf, wo sie für Aufsehen sorgte.
In den 50er Jahren gab es einen kleinen Siamkatzen-Boom, welcher aber mit der Entwicklung
des extremen Aussehens nachließ.
Das schielen, welches bei den früheren Katzen häufig auftauchte, tritt heute seltener auf.
Auch der Knickschwanz ist nicht mehr häufig zu sehen.
Die typische Siamkatze hat ein kurzes, helles Fell, mit schattierten Points im Gesicht, an
den Ohren, am Schwanz und an den Pfoten.
Der Rücken und die Flanken können aber ebenfalls schattiert sein.
Siams "reden" gerne und sind sehr anhänglich.



 
 
 
  Rasseprofil
  Lebenserwartung: 14 - 17 Jahre
  Gewicht: 2,5 - 4,5 kg
  Temperament: Sehr zärtlich und braucht Gesellschaft. Sehr laut, aber auch sehr lernfähig. Sie ist kinderfreundlich. Gut als Wohnungskatze geeignet, mag aber auch Freilauf.
  Bekannte Farben: Seal, Chocolate, Blue und Lilac sind die ursprünglichen Farben. Anonsten gibt es noch Rot, Schildpatt, Cream und viele weitere Farben.
 
 
Gesundheitsprobleme:

Schielen
ist erblich bei den Siam. Sie leidena ber nur selten unter Sehschwäche.

Knick im Schwanz
ist eine Fehlstellung im Schwanzwirbel bis zu 90°. Sie kann überall am Schwanz vorkommen.

Wolle Fressen
kommt bei Siamkatzen häufiger vor als bei anderesn Rassen. Vermutlich stressabhängiges Verhalten.

Muccopolysacharidose (MPS)
ist eine seltene Entwicklungsstörung bei Siamkatzen, die zu Zwergenwuchs, Knochen- und Gelenkkrankheiten, Gesichts- und Zungenmissbildungen und einer Trübung der Hornhaut führt.

Herzkrankheit
Ist bei Siamkatzen erblich bedingt. Betroffen sind die Herzklappen oder der Herzmuskel.

 
 

 

 

 

Katzen Home - Katzen Forum - auf chaoskatzen.de werben

(c) chaoskatzen.de - Katzen Tiere