Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Meine Katze bekommt nackte stellen

Forum zur Katzenpflege (Fellpflege, Krallenpflege, Ohrpflege, Zahnpflege, Augenpflege, usw)

Beitragvon jessica73 » 25.04.2011 08:32

Hallo,
ich habe jetzt gesehen das mein Joshie 16 jahre am bauch und an den pfoten nackte stellen bekommt, im internet habe ich gelesen das das viele katzen in dem alter bekommen. Was kann ich da machen? ich geh natürlich jetzt die woche zum tierarzt, vielleicht wisst ihr ja auch ein gutes mittel was bei Eurer geholfen hat.

Vielen dank
Jessica
Ja ich weiß das ich viele schreib Fehler habe aber irgendwann ergibt das bestimmt ein Lösungswort
jessica73
Löwenbändiger
Löwenbändiger
 
Beiträge: 83
Registriert: 14.04.2011 11:00
Wohnort: Gelsenkirchen
Katzenrasse: EHK
Land: Deutschland

Beitragvon LilliMarleen » 25.04.2011 09:59

Hallo jessica,
meine alte Dame Anouk hat das auch. Sie ist am Bauch auch recht kahl. Mein TA sagt, sie würde sich da selber quasi kahl lecken und es wäre eine nervöse Störung, die man zwar mit Medikamenten behandeln kann, aber wenn es ihr damit gut geht, nicht unbedingt muss, weil es da wohl auch Nebenwirkungen gibt.

Ich meine, in den letzten Monaten ist es auch wieder besser geworden und bin gespannt, was die anderen Dir hier raten. Wäre ja toll, wenn sich da noch was finden ließe, ohne dass es sie sonst irgendwie beeinträchtigt.

Viele Grüße aus Köln
- Moni
Man lebt und lernt. Andernfalls lebt man nicht lang.
Lazarus Long von Robert A. Heinlein
Http://www.haselnusshof.de
Moni auf google+
Benutzeravatar
LilliMarleen
Katzenfreund
Katzenfreund
 
Beiträge: 156
Registriert: 21.11.2010 23:47
Wohnort: Köln
Katzenrasse: trad. Balinesen/ Tha
Land: Deutschland

Beitragvon Trollinger » 25.04.2011 10:14

jessica73 hat geschrieben:Hallo,
, im internet habe ich gelesen das das viele katzen in dem alter bekommen.


Hallo,

hast du hierzu mal die Quelle zum nachlesen? Würde mich interessieren.

Interessanterweise ist das bei meiner alten Hauskatze auch. Allerdings leckt sie nicht, ich habe sie sehr genau beobachtet, weil ich das über einen Vortrag auch erst vermutete und dem auf den Grund gehen wollte, denn lecken ist eine Stresshandlung und wäre somit nicht gut, zumal daraus auch offene Stellen entstehen können.
LG, Simone
Benutzeravatar
Trollinger
Löwenbändiger
Löwenbändiger
 
Beiträge: 94
Registriert: 27.01.2011 20:15
Wohnort: Remseck a.N.
Katzenrasse: Burma, Perser, Hausk
Land: Deutschland

Beitragvon Fritz&Co » 25.04.2011 11:13

Hallo,

unsere ältere Dame Lisa hatte auch massive Probleme damit. Wir haben den Rat unseres TA befolgt und haben seitdem ist Ruhe.

Einige ältere Katzen haben große Schwierigkeiten mit Wurmbefall, trotz regelmässigen entwurmens.In manchen Fällen kann es tatsächlich bei Wurmbefall zu solchen "Leckattacken" (eigentlich ist es ein Hautjucken, dass das Lecken verursacht) kommen.
Man nehme 3 Stück PROFENDER (Wurmmittel zum in den Nacken träufeln ) und gibt alle 2 Wochen eine Packung.
Dazu 3 Stück FRONTLINE ( Floh-Zecken-und Herzwurmmittel ) und träufelt es der Katze in der Woche in den Nacken, wo sie kein Wurmmittel bekommt. Also eine woche Profender, eine Woche Frontline.
Dazu würde ich die Vitaminpaste von Gimpet täglich füttern.
Benutzeravatar
Fritz&Co
Löwenbändiger
Löwenbändiger
 
Beiträge: 92
Registriert: 05.04.2010 18:02
Katzenrasse: reinrassige Schmuser
Land: Deutschland

Beitragvon jessica73 » 25.04.2011 22:41

Hallo Trollinger,

die seite hatte ich aus zufall gefunden gehab sie aber nicht abgespeichert und jetzt find ich sie nicht mehr, ich guck aber noch mal wenn ich sie finde sag ich dir bescheid.

Mein Joshie leckt sich nämlich auch nicht sie putzt sich ganz normal , sie hat auch kein ausschlag oder trockende stellen . Die stellen fühlen sich wie immer an.
Ja ich weiß das ich viele schreib Fehler habe aber irgendwann ergibt das bestimmt ein Lösungswort
jessica73
Löwenbändiger
Löwenbändiger
 
Beiträge: 83
Registriert: 14.04.2011 11:00
Wohnort: Gelsenkirchen
Katzenrasse: EHK
Land: Deutschland

Beitragvon Schlumpfine » 26.04.2011 00:16

Fritz&Co hat geschrieben:Hallo,

unsere ältere Dame Lisa hatte auch massive Probleme damit. Wir haben den Rat unseres TA befolgt und haben seitdem ist Ruhe.

Einige ältere Katzen haben große Schwierigkeiten mit Wurmbefall, trotz regelmässigen entwurmens.In manchen Fällen kann es tatsächlich bei Wurmbefall zu solchen "Leckattacken" (eigentlich ist es ein Hautjucken, dass das Lecken verursacht) kommen.
Man nehme 3 Stück PROFENDER (Wurmmittel zum in den Nacken träufeln ) und gibt alle 2 Wochen eine Packung.
Dazu 3 Stück FRONTLINE ( Floh-Zecken-und Herzwurmmittel ) und träufelt es der Katze in der Woche in den Nacken, wo sie kein Wurmmittel bekommt. Also eine woche Profender, eine Woche Frontline.
Dazu würde ich die Vitaminpaste von Gimpet täglich füttern.


Und hinterher ist die arme Katze vollgepumpt mit Chemie....
Niemals würde ich einer Hauskatze ein Spoton präperat geben. Schon gar nicht gegen Flöhe und Zecken.
Nicht wenn die Katze zudem Hautprobleme hat.

1. Kot untersuchen (Sammelkotprobe von mehren Tagen)
2. gezielt gegen die Würmer vorgehen, wenn vorhanden.


Es ist bekannt in der Naturheilmedizin, das der Körper von innen nach außen verlagert.
Juckreiz ist bei alten Katzen nur ein Symptom für etwas anderes.
Oft kann es mit einer Erkrankung Nieren, der Leber oder einer anderen Erkrankung zusammen hängen.

Ich würde ein großes Blutbild machen lassen und schauen was die Werte sagen.
Sicherlich muß aber auch etwas gegen den Juckreiz unternehmen und würde da homöopathisch an die Sache ran gehen.
Ganz wichtig ist be alten Tieren eine Stärkung des Immunsystems das einher geht mit einer Darmsanierung, da dort das Imunsystem seinen Hauptsitz hat.
Es grüßt euch Astrid und ihre Koratrasselbande!

Bild
Benutzeravatar
Schlumpfine
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3034
Registriert: 23.11.2007 14:19
Wohnort: Mannheim
Katzenrasse: Korat
Land: Deutschland

Beitragvon Sahneschnitte » 26.04.2011 05:28

Unser Gustav hat ca. 3 Wochen vor dem Tod unseres Sammy damit bekonnen. Er zupfe sich das Fell am Rücken bis runter zum Schwanz heraus.
Blutbild und auch ansetze einer Pilzkultur und Biopsie haben nichts gebracht.
Alles war in Ordnung, unsere THP hat ihm dann Globolis gegeben und nun seit ca. 3 Wochen hat er aufgehört damit.
Wir schwören auf unsere THP und deren Mittel.
wir sind zwei Dosi und unsere 6 Kater- Digger - Gustav - Öhrchen - Herr Krause - Calor - Crümel und unsere beiden Sternenkater Prinz Charly und Sahneschnitte Sammy.

Schaut doch mal auf www.cats-convenience.net, wir würden uns freuen
Benutzeravatar
Sahneschnitte
Katzenkenner
Katzenkenner
 
Beiträge: 262
Registriert: 26.01.2011 11:35
Katzenrasse: Savannah-Tonki-Siam
Land: Deutschland

Beitragvon jessica73 » 26.04.2011 08:32

ich bin auch ein großer freund von Globolis die nehme ich immer , und bei den katzen haben sie auch schon oft geholfen :daum:
Ja ich weiß das ich viele schreib Fehler habe aber irgendwann ergibt das bestimmt ein Lösungswort
jessica73
Löwenbändiger
Löwenbändiger
 
Beiträge: 83
Registriert: 14.04.2011 11:00
Wohnort: Gelsenkirchen
Katzenrasse: EHK
Land: Deutschland

Beitragvon Bettyjockebina » 26.04.2011 10:24

Ich bin total platt, wenn ich lese, dass ein TA Frontline und Profender in so eine Menge empfiehlt. Das Zeug ist hoch giftig !!! und schadet in solchen Mengen nicht nur den Schädlingen!

Mein alter Kater(22 Jahre) hat auch solche kahl geleckten Stellen gehabt. Der Tierarzt konnte keinen plausiblen Grund dafür finden. Ich denke, dass man, wenn man alte Katzen hat sinnvollerweise das Futter auf Seniorenfutter umstellen kann, dem Tier mit ganz viel Liebe und sehr viel Ruhe Ablenkung verschaffen kann, wenn es sich zu sehr leckt.
Wenn die Stellen richtig wund werden, muss man dann doch zum Tierazt, da diese Stellen sich dann auch entzünden können.
Grundsätzlich würde ich in so einem Fall ein gutes Buch suchen, wo auf den besnderen Umgang mit Senioren eingegangen wird.Auch auf die gesundheitlichen Aspekte!
Aber ich denke auch, wenn das Blutbild nicht ergibt und es keinen anderen plausibelen Grund gibt - dann muss man wohl damit leben, dass der Körper eines Seniors langsam immer hinfälliger wird. Das bezieht sich auch auf Haarkleid und Haut.
Ich liebe Katzen, weil ich mein Heim liebe und sie nach einer Weile dessen sichtbare Seele werden. Jean Cocteau
Benutzeravatar
Bettyjockebina
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1891
Registriert: 15.01.2009 18:36
Katzenrasse: Karth. u. Schildpatt
Land: Deutschland

Beitragvon jessica73 » 26.04.2011 10:59

ich war jetzt beim arzt mit Joshie und der kann nichts finden er hat noch blut abgenommen da soll ich morgen früh noch mal anrufen. Der arzt hat sie ganz nach geguckt sie schleckt sich vieleicht zwei mal am tag so wie früher auch, sie hat ganz normale haut nichts wund und ein leichten fell flaum ist noch da. Der arzt meint das das ganz viele katzen haben und das im den alter vorkommen kann, man kann ihnen dann lachsöl geben. Aber er sagt auch man soll von dem öl keine wunder erhoffen.
Ich gebe schon eine ganze zeit Senioren futter und sie bekommt auch regelmässig ihre multi vitamin extra paste.
Ja ich weiß das ich viele schreib Fehler habe aber irgendwann ergibt das bestimmt ein Lösungswort
jessica73
Löwenbändiger
Löwenbändiger
 
Beiträge: 83
Registriert: 14.04.2011 11:00
Wohnort: Gelsenkirchen
Katzenrasse: EHK
Land: Deutschland

Beitragvon Bea » 26.04.2011 11:33

wir pumpen unsere Tiere nur mit hochgiftigen Substanzen voll, was denkt ihr denn... :roll:
Liebe Grüße

Bea

Fehler sind wie Berge. Man steht auf dem Gipfel seiner eigenen und redet über die der anderen.

Benutzeravatar
Bea
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2784
Registriert: 08.04.2010 14:53
Katzenrasse: 2 Bugattibärchen
Land: Deutschland

Beitragvon jessica73 » 27.04.2011 15:50

Hallo,
hab heute beim arzt angerufen und das bludbild hat nichts ergeben auser das sie kern gesund ist
Ja ich weiß das ich viele schreib Fehler habe aber irgendwann ergibt das bestimmt ein Lösungswort
jessica73
Löwenbändiger
Löwenbändiger
 
Beiträge: 83
Registriert: 14.04.2011 11:00
Wohnort: Gelsenkirchen
Katzenrasse: EHK
Land: Deutschland

Beitragvon Bettyjockebina » 02.05.2011 06:48

Die Idee mit dem Lachsöl ist ganz gut, denke ich! Bei Schlecker kannst Du diese Fischölkapseln kaufen. Die halten viel länger frisch, als das Öl in Flaschen. Ich habe damals für meinen Kater immer eine Kapsel am Tag mit einer Nadel aufgepiekt und den Inhalt übers Futter geträufelt, schön vermischt und - guten Appetit.
Paule hat es gerne gefressen. Aber es ist auch kein Jungbrunnen für alternde Katzen.
Das leider nicht! :cry:
Ich liebe Katzen, weil ich mein Heim liebe und sie nach einer Weile dessen sichtbare Seele werden. Jean Cocteau
Benutzeravatar
Bettyjockebina
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1891
Registriert: 15.01.2009 18:36
Katzenrasse: Karth. u. Schildpatt
Land: Deutschland

Beitragvon jessica73 » 02.05.2011 10:04

ja das mit den Kapseln ist besser ich werd mal gucken habe jetzt schon eine flasche gekauft Du hast recht man will und kann die ja nicht so lange geöffnet stehen lassen.

LG
Jessica
Ja ich weiß das ich viele schreib Fehler habe aber irgendwann ergibt das bestimmt ein Lösungswort
jessica73
Löwenbändiger
Löwenbändiger
 
Beiträge: 83
Registriert: 14.04.2011 11:00
Wohnort: Gelsenkirchen
Katzenrasse: EHK
Land: Deutschland

Beitragvon Kathy88 » 01.06.2011 10:10

In manchen Situationen ist es die Rede von der Ernährung oder vom Stress. Auf jeden Fall, am besten ist es wenn man direkt zum TA geht .. er weiss sicher bescheid was los ist
Kathy88
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 4
Registriert: 01.06.2011 10:06
Katzenrasse: Bombay
Land: Deutschland

Nächste

Zurück zu Katzen-Pflege



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Meine Katze bekommt nackte stellen