Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Fellpflegehandschuh?

Forum zur Katzenpflege (Fellpflege, Krallenpflege, Ohrpflege, Zahnpflege, Augenpflege, usw)

Beitragvon Tiernaerrin83 » 01.03.2010 05:02

Hallo!

Ich hab da son kleines Problem mit meiner Alisha! Sie mag es nicht wirklich gebürstet zu werden. Sie haut ab sobald sie sieht das ich Kamm und Bürste raushole. Klar bekomme ich sie trotzdem gebürstet....aber nicht so oft wie es nötig wäre. Nun frage ich mich ob diese Fellpflegehandschuhe (weiss nicht wie sie genau genannt werden) wirklich was nutzen?? Wisst ihr was ich meine? So Handschuhe mit so gumminoppen dran!! Ich kann mir vorstellen das sie davor nicht abhaut, weil es ja wie streicheln ist. Nur nutzen diese kurzen noppen wirklich was? Bekomme ich damit genügen "alte" Haare weg? Ich kann mir das nur so schlecht vorstellen. Und da es ja aus Gummi ist, zieht das nicht ? Also das es wehtut? Hat jemand erfahrungen mit diesen dingern?
Bild

Bild
Benutzeravatar
Tiernaerrin83
Katzenkenner
Katzenkenner
 
Beiträge: 223
Registriert: 28.02.2010 01:06
Katzenrasse: keine Rasse
Land: Deutschland

Beitragvon LeMag » 01.03.2010 10:02

also ich hab auch so ein ding, das funktioniert auch gut,also die haare bleiben gut daran hängen und sowas.

leider spielen meine katzen da nicht mit, die finden den handschuh blöder als die bürste, aber ein versuch ist es wert, zur not kannste den handschuh ja dann bei deinen hunden verwenden :wink:
lg von elisa mit leni,maggie und loui

Bild

die augen einer katze sind fenster, die uns in eine andere welt blicken lassen (aus irland)
LeMag
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1677
Registriert: 08.10.2009 21:00
Wohnort: Bochum
Katzenrasse: EKH
Land: Deutschland

Beitragvon speedy » 01.03.2010 13:59

Ich hatte mir auch so ein Handschuh geholt.Meine Drei finden das Ding total sch.... :mrgreen:
speedy
Katzenkenner
Katzenkenner
 
Beiträge: 264
Registriert: 06.12.2009 18:48
Wohnort: In der nähe von Bamberg
Katzenrasse: eur.und brit.kurzhaa
Land: Deutschland

Beitragvon Guste » 01.03.2010 14:31

Hallöchen :smile1:
Ich habe für meine beiden auch so einen Handschuh gekauft!
Leider finden "Ihn"beide total blöd!
Da kann ich besser mit Kamm und Bürste dem Fell zu Leibe rücken!
Was manchmal auch nicht gerade einfach ist,weil beide nicht gerne gebürstet werden :oops:
Lieben Gruss Guste
Guste
Katzenkenner
Katzenkenner
 
Beiträge: 233
Registriert: 17.01.2010 16:41
Katzenrasse: Europäische Kurzhaar
Land: Deutschland

Beitragvon agnetae » 01.03.2010 16:27

ich machs bei meinen so das sich es erstmal spielerisch aufbaue d.h. ich setze mich neben sie und nehme einen ganz weichen flauschigen waschhandschuh und einige feine leckerlis die sie gerne mögen...nun wird gestreichelt von blosser hand und mit dem waschhandschuh - dann gibt es mal ein leckerli und dann kommt das nächste mal eine weiche bürste mit dazu...usw. bis die katzen merken wie wohltuend so eine massage sein kann.

wenn man katzen dran gewöhnt, dass sie täglich gebürstet werden dann mögen die das eigentlich ganz gern. also mein rojito kommt immer gleich angerannt wenn ich mit der weichen katzenbürste rufe *schnurr*
agnetae
 

Beitragvon User 1341 » 01.03.2010 17:31

Hallo Bia,
ich kann mir kaum vorstellen, daß so ein Handschuh mit Gumminoppen mehr zieht, als Bürste oder Kamm.
Über kleine Knötchen rutscht er eher weg und nimmt dabei immer Haare mit. Also ja öfter über das Knötchen gestreichelt wird, umso mehr Haare nimmt er nach und nach mit. Das ist eigentlich die sanftere Methode, im Vergleich zu Kamm oder Bürste, die da ja manchmal recht ruppig im Knötchen hängenbleiben können.
Unseren Teddy allerdings kann ich davon auch nicht überzeugen. Auf dem Rücken und am Kopf ist alles OK. Aber wehe der Bauch soll gekämmt werden. Da streikt er. :D
User 1341
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 3466
Registriert: 18.12.2008 21:19

