Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Ohrenpflege

Forum zur Katzenpflege (Fellpflege, Krallenpflege, Ohrpflege, Zahnpflege, Augenpflege, usw)

Beitragvon Quiz » 26.02.2010 10:01

*winke*

hallo ihr lieben.

ich habe mal eine frage.

beim letzten spielen habe ich mal versucht von weiten in die ohren meiner zwei zu sehen.

mir ist aufgefallen, dass da sowas braunes in den ohren ist.
habe mich mal belesen und denke, dass das ganze einfach nur ohrenschmalz ist.
flöhe oder sonst was ist das denke ich nicht, da beide nicht an ihren ohren kratzen oder sowas.

meine frage wäre.
kann man das so lassen oder muss man es reinigen und wenn ja wie.
habe schon kurz gelesen lieber nicht mit Qtips ;) und nicht nass.
aber mit einem tuch komme ich da nicht ran, weil es zu tiefliegend ist und beide die ohren anlegen wenn man nur mal reinsehen will.

lg quiz
Zuletzt geändert von Quiz am 26.02.2010 11:45, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Quiz
Katzenkenner
Katzenkenner
 
Beiträge: 240
Registriert: 08.09.2009 21:16
Wohnort: München
Katzenrasse: Britisch Kurzhaar
Land: Deutschland

Beitragvon Jeannielein » 26.02.2010 10:04

Die Frage interessiert mich auch, meine Katzen haben ein Ohrenreinigung auch mal nötig, nur wie ? :kratz:
Jeannielein
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2940
Registriert: 02.06.2009 22:27
Land: Deutschland

Beitragvon dip » 26.02.2010 10:36

Etwas Watte um den Finger wickeln und mit Babyöl anfeuchten damit in die Ohren gehen. So hat es uns unser TA gezeigt.
dip
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1508
Registriert: 21.06.2007 19:19
Wohnort: Berlin
Katzenrasse: 1 BKH 1BLH
Land: Deutschland

Beitragvon User 1341 » 26.02.2010 10:37

Hallo,
eigentlich sollte man den Ohrenschmalz nicht schon von weitem erkennen können. Wenn zuviel davon produziert wird, läuft man Gefahr, daß die Ohren nicht mehr ausreichend belüftet werden und sich dann evtl. Bakterien festsetzen können. Und das fördert dann wieder das Auftreten von Entzündungen.
Wir haben sehr gute Erfahrungen mit Otifree gemacht. Das ist eine Flüssigkeit, die den Katzen ins Ohr gegeben wird. Dann die Ohren ein wenig durchkneten, die obere Ohrmuschel auswischen und den Rest machen die Tiere durch Schütteln selber. Wir machen das einmal im Monat bei Tieren die übermäßig Schmalz produzieren.
Vorteil. Das Mittel enthält keinerlei Alkohol, ist auf Kräuterbasis hergestellt und ist einfach anwendbar.
Man muß auch nicht groß mit den Tieren herumhantieren. Rein, einmassieren und gut. :daum: Für alle Beteiligten die schonendste Methode.
Wir haben es über die TK bekommen. Ob man es über die Apotheke bekommt wissen wir nicht.
User 1341
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 3466
Registriert: 18.12.2008 21:19

Beitragvon LeMag » 26.02.2010 11:04

also loui hatte ja ohrmilben und deshalb sehr viel ohrenschmalz in seinen kleinen öhrchen, zum teil produziert er heute immer noch zu viel ohrenschmalz. eigentlich habe ich das immer versucht mit einem weichen tuch ein wenig wegzuwischen.

unser Ta machte da aber mit ohrstäbchen und als ich ihn fragte ob ich auch normale Qtips nehmen könnte oder wie ich das machen sollte hat er gesagt, das man mit den qtips nicht soweit ins ohr kommt, das man das trommelfell erreicht.
seitdem mache ich das ganz vorsichtig mit diesen dingern und es klappt auch ganz gut, aber die katzen müssen natürlich mitspielen :daum:
lg von elisa mit leni,maggie und loui

Bild

die augen einer katze sind fenster, die uns in eine andere welt blicken lassen (aus irland)
LeMag
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1677
Registriert: 08.10.2009 21:00
Wohnort: Bochum
Katzenrasse: EKH
Land: Deutschland

Beitragvon Poisonheart1972 » 26.02.2010 11:39

Im Fressnapf bekommt man z.b auch so einen Augen und Ohreiniger. Davon etwas auf einen Wattebausch und die Ohren ausreiben geht auch :smile1: .
Poisonheart1972
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 3904
Registriert: 21.01.2008 12:52

Beitragvon Quiz » 26.02.2010 11:44

oki, dass hört sich alles gut an. werde ich gleich mal probieren.
hmm ob ich davon wohl ein foto machen kann?
ich probiere es einfach mal.


edit: nee foto geht nicht alleine zu machen.
tuch oder qtip geht auch nicht.
ich werde auch mal schauen das ich so tropfen bekomme.

danke jedenfalls für die tipps

lg
Zuletzt geändert von Quiz am 26.02.2010 12:02, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Quiz
Katzenkenner
Katzenkenner
 
Beiträge: 240
Registriert: 08.09.2009 21:16
Wohnort: München
Katzenrasse: Britisch Kurzhaar
Land: Deutschland

Beitragvon Jeannielein » 26.02.2010 11:45

Ich hole den Katzen so einen Ohrreiniger, hört sich einfach am besten an, im kleinen Katzen Öhrchen mit nem Qtipp rum zu hantieren halte ich für nicht so gut.

Meine Katzen haben nicht wirklich was in den Öhrchen, nur soooo ein ganz kleines bisschen *-* ;D
Jeannielein
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2940
Registriert: 02.06.2009 22:27
Land: Deutschland

Beitragvon agnetae » 26.02.2010 14:38

hallo
du darfst auf keinen fall mit q-tipps in die ohren rein auch besser nicht in die ohrmuschel weil katzen ja relativ schnell ihr köpfchen bewegen können und schon ist es passiert.

ich drehe von einem küchenpapier oder papiertaschentuch so eine art spitz (der weich ist) und gehe damit ganz vorsichtig im öhrchen putzen, dabei streichle ich mit der anderen hand immer hinter den öhrchen und spreche beruhigend mit meinen zwei jungs. zudem habe ich beim ta einen ohrreiniger gekauft davon gebe ich ein zwei tropfen auf das haushaltpapier und schon ist alles sauber. das "reinkneten" des ohrreinigers ist relativ wichtig weil er sich dadurch gut verteilt, aber immer erst mit dem küchenpapier gut reinigen. watte würde ich persönlich nicht nehmen weil es da immer flusen geben kann die hängenbleiben.

wenn du in dem braunen belag etwas krabbeln siehst, dann sind das ohrenmilben und die bedürfen dann tierärztlicher hilfe.
agnetae
 

Beitragvon Gucci » 26.02.2010 14:43

Also bei Gucci sieht man auch nicht wirklich was,aber gu6te Frage.
Werde glaub ich auch nachher mal beui Fressnapf gucken,ob man dort was bekommt :)
Liebe Grüße von Jessy & Jerry
Bild

♥ Gucci und Tom für immer im Herzen ♥
Benutzeravatar
Gucci
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2579
Registriert: 12.11.2009 21:36
Wohnort: Kreis Wesel
Katzenrasse: Europäische Kurzhaar
Land: Deutschland

Beitragvon Quiz » 26.02.2010 15:54

also krabbeln habe ich nichts gesehen.

ist irgendwie nur braun krustig.
aber wie gesagt sie kratzen nicht an ihren ohren.
habe ich im grunde noch nie wirklich beobachten können und ich hatte durch mein urlaub nun genügend zeit.

aber ich denke ich werde mal zu ta gehen und mir zeigen lassen wie man das sauber macht bzw was es ist.
ich bin schließlich ein totaler anfänger in solchen sachen.

lg
Bild
Quiz
Katzenkenner
Katzenkenner
 
Beiträge: 240
Registriert: 08.09.2009 21:16
Wohnort: München
Katzenrasse: Britisch Kurzhaar
Land: Deutschland

Beitragvon User 1341 » 26.02.2010 18:46

Hallo,
noch einml kurz zur genaueren Erläuterung.
Mit dem Mittel machen wir nur mit einem Zewa-Tuch, o. ä. das Ohr oberhalb des Gehörganges. Also nur die Spitze.
An der Flasche selbst ist die Spitze aus Gummi. Diese wird nur ein wenig in den Gehörgang gesteckt und dann drückt man einige Tropfen ins Ohr. Danach wird es durchgeknetet und fertig.
Die Flüssigkeit ist mit Ölen durchsetzt, sodaß sich die Ablagerungen am Ohr lösen und leicht nach außen geschüttelt werden können. Das nehmen wir, nach vielen anderen Experimenten, schon über ein Jahr und wir haben keine Probleme mehr. Vorher gab es hier und da einmal leichte Entzündungen. Heute, einmal im Monat bei den Katzen durchgeführt, die es brauchen, haben wir keinerlei Last mehr mit diesen Dingen.
Das geht letztlich alles so schnell, daß die Minkies das kaum mitbekommen. :daum:
User 1341
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 3466
Registriert: 18.12.2008 21:19

Beitragvon Quiz » 27.02.2010 14:31

*winke*

hallo ihr lieben,

wir waren heute beim ta. beide sind äußerlich gesund.
die ohren sind auch frei. es war wirklich nur ohrenschmalz.
habe von der ta gleich mal ein ohrmittel mitbekommen.

keanu hat wohl leicht gerötetes zahnfleisch und relativ große lymphdrüsen (ist aber ein anderes thema) ansonsten sind beide wohl schön gepflegt und gesund.

also dann danke für eure tipps
lg quiz
Bild
Quiz
Katzenkenner
Katzenkenner
 
Beiträge: 240
Registriert: 08.09.2009 21:16
Wohnort: München
Katzenrasse: Britisch Kurzhaar
Land: Deutschland

Beitragvon Jeannielein » 27.02.2010 15:24

Soo, meine Omi hat den Katzen heut so n Ohrenmittel bei Fressnapf gekauft, habs denen ins Öhrchen getröpfelt, sie haben es gehasst, Crispy ist total durchgedreht -.- hoffe das hilft nun auch, sie lässt sich grad nicht anfassen :roll:

Ist es schlimm, wenn etwas davon in´s Gesicht tropft ?
Jeannielein
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2940
Registriert: 02.06.2009 22:27
Land: Deutschland

Beitragvon Poisonheart1972 » 27.02.2010 15:53

Wenn das , das ist was ich auch habe aus dem Fressnapf würde ich das so nicht ins Ohr Träufeln , das ist ja find ich viel zu flüssig. Lieber auf ein weiches Tuch und Ohr ausreiben. Normal müsste das auch so reichen.
Bei unseren habe ich noch keine schmutzigen Ohren feststellen können. Wohl aber das die beiden sich gegenseitig die Ohren schon mal aus schlecken. Hmmmm wie lecker :ko: .
Poisonheart1972
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 3904
Registriert: 21.01.2008 12:52

Nächste

Zurück zu Katzen-Pflege



  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Ohrenpflege