Beitragvon Tiernaerrin83 » 01.03.2010 18:47

@ all: danke für eure Antworten

agnetae hat geschrieben:ich machs bei meinen so das sich es erstmal spielerisch aufbaue d.h. ich setze mich neben sie und nehme einen ganz weichen flauschigen waschhandschuh und einige feine leckerlis die sie gerne mögen...nun wird gestreichelt von blosser hand und mit dem waschhandschuh - dann gibt es mal ein leckerli und dann kommt das nächste mal eine weiche bürste mit dazu...usw. bis die katzen merken wie wohltuend so eine massage sein kann.

wenn man katzen dran gewöhnt, dass sie täglich gebürstet werden dann mögen die das eigentlich ganz gern. also mein rojito kommt immer gleich angerannt wenn ich mit der weichen katzenbürste rufe *schnurr*


Mein kater kommt auch immer angerannt wenn er die Bürste sieht. Er forderts sich das auch ein. Bei meiner Alisha ist das gaaanz anders...selbst als kleene Mietze wollte sie das nie..da hilft kein Spielen, kein Leckerli...einfach nix.

Meine Tiere bürste ich täglich, nur bei Alisha kann es wirklich sein das es nur alle 2-3 Tage ist. Ich könnte sie zwar dazuzwingen und sie festhalten, aber das möchte ich nicht!!

Ich hatte eine Nachbarin gefragt (hat auch 2 Mietzen) ob sie mit dem Bürsten Probleme hat. Sie sagt Nein, da sie ihre katzen selten bürstet, sie aber stattdessen mit dem Staubsauger absaugt. Darf man das eigentlich? Also ich würde es allein schon aus dem Grund nicht tun, da meine Mietzen Angst vor dem Sauger haben! Ihre haben laut ihrer Aussage keine Angst davor! Kann das dem Fell nicht schaden? Ich könnte mir vorstellen das es mehr Haare ablöst, die eigentlich dran bleiben sollten! Oder bilde ich mir das ein??!! Hat da jemand erfahrung mit? Denn wenn das wirklich schaden würde, würde ich ihr das gerne sagen!
Bild

Bild
Benutzeravatar
Tiernaerrin83
Katzenkenner
Katzenkenner
 
Beiträge: 223
Registriert: 28.02.2010 01:06
Katzenrasse: keine Rasse
Land: Deutschland

Beitragvon history » 01.03.2010 19:30

Ich verwende diesen Handschuh seit fast einem Jahr,Lady ist richtig süchtig danach.
Das wir das tägliche aus streicheln vergessen können ist praktisch unmöglich.
Lady bleibt im Waschbecken des Bades so lange sitzen bis es gemacht wird.
Ich habe es vor kurzen mal gefilmt,das Video hatte ich auch schon in Ladys Tagebuch eingestellt.
Es ist zwar etwas zu Dunkel aber trotzdem kann man sehen wie sie es genießt.
Ich setze es mal hier rein.
http://www.myvideo.de/watch/7340721
V.G.Dieter Klaus & Co
Bild
http://www.pfoetchenverein-dessau.de/news.php
Katzen sind keine Haustiere, sie haben nur Personal trotzdem sind der Ruhepol unserer Seele!
Benutzeravatar
history
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2135
Registriert: 13.06.2009 19:37
Wohnort: Gotha/Thüringen
Katzenrasse: EK
Land: Deutschland

Beitragvon User 1341 » 01.03.2010 19:42

Tiernaerrin83 hat geschrieben:@ all: danke für eure Antworten

...? Also ich würde es allein schon aus dem Grund nicht tun, da meine Mietzen Angst vor dem Sauger haben! Ihre haben laut ihrer Aussage keine Angst davor! Kann das dem Fell nicht schaden? Ich könnte mir vorstellen das es mehr Haare ablöst, die eigentlich dran bleiben sollten! Oder bilde ich mir das ein??!! Hat da jemand erfahrung mit? Denn wenn das wirklich schaden würde, würde ich ihr das gerne sagen!

Dabei gehen nicht zu viele Haare verloren, da die meiste Saugkraft dadurch verloren geht, daß man das Ende ja schräg hält und somit mehr Luft saugt.
Dazu zeige ich Dir mal was. Und Du sagst mir dann hinterher, ob das gequält aussieht. :mrgreen:



Das ist unsere Lea. Sie liebt es geradezu abgesaugt zu werden. Wenn dann noch eine Nagelbürste dazukommt, ist Ihr Glück vollkommen. :mrgreen:
Mit viel Geduld kann man auch ängstliche Katzen an den Staubsauger gewöhnen. Wenn einige von unseren nur die Anstalten machen zu flüchten, wird mit dem Sauger umgehend der Rückzug angetreten. Und schon bleiben sie da wo sie sind. Das immer wieder wiederholen und immer ein kleines Stück näher. Irgendwann klappt das dann. Das laute Ding wird zwar immer noch mißtrauisch beäugt, aber man bleibt wo man ist.
User 1341
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 3466
Registriert: 18.12.2008 21:19

Beitragvon agnetae » 01.03.2010 19:45

Tiernaerrin83 hat geschrieben:@
Ich hatte eine Nachbarin gefragt (hat auch 2 Mietzen) ob sie mit dem Bürsten Probleme hat. Sie sagt Nein, da sie ihre katzen selten bürstet, sie aber stattdessen mit dem Staubsauger absaugt. Darf man das eigentlich? Also ich würde es allein schon aus dem Grund nicht tun, da meine Mietzen Angst vor dem Sauger haben! Ihre haben laut ihrer Aussage keine Angst davor! Kann das dem Fell nicht schaden? Ich könnte mir vorstellen das es mehr Haare ablöst, die eigentlich dran bleiben sollten! Oder bilde ich mir das ein??!! Hat da jemand erfahrung mit? Denn wenn das wirklich schaden würde, würde ich ihr das gerne sagen!


gibt ja sauger mit einer speziellen tierdüse...also wenn katzi keine angst davor hat.
anstatt leckerli kannst du das mal mit einer tube thonmousse versuchen, das mögen katzen meistens sehr und dazu gleichzeitig zu bürsten versuchen...vielleicht klappt es dann.
agnetae
 

Beitragvon Tiernaerrin83 » 01.03.2010 20:23

@ Lester: Gut zuwissen das der Staubsauger nicht schadet. Nein ich finde nicht das es gequält aussieht....habe allerdings auch nicht gemeint das man das Tier dadurch vielleicht quälen würde. Ich hatte nur mal gehört, das es zuviele Haare ablöst und das Haaren dann noch schlimmer wird...gut wenn dem nicht so ist.

@ agnetae: ich habs schon mit sovielem ausprobiert. Am liebsten mögen meine beiden diese maltpaste...sie sind sehr sehr gierig danach...ich muss immer aufpassen das sie mir die tube nicht aus der hand reissen...Hab auch damit versucht die katze gleichzeitig zu füttern und zu bürsten. Fehlanzeige! Ich werd einfach noch mehr ausprobieren müssen...denn für mich ist das Bürsten alle 2-3 Tage zu wenig...denn dafür haart sie zu stark!
Bild

Bild
Benutzeravatar
Tiernaerrin83
Katzenkenner
Katzenkenner
 
Beiträge: 223
Registriert: 28.02.2010 01:06
Katzenrasse: keine Rasse
Land: Deutschland

Beitragvon Poisonheart1972 » 02.03.2010 06:39

Bei den normalem Ehk ist das kein Problem wenn sie nicht sooft gebürstet werden :smile1: .
Poisonheart1972
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 3904
Registriert: 21.01.2008 12:52

Beitragvon agnetae » 02.03.2010 09:49

mir ist noch eine weitere möglichkeit dazu eingefallen - kannst versuchen deine katzen mit dem clicker aufs bürsten zu konditionieren, dazu muss es natürlich eine feine belohnung geben, also bei unseren funktioniert solches einwandfrei oder für ein spieli ist deine katze vielleicht auch zu haben. ich denke aber, dass vieles über die gewohnheit läuft wenn sie merkt wie gut ihr das tut und sie jeden tag so eine massage erhält ist sie vielleicht zu begeistern...

ich hatte vorher auch eine langhaarkätzin der ich es mit dem clicker "verklickert" habe :D
agnetae
 

Beitragvon Baghira P. » 04.05.2010 19:10

Hallo!!

Ich bin jetzt stolze Besitzerin des Furminators (de luxe) und ich bin so was von begeistert!!
Hab ihn gleich an Pauli getestet - bin richtig erschrocken, was da an Unterwolle rausgekommen ist! :shock: Pauli liebt das Teil und sich gedreht und geschnurrt. Er hat mir genau gezeigt, wo ich noch Bürsten soll.
Bei Baghira kam auch ganz schön was raus. Wenn man die Menge an Haaren gesehen hat, hätt' man meinen können, ich hätte beide geschoren! Dafür glänzen sie jetzt um die Wette!!!
Bin echt begeistert!!! :daum:
VOR LANGER ZEIT WURDEN KATZEN ALS GÖTTER VEREHRT - SIE HABEN ES BIS HEUTE NICHT VERGESSEN
Liebe Grüsse Isabella &

Bild
Benutzeravatar
Baghira P.
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2285
Registriert: 29.09.2009 18:42
Wohnort: Passau
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Beitragvon Jeannielein » 04.05.2010 19:24

Oh super, Isabella, also hat sich meine Empfehlung doch gelohnt oder ?! :daum:

In manchen Dingen muss man einfach mehr Geld investieren, es lohnt :D
Jeannielein
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2940
Registriert: 02.06.2009 22:27
Land: Deutschland

Nächste

Zurück zu Katzen-Pflege



  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Fellpflegehandschuh